Werder Bremen – Wolfsburg, Tipp: Beide treffen – 05.10.2018

Bleibt Werder weiterhin zu Hause ungeschlagen?

/
Kohfeldt (Werder Bremen)
Florian Kohfeldt (Werder Bremen) © G

Spiel: Germany Werder BremenGermany Wolfsburg
Tipp: Treffen beide Teams? Ja
(Endergebnis: 2:0)
Wettbewerb: Bundesliga
Datum: 05.10.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettquote: 1.66* (Stand: 04.10.2018, 10:18)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 5 Units

Zur Bet365 Website

Der 7. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 wird am Freitagabend im Weserstadion mit der Partie zwischen dem SV Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg eröffnet. Beide Teams sind vor allem im Vergleich mit den letzten Jahren sehr ordentlich in die neue Saison gestartet. Die Bremer stehen aktuell mit elf Punkten auf Platz fünf. Wolfsburg liegt mit neun Punkten zwei Plätze dahinter. Am letzten Spieltag kassierte Werder mit dem 1:2 in Stuttgart die erste Saisonniederlage. Wolfsburg spielte zu Hause 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach. Im direkten Vergleich konnte Werder vier der letzten fünf Duelle gewinnen. Setzt sich diese Serie am Freitag fort? Im Weserstadion gab es bisher zwischen SVW und VfL zehn Heimsiege, zwei Remis und neun Auswärtserfolge. Die Wettbasis präsentiert eine Analyse zu der Bundesliga-Partie Werder Bremen vs. Wolfsburg. Für den Tipp „Beide treffen“ haben wir tolle Wettquoten gefunden.

 

Formcheck Werder Bremen

Am letzten Wochenende musste der SVW mit dem 1:2 in Stuttgart die erste Pleite in der neuen Spielzeit hinnehmen. Stuttgart ging mit seiner einzigen Chance im ersten Durchgang in Führung, Bremen vergab dagegen einige gute Möglichkeiten. Zudem musste die Elf von Coach Kohfeldt schon ab der 36. Minute durch die Gelb-Rote Karte für Veljkovic in Unterzahl auskommen. Doch auch mit einem Mann weniger behielten die Grün-Weißen die Kontrolle und blieben gefährlich. Nach dem Ausgleich spielten beide Teams mit offenem Visier. Mit dem Sieg-Treffer hatte der VfB am Ende im entscheidenden Moment das Glück auf seiner Seite. Werder zeigte in Stuttgart aber die spielerische Klasse und die Mentalität eines Spitzenteams. Der Trainer war trotz der Niederlage stolz auf seine Mannschaft. Auf Dauer würden die Einstellung und diese Spielweise zu Erfolgen führen.

[pullquote align=“right“ cite=“Florian Kohfeldt“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir wollten und konnten das Spiel auch in Unterzahl weiter dominieren. Diesen Spirit, unbedingt gewinnen zu wollen, egal was passiert und egal wie es steht, den wollen wir immer entwickeln. Deshalb war es trotz des Resultats ein ganz wichtiges, positives Spiel für uns.“[/pullquote]

Nun steht das nächste Heimspiel an. Zu Hause sind die Norddeutschen inzwischen wieder eine Macht. Unter Florian Kohlfeldt kassierte das Team noch keine Niederlage im Weserstadion. In den letzten 15 Heimspielen gab es sieben Siege und acht Remis. Der alte Startrekord von Trainer-Legende Otto Rehhagel mit 14 ungeschlagenen Spielen wurde damit überboten. Der allgemeine Heimrekord steht allerdings bei 43 Bundesliga-Heimspielen in Folge ohne Niederlage. Diesen stellte Bremen ebenfalls unter Coach Rehhagel von August 1984 bis März 1987 auf. Für den gelb-rot-gesperrten Milos Veljkovic wird ziemlich sicher Sebastian Langkamp in die Innenverteidigung rücken. Martin Harnik zog sich dagegen im Training eine Muskelverletzung zu und verpasst das Spiel gegen die Wölfe. Zudem fehlen auch Kapino, Käuper, Bartels und Johannsson. Obwohl Werder Bremen gegen Wolfsburg für Wetten auf den Sieg favorisiert wird, lässt sich der Einsatz mit den verfügbaren Wettquoten verdoppeln.

Formcheck Wolfsburg

Mit zwei Siegen aus den ersten zwei Spielen waren die Wolfsburger sehr gut in die neue Saison gestartet. Nun warten die Wölfe aber schon seit vier Partien auf einen Dreier. Mit drei Remis und einer Niederlage aus den letzten vier Spielen rutschte der VfL auf den siebten Platz ab. Dabei spielte man aber schon gegen Top-Teams wie Schalke, Leverkusen, Hertha und Gladbach.

[pullquote align=“left“ cite=“Yunus Malli“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Es fühlt sich nach einem ordentlichen Start an. Doch in den letzten Wochen wäre mehr drin gewesen. Zwei Punkte in den letzten drei Heimspielen – das ist dann doch schon zu wenig.“[/pullquote]

Im Vergleich zu der letzten Saison konnte Wolfsburg unter Trainer Labbadia schon einige Fortschritte machen. Die Mannschaft wirkt viel stabiler. Auch die Moral stimmt. Von Rückständen lässt sich die Elf nicht aus der Ruhe bringen. Gegen die Gladbacher hatten die Wölfe nach anfänglichen Problemen die Initiative übernommen. Doch die Gäste gingen zwei Mal in Führung, als sie von der passiven Abwehr des VfL profitierten. Beide Male konnte die Labbadia-Elf wieder ausgleichen. Spieler wie Malli, Camacho und William verdienten sich bei den Niedersachsen Bestnoten. In Bremen fehlen Coach Labbadia Spieler wie Azzaoui, Guilavogui, Klaus und Mehmedi.

 

Werder Bremen – Wolfsburg, Tipp & Fazit – 05.10.2018

Beide Teams spielen nicht unbedingt gern am Freitagabend. Die Bremer konnten nur eines ihrer letzten 16 Freitagsspiele gewinnen. Am 22. Spieltag der Saison 2016/17 gewann Werder mit 2:1 beim VfL Wolfsburg. Auch die Wölfe sind seit sechs Freitagsspielen sieglos. Grundsätzlich spielen die Wölfe recht gern gegen Bremen. Wolfsburg erzielte gegen den SVW schon 75 Tore – so viele wie gegen keinen anderen Verein in der Bundesliga. Nur gegen Mönchengladbach konnte der VfL zudem seit seinen Aufstieg 1997 öfter gewinnen (20 Mal) als gegen Bremen (17 Mal). Zudem feierten die Wolfsburger mit neun Auswärtssiegen bei keinem Verein mehr Erfolge in der Fremde.

 

Key-Facts – Werder Bremen vs. Wolfsburg Tipp

  • Werder ist seit 15 Heimspielen ungeschlagen
  • Die Wölfe warten seit vier Pflichtspielen auf einen Sieg
  • Der VfL ist gegen Werder seit fünf Spielen sieglos (vier Niederlagen, ein Remis)

 

Die Wettanbieter sehen die Hausherren leicht im Vorteil. Wetten auf einen Heimsieg von Werder Bremen gegen Wolfsburg werden mit Wettquoten von 2,04 belohnt. Für einen Sieg der Gäste aus Wolfsburg gibt es stattdessen Quoten von 3,60. Wer damit rechnet, dass das Spiel unentschieden endet, bekommt für diesen Tipp Wettquoten von 3,50. Wir erwarten ein Duell auf Augenhöhe. Aufgrund des Heimvorteils und der letzten Resultate im direkten Vergleich ist der SVW sicherlich zu Recht leicht favorisiert. Der Spielausgang ist trotzdem recht schwer vorherzusagen.

Wir rechnen dagegen fest damit, dass auf beiden Seiten Tore fallen. Wolfsburg hat in den letzten 15 Duellen mit Bremen immer getroffen und blieb in seinen letzten 16 Gastspielen in Bremen nie ohne Tor. In dieser Saison fielen in Partien mit Werder- oder VfL-Beteiligung 19 Treffer; das macht durchschnittlich 3,2 Tore pro Partie. Unser Fazit zur Bundesliga-Partie Werder Bremen vs. Wolfsburg ist der Tipp, dass beide treffen, zu Wettquoten von 1,66. Diesen Tipp spielen wir mit fünf Units an.

Zur Bet365 Website

Germany Werder Bremen – Wolfsburg Germany Statistik Highlights