Timea Bacsinszky – Garbine Muguruza, Tipp & Quote – Australian Open 2019

Kann Bacsinszky ihre tolle Form bestätigen?

/
Timea Bacsinszky (Schweiz)
Timea Bacsinszky (Schweiz) © GEPA pi

Match: SwitzerlandTimea Bacsinszky – Spain Garbine Muguruza
Tipp: 1 – [Endergebnis: 0:2]
Turnier: Australian Open 2019
Datum: 19.01.2019
Uhrzeit: 02:30 Uhr
Wettquote: 3.00* (Stand: 17.01.2019, 18:05)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 Units

Hier bei Bet365 auf Timea Bacsinszky wetten

Das Feld der Teilnehmerinnen am 107. Dameneinzel in der Geschichte der Australian Open ist auf 32 Damen geschrumpft. Sind dabei noch fast alle Favoriten im Rennen um die erste Grand Slam Trophäe der noch jungen Saison 2019, so haben es auch ein paar Spielerinnen in die dritte Runde geschafft, die im Vorfeld des bedeutendsten Tennisturniers in Down Under wohl kaum jemand auf dem Zettel gehabt hatte. Eine davon ist die Schweizerin Timea Bacsinszky, die zwar schon zwei Mal in ihrer Karriere im French Open Semifinale zu finden war, bei dem Turnier in Melbourne allerdings bei sechs Teilnahmen noch nie über die dritte Runde hinauskam. Das wird auch jetzt schwer werden, denn die Dame aus Lausanne bekommt es in Form von Garbine Muguruza mit einer zweifachen Grand-Slam-Siegerin zu tun.

Dabei schlägt die Quote bei Bacsinszky gegen Mugurzuza klar in Richtung der Spanierin aus, obwohl durchaus der bisherige Turnierverlauf berücksichtigt werden sollte. Während die Schweizerin nämlich zwei ungefährdete und relativ zügige 2:0-Siege einfahren konnte, stand Garbine Muguruza am Donnerstag unter sehr widrigen Bedingungen auf dem Platz. In dem „Abendspiel“, das wegen Verzögerungen erst um 0:30 Uhr Ortszeit in Melbourne begonnen werden konnte, dauerte ihr hart erkämpfter 2:1-Sieg über Johanna Konta bis über 3 Uhr nachts hinaus. Den Fitness-Vorteil hat somit die Schweizerin, was durchaus bei Bacsinszky gegen Muguruza in den Tipp auf den Underdog hineinspielt.

Bacsinszky vs. Muguruza – Wettquoten Vergleich * – Australian Open 2019

Bet365 Logo Interwetten Logo Bet3000 Logo Comeon Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Bet3000
Hier zu
Comeon
Timea Bacsinszky
3.00 2.85 2.90 2.95
Garbine Muguruza
1.40 1.40 1.35 1.37

(Wettquoten vom 17.01.2019, 18:05 Uhr)

SwitzerlandTimea Bacsinszky – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 145.
Position in der Setzliste: PR (Protected Ranking)

Die 29-jährige Schweizerin Timea Bacsinszky hat einen richtig guten Start in die Saison 2019 erwischt. Nachdem sie zum Jahresende 2018 nur noch in kleinen ITF-Turnieren vertreten war, gab es im ersten Match der Saison zwar noch eine 0:2-Niederlage gegen Maria Sharapova, dafür bereits im nächsten Turnier den ersten Sieg gegen eine Top-20-Spielerin nebst Einzug ins Viertelfinale. Genau hieran hat sie in Down Under mustergültig angeknüpft, als sie in Runde eins die Weltranglisten-10. Daria Kasatkina mit 2:0 (6:3 und 6:0) regelrecht vorführen konnte. Die mit Protected Ranking ins Turnier gestartete Nummer 72 der WTA Weltrangliste hat damit endlich mal wieder aufzeigen können, nachdem sie nach einer Operation noch die erste Hälfte der vergangenen Saison verpasst hat.

[pullquote align=“right“ cite=“Timea Bacsinszky bei der Basler Zeitung“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Ich habe wohl zum ersten Mal eine Saisonvorbereitung vom ersten bis zum letzten Tag ohne jedes Verletzungsproblem durchziehen können.“[/pullquote]

Besonders bemerkenswert, weil Melbourne in der Vergangenheit nicht gerade das beste Pflaster für die schweizerische Rechtshand war. Nur sechs Mal nahm sie an diesem Grand-Slam-Turnier überhaupt teil und konnte dabei lediglich zwei Mal die dritte Runde erreichen, in der sie nun folgerichtig zum dritten Mal steht. Dabei sprechen gleich mehrere Faktoren dafür, dass es erstmals auch mit dem Einzug ins Achtelfinale klappen könnte. Einerseits hat Timea Bacszinsky, wie sie im Interview bei der Basler Zeitung anmerkte, eine völlig verletzungsfreie Saisonvorbereitung absolviert, was ihrer jetzt schon hervorragenden Form auch ganz klar anzumerken ist. Und andererseits hat sie den Frischevorteil, nachdem Garbine Muguruza bis spät in die Nacht hinein ein kräftezehrendes Spiel in den Knochen hat. Das begünstigt bei Bacsinszky gegen Muguruza den Tipp auf die vermeintliche Außenseiterin.

Letzte Matches von Timea Bacsinszky:
17.01.2019 – Bacsinszky vs. Vikhlyantseva 6-2, 7-5 (Australian Open)
15.01.2019 – Bacsinszky vs. Kasatkina 6-3, 6-0 (Australian Open)
10.01.2019 – Sasnovich vs. Bacsinszky 6-3, 6-3 (Sydney)
09.01.2019 – Bacsinszky vs. Stosur 5-7, 6-4, 6-3 (Sydney)
07.01.2019 – Bacsinszky vs. Sevastova 6-7, 6-4, 6-4 (Sydney)

 

Kann Kerber den Sieg von 2016 wiederholen?
Australian Open Spielplan Damen 2019

 

Spain Garbine Muguruza – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 18.
Position in der Setzliste: 18.

Die 25-jährige Spanierin Garbine Muguruza ist nach schwacher Saison 2018 auf Platz 18 der WTA Weltrangliste abgerutscht. Zwar hat die in Venezuela geborene Spielerin noch nie Titel am Fließband produziert und bringt es in acht Profijahren auf gerade einmal sechs Einzeltitel in der WTA Tour. Dennoch ist sie durchaus die Frau für große Turniere. Zwei Grand-Slam-Trophäen, ein WTA Premier Mandatory sowie ein WTA Premier 5 zieren ihre ausgesprochen erfolgreiche Tennis-Vita, der ein weiterer Grand Slam definitiv gut zu Gesicht stehen würde. Erst recht, weil Garbine Muguruza letzte Saison lediglich die kleine WTA Monterrey (WTA International) gewinnen konnte und mit einer Jahresabschlussbilanz von gerade einmal 27 Siegen gegenüber 17 Niederlagen eine insgesamt ernüchternde Saison erlebte.

Lediglich bei den French Open 2018 stand die Spanierin im Semifinale. In allen anderen drei Grand Slams war in der zweiten Runde Endstation. Umso größer dürfte der Stein gewesen sein, der ihr vom Herzen gefallen ist, als der harte Fight gegen Johanna Konta in der zweiten Runde am Ende doch zu ihren Gunsten ausgegangen war. Mit 6:4, 6:7 und 7:5 konnte sie sich nach 3 Uhr nachts nach einem knapp dreistündigen Krimi in die dritte Runde vorarbeiten. Was sie dabei erreichen kann, wenn sie erst einmal in einem Turnier angekommen ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Erst vor zwei Jahren stand sie bei den Australian Open erstmals in der Runde der letzten acht Spielerinnen und zumindest mit Blick auf den Turnierbaum ist das auch dieses Mal wieder absolut im Bereich des Möglichen. Zwar verweist sowohl bei Muguruza als auch bei Bacsinszky die Quote für den potenziellen Gesamtsieg darauf, dass beide Damen in dieser Runde der letzten 32 Spielerinnen zu den Außenseiterinnen zählen, im anschließenden Achtelfinale gegen entweder Karolina Pliskova oder Camila Giorgi dürften dennoch beide mindestens ebenbürtig sein.

Letzte Matches von Garbine Muguruza:
17.01.2019 – Muguruza vs. Konta 6-4, 6-7, 7-5 (Australian Open)
15.01.2019 – Muguruza vs. Zheng 6-2, 6-3 (Australian Open)
09.01.2019 – Bertens vs. Muguruza (Sydney)
07.01.2019 – Muguruza vs. Suarez-Navarro 6-3, 6-4 (Sydney)
04.01.2019 – Muguruza vs. Cornet 6-1, 6-3 (Hopman Cup)

 

15€ auf Tennis wetten, um 5€ Bonus zu erhalten
Tennis Gratiswetten Angebot bei Betfair zu den Australian Open 2019

 

Bacsinszky gegen Muguruza – Head to Head Statistik

Insgesamt fünf Aufeinandertreffen hat es zwischen Timea Bacsiszky und Garbine Muguruza schon gegeben und in vier der fünf Matches ging am Ende die Spanierin als Siegerin vom Platz. Brisant dabei: Im Jahr 2015 standen sich beide Spielerinnen schon einmal bei den Australian Open gegenüber – ebenfalls in der dritten Runde des Turniers. Nachdem es in Sätzen 1:1 stand, sicherte sich Garbine Muguruza damals mit einem glatten 6:0 im Entscheidungssatz den Einzug ins Achtelfinale. Kann sich die Schweizerin vier Jahre später dafür revanchieren? Zumindest spricht für sie, dass sie das bis dato letzte Aufeinandertreffen gewinnen konnte. Bei den Mutua Madrid Open 2017 dabei ausgerechnet im Land ihrer Kontrahentin, die somit ebenfalls noch eine kleine Rechnung mit Timea Bacsinszky offen hat…

Timea Bacsinszky – Garbine Muguruza, Australian Open 2019 – Tipp & Quote

Insgesamt lassen sich bei beiden Spielerinnen Argumente vortragen, die für einen Sieg in diesem durchaus klangvollen Drittrundenmatch sprechen. Bei der Schweizerin wäre das gewiss der tolle und vor allem auch verletzungsfreie Saisonstart. Genau deswegen ist sie schon jetzt in Topform. Für die Spanierin spricht wiederum, dass ihr grundsätzlich der Hartplatz klar besser liegt als ihrer Kontrahentin und sie im „Head to head“-Vergleich mit 4:1 führt. Dass sie allerdings bis 3 Uhr nachts auf dem Platz stehen musste, könnte durchaus zu einem Faktor werden. Alles ist dementsprechend angerichtet für ein Spitzenspiel der Superlative im Melbourne Park.

 

Key-Facts – Timea Bacsinszky vs. Garbine Muguruza Tipp

  • Beide Damen standen sich vor vier Jahren schon in der dritten Runde der Australian Open 2015 gegenüber; Muguruza gewann damals mit 2:1 (6:3, 4:6 und 6:0)
  • Muguruza führt im „Head to head“ mit 4:1 Siegen, hat aber das bis dato letzte Aufeinandertreffen verloren
  • Bislang ist Bacsinszky noch nie über die dritte Runde der Australian Open hinausgekommen; Muguruza stand 2017 im Viertelfinale

 

Den Ausschlag dafür, in dieser sehr engen Partie auf das Weiterkommen der Schweizerin zu wetten, gibt am Ende bei Muguruza gegen Bacsinszky die Quote. Bei einer 3,00* (@ Bet365) ist schließlich richtig viel Value zu holen, zumal die Chancen der vermeintlichen Außenseiterin auf das Achtelfinale durchaus bei 40-45% liegen dürften. Dennoch sollte der Einsatz wie bei jeder Außenseiterwette moderat gewählt werden. Bei Bacsinszky gegen Muguruza kann der Tipp auf den Sieg der Schweizerin mit 3 Units gespielt werden.

 

Bacsinszky – Muguruza beste Quote, Australian Open 2019

Tipp: Bacsinszky gewinnt, Wettquote: 3.00* (Stand: 17.01.2019, 18:05)

Hier bei Bet365 auf Timea Bacsinszky wetten