Sturm Graz – Red Bull Salzburg, Tipp: HC (1:0) 2 – 09.05.2018

Nach dem Meistertitel auch der Cup-Sieg für die Bullen?

/
Caleta-Car (Red Bull Salzburg)
Caleta-Car (Red Bull Salzburg) © GEP

Spiel: Austria Sturm GrazAustria Red Bull Salzburg
Tipp: Sieg Red Bull Salzburg ( -1 ) (Endergebnis 1:0 n.V.)
Datum: 09.05.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettbewerb: ÖFB Cupfinale 2018
Wettquote: 3.15* (Stand: 07.05.2018, 14:07)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 5 Units

Nach dem historischen Sieg des Meistertellers von RB Salzburg am letzten Spieltag kommt es am Mittwoch zum erneuten Aufeinandertreffen mit Sturm Graz im Cup-Finale. Der Showdown findet im Klagenfurter Wörthersee-Stadion statt, wo die Bullen zum fünften Mal in Folge das Double holen könnten. Rund 25.000 Zuseher werden erwartet – 20.000 werden wohl zu den Unterstützern von Sturm Graz zählen. Die Grazer Mannschaft hat somit quasi den Heimvorteil auf ihrer Seite!

Nach dem 4:1-Sieg in der Liga gegen Sturm und nach dem grandiosen Auftritt in der diesjährigen Europa League-Saison nimmt RB Salzburg die klare Favoritenrolle in diesem Duell ein. Auch die Ergebnisse aus den letzten fünf direkten Duellen sprechen klar für die Bullen. Nur eines dieser fünf Spiele konnte Sturm Graz für sich entscheiden, ansonsten gingen alle Matches an Salzburg. Besonders in den letzten drei direkten Aufeinandertreffen setzte sich Salzburg immer auf spektakuläre Weise durch. Ein 5:0 am 15. Spieltag folgte ein 2:4 in der 24.Runde und der 4:1-Sieg am letzten Wochenende.

Erwartet uns zwischen Graz und Salzburg ein Torfest?
Sturm Graz vs. Red Bull Salzburg 09.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Sturm Graz

Trotz der letzten 4:1-Niederlage gegen RB Salzburg spielte Sturm Graz bis jetzt eine tolle Saison. Mit 63 Punkten rangiert das Team von Heiko Vogel an der zweiten Stelle und hat drei Runden vor Schluss fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid Wien. Neben dem Vizemeistertitel könnten sich die Grazer auch zum Cup-Sieger krönen und somit seit der Saison 2009/10 wieder das erste Mal einen Titel in die Steiermark holen. Ganz Graz brennt darauf, endlich wieder einmal jubeln zu können!

Aus personeller Sicht hat Heiko Vogel keine Probleme zu beklagen. Nur der junge nigerianische Stürmer Emeka Eze zog sich gegen Rapid Wien einen Wadenbeinbruch zu und fällt somit für die letzten Spiele in dieser Saison aus. Ansonsten kann der Trainer wie auch schon beim direkten Duelle am Wochenende seine beste Formation aufs Feld schicken und den Bullen die Double-Feier vermiesen.

Formcheck Red Bull Salzburg

Red Bull Salzburg ist wie auch schon in den letzten Saisons das Maß aller Dinge. In dieser Spielzeit setzte der Verein jedoch noch einen drauf und marschierte bis ins Halbfinale der Europa League vor, wo die Mannschaft in der Nachspielzeit gegen Marseille relativ unglücklich das Segel streichen musste. Das Team von Trainer Marco Rose konnte jedoch dieses schmerzhafte Ausscheiden schnell verdauen und fixierte letzten Sonntag gegen den kommenden Finalgegner Sturm Graz den Sieg der Meisterschaft. Die Feier des gewonnenen Meistertellers fiel jedoch bescheiden aus, da noch das eine große Ziel vor Augen ist: der historische fünfte Double-Sieg in Folge!

Wie auch Sturm Graz kann RB Salzburg seine beste Formation aufs Feld schicken. Kein einziger Spieler der Bullen muss verletzungsbedingt passen. Nachdem Marco Rose am letzten Sonntag, im Vergleich zum Europa League-Spiel gegen Marseille, auf zehn Positionen rotierte, ist zu erwarten, dass im Cup-Finale wieder die Stammformation von Beginn an auflaufen wird.

 

Sturm Graz – Red Bull Salzburg, Tipp & Fazit – 09.05.2018

Es gibt in dieser Saison kein würdigeres Cup-Finale als das Duell zwischen Sturm Graz und Red Bull Salzburg. Hierbei treffen der alte und neue Meister und der sehr wahrscheinliche Vizemeister aufeinander und beide Mannschaften werden alles dafür geben, dieses spannende Finale zu gewinnen. Rund 20.000 der insgesamt 25.000 Zuseher im Wörthersee-Stadion werden den Grazern die Daumen drücken – ein durchaus großer Vorteil in einem so wichtigen Spiel.

 

Key-Facts – Sturm Graz vs. Red Bull Salzburg

  • In den letzten fünf direkten Duellen konnte sich RB Salzburg vier Mal durchsetzen
  • Rund 20.000 der insgesamt 25.000 Zuseher werden die Mannschaft von Sturm Graz unterstützen
  • Am letzten Sonntag konnte RB Salzburg mit 4:1 gegen Sturm gewinnen und fixierte somit den fünften Meistertitel in Folge

 

Dennoch hat Red Bull Salzburg klar die Favoritenrolle inne. Der kürzlich sehr überzeugende 4:1-Sieg in der Meisterschaft unterstrich diese Favoritenrolle. Auch wenn beide Trainer nach dem Spiel vehement abstritten, dass Salzburg nicht mit einer B-Elf auflief, kann trotzdem festgehalten werden, dass absolute Leistungsträger wie Andreas Ulmer, Valon Berisha, Stefan Lainer, Andre Ramalho, Xaver Schlager, Munas Dabbur, Diadie Samassekou oder Amadou Haidara nicht in der Startelf standen. Es ist zu erwarten, dass diese Spieler im Finale von Beginn an auflaufen werden und das Niveau der Bullen im Vergleich zum Wochenende nochmals heben werden. Deshalb denken wir, dass sich Red Bull Salzburg klar durchsetzen wird und das fünfte Double in Folge holt. Wir tippen auf einen Sieg der Bullen mit einem Handicap von -1. Von den Wettanbietern werden Wettquoten bis zu 3,15 für solch einen Tipp festgesetzt. Wir sind der Ansicht, dass diese gute Quote durchaus ein Grund ist, auf diesen Ausgang zu wetten.