VfB Stuttgart – Düsseldorf, Tipp: Unter 2,5 Tore – 21.09.2018

Schafft der VfB gegen den Aufsteiger den ersten Saisonsieg?

/
Friedhelm Funkel (Düsseldorf)
Friedhelm Funkel (Düsseldorf) © GEP

Spiel: Germany VfB StuttgartGermany Düsseldorf
Tipp: Unter 2,5 Tore
(Endergebnis: 0:0)
Wettbewerb: Bundesliga
Datum: 21.09.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettquote: 2.10* (Stand: 20.09.2018, 11:21)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 3 Units

Tolle Bundesliga Quoten bei Betvictor abstauben!

Der vierte Spieltag der Bundesliga Saison 2018/19 wird am Freitagabend in der Mercedes-Benz-Arena eröffnet: Der VfB Stuttgart empfängt den Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Am letzten Wochenende konnte der VfB endlich die ersten Tore in der neuen Ligasaison erzielen. Aber auf den ersten Sieg warten die Schwaben nach dem 3:3 in Freiburg immer noch. Düsseldorf hat nach drei Spieltagen vier Punkte auf dem Konto und kann mit dem Saisonstart sicher zufrieden sein. Nun geht es gegen den VfB, der zu den Lieblingsgegnern der Fortuna zählt: Gegen kein anderes Team in der Bundesliga konnte F95 öfters gewinnen (14). Zudem schossen die Düsseldorfer gegen die Stuttgarter auch die meisten Tore (69). Die Fortuna verlor keines ihrer letzten drei Gastspiele beim VfB. Die Wettbasis nimmt die Erstligapartie VfB Stuttgart vs. Düsseldorf in ihrem Tipp ausführlich unter die Lupe und zeigt unter anderem die besten Wettquoten zu der Partie auf.
 

 

Formcheck VfB Stuttgart

Nach drei Niederlagen aus den ersten drei Pflichtspielen der Saison konnte der VfB eine Serie mit dem 3:3 in Freiburg immerhin beenden. Dabei begannen die Schwaben im Derby zunächst ideen-, mittel- und harmlos. Trotz viel Ballbesitz strahlte die Elf von Coach Korkut zunächst keine Torgefahr aus. Mit der ersten Chance konnten die Gäste dann kurz vor der Pause zum schmeichelhaften 1:1 ausgleichen. Im zweiten Durchgang war dann zumindest auf Mario Gomez Verlass.

[pullquote align=“right“ cite=“Tayfun Korkut“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir können nicht einfach nur die Bälle nach vorne schießen und sagen: Macht mal, ihr da vorne. Bis vorne liegt auch noch ein Weg.“[/pullquote]Dank seiner zwei Treffer gab es nicht die nächste Pleite. Der Trainer blieb auch am 3. Spieltag bei seiner defensiven Linie. Er stellte erneut nur zwei gelernte Angreifer auf. Offensivspieler wie Thommy und Donis mussten draußen bleiben. Dadurch sorgten die Schwaben für wenig Überraschendes, wenig Gefahr, zu wenig Tempo und kamen nur selten über die Außen. Im Heimspiel gegen Düsseldorf muss der VfB auf Spieler wie Kempf, Kliment, Meyer und Sosa verzichten. Rückkehrer Daniel Didavi könnte es wieder in den Kader schaffen. Akolo dürfte für den schwächelnden Castro beginnen. Der VfB Stuttgart ist gegen Düsseldorf für Wetten auf den Sieg favorisiert, sodass sich die Wettquoten für den Heimsieg unter 1,70 befinden.

Formcheck Düsseldorf

Gegen schnell kombinierende und hoch pressende Hoffenheimer hatte die Fortuna am letzten Spieltag zunächst große Mühe. Viel zu schnell verlor die Elf von Coach Friedhelm Funkel den Ball und kam so kaum kontrolliert in die Hälfte des Gegners. Durch eine schlechte Chancenverwertung der TSG blieb der Aufsteiger aber im Spiel. Mit viel Aufwand und Einsatz kam Düsseldorf dann immer besser in die Partie. Mit viel Glück ging F95 vor der Pause sogar in Führung. Danach stand Düsseldorf sicherer und konnte den Ball besser behaupten. Am Ende gab es einen glücklichen Sieg der leidenschaftlich kämpfenden Fortunen. Damit ging eine lange Serie zu Ende.

[pullquote align=“left“ cite=“Michael Rensing“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir haben gezeigt, dass wir nicht so im Vorbeigehen zu schlagen sind. Aber man hat auch gesehen: Mit ein paar Prozent weniger geht es nicht, wir müssen schon alles reinwerfen, um bestehen zu können.“[/pullquote]Es war der erste Bundesligasieg seit dem 22. Spieltag der Saison 2012/13. Düsseldorf hat mit Kaminski, Karaman, Stöger, Zimmer und Zimmermann gleich fünf ehemalige Stuttgarter im Kader. Vor dem Spiel gegen den VfB äußerte vor allem Matthias Zimmermann Kritik an Stuttgarter Sportvorstand Reschke. Nach einem Kreuzbandriss habe der Außenverteidiger bei den Schwaben keine Chance mehr bekommen. Vor der aktuellen Saison habe Stuttgart laut Zimmermann Qualität geholt, aber Mentalität gehen lassen. Spieler wie Contento, Fink und Hoffmann fehlen den Düsseldorfern am Freitag verletzungsbedingt. Ayhan ist dagegen wieder rechtzeitig fit, Bodzek wird wohl erneut den zentralen Posten in der Dreierkette einnehmen.
 

Ist die Zeit für Fortunas dritten Sieg in Stuttgart reif?
VfB Stuttgart vs. Düsseldorf, 21.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

VfB Stuttgart – Düsseldorf, Tipp & Fazit – 21.09.2018

Gegen Freiburg hat der VfB immerhin der ersten Saisonpunkt geholt. Nun muss man aber dringend mit einem Dreier gegen Düsseldorf nachlegen. Dann könnte man den Fehlstart vergessen lassen. Der Coach will von angespannter Stimmung und Begriffen wie Krise oder Druck nichts hören. Korkut will an seiner Spielweise festhalten und gegen Düsseldorf genügend Druck aufbauen, damit man den Gegner nach hinten drängen und sich Torchancen herausspielen könne. Die Fortunen können recht entspannt nach Stuttgart fahren. Laut Trainer Funkel wolle man bei den Schwaben mit Mut, Leidenschaft und Cleverness bestehen. Seine Mannschaft wolle nach Ballverlusten sofort umschalten und den Gegner in Zweikämpfe verwickeln. Der VfB geriet in allen drei Sasionspielen mit 0:1 in Rückstand. Düsseldorf ging in den ersten drei Spielen jeweils mit 1:0 in Führung.

 

Key-Facts – VfB Stuttgart vs. Düsseldorf Tipp

  • Stuttgart wartet seit vier Pflichtspielen auf einen Sieg
  • Düsseldorf wartet seit 15 Erstliga-Partien auf einen Auswärtssieg
  • Seit drei Gastspielen musste die Fortuna beim VfB keine Niederlage mehr hinnehmen

 

Die Bilanz der letzten Spiele zwischen dem VfB und der Fortuna spricht nicht unbedingt für die Hausherren. Auch scheint Stuttgart in Freiburg nicht viele seiner Probleme abgestellt zu haben. Was kann der Aufsteiger bei den Brustringträgern leisten? Der Spielausgang ist schwer vorherzusagen. Wir rechnen dagegen mit zwei eher defensiven Mannschaften, die beide nicht unbedingt ihr Heil im Angriff suchen. Bei den Wettanbietern sind die Hausherren die klaren Favoriten. Für einen Heimsieg von VfB Stuttgart gegen Düsseldorf gibt es Wettquoten von 1,67 bei Betvictor. Wer damit rechnet, dass sich die Teams mit einem Unentschieden trennen, bekommt vom Buchmacher für diesen Tipp Wettquoten von 4,10.

Ein Auswärtssieg der Gäste wird von Betvictor mit Wettquoten von 5,20 belohnt. Wie schon erwähnt setzen wir vor der Partie zwischen dem VfB Stuttgart und Düsseldorf unseren Tipp nicht auf den Spielausgang. Wir glauben dagegen, dass zwischen den beiden Teams nicht viele Tore fallen. In drei der letzten vier Duelle in Stuttgart fielen in den ersten 45 Minuten gar keine Tore. Zudem konnte in den letzten sechs Spielen zwischen VfB und F95 fünf Mal nur eine Mannschaft ein Tor erzielen. Somit setzen wir unseren Tipp auf die Wette „Unter 2,5 Tore“. Dafür gibt es bei Betvictor Wettquoten von 2,10. Das Fazit zur Bundesliga-Partie VfB Stuttgart vs. Düsseldorf lautet demnach: Wir spielen den Tipp „Unter 2,5 Tore“ zu Quoten von 2,10 mit drei Units.

Bei Betvictor auf die Bundesliga wetten!

Germany VfB Stuttgart – Düsseldorf Germany Statistik Highlights