Werder Bremen vs. Darmstadt Tipp, Prognose & Quoten 13.07.2019 – Freundschaftsspiel

Sind die Lilien für Werder erneut ein unangenehmer Gegner?

/
Kohfeldt (Werder Bremen)
Kohfeldt (Werder Bremen) © GEPA pict
Spiel: Werder Bremen - Darmstadt
Tipp:
Quote: 1 (Stand: 12.07.2019, 17:59)
Wettbewerb: Freundschaftsspiel
Datum: 13.07.2019, 12:30 Uhr
Wettanbieter: Betfair
Einsatz: 3 / 10
Wette hier auf:

Die Mannschaften der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga befinden sich aktuell mitten in ihrer Saisonvorbereitung. So auch der SV Werder Bremen und der SV Darmstadt 98. Am Samstagmittag trifft der Erstligist aus der Hansestadt im Rahmen seines Trainingslagers im Zillertal im Parkstadion von Zell am Ziller auf den hessischen Zweitligisten. Gegen die „Lilien“ wird im Format „drei Mal 30 Minuten“ gespielt. Für das Team von Trainer Florian Kohfeldt ist das Duell gegen Darmstadt das dritte Testspiel in der Vorbereitung.

Darmstadt hat bisher drei Tests gegen unterklassige Gegner gewonnen und die erste ernsthafte Vorbereitungspartie gegen Feyenoord Rotterdam nur knapp verloren. Bei den Lilien gab es mit neun Neuzugängen und 14 Abgängen einen recht großen Umbruch. Die Verantwortlichen setzen aber weiter fest auf Trainer Dimitrios Grammozis, der den Erfolg zurück zu den Südhessen gebracht hat. Vor dem Testspiel Werder Bremen vs. Darmstadt sprechen die Quoten wenig überraschend für den Erstligisten. Die Wettbasis entscheidet sich aber gegen eine Wette auf den Spielausgang und setzt beim Duell Werder Bremen vs. Darmstadt auf den Tipp „Beide treffen“.

Fallen mehr als 2,5 Tore?
Ja
1.50
Nein
2.40

Bei Betfair wetten

(Wettquoten vom 12.07.2019, 17:59 Uhr)

Germany Werder Bremen – Statistik & aktuelle Form

Werder Bremen Logo

Der SV Werder Bremen hat in der Vorsaison nur knapp das selbstgesteckte Ziel Europapokal verpasst. Nur zu gerne würden die Grün-Weißen in der kommenden Saison einen neuen Angriff aufs internationale Geschäft starten. Die Aussichten dafür sind aber nicht so glänzend. Mit Max Kruse verloren die Bremer nicht nur ihren Kapitän, sondern auch die zentrale Figur im Offensivspiel. Versuche, den Augsburger Michael Gregoritsch als Nachfolger zu verpflichten, scheiterten bisher. Aktuell steht mit Niklas Füllkrug, der von Hannover zu seinem Ex-Verein Werder zurückkehrte, nur ein richtiger Neuzugang im Kader der Norddeutschen. Zudem verpflichteten die Werderaner den bisher von Bayern München ausgeliehenen Marco Friedl fest.

Da man aus den Abgängen von Max Kruse und Aaron Johansson keine Transfereinnahmen generieren konnte, hat der SVW wohl nicht mehr allzu viel Geld auf der hohen Kante für Neuverpflichtungen. Dabei gibt es aktuell vor allem in der Innenverteidigung einen kleinen Notstand, weil sowohl Milos Veljkovic als auch Sebastian Langkamp verletzt sind. Aktuell spricht alles dafür, dass Trainer Florian Kohfeldt den Verlust von Kruse mit dem bestehenden Personal auffangen will. Beste Chancen auf die Rolle des ehemaligen Kapitäns im offensiven Mittelfeld hat im Moment der Japaner Yuya Osako.

Der Nationalspieler Japans durfte mit seinem Land nicht an der Copa America teilnehmen, damit er sich seit Jahren endlich wieder mal vernünftig auf eine Bundesliga-Saison vorbereiten kann. Dahinter könnten Maxi Eggestein und Davy Klaasen eine Doppelsechs bilden. Damit wären im 4-2-3-1 noch zwei Plätze auf den Flügeln frei. Auf Links dürfte hier wohl Milot Rashica gesetzt sein, der eine besonders starke Rückrunde gespielt hatte. Rechts könnte der lange verletzte Fin Bartels ein Comeback feiern. Das Duell gegen Darmstadt ist das erste richtige Testspiel für den SV Werder.

Bei einem Blitzturnier am vergangenen Wochenende gewann eine Mannschaft gespickt mit zahlreichen potentiellen Stammspielern aus der Bundesliga mit 1:0 gegen die WSG Swarosvki Tirol. In der zweiten Partie des Blitzturniers ließ Coach Kohfeldt dann größtenteils die U23-Mannschaft der Hanseaten ran. Die Nachwuchsakteure mussten dabei eine 0:3-Niederlage gegen den Karlsruher SC hinnehmen.

Der Trainer ist trotzdem mit dem Trainingslager im Zillertal sehr zufrieden und erklärte, dass die Mannschaft schon weiter sei als im letzten Jahr zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung. Unterstützung bekam Florian Kohfeldt auf der Kommandobrücke: Der ehemalige MSV-Coach Ilija Gruev ist seit dieser Saison neuer Co-Trainer bei Werder. Theodor Gebre Selassie kehrte am Donnerstag nach einer kleinen Verletzung im Testspiel am Sonntag wieder ins Mannschaftstraining zurück.

Letzte Spiele von Werder Bremen:
20.05.2019 – VfL Oldenburg vs. Werder Bremen 1:7 (Freundschaftsspiel)
18.05.2019 – Werder Bremen vs. RB Leipzig 2:1 (Bundesliga)
11.05.2019 – TSG Hoffenheim vs. Werder Bremen 0:1 (Bundesliga)
04.05.2019 – Werder Bremen vs. Dortmund 2:2 (Bundesliga)

Werder Bremen vs. Darmstadt – Wettquoten Vergleich * – Freundschaftsspiel

Bet365 Logo Titan Bet Logo Betfair Logo Bet at Home Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Titan Bet
Hier zu
Betfair
Hier zu
Bet at Home
Werder Bremen
1.50 1.53 1.50 1.50
Unentschieden 4.00 4.20 4.20 3.98
Darmstadt
5.00 5.50 5.00 4.96

(Wettquoten vom 12.07.2019, 17:59 Uhr)

Germany Darmstadt – Statistik & aktuelle Form

Darmstadt Logo

Seit Februar 2019 ist der Ex-Profi Dimitrios Grammozis Trainer beim SV Darmstadt. Grammozis konnte mit den abstiegsbedrohten Lilien die Klasse halten und absolviert aktuell die erste Saisonvorbereitung mit den Hessen. Der Coach konnte die Mannschaft stabilisieren und weiterentwickeln. Nach zuletzt zwei zehnten Plätzen am Saisonende würden die Hessen in der Tabelle gerne wieder etwas nach oben klettern. Offizielle Saisonziele oder Tabellenplätze wurden aber nicht ausgerufen.

Dafür bereitete sich der Verein die ersten drei Wochen im heimischen Südhessen vor. Hier ging es vor allem um Grundlagenausdauer und die Abwehrarbeit. Im Trainingslager im österreichischen Fulpmes kümmern sich der Trainer und sein Team dann ums Offensivspiel. In der letzten Saison spielten sich die Darmstädter zwar nur wenige Chancen heraus, konnten dies aber mit einer guten Chancenverwertung kompensieren. Zudem setzte der SVD eher in Auswärtsspielen auf das klassische Pressing. Verstärkt wurde der Kader mit Spielern wie Marcel Schuhen, Dario Dumic, Patric Pfeiffer, Mathias Honsak, Tim Skarke, Erich Berko, Braydon Manu und Fabian Schnellhardt.

[pullquote align=“left“ cite=“Dimitrios Grammozis“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Das Ergebnis ist zwar nicht zufriedenstellend, die Jungs haben es gegen einen sehr guten Gegner aber gut gemacht. Deswegen bin ich mit der Art und Weise, wie wir uns präsentiert haben, zufrieden.“[/pullquote]

Aktuell suchen die Verantwortlichen bewusst nach jungen Spielern, die schon Zweitliga-Erfahrung haben. Mit neun Neuzugängen sind bei den Lilien alle Positionen im Kader doppelt oder sogar dreifach besetzt. Mit Torwart Daniel Heuer Fernandes (Hamburger SV) verließ nur ein Leistungsträger den Verein. In der Vorbereitung absolvierte die Mannschaft von Coach Grammozis bisher vier Testspiele: 9:0 gegen den Verbandsligisten Rot-Weiß Darmstadt, 8:0 gegen den Gruppenligisten SV Münster, 7:0 gegen den Landesligisten Alemannia Haibach und 1:2 gegen Feyenoord Rotterdam.

Der niederländische Erstligist war natürlich der erste richtige Gradmesser für die Lilien in der Vorbereitung. Der deutsche Zweitligist verschob dabei kompakt und ließ kaum Räume zu. Mit spielerischen Lösungen und Kombinationen konnte Darmstadt immer wieder Lücken in die Defensive von Rotterdam reißen, blieb aber im Abschluss zu ungefährlich. Somit waren auf beiden Seiten Torchancen Mangelware. Am Ende waren die Niederländer das etwas bessere Team. Doch mit einer couragierten Leistung konnte Darmstadt Feyenoord Paroli bieten. Zum Zweitliga-Auftakt am 28. Juli muss Darmstadt gleich beim Hamburger SV ran.

Letzte Spiele von Darmstadt:
10.07.2019 – Feyenoord Rotterdam vs. Darmstadt 2:1 (Freundschaftsspiele)
05.07.2019 – Alemannia Haibach vs. Darmstadt 0:7 (Freundschaftsspiel)
29.06.2019 – 1919 Münster vs. Darmstadt 0:8 (Freundschaftsspiel)
26.06.2019 – Rot-Weiß Darmstadt vs. Darmstadt 0:9 (Freundschaftsspiel)
19.05.2019 – Darmstadt vs. Aue 1:0 (2. Bundesliga)

 

 

Germany Werder Bremen vs. Darmstadt Germany Direkter Vergleich

Während der gemeinsamen Zeit in der ersten Liga waren die Darmstädter nicht unbedingt ein Lieblingsgegner der Bremer. In vier Partien in den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 glückte den Grün-Weißen nur ein Sieg gegen die Lilien. Die anderen Duelle zwischen den beiden Vereinen stammen aus den 70er und 80er Jahren. Insgesamt trafen SVW und SVD elf Mal aufeinander. Fünf Siege gingen bisher dabei an die Hansestadt. Die Hessen konnten zwei Mal gewinnen. Dazu kommen vier Remis.

Germany Werder Bremen gegen Darmstadt Germany Tipp & Prognose – 13.07.2019

Der SV Darmstadt 98 ist in seiner Vorbereitung schon etwas weiter als Bundesligist Werder Bremen. Fraglich ist auch, mit welcher Aufstellung SVW Coach Kohfeldt seine Mannschaft aufs Feld schickt. Gegen den KSC am letzten Wochenende durfte nur eine U23-Elf ran. Deswegen fällt bei der Partie Werder Bremen vs. Darmstadt ein Tipp auf den Spielausgang recht schwer.

 

Key-Facts – Werder Bremen vs. Darmstadt Tipp

  • Bremen startet erst am 10. August mit dem DFB-Pokal in die neue Saison
  • Darmstadts erstes Pflichtspiel steht schon am 28. Juli beim HSV an
  • In den vier Erstligapartien gegen Darmstadt zwischen 2015 und 2017 konnte Werder nur einmal gewinnen

 

Bei Spielen mit Beteiligung von Werder sind meistens Tore garantiert. Wir glauben, dass dies auch am Samstag der Fall sein wird. Bei Bremen fehlen auch noch zwei Innenverteidiger, was die Abwehr noch anfälliger als sonst macht. In der Offensive ist der Erstligist natürlich auch immer für ein Tor gut. Somit setzen wir beim Testspiel Werder Bremen vs. Darmstadt unseren Tipp auf „Beide treffen“. Dafür gibt es bei Betfair Wettquoten von 1,57. Ein Einsatz von drei Units scheint angemessen, da auch nicht klar ist, ob Werder seine besten Offensiv-Spieler ran lässt.

 

Germany Werder Bremen – Darmstadt Germany beste Quoten * Freundschaftsspiel

Germany Sieg Werder Bremen: 1.53 @Titan Bet
Unentschieden: 4.20 @Betfair
Germany Sieg Darmstadt: 5.50 @Titan Bet

(Wettquoten vom 12.07.2019, 17:59 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Werder Bremen / Unentschieden / Sieg Darmstadt:

1: 63%
X: 21%
16%

 

Hier bei Betfair auf Beide Teams treffen wetten

Germany Werder Bremen – Darmstadt Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Bei dem Duell Werder Bremen vs. Darmstadt wäre eine Prognose auf „Über 2,5 Tore“ sicher eine gute und passende Alternative zu dem Tipp „Beide treffen“. Beide Teams werden eher nach vorne spielen. Werders Defensive ist bisher noch nicht wirklich sattelfest. Dagegen ist die Offensive um Rashica, Osako und Füllkrug auch immer für Tore gut. Darmstadt hat sich auf der anderen Seite unter Coach Grammozis bisher durch eine gute Chancenverwertung ausgezeichnet. Bet365 hat beim Testspiel Werder Bremen vs. Darmstadt Wettquoten von 1,55 für den Tipp „Über 2,5 Tore“ notiert.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,55 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2,37 @Bet365

Hier bei Bet365 wetten