Enthält kommerzielle Inhalte

Bundesliga Tipps

VfB Stuttgart vs. Freiburg Tipp, Prognose & Quoten 20.08.2022 – Bundesliga

Erneutes Offensivspektakel beim Süd-Derby?

Marc Mödinger  20. August 2022
Unser Tipp
Beide treffen: Ja zu Quote 1.61
Wettbewerb Bundesliga
Datum 20.08.2022, 15:30 Uhr
Einsatz                     5/10
Wettquoten Stand: 18.08.2022, 10:00
* 18+ | AGB beachten
Unsere Experten-Tipps basieren auf sauberer Datenrecherche und der subjektiven Meinung des Autors. Wettbasis übernimmt keine Gewähr.
VfB Stuttgart Freiburg Tipp
Muss Freiburg-Keeper Flekken gegen den VfB Stuttgart hinter sich greifen? © IMAGO / Sportfoto Rudel, 12.08.2022

Bleibt der VfB weiterhin ungeschlagen in der neuen Saison? Nach zwei Remis zum Auftakt kommt nun der Europa League-Teilnehmer aus Freiburg zu Gast in die Mercedes-Benz Arena. Dieser musste am vergangenen Wochenende die erste Niederlage der neuen Saison zu Hause gegen den BVB hinnehmen.

Inhaltsverzeichnis

Immer wenn der SC in den letzten Jahren am Neckar zu Gast war, knallte es richtig. Im Schnitt fielen über vier Treffer pro Partie bei den letzten fünf Gastspielen der Badener beim VfB. Die letzten beiden dieser Partien gewann Freiburg mit 2:3, davor blieb die Streich-Elf sechsmal sieglos in Stuttgart.

VfB Stuttgart – Freiburg Quoten | 3 Top-Tipps

Tipp Quote Wetten? Risiko
Beide treffen: Ja 1.61


Bet365

gering
Head-to-Head – Sieg Stuttgart 1.85


ADMIRALBET

mittel
Über 2.5 1.72


Bet365

gering
Wettquoten Stand: 18.08.2022, 10:00
* 18+ | AGB beachten

So verwundert es auch nicht weiter, dass bei VfB Stuttgart gegen Freiburg die Quoten der besten Buchmacher so gut wie ausgeglichen sind. Freiburg geht nur als hauchdünner Favorit ins Rennen, immerhin blieb der VfB die letzten fünf Pflichtspiele unbesiegt. Die besten Analysen, Quoten und Prognosen für die kommende Begegnung findet ihr im Artikel.

Unser Value Tipp:
Head-to-Head – Sieg Stuttgart
bei ADMIRALBET zu 1.85
Wettquoten Stand: 18.08.2022, 10:00
* 18+ | AGB beachten

Germany VfB Stuttgart – Statistik & aktuelle Form

Nach dem Remis zum Auftakt gegen Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig führte der VfB am vergangenen Wochenende bis zur 95. Minute in Bremen. Doch dann glich Werder noch aus und sorgte so dafür, dass aus einem sehr guten Saisonstart nur ein ordentlicher Saisonstart wurde.

Zwei Punkte gegen Leipzig und in Bremen sind aus Sicht des VfB sicherlich in Ordnung, auf Dauer muss aber auch dreifach gepunktet werden, wenn man nicht wieder in die Abstiegszone wie in der vergangenen Saison rutschen möchte. Positiv ist zu konstatieren, dass man das erste Mal nach elf Jahren in den ersten beiden Saisonspielen ungeschlagen blieb.
 

bet-at-home: Bundesliga 400% Start-Bonus

bet-at-home Buli Start-Bonus
Jetzt Startbonus sichern
AGB gelten | 18+ | Nur für Neukunden
 

Defensive weiter mit Problemen

Der Ausgleich gegen Werder in letzter Sekunde zeigt, dass der VfB seine Baustelle in der Defensive auch in dieser Saison bislang noch nicht stabilisieren konnte. Die Anzahl an Gegentreffern war einer der Hauptgründe für das schlechte Abschneiden in der letzten Saison. Zu Hause konnte man in keinem Heimspiel die Null halten.

Selbst traf man nur in vier Partien zu Hause nicht, in zwei davon gegen die Spitzenteams aus Dortmund und München. Durchschnittlich gab es fast zwei Gegentreffer pro Partie, zu viel um dauerhaft in der Bundesliga zu bestehen. Immerhin lief es offensiv einigermaßen rund, sodass man den Abstieg gerade noch abwenden konnte.

Dieses Bild zeichnet sich auch in der neuen Saison ab. Gegen Leipzig war es letztendlich dem Unvermögen des Gegners beim Abschluss und einigen starken Paraden von Müller zu verdanken, dass es am Ende nicht mehr Gegentreffer waren. Und in Bremen musste Müller, nach individuellen Fehlern seiner Vorderleute, wieder zweimal hinter sich greifen.

Aber nach vorne zeigte der VfB gute Leistungen in den Auftaktpartien. Bei VfB Stuttgart gegen Freiburg geht die Prognose deshalb wieder dahin, dass beide Mannschaften mindestens einen Torerfolg verzeichnen werden. Seit mittlerweile 22 Bundesliga-Heimspielen konnte Stuttgart keine weiße Weste wahren – negativer Klubrekord. Selbst traf man dabei allerdings so gut wie immer.

Mittlerweile ist Stuttgart in fünf Pflichtspielen in Folge ungeschlagen. Eine positive Entwicklung der Mannschaft ist also durchaus zu erkennen. Das Selbstvertrauen der Mannschaft ist durch den schon nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der letzten Saison ohnehin gewachsen. Mit Freiburg kommt nun aber eines der stärksten Auswärtsteams der vergangenen Saison nach Stuttgart.

Zum Auftakt in Augsburg bewiesen die Badener einmal mehr, was für ein starker Gegner am Samstag auf die Schwaben zukommt. Dennoch ist ein Tipp auf die doppelte Chance für die Schwaben eine Überlegung wert, denn der VfB macht einen gefestigten Eindruck in den letzten Wochen. Fehlen werden Matarazzo weiterhin Nartey, Coulibaly und Faghir.


Voraussichtliche Aufstellung von VfB Stuttgart:

Müller, Mavropanos, Anton, Ito, Vagnoman, Ahamada, Führich, Endo, Silas, Tomas, Kalajdzic

Letzte Spiele von VfB Stuttgart:

Germany Freiburg – Statistik & aktuelle Form

Kaum ein anderer aktueller Bundesliga-Trainer passt wohl so gut zu seiner Mannschaft wie Christian Streich nach Freiburg. Für den Trainer, der sich laut eigener Aussage nicht sicher ist, ob es mit ihm als Trainer auch bei einem anderen Verein funktionieren würde, funktioniert es bei seinem Herzensverein dafür umso besser.

Dass sich Kontinuität auf der Trainerposition auszahlen kann, beweist der sympathische Verein aus Baden seit Jahren. Bereits zum zweiten Mal in seiner Amtszeit führte Streich Freiburg in der vergangenen Saison in den Europapokal.

Und auch der Auftakt in die neue Saison begann verheißungsvoll. Nach dem Kantersieg zum Auftakt in Augsburg war man am vergangenen Wochenende gegen den Champions-League-Teilnehmer Dortmund lange auf der Siegerstraße. Ein grober Schnitzer von Torwart Flekken gab dem Spiel dann aber eine aus Freiburger Sicht unglückliche Wende, sodass man am Ende dem BVB doch noch unterlag.

Dritter Sieg in Serie in Stuttgart?

Nun steht den Freiburgern eine zumindest auf dem Papier einfachere Aufgabe als gegen den BVB bevor. Für einen Auswärtssieg bei den Schwaben sind bei VfB Stuttgart gegen Freiburg Quoten von etwa 2.50 bei den Buchmachern zu finden. Die Favoritenrolle der Freiburger in Stuttgart ist dabei nachvollziehbar. Denn die Kräfteverhältnisse im baden-württembergischen Derby haben sich in den letzten Jahren zunehmend in Richtung der Badener verschoben.

Zwei der letzten drei Begegnungen in der Mercedes-Benz Arena gewann Freiburg, zudem gab es ein Remis. Insgesamt steht der SC nun bei vier Siegen in Serie gegen den VfB, fünf Siege am Stück in Serie gab es in der Bundesliga bislang nur gegen Kaiserslautern und Duisburg.

Dennoch sollte bei VfB Stuttgart gegen Freiburg der Tipp auf den Auswärtssieg nicht die erste Wahl sein. Die aktuelle Form des kommenden Gegners ist gut, Stuttgart blieb in den letzten fünf Pflichtspielen unbesiegt. Aber außer beim Pokalspiel in Dresden konnte der VfB dabei nie die Null halten. Und auch der Freiburger Torwart Flekken musste in zwei der drei bisherigen Pflichtspiele in der neuen Saison hinter sich greifen.

Die letzten Gastspiele des SC Freiburg in Stuttgart waren zudem stets torreiche, attraktive Begegnungen. In vier der letzten fünf Aufeinandertreffen im Schwabenland trafen beide Teams. Auch diesmal gehen wir davon aus, dass am Ende auf keiner Seite die Null steht. Fehlen werden Streich Höler, Schade, Ezekwem und Kübler.


Voraussichtliche Aufstellung von Freiburg:

Flekken, Sildillia, Ginter, Lienhart, Günter, Eggestein, Höfler, Doan, Sallai, Grifo, Gregoritsch

Letzte Spiele von Freiburg:

Letzte Spiele
01/10/202201/1015:30
01/10/202201/10
2-1
-
18/09/202218/0919:30
18/09/202218/09
0-0
-
11/09/202211/0917:30
11/09/202211/09
0-0
-

Unser VfB Stuttgart – Freiburg Tipp im Quotenvergleich 20.08.2022 – Treffen beide

Buchmacher
Wettquoten Stand: 03.10.2022, 00:52
* 18+ | AGB beachten

VfB Stuttgart – Freiburg Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Insgesamt 46-mal wurde das Südderby zwischen den Schwaben und den Badenern ausgetragen. Die Gesamtbilanz spricht dabei immer noch für den VfB, auch wenn sich die Kräfteverhältnisse in den letzten Jahren immer mehr in Richtung Freiburg verschoben haben. 26-mal gewannen die Schwaben, 15-mal Freiburg und nur sechsmal endete die Partie Remis. Das Torverhältnis spricht mit 82:62 Toren auch für Stuttgart.

Vier der letzten fünf Begegnungen konnte Freiburg aber für sich entscheiden, ganze drei dieser Siege gab es in der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena. Torreich ging es bei den letzten Duellen immer zu, wenn Freiburg in Stuttgart zu Gast war. In fünf der letzten sechs Partien in Stuttgart fielen mindestens drei Tore. Wer glaubt, dass die Badener das vierte Duell in Folge beim VfB für sich entscheiden, findet bei VfB Stuttgart gegen Freiburg dafür Wettquoten von etwa 2.50 bei den Buchmachern mit deutscher Lizenz vor.
 

 

Statistik Highlights für Germany VfB Stuttgart gegen Freiburg Germany

Deutschland
  • Albanien
  • Algerien
  • Andorra
  • Angola
  • Antigua und Barbuda
  • Argentinien
  • Armenien
  • Aserbaidschan
  • Australien
  • Bahrain
  • Barbados
  • Belgien
  • Benin
  • Bermuda
  • Bolivien
  • Bosnien und Herzegowien
  • Botswana
  • Brasilien
  • Bulgarien
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Chile
  • China
  • Costa Rica
  • Demokratische Republik Kongo
  • Deutschland
  • Dänemark
  • Ecuador
  • El Salvador
  • Elfenbeinküste
  • England
  • Estland
  • Eswatini
  • Fidschi
  • Finnland
  • Frankreich
  • Französisch-Polynesien
  • Färöer Inseln
  • Gabun
  • Gambia
  • Georgien
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Grenada
  • Griechenland
  • Guadeloupe
  • Guatemala
  • Guinea
  • Haiti
  • Honduras
  • Hongkong
  • Indien
  • Indonesien
  • International
  • Irak
  • Iran
  • Irland
  • Island
  • Israel
  • Italien
  • Jamaika
  • Japan
  • Jemen
  • Jordanien
  • Kamerun
  • Kanada
  • Kap Verde
  • Kasachstan
  • Katar
  • Kenia
  • Kolumbien
  • Kongo
  • Kosovo
  • Krim
  • Kroatien
  • Kuba
  • Kuwait
  • Lesotho
  • Lettland
  • Libanon
  • Liberia
  • Libyen
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Madagaskar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Mali
  • Malta
  • Marokko
  • Martinicka
  • Mauritius
  • Mexiko
  • Moldawien
  • Montenegro
  • Mosambik
  • Myanmar
  • Namibia
  • Neuseeland
  • Nicaragua
  • Niederland
  • Nigeria
  • Nordirland
  • Nordmazedonien
  • Norwegen
  • Oman
  • Pakistan
  • Palästina
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippinen
  • Polen
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Ruanda
  • Rumänien
  • Russland
  • Salomon Inseln
  • Sambia
  • San Marino
  • Saudi Arabien
  • Schottland
  • Schweden
  • Schweiz
  • Senegal
  • Serbien
  • Sierra Leone
  • Simbabwe
  • Singapur
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • St. Kätzchen und Nevis
  • St. Vincent und die Grenadinen
  • Sudan
  • Syrien
  • Südafrika
  • Südkorea
  • Tadschikistan
  • Taiwan
  • Tansania
  • Thailand
  • Togo
  • Trinidad und Tobago
  • Tschad
  • Tschechien
  • Tunesien
  • Turkmenistan
  • Türkei
  • USA
  • Uganda
  • Ukraine
  • Ungarn
  • Uruguay
  • Usbekistan
  • Vanuatu
  • Venezuela
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vietnam
  • Wales
  • Weißrussland
  • Zypern
  • Ägypten
  • Österreich
Deutschland Bundesliga
  • Deutschland Bundesliga
  • Deutschland DFB-Pokal
  • Deutschland Premiere League Cup
  • Deutschland 2 Bundesliga
  • Regionalliga Qualification
  • Telekom Cup
  • Bundesliga (Frauen)
  • Oberliga Qualification
  • Deutschland 4
  • Deutschland 5
  • Deutschland 3 Liga
  • Deutschland Super Cup
  • Deutschland Relegation
  • 2. Bundesliga Qualification
2022/2023
  • 2022/2023
  • 2021/2022
  • 2020/2021
  • 2019/2020
  • 2018/2019
  • 2017/2018
  • 2016/2017
  • 2015/2016
  • 2014/2015
  • 2013/2014
  • 2012/2013
  • 2011/2012
  • 2010/2011
  • 2009/2010
  • 2008/2009
  • 2007/2008
  • 2006/2007
  • 2005/2006
  • 2004/2005
  • 2003/2004
  • 2002/2003
  • 2001/2002
  • 2000/2001
  • 1999/2000
 
VfB StuttgartVfB Stuttgart
  • 1. FC KölnKÖL
  • AugsburgAugsburg
  • Bayer LeverkusenBayer Leverkusen
  • Bayern MünchenBayern München
  • Borussia DortmundBorussia Dortmund
  • Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt
  • GladbachGladbach
  • Hertha BSCHertha BSC
  • HoffenheimHoffenheim
  • Mainz 05Mainz 05
  • RB LeipzigRB Leipzig
  • SC FreiburgSC Freiburg
  • Schalke 04Schalke 04
  • Union BerlinUnion Berlin
  • VfB StuttgartVfB Stuttgart
  • VfL BochumVfL Bochum
  • VfL WolfsburgVfL Wolfsburg
  • Werder BremenWerder Bremen
gg.
 
SC FreiburgSC Freiburg
  • 1. FC KölnKÖL
  • AugsburgAugsburg
  • Bayer LeverkusenBayer Leverkusen
  • Bayern MünchenBayern München
  • Borussia DortmundBorussia Dortmund
  • Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt
  • GladbachGladbach
  • Hertha BSCHertha BSC
  • HoffenheimHoffenheim
  • Mainz 05Mainz 05
  • RB LeipzigRB Leipzig
  • SC FreiburgSC Freiburg
  • Schalke 04Schalke 04
  • Union BerlinUnion Berlin
  • VfB StuttgartVfB Stuttgart
  • VfL BochumVfL Bochum
  • VfL WolfsburgVfL Wolfsburg
  • Werder BremenWerder Bremen
Letzte Ereignisse gegen
Letzte Spiele VfB Stuttgart
Letzte Spiele SC Freiburg
Form
Tabelle
Über / Unter
Handicap
Leistung Teams
Leistung Spieler

Wettbasis-Prognose & Germany VfB Stuttgart – Freiburg Germany Tipp

Im baden-württembergischen Derby gab es in den letzten Partien schnellen, attraktiven Fußball mit vielen Toren zu sehen. Am Spielstil von Streich und Matarazzo hat sich nichts geändert in dieser Saison, beide Mannschaften agieren weiter mit offensivem Fußball und vernachlässigen dabei gelegentlich die Defensive.

Bei VfB Stuttgart gegen Freiburg geht die Prognose wieder dahin, dass am kommenden Samstag einige Tore in der Mercedes-Benz Arena fallen werden und dass beide Mannschaften zu mindestens einem eigenen Torerfolg kommen werden.

Key-Facts – VfB Stuttgart vs. Freiburg Tipp
  • Stuttgart-Coach Matarazzo verlor alle Partien gegen Freiburg – die Badener sind somit die einzige Mannschaft in der Bundesliga, gegen die er keinen Punkt holen konnte
  • Stuttgart konnte seit 22 Heimspielen in der Bundesliga keine weiße Weste wahren – nur zwei Clubs waren mit Homburg (25) und Essen (26) schlechter in der Geschichte der Bundesliga
  • Der SC Freiburg gewann vier der letzten fünf Partien gegen den VfB Stuttgart, nur gegen Kaiserslautern und Duisburg (5) gab es in der Bundesliga mehr Siege in Serie

In den letzten beiden Auswärtspartien entführten die Badener die Punkte aus dem Schwabenland, nachdem es zuvor fünfmal in Folge keinen Dreier in Stuttgart gab. Nach der Serie an ungeschlagenen Partien strotzt der VfB vor Selbstbewusstsein. In allen Pflichtspielen der aktuellen Saison blieb man unbesiegt, nachdem man bereits die Sommervorbereitung ohne Niederlage absolviert hatte. Zudem möchte man noch Revanche für die jüngsten beiden Heim-Niederlagen.

Die hohen Quoten in der Einschätzung der Buchmacher zeigen, dass Freiburg alles andere als ein Spaziergang in Stuttgart erwartet am kommenden Samstag. Auch wenn mit Freiburg eine starke Auswärtsmannschaft zu Gast kommt, sind wir dazu geneigt, bei VfB Stuttgart gegen Freiburg die Head-to-Head-Wette zu Gunsten der Schwaben anzuspielen, da auch der VfB momentan gefestigt wirkt und in den letzten beiden Heimspielen gegen Köln und Leipzig überzeugen konnte. Dieser Tipp kann beispielsweise beim getesteten Buchmacher ADMIRALBET nachgespielt werden.
 

„Bleibt die Dortmunder Weste blütenweiß?“
Dortmund vs. Bremen, 20.08.2022 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany VfB Stuttgart vs. Freiburg Germany – beste Quoten Bundesliga

Germany Sieg VfB Stuttgart: 2.70 @Bet3000
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
Germany Sieg Freiburg: 2.60 @ADMIRALBET

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg VfB Stuttgart / Unentschieden / Sieg Freiburg:

1
36%
X
27%
2
37%

Germany VfB Stuttgart – Freiburg Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.72 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.10 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.61 @Bet365
NEIN: 2.20 @Bet365

Wettquoten Stand: 18.08.2022, 10:00
* 18+ | AGB beachten
Marc Mödinger

Marc Mödinger

Alter: 39 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Betano

Ich bin in einer fußballbegeisterten Familie aufgewachsen, was mich wohl von Kindheit an geprägt hat. So gut wie jeder in meiner Familie war in irgendeiner Form mit dem runden Leder verbunden – egal ob als SpielerIn oder als TrainerIn. Obwohl ich mir selbst auch gerne andere Sportarten anschaue, konzentriere ich mich in meinen Wettanalysen auf den König Fußball.

Vor über zehn Jahren habe ich ein Studium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen abgeschlossen. Mittlerweile hat es mich in die Softwareentwicklung verschlagen, wo ich als Teamleiter in einem großen Softwareunternehmen tätig bin. Daher kommt wohl auch mein Faible für Zahlen und Statistiken – welche ich stets in meine Analysen mit einfließen lasse. Denn um bei Sportwetten langfristig erfolgreich zu sein, ist eine Kenntnis dieser Daten unumgänglich.

Meine Artikel sollen alle Facetten zu einem Sportereignis beleuchten und den Lesern verschiedene Blickwinkel aufzeigen. Letztlich muss dann jeder für sich entscheiden, ob für ihn die Schlussfolgerung nachvollziehbar ist. Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen meiner Artikel und viel Erfolg beim Wetten! Und bitte denkt daran, verantwortungsbewusst zu spielen.

  Mehr lesen