Tschechien – Ukraine, Tipp: Ukraine gewinnt DNB – 06.09.2018

Startet die Ukraine mit Sieg in die UEFA Nations League?

/
Shevchenko (Ukraine)
Andrij Shevchenko (Ukraine) © GEPA p

Spiel: Czech Republic TschechienUkraine Ukraine
Tipp: 2 (Unentschieden keine Wette) (Ergebnis 1:2)
Wettbewerb: Nations League
Datum: 06.09.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 2.30* (Stand: 03.09.2018, 11:18)
Wettanbieter: 888 Sport
Einsatz: 3 Units

Zur 888Sport Website

Die UEFA hat mit der Nations League einen neuen Wettbewerb für die Männer-Nationalmannschaften des Verbandes ins Leben gerufen, der ab der aktuellen Saison die teils ungeliebten Test- beziehungsweise Freundschaftsspiele weitestgehend ersetzen soll. Hierbei treten die insgesamt 55 Verbände in vier Ligen gegen einander an, die nach der UEFA-Koeffizientenrangliste für Nationalmannschaften zusammengestellt wurden. Während die deutsche Elf zusammen mit Teams wie Frankreich, England, Spanien und Belgien in der stärksten Liga A antritt, wurden die Equipen von Tschechien und der Ukraine, die ihre Qualifikation für die Weltmeisterschafts-Endrunde in Russland als Dritter jeweils nur knapp verpassten, in die Liga B eingruppiert.

Die zwei letztgenannten Mannschaften treffen am 06.09.2018 um 20:45 Uhr im M?stský fotbalový stadion Miroslava Valenty von Uherské Hradišt? im ersten Gruppenspiel aufeinander. Vonseiten der Buchmacher wird Tschechien gegen die Ukraine für Wetten leicht favorisiert, was wohl überwiegend im Heimvorteil begründet liegen dürfte. Wir von der Wettbasis können uns dieser Auffassung im Hinblick auf die guten Leistungen der Ukrainer während der letzten WM-Qualifikation sowie den letzten Freundschaftsspielen nicht wirklich anschließen und empfehlen für die Partie Tschechien gegen Ukraine einen abgesicherten Tipp auf den Auswärtssieg. Entsprechende Draw no Bet Wetten bietet 888Sport für Quoten von 2,3 an. Beim Einsatz halten wir uns mit drei Units aber vorsichtig zurück.

 

Formcheck Tschechien

Die tschechische Nationalmannschaft verpasste die WM-Endrunde in Russland nur knapp. Die Aufgabe war aber auch denkbar schwer. Der erste Platz war quasi von vornherein an die DFB-Elf vergeben, sodass es für die Tschechen allenfalls um den zweiten Platz gehen konnte. Hier stellte sich aber die nordirische Elf als die stärkere Mannschaft heraus, die am Ende vier Punkte mehr auf dem Konto hatte. Somit mussten die Rot-Blauen mit einer Bilanz von vier Siegen, drei Remis sowie drei Niederlagen und einem Torverhältnis von 17:10 mit dem dritten Platz vorlieb nehmen. Interessant für unseren Tipp ist die Heimbilanz der WM-Qualifikation. Denn hier verlor die Elf von Nationalcoach Karel Jarolim nur die Partie gegen Ex-Weltmeister Deutschland (1:2). Allerdings konnte die tschechische Auswahl auch nur gegen Norwegen (2:1) und San Marino (5:0) mit Siegen vom Platz gehen. Gegen Nordirland sowie Aserbaidschan reichte es dagegen jeweils nur zu einem torlosen Remis.

Im November letzten Jahres absolvierte die Jarolim-Elf dann zwei Freundschaftsspiele gegen Island und Katar, die beide gewonnen werden konnten. Im Rahmen des China Cups im März dieses Jahres gab es gegen Uruguay eine glatte 1:4-Niederlage, ehe Gastgeber China deutlich mit 4:1 geschlagen werden konnte. Im Juni verlor die tschechische Equipe etwas überraschend den Test gegen Australien mit 0:4, obwohl beide Teams auf Augenhöhe agierten und die Partie gut und gerne mit einem Remis hätte enden können. Ein wenig Rehabilitation konnten die Rot-Blauen dann wenige Tage später gegen Nigeria betreiben. Denn dieser bislang letzte Test konnte knapp mit 1:0 gewonnen werden. Aber auch hier wäre ein Remis ein durchaus gerechtes Ergebnis gewesen.

Formcheck Ukraine

Die Nationalelf der Ukraine hatte im Rahmen der letzten WM-Qualifikation eine durchaus machbare Gruppe erwischt und spekulierte deswegen auch auf den zweiten Platz. Aber Island und der spätere Vizeweltmeister Kroatien waren letztlich knapp stärker und überließen den Ukrainern mit einer Bilanz von fünf Siegen, zwei Remis sowie drei Niederlagen und einem Torverhältnis von 13:9 den undankbaren dritten Platz. Von den Auswärtsspielen gingen jene gegen Island (0:2) und Kroatien (0:1) verloren. Allerdings spielte die Elf von Chefcoach Andrij Schewtschenko in beiden Partien ordentlich mit und agierte auch mit dem späteren Vizeweltmeister zumindest auf Augenhöhe. So hatten die Blau-Gelben in beiden Partien die größeren Spielanteile und etliche hochkarätige Chancen zu verzeichnen. Dies traf so auch auf die Partie gegen die türkische Auswahl zu, die nach zwischenzeitlicher Zwei-Tore-Führung mit einem 2:2-Remis beendet wurde. Die Partien gegen Finnland (2:1) und Kosovo (2:0) konnten dagegen verdient gewonnen werden.

Seit der verpassten WM-Qualifikation absolvierte die Schewtschenko-Elf fünf Testspiele, von denen keine verloren ging. Noch im alten Jahr ging es gegen die Slowakei, welche die WM als schlechtester Gruppenzweiter der Qualifikation nur knapp verpasste. In einer ausgeglichenen Partie setzten sich die Ukrainer mit 2:1 durch. Im März dieses Jahres ging es dann gegen WM-Teilnehmer Saudi-Arabien, gegen den es trotz einer starken Leistung nur zu einem 1:1-Remis reichte. Japan, das ebenfalls in Russland vertreten war, konnte wenige Tage später mit 2:1 geschlagen werden. Im Mai erfolgte dann ein Kräftemessen mit Marokko, das mit einem torlosen Remis endete, ehe es gegen Albanien einen deutlichen 4:1-Sieg gab. Matchwinner waren gleichermaßen Konoplyanka (FC Schalke 04) und Yarmolenko (West Ham United), die jeweils einen Doppelpack verzeichnen konnten. Gegen Tschechien ist die Ukraine den Wettquoten der Buchmacher nach zu urteilen mit geringeren Siegeschancen ausgestattet, was einen Tipp auf den Auswärtssieg allerdings etwas lukrativer macht.

Bleibt die Ukraine 2018 weiterhin ungeschlagen?
Tschechien vs. Ukraine, 06.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Tschechien – Ukraine, Tipp & Fazit – 06.09.2018

Über die UEFA Nations League haben die teilnehmenden Nationen die Möglichkeit, sich einen von vier Europameisterschafts-Startplätzen zu sichern. Hierzu muss zunächst aber der Gruppensieg her, um sich für die EM-Play-offs zu qualifizieren, die dann im Jahr 2020 ausgetragen werden. Die Tschechen sowie die Ukrainer sind mit der Slowakei in einer Gruppe. Grundsätzlich dürfte diese Gruppe recht ausgeglichen sein, leichte Vorteile auf den Gruppensieg sehe ich trotz des Testspiel-Erfolgs der Ukrainer im November letzten Jahre (2:1) aber dennoch bei den Slowaken.

 

Key-Facts – Tschechien vs. Ukraine Tipp

  • Tschechien verlor zwei der letzten fünf Testspiele (Bilanz: 3-0-2).
  • Ukraine blieb in den letzten fünf Testspielen ungeschlagen (Bilanz: 3-2-0).
  • Der letzte direkte Vergleich aus dem Jahr 2012 endete mit einem torlosen Remis.

Umso wichtiger ist es sowohl für Tschechien als auch für die Ukraine, gleich im ersten Spiel einen Sieg einzufahren. Die Buchmacher sehen die Gastgeber hier leicht im Vorteil (Wettquoten Heim 2,2 vs. auswärts 3,4); diese überzeugten in den letzten Testspielen aber nicht oft und nutzte während der zurückliegenden WM-Qualifikation den Heimvorteil zu selten. Die Ukrainer dagegen verloren keinen der letzten fünf Tests (drei davon gegen WM-Fahrer) und während der WM-Qualifikation präsentierten sie sich auswärts durchaus stark (auch wenn sie weder in Island noch in Kroatien punkten konnten).

Gegen die Rot-Blauen sollte aber mindestens ein Punkt im Rahmen des Möglichen liegen, weswegen sich hier Wetten auf die Doppelte Chancen X/2 (Wettquoten von 1,65) anbieten. Ich gehe jedoch noch einen Schritt weiter und empfehle für die Partie Tschechien gegen die Ukraine den leicht riskanteren Tipp auf den Auswärtssieg, welchen ich für den Fall eines Remis jedoch absichere. Entsprechende Draw no Bet-Wetten werden von 888Sport zu Wettquoten von 2,3 angeboten. Ein Einsatz von drei Units erscheint mir hier als angemessen.

Zur 888Sport Website