Standard Lüttich vs. Frankfurt Tipp, Prognose & Quoten – Europa League 2019

Löst die SGE erneut vorzeitig das Ticket für die K.-o.-Runde?

/
Dost (Frankfurt)
Dost (Frankfurt) © imago images / HM

Noch kein einziges der sechs Gruppenspiele in der Gruppe F endete bislang remis. Dementsprechend könnte die SGE bei drei Punkte Vorsprung auf den Drittplatzierten Standard Lüttich mit einem Auswärtssieg bereits nach dem vierten Spieltag der Vorrunde das Ticket für die K.-o.-Runde lösen.

Umgekehrt haben „Les Rouges“ aber auch die große Chance, mit einem Heimsieg die 1:2-Auswärtsniederlage in der Commerzbank Arena von vorletzter Woche zu egalisieren und die Frankfurter auf Rang drei zu verweisen.

Ein wegweisendes Spiel also, in dem bei Standard Lüttich vs. Frankfurt die Quoten der Buchmacher in Richtung des Bundesligisten ausschlagen. Sicherlich nicht nur wegen des Ergebnisses aus dem Hinspiel, sondern auch, weil die Adler gerade erst am Wochenende einen 5:1-Kantersieg über Bayern München landeten, der gewiss auch in Belgien für Aufsehen gesorgt haben dürfte.

Dennoch darf bei Standard Lüttich gegen Frankfurt die Prognose auf die Hessen nicht zu voreilig getroffen werden. Immerhin ist der derzeitige Tabellenzweite der belgischen Pro League seit zehn europäischen Heimspielen in Folge im Maurice-Dufrasne-Stadion ohne Niederlage (sechs Siege, vier Remis), was definitiv eine Ansage ist.

Dennoch bewerten wir den Kader und auch das Momentum der SGE als zu hoch für die Lütticher, weshalb wir glauben, dass die Heimserie der Belgier in diesem Match reißen wird. Dementsprechend empfehlen wir Ihnen, bei Standard Lüttich vs. Frankfurt Tipp 2 anzuspielen.

Belgium Standard Lüttich – Statistik & aktuelle Form

Standard Lüttich Logo

Michel Preud’homme ist nicht nur nach der WM 1994 als Welttorhüter ausgezeichnet worden und gilt bis heute als einer der talentiertesten Torhüter, die bei den Roten Teufeln je hervorgebracht wurden, sondern er ist auch ein echtes Lütticher Urgestein.

Von 2001 bis 2008 betreute er seinen Herzensverein, für den er als Torwart einst 240 Pflichtspiele bestritt als Trainer, bzw. zwischen 2002 und 2006 als Sportdirektor. 2018 kehrte er zu „Les Rouges“ zurück – und das dieses Mal von Anfang an in doppelter Funktion. Mehr noch: Michel Preud’homme ist Trainer, Sportdirektor und Vizepräsident in einer Person. Im Vorstand sitzt er dazu ebenfalls noch.

Dementsprechend steht und fällt der Erfolg des Teams mit dem 60-Jährigen. Und immerhin: In diesem Sommer war der zehnfache Belgische Meister dem ersten Titel seit 2009 erstmals wieder so richtig nah. Lüttich landete in der Meisterrunde am Ende allerdings doch nur auf Rang drei.

[pullquote align=“left“ cite=“Michel Preud’homme bei hln.de“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wir haben gegen ein starkes Frankfurt gut gespielt. Ich bin zu 90% zufrieden mit der Leistung meines Teams. Es sind Details, die über das Ergebnis entscheiden. […] Ich bin zufrieden mit unserer Entwicklung nach dem Arsenal-Spiel. Wir konnten Frankfurt über einige Phasen in die eigene Hälfte drücken.“[/pullquote]

Die Entwicklung scheint trotzdem noch lange nicht abgeschlossen zu sein, denn momentan bekleiden die Rot-Weißen den zweiten Platz in der Pro League hinter dem FC Brügge und haben nach 14 absolvierten Spielen bereits komfortable sechs Punkte Vorsprung auf Platz sechs. Eine gute Ausgangslage für die Meisterrunde ist damit schon vorhanden.

Zuvor soll aber auch in Europa das Überwintern gesichert werden, wofür ein Sieg her muss. Dass Standard Lüttich gegen Frankfurt laut Quoten der Buchmacher als Underdog in dieses Heimspiel geht, dürfte der Mannschaft noch zusätzlichen Druck nehmen.

Dabei haben „Les Rouges“ eine starke internationale Serie in die Waagschale zu werfen. Kein einziges der letzten zehn Heimspiele in Wettbewerben der UEFA hat die Mannschaft von Michel Preud’homme verloren.

Eine Statistik, in die allerdings eine ganze Reihe von Qualifikationsspielen einfließen. Denn in der Gruppenphase der Europa League lief es bislang nur selten gut für die Rot-Weißen, die zwar zum sechsten Mal an der Vorrunde teilnehmen dürfen, bislang aber erst ein einziges Mal den Sprung in die K.-o.-Runde schafften.

Werden dabei alle Qualifikationsspiele ausgeklammert, so stehen bei Standard Lüttich schließlich in den Vorrundenspielen der Europa League von bislang 16 Heimspielen nur noch sieben Siege zu Buche (fünf Remis, vier Niederlagen), obschon sie immerhin in der vergangenen Spielzeit zuhause ungeschlagen blieben und auch gegen Vitória Guimarães am ersten Spieltag mit 2:0 gewannen.

Gegen die SGE steht den Belgiern dennoch eine ausgesprochen schwere Aufgabe bevor, zumal ein Remis „Les Rouges“ nicht weiterhelfen würde. Alles, was zählt, ist der Heimsieg. Mit einem Remis würden der SGE sonst drei Punkte aus den verbleibenden Spielen gegen Arsenal und Guimarães sicher fürs Sechzehntelfinale reichen. Umso bitterer, dass die Generalprobe bei der 1:3-Auswärtspleite in Gent am Sonntag gehörig daneben ging…

Voraussichtliche Aufstellung von Standard Lüttich:
Bodart – Gavory – Laifis – Vanheusden – Vojvoda – Cimirot – Bastien – Amallah – Mpoku – Lestienne – Oularé

Letzte Spiele von Standard Lüttich:
03.11.2019 – Gent vs. Standard Lüttich 3:1 (First Division A)
30.10.2019 – Standard Lüttich vs. Waasland-Beveren 2:0 (First Division A)
27.10.2019 – FC Brügge vs. Standard Lüttich 1:1 (First Division A)
24.10.2019 – Frankfurt vs. Standard Lüttich 2:1 (Europa League)
19.10.2019 – Standard Lüttich vs. Genk 1:0 (First Division A)

Germany Frankfurt – Statistik & aktuelle Form

Frankfurt Logo

Wer dieser Tage Eintracht-Fan ist und die Heimspiele der SGE regelmäßig besucht, der hat richtig viel zu lachen. Der 5:1-Kantersieg über den FC Bayern München vom Samstag, der Ex-Coach Niko Kovac letztlich den Job gekostet hat, dürfte heute noch für grinsende und zufriedene Gesichter in der Wirtschaftsstadt sorgen.

Dabei kam er nicht von ungefähr. Die SGE führt in der Bundesliga die Heimtabelle an und blieb im eigenen Stadion noch gänzlich ungeschlagen. Weder der BVB noch der FCB holten vor den eigenen Fans so viele Punkte wie die Adler, die sich lediglich Arsenal zuhause mit 0:3 am ersten Spieltag geschlagen geben mussten.

[pullquote align=“right“ cite=“Adi Hütter bei BILD“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Auswärts hinken wir zurzeit hinterher, das muss ich klar sagen. Vielleicht ist es einfacher zuhause, weil wir die Fans im Rücken haben, die uns nach vorne hieven.“[/pullquote]

Nach zwei Siegen in Serie ist die Hütter-Truppe aber längst wieder voll auf Kurs und könnte mit einem Auswärtssieg den vorzeitigen Einzug ins Sechzehntelfinale unter Dach und Fach bringen, der bereits dann in trockenen Tüchern wäre, wenn Guimarães nicht zuhause gegen Arsenal gewinnt.

Und selbst dann würden den Hessen unter gewissen Umständen zwei Niederlagen in der verbleibenden beiden Gruppenspielen für den erneuten Einzug in die K.-o.-Phase reichen, die letzte Saison stramme 44 Millionen Euro in die Vereinskasse spülte und dazu führte, dass Akteure wie Kostic trotz erheblichen Angeboten nicht verkauft werden mussten und stattdessen Spieler wie Bas Dost und André Silva geholt werden konnten.

Das sind Spieler, die bei der SGE derzeit ihren zweiten Frühling erleben. Wäre da nicht die bislang eher dürftige Auswärtsbilanz. Nur drei Punkte machte die Hütter-Elf in der Beletage des deutschen Fußballs bislang in der Ferne – Platz 13 in der Auswärtstabelle.

Immerhin lief es international auf fremden Plätzen fast makellos. Lediglich in Straßburg verlor die SGE das Hinspiel mit 0:1. Die anderen drei europäischen Pflichtspiele in der Ferne in der Saison 2019/20 wurden allesamt gewonnen, weshalb bei Standard Lüttich vs. Frankfurt ein Tipp auf den nächsten Dreier in der Ferne entsprechend rentabel erscheint.

Ohnehin gilt die Europa League als Wohlfühloase der Hessen, die dort eine insgesamte Bilanz von 23 Siegen aus 33 Pflichtspielen in die Waagschale zu werfen haben (sechs Remis, vier Niederlagen) und vor allem auch auf fremden Plätzen mit zehn Siegen aus 16 Spielen extrem gut dastehen (je drei Unentschieden und Niederlagen).

Mit dem Momentum aus dem 5:1-Erfolg über den großen FC Bayern dürfte der Tank für die Englische Woche mit den beiden Auswärtsspielen in Lüttich und Freiburg umso voller sein. Last, but not least, kann die SGE auch mit dem Remis in Belgien im Zweifelsfall immer noch sehr gut leben, was die Ausgangslage umso komfortabler macht.

Einziger Wermutstropfen: Die treuen Fans, die die Adler letzte Saison schon in den denkwürdigen Stadien von Inter Mailand, Benfica Lissabon und Chelsea FC voranpeitschten, sind nach der jüngsten UEFA-Strafe ausgesperrt…

Voraussichtliche Aufstellung von Frankfurt:
Rönnow – N’Dicka – Hinteregger – Abraham – Fernandes – Sow – Kostic – Rode – da Costa – Paciencia – Dost

Letzte Spiele von Frankfurt:
02.11.2019 – Frankfurt vs. Bayern 5:1 (Bundesliga)
30.10.2019 – St. Pauli vs. Frankfurt 1:2 (DFB-Pokal)
27.10.2019 – Gladbach vs. Frankfurt 4:2 (Bundesliga)
24.10.2019 – Frankfurt vs. Standard Lüttich 2:1 (Europa League)
18.10.2019 – Frankfurt vs. Leverkusen 3:0 (Bundesliga)

Belgium Standard Lüttich vs. Frankfurt Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head to head: 0 – 0 – 1

Der 2:1-Heimsieg der SGE im Hinspiel vor exakt zwei Wochen war das bis dato erste und einzige Aufeinandertreffen zwischen den beiden Vereinen in einem Pflichtspiel. Folgerichtig steht nun das zweite Duell in der Geschichte an, was die „Head to head“-Bilanz ein Stück weit obsolet macht.

Dennoch hervorzuheben: Standard Lüttich hat bislang nur sieben der 30 Pflichtspiele gegen Vertreter der Bundesliga gewinnen können (acht Remis, 15 Niederlagen) – darunter sind nur drei Siege aus den bislang zwölf Heimspielen.

Die Frankfurter gewannen jedoch vor dem Hinspiel vor 14 Tagen noch nie ein Pflichtspiel gegen einen belgischen Fußballverein. Aus den vorherigen vier Begegnungen stehen je zwei Remis und zwei Niederlagen zu Buche. Das bedeutet auch, dass die SGE bis dato noch nie in Belgien gewann.

Exklusiv für Wettbasis-Leser: 120€ STS Bonus

STSbet Bonus
Bonus Code: MAXBONUS
AGB gelten | 18+
 

 

Umkämpftes Duell ohne viele Tore?
Glasgow Rangers vs. Porto 07.11.2019

 

Belgium Standard Lüttich gegen Frankfurt Germany Tipp & Prognose – 07.11.2019

Bei Standard Lüttich gegen Frankfurt wird die Prognose natürlich klar von der Ausgangslage beeinflusst. Beide Mannschaften wollen den Sieg, während die Adler im Zweifelsfall auch das Remis nehmen würden, mit dem sie sich unter den letzten beiden Spielen sogar noch mindestens einen Ausrutscher leisten dürften.

Umso besser, dass die Eintracht nicht nur das Momentum mit nach Belgien bringt, sondern auch die entsprechenden Spieler, um die Hausherren hoch anzulaufen und potenzielle Kontergelegenheiten eiskalt zu verwerten, was der Truppe von Michel Preud’homme früh den Stecker ziehen könnte.

 

Key-Facts – Standard Lüttich vs. Frankfurt Tipp

  • Der Gewinner dieses Spiels macht einen gewaltigen Schritt in Richtung Sechzehntelfinale
  • Lüttich ist seit zehn europäischen Heimspielen ungeschlagen (sechs Siege, vier Remis)
  • Frankfurt gewann in der Europa League zehn der bislang 16 Auswärtsspiele (drei Remis, drei Niederlagen)

 

Dementsprechend halten wir es für am nachhaltigsten, bei Standard Lüttich vs. Frankfurt Tipp 2 zu spielen, zumal die SGE schon mehrfach unter Beweis gestellt hat, zu was sie in fremden Stadien im Stande ist zu leisten. Man erinnere sich nur an die Siege in Marseille, Rom oder auch Mailand aus der Vorsaison.

Optional ist eine Absicherung dieses Tipps mit dem Zusatz „Draw No Bet“, da die SGE bei einem Unentschieden definitiv nicht die Flucht nach vorne suchen dürfte, sondern das Spiel hinten heraus eher verwalten und über die Bühne bringen würde.

Wir halten die Hessen insgesamt momentan aber zu stark, als dass es auf eine knappe Schlussphase hinauslaufen sollte, weshalb wir auf die Absicherung verzichten, die zudem bei Standard Lüttich vs. Frankfurt die Quoten in den Keller treibt. So bleibt für Tipp 2 eine attraktive 2.14* (@Betsafe), die wir mit vier Units anspielen.

Wettanbieter verlost täglich 50€ an einen Bttyer!
BTTYer des Tages – Montag bis Freitag 50€ gewinnen!

 

Belgium Standard Lüttich – Frankfurt Germany beste Quoten * Europa League 2019

Belgium Sieg Standard Lüttich: 3.40 @Unibet
Unentschieden: 4.10 @Unibet
Germany Sieg Frankfurt: 2.14 @Betsafe

(Wettquoten vom 06.11.2019, 11:35 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Standard Lüttich / Unentschieden / Sieg Frankfurt:

1: 29%
X: 24%
2: 47%

 

Hier bei Betsafe auf Frankfurt wetten

Belgium Standard Lüttich – Frankfurt Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Der Buchmacher Bet365 bietet bei Standard Lüttich vs. Frankfurt Wettquoten von gerade einmal 1.50 für „Beide Teams treffen: Ja“ an. Obschon diese Wettquote sehr gering ist, erscheint uns diese Möglichkeit ausgesprochen vielversprechend zu sein.

Wer also einen etwas sichereren Markt sucht und bereit dafür ist, Einbußen bei der Wettquote hinzunehmen, dem ist diese Wettmöglichkeit ebenfalls ans Herz zu legen.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.50 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.50 @Bet365
NEIN: 2.50 @Bet365

(Wettquoten vom 06.11.2019, 11:35 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).