Tottenham vs. Manchester United Tipp, Prognose & Quoten – Champions Cup 2019

Kann United gegen die Spurs zu alter Stärke finden?

/
 Lloris (Tottenham)
Hugo Lloris (Tottenham) © imago imag
Spiel: Tottenham - Manchester United
Tipp:
Quote: 2.55 (Stand: 23.07.2019, 18:00)
Wettbewerb: Champions Cup 2019
Datum: 25.07.2019, 13:30 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 / 10
Wette hier auf:

Der International Champions Cup ist das wohl prestigeträchtigste Vorbereitungsturnier im Weltfußball. Das Teilnehmerfeld kann mit jenem der Champions League konkurrieren. Im Zuge dessen erwartet uns am Donnerstag das englische Duell zwischen den Tottenham Hotspurs und Manchester United in Shanghai. Beide Teams zählen zu den „Big Six“ der Premier League. Über die beiden Clubs muss man nur wenige Worte verlieren, da sie jedem Fußballfan ein Begriff sind. Ein Blick auf die bisherige Vorbereitung der englischen Kontrahenten verrät, dass beide Clubs schon vor dem Beginn der Saison in einer sehr guten Form sind. Sowohl die Spurs, als auch die Red Devils gewannen all ihre Vorbereitungsspiele. Während Tottenham bei einem Sieg steht, konnte United bereits drei Siege einfahren. In der vergangenen Premier League Saison belegten die Londoner Platz Vier, während es bei Manchester nur für Rang Sechs reichte.

Fans dürfen sich auf ein Duell auf Augenhöhe freuen. Die Buchmacher können sich auf keinen klaren Favoriten festlegen. Lediglich minimal unterscheiden sich die Wettquoten der beiden Topteams. Bei dem Spiel zwischen Tottenham und Manchester United wird der Tipp auf einen Sieg der Spurs mit Quoten von bis zu 2.55 bewertet. Am lukrativsten gestaltet sich Wetten auf ein Unentschieden in der regulären Spielzeit. Der Tipp X bringt Quoten von 3.50. Manchester United spielte bislang eine solide Vorbereitung und dies spiegelt sich in den ebenbürtigen Wettquoten wider.

Gewinnt Manchester United?
Ja!
2.55
Nein!
1.45

Bei Interwetten wetten 

(Wettquoten vom 23.07.2019, 18:00 Uhr)

Tottenham – Statistik & aktuelle Form

Tottenham Logo

Die Tottenham Hotspurs können auf eine sehr erfolgreiche Saison 2018/19 zurückblicken. In der englischen Premier League standen die Spurs letztendlich auf dem vierten Platz. Dies machte die Mannschaft von Mauricio Pochettino zum zweitbesten aus London stammenden Team in Englands höchster Spielklasse. Auch in der Champions League sorgte Tottenham für Aufsehen und zog ins Finale ein. Dort musste sich das Team dem FC Liverpool mit 2:0 geschlagen geben. Die kommende Spielzeit soll aus Sicht der Londoner zumindest genauso erfolgreich werden. Um dieses Ziel zu erreichen verpflichtete der Champions League Finalist Tanguy Ndombélé von Olympique Lyon für 60 Millionen Euro. Die Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers ist der bisherige Rekordtransfer der Spurs und zeigt, dass der Club in der kommenden Spielzeit voll angreifen möchte. Erwähnenswert ist der auch der Abgang von Kieran Trippier zu Atletico Madrid. Seinen Auftakt in den ICC entschied der Club aus London mit einem Last-Minute-Sieg gegen Juventus Turin mit 3:2 für sich.

Tottenham entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer der besten Mannschaften Englands. Einen wesentlichen Beitrag dafür leistete die äußerst effiziente Offensive. In der vergangenen Saison trafen die Spurs in 38 Partien 67 Mal ins gegnerische Tor. Damit besaßen die Londoner die viertbeste Offensive der Insel. Trotz einer fast zweimonatigen Verletzung war Harry Kane erneut der beste Torschütze der Spurs. Der 25-jährige Mittelstürmer traf in der Premier League 17 Mal. Auch beim International Champions Cup sorgte der Kapitän der englischen Nationalmannschaft bereits für Aufsehen. Gegen Juventus traf Kane in der Nachspielzeit von der Mittellinie zum entscheidenden 3:2! Auch Heu-ming Son und Lucas Moura sind hervorzuheben. Beide spielten vielleicht die beste Saison ihrer Karriere und trafen in der Liga zwölf bzw. zehn Mal.

Auch die Defensive der Londoner leistete vergangene Saison gute Arbeit. In den 38 Ligapartien erhielt Tottenham 39 Gegentore. Nur Meister Manchester City und Champions League Sieger Liverpool standen hinten noch sicherer. Wesentlich für die soliden Abwehrleistungen ist der Kapitän und Torhüter der Spurs Hugo Lloris. Der 32-jährige Franzose hütete in der Premier League 33 Mal den Kasten der Londoner und behielt dabei zwölf Mal seine weiße Weste. Hinter Christian Eriksen bestritt Toby Alderweireld die zweitmeisten Partien Tottenhams. Der belgische Abwehrchef bestritt 34 der 38 Spiele in Englands höchster Spielklasse. Aktuell sind keine Verletzungen aufseiten der Spurs bekannt.

 

Voraussichtliche Aufstellung von Tottenham:
Lloris- Rose, Vertonghen, Alderweireld, Walker-Peters- Alli, Winks, Sissoko, Skipp- Son, Kane (4-4-2)

Letzte Spiele von Tottenham:
21.07.2019 – Juventus Turin vs. Tottenham 2:3 (International Champions Cup)
01.06.2019 – Tottenham vs. Liverpool 0:2 (Champions League)
12.05.2019 – Tottenham vs. Everton 2:2 (Premier League)
08.05.2019 – Ajax Amsterdam vs. Tottenham 2:3 (Champions League)
04.05.2019 – Bournemouth vs. Tottenham 1:0 (Premier League)

Tottenham vs. Manchester United – Wettquoten Vergleich * – Champions Cup 2019

Bet365 Logo Interwetten Logo Bet at Home Logo Betfair Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Betfair
Tottenham
2.55 2.40 2.45 2.40
Unentschieden 3.40 3.40 3.45 3.50
Manchester United
2.62 2.55 2.62 2.50

(Wettquoten vom 23.07.2019, 18:00 Uhr)

Manchester United – Statistik & aktuelle Form

Manchester United Logo

Die letzten Spielzeiten von Manchester United waren durch mäßigen Erfolg geprägt. Bislang konnte noch kein Trainer an die Erfolge von Sir Alex Ferguson anschließen. Ole Gunnar Solskjaer soll in seiner ersten vollen Saison als Chefcoach die Red Devils wieder zu alter Stärke führen. Als wesentlichen Baustein für den Umbruch verpflichtete United den rechten Außenverteidiger Aaron Wan-Bissaka von Crystal Palace für 55 Millionen Euro. Im Gegensatz zum 21-jährigen Daniel James, der von Swansea kam, soll Wan-Bissaka eine sofortige Unterstützung sein. Ehemalige Leistungsträger wie Antonio Valencia oder Ander Herrera ließ der Club aus Manchester ablösefrei ziehen. Allerdings scheint die Kaderzusammenstellung für die neue Saison noch nicht abgeschlossen zu sein. Die Vorbereitung des englischen Rekordmeisters läuft momentan wie am Schnürchen. Mit Perth Glory und Leeds United schlugen die Red Devils zunächst zwei kleinere Vereine. Im Zuge des ICC konnte Manchester United in Singapur mit 1:0 gegen Inter Mailand gewinnen.

Die Offensive war in der vergangenen Spielzeit die Stärke der Red Devils. Mit 65 Treffern in 38 Spielen zählte das Team von Ole Gunnar Solskjaer zwar nicht zum Spitzenfeld der Liga, aber es handelt sich dabei dennoch um einen sehr guten Wert. Mit 13 Toren war Paul Pogba der beste Torschütze des Clubs in der englischen Premier League. Gleichzeitig war der französische Mittelfeldspieler mit neun Assists auch der beste Vorlagengeber der Red Devils. Durch seine zehn Ligatreffer ist auch Marcus Rashford hervorzuheben. Allerdings gelang dem 21-jährigen englischen Stürmer seit dem Amtsantritt von Ole Gunnar Solskjaer im März dieses Jahres nur noch ein Tor in der Premier League.

Defensiv wies Manchester United vergangene Saison einige Schwächen auf. 54 Tore erhielten die Red Devils in der Premier League. Damit stellte United die schwächste Abwehr der „Big Six“. David De Gea ist der einzige Spieler im Kader Manchesters, der in jedem Ligaspiel auf dem Platz stand. In sieben der 38 Spiele konnte der 28-jährige spanische Torhüter die Null halten. Neben Victor Lindelöf fehlte Manchester United in der Vorsaison ein solider Innenverteidiger. Chris Smalling und Phil Jones überschritten den Zenit ihrer Karriere bereits. Dasselbe gilt auch für Routinier Ashley Young. Diese instabile Abwehr unterstützt bei dem Spiel zwischen Tottenham und Manchester United die Prognose, dass die Spurs das Spiel für sich entscheiden werden. Derzeit sind auch bei den Red Devils keine Verletzungen bekannt.

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester United:
De Gea- Shaw, Lindelöf, Tuanzebe, Wan-Bissaka- Matic, Pogba- Rashford, Lingard, James- Martial (4-2-3-1)

Letzte Spiele von Manchester United:
20.07.2019 – Manchester United vs. Inter Mailand 1:0 (International Champions Cup)
17.07.2019 – Manchester United vs. Leeds United 4:0 (Freundschaftsspiel)
13.07.2019 – Manchester United vs. Perth Glory 2:0 (Freundschaftsspiel)
12.05.2019 – Manchester United vs. Cardiff City 0:2 (Premier League)
05.05.2019 – Huddersfield Town vs. Manchester United 1:1 (Premier League)

 

Das alljährliche Zittern um den Job beginnt erneut
Erste Trainerentlassung Bundesliga 2019/20 Favoriten & Wettquoten

 

Tottenham vs. Manchester United Direkter Vergleich

Bereits 102 Mal trafen Tottenham und Manchester United in Pflichtspielen aufeinander. Mit 54 Siegen haben die Red Devils die bessere Gesamtbilanz. Allerdings zeigt die jüngere Vergangenheit ein deutlich ausgeglicheneres Bild. In der Saison 2017/18 trafen die beiden Clubs im Halbfinale des FA Cup aufeinander. Damals zog Manchester mit einem 2:1 ins Finale ein. In der vergangenen Spielzeit gab es zwei direkte Duelle. Das Hinspiel konnte Tottenham mit 3:0 für sich entscheiden, das Rückspiel verloren die Spurs mit 0:1. Diese Ergebnisse zwischen Tottenham und Manchester United bestätigen Prognosen, dass das kommende Spiel sehr ausgeglichen werden wird.

Tottenham gegen Manchester United Tipp & Prognose – 25.07.2019

Der International Champions Cup bietet Fußballfans auf der ganzen Welt echte Leckerbissen während der Saisonvorbereitung. Das Spiel zwischen Tottenham und Manchester United ist ein echter Kracher. Die Spurs spielten eine sehr gute Vorsaison und gehen gestärkt in das Turnier. Sowohl offensiv, als auch defensiv zählt die Mannschaft von Mauricio Pochettino zu dem Besten, was der europäische Fußball zu bieten hat. Manchester United möchte nach einer durchgewachsenen Saison einen Neustart. In der letzten Spielzeit waren die Red Devils defensiv fehleranfällig. Offensiv war United meist gefährlich.

 

Key-Facts – Tottenham vs. Manchester United Tipp

  • Harry Kane war mit 17 Treffern der beste Torschütze Tottenhams.
  • Manchester United stellte in der letzten Saison die schwächste Defensive der „Big Six“.
  • Beide Clubs konnten in der Vorsaison jeweils eine der beiden direkten Begegnungen für sich entscheiden.

 

Beide Teams sind aktuell in etwa gleichstark einzuschätzen. Dementsprechend sind die Quoten bei diesem freundschaftlichen Testspiel auch ausgeglichen. Dennoch ist festzuhalten, dass sich Manchester United im Umbruch befindet, während Tottenham auf ein solides Gerüst bauen kann. Daher sehen wir leichte Vorteile für die Londoner. Aufgrund der ausgeglichenen Stärke der beiden Teams gestalten sich Wetten auf jedes Ergebnis lukrativ. Bei Tottenham gegen Manchester United ist der Tipp 1 mit Quoten von 2.55 durchaus sinnvoll und zu empfehlen.

 

Tottenham – Manchester United beste Quoten * Champions Cup 2019

Sieg Tottenham: 2.55 @Bet365
Unentschieden: 3.50 @Betfair
Sieg Manchester United: 2.62 @Bet365

(Wettquoten vom 23.07.2019, 18:00 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Tottenham / Unentschieden / Sieg Manchester United:

1: 38%
X: 26%
2: 36%

 

Hier bei Bet365 auf Tottenham wetten

Tottenham – Manchester United – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.70 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.10 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.57 @Bet365
NEIN: 2.25 @Bet365

Hier bei Bet365 wetten