Enthält kommerzielle Inhalte

Stan Wawrinka – Daniil Medvedev, Tipp & Quote – US OPEN 2019

Wawrinka heiß auf schweizerisches Halbfinale!

Genie und Wahnsinn liegen bei ihnen eng zusammen. Fans schütteln zum Teil den Kopf über Aktionen, die eines Sportprofis nicht würdig sind, auf der anderen Seite werden besondere Typen im Tennis auch gebraucht. Es geht um dir verrücktesten Typen der Szene, die momentan für Schlagzeilen sorgen. Ein Benoit Paire beispielweise ist für seine Eskapaden bekannt und gratulierte nach seiner Fünfsatz-Niederlage seinem Gegner Bedene nicht.

Auch Fabio Fognini ist bekannt für die ein oder andere sehr fragwürdige Aktion. Das größte „Enfant terrible“ ist allerdings ganz klar Nick Kyrgios, der in dieser Saison schon disqualifiziert wurde, weil er Stühle auf den Platz warf. Nun hat der bei den US Open bereits ausgeschiedene Australier offenbar einen „Anhänger“ gefunden. Daniil Medvedev machte sich im Match gegen Feliciano Lopez keine Freunde und zeigte den Mittelfinger in Richtung Publikum.

Genau diese Geste nahm Kyrgios im Anschluss als Hintergrundbild her, um weiter zu provozieren. Beide Akteure wurden in der jüngeren Vergangenheit mit hohen Strafen von der ATP für ihr Verhalten bestraft. Damit sind die beiden Athleten offenbar nicht einverstanden.

Inhaltsverzeichnis

Im Gegensatz zum Mann aus Down Under macht Medvedev zumindest auch sportlich positive Schlagzeilen. Er steht nach dem Erfolg gegen den deutschen Qualifikanten im Viertelfinale und trifft dort auf Stan Wawrinka. Eigentlich wurde die Nummer 1 der Welt, Novak Djokovic, in dieser Partie erwarte. Doch der Serbe musste gegen Stan the Man aufgeben und ist damit aus dem Rennen im Kampf um den vierten und letzten Grand Slam-Titel der Saison.

Federer und Nadal gelten damit jetzt als die großen Favoriten in New York. Der mögliche Halbfinalgegner des Maestros wird im Duell Stan Wawrinka vs. Daniil Medvedev, bei dem wir eine Prognose wagen, ermittelt. Die Partie ist auf den Dienstag angesetzt und wird möglicherweise in der Night Session stattfinden. Die genaue Ansetzung des Veranstalters wird jedoch erst noch vorgenommen.

Wawrinka in drei Sätzen?
Ja
4.90
Nein
1.18

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 02.09.2019, 10:04 Uhr)

SwitzerlandStan Wawrinka – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 24.
Position in der Setzliste: 23.

Stan Wawrinka ist immer dann zur Stelle, wenn es um die Wurst geht – also bei den großen Grand Slam-Turnieren. Während der Saison glänzt er nur recht selten mit spektakulären Resultaten, doch gewann er in seiner Laufbahn schon drei Major-Titel. Auch bei den US Open siegte der Eidgenosse bereits. Obwohl die Vorbereitung auf Hartplatz im Sommer eher mäßig verließ und der mittlerweile 34-Jährige in Montreal und Cincinnati an seinen zweiten Hürden, den Russen Khachanov und Rublev, scheiterte, schlägt er sich in New York bislang sehr gut.

Nun soll der dritte starke Russe im Bunde bezwungen werden, um in ein mögliches schweizerisches Halbfinale gegen Roger Federer einzuziehen. Nachdem Wawrinka gegen Sinner und Chardy in den ersten beiden Runden jeweils einen Satz abgab und seine typischen Probleme in der frühen Phase eines Grand Slams hatte, steigerte er sich stetig und siegte ohne Satzverlust gegen Paolo Lorenzi und Novak Djokovic.

Natürlich muss der Erfolg gegen den Weltranglistenführenden relativiert werden. Schließlich gab der Djoker im dritten Satz verletzungsbedingt auf. Dennoch war der Auftritt des Schweizers in den ersten fast zwei Stunden ganz stark und konzentriert. Stan the Man gewann 84% seiner Punkte mit dem ersten Aufschlag und ließ nur ein einziges Break zu. Selbst nahm er dem Serben viermal den Service ab und zog ihm damit schlussendlich den Zahn.

Seine berüchtigte einhändige Rückhand, an der am besten ersichtlich ist, wie wohl sich der Routinier auf dem Platz fühlt, klappt immer besser und zur heißen Phase des Turniers scheint er an seine Bestform heranzukommen. Wawrinka ist mental unglaublich stabil und wird die Tatsache ausnutzen, dass das Publikum am Dienstag hinter ihm stehen wird.

Der ein oder andere Kampfschrei und Blick in Richtung seines Gegners wird seine Wirkung beim Russen nicht verfehlen. In einem Best of five-Match sind diese Kleinigkeiten ausschlaggebend und lassen unsere Tendenz beim Match zwischen Stan Wawrinka und Daniil Medvedev auf einen Tipp in Richtung des Schweizers gehen.

Letzte Matches von Stan Wawrinka:
02.09.2019 – Wawrinka vs. Djokovic 6-4, 7-5, 2-1 (US Open)
30.08.2019 – Wawrinka vs. Lorenzi 6-4, 7-6, 7-6 (US Open)
29.08.2019 – Wawrinka vs. Chardy 6-4, 6-3, 6-7, 6-3 (US Open)
27.08.2019 – Wawrinka vs. Sinner 6-3, 7-6, 4-6, 6-3 (US Open)
14.08.2019 – Rublev vs. Wawrinka 6-4, 6-4 (Cincinnati)

Wawrinka vs. Medvedev – Wettquoten Vergleich * – US Open 2019

Bet365 Logo Unibet Logo William Hill Logo Bet at Home Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Unibet
Hier zu
William Hill
Hier zu
Bet at Home
Stan Wawrinka
1.80 1.82 1.80 1.78
Daniil Medvedev
2.00 2.00 2.00 1.97

(Wettquoten vom 02.09.2019, 10:04 Uhr)

Russian Federation Daniil Medvedev – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 5.
Position in der Setzliste:5.

Welcher Spieler auf der Tour hat 2019 die meisten Matches gewonnen? Nein, es ist kein Federer, kein Nadal und auch kein Novak Djokovic – sondern Daniil Medvedev. Kein Wunder, dass sich der Russe bis auf Platz 5 in der Weltrangliste vorschieben konnte. Der Russe ist schon viele Jahre mit dabei und es wird manchmal vergessen, dass er mit seinen 23 Jahren quasi noch am Anfang seiner Laufbahn steht.

Der endgültige Durchbruch gelang ihm in Cincinnati als er erstmals ein Masters-Event gewinnen konnte und sich damit direkt auch in den Favoritenkreis für die US Open gespielt hat. Nachdem das Auftaktmatch in Flushing Meadows gegen Gunneswaren nicht mehr als ein lockeres Warm up war, gab es gegen Hugo Dellien schon erste Probleme. Zwar siegte der Russe in vier Sätzen, jedoch hatte er nach dem Match Krämpfe. Die Nachwirkungen von der anstrengenden Turnierwoche in Cincinnati sind zu spüren und Medvedev ist sowohl am Bein, als auch an der Schlagschulter getaped.

In Runde 3 hatte er gegen Feliciano Lopez noch ein anderes Problem. Gegen den Liebling der Fans brachte die Nummer 5 der Setzliste das gesamte Publikum gegen sich auf und machte sich bei den Amerikanern keine Freunde. Dennoch setzte er sich erneut durch. Erneut vier Durchgänge dauerte das Match gegen den deutschen Überraschungsmann Dominik Köpfer. Vor allem zu Beginn des Matches wirkte der Favorit dabei sehr entkräftet und bewegte sich schlecht.

Ungewöhnlich viele leichte Fehler waren die Folge. Doch nach Satz- und Breakrückstand sammelte sich Medvedev und spielte seine Klasse schließlich aus. Wenn er im Tunnel ist, kann er jedem Gegner der Welt gefährlich werden. Seine Schläge von der Grundlinie sind unfassbar präzise und druckvoll, die Fehleranzahl dennoch sehr gering. Nach dem erfolgreichen Tiebreak gegen Köpfer, durfte sich der Russe über den Einzug ins Viertelfinale freuen und auf den schnellsten Weg ins Eisbad gehen.

Hinter der körperlichen Konstitution steht nämlich noch immer ein dickes Fragezeichen. Medvedev wirkte gegen Köpfer immer wieder kraftlos und konnte sich nur mit Mühe wieder in das Match beißen. Gegen einen Topspieler wie Stan Wawrinka wird Daniil Medvedev, diese Prognose ist gewiss, keine Chance haben, wenn er nicht topfit an den Start geht. Rein spielerisch wäre er mit dem Eidgenossen sicherlich auf Augenhöhe.

Letzte Matches von Daniil Medvedev:
01.09.2019 – Medvedev vs. Koepfer 3-6, 6-3, 6-2, 7-6 (US Open)
31.08.2019 – Medvedev vs. Lopez 7-6, 4-6, 7-6, 6-4 (US Open)
29.08.2019 – Medvedev vs. Dellien 6-3, 7-5, 5-7, 6-3 (US Open)
26.08.2019 – Medvedev vs. Gunneswaran 6-4, 6-1, 6-2 (US Open)
18.08.2019 – Medvedev vs. Goffin 7-6, 6-4 (Cincinnati)

 

10€ bei Betsson wetten & 10€ Wette ohne Risiko erhalten
Betsson 10€ risikofreie Wette spielen

 

Wawrinka gegen Medvedev – Head to Head Statistik

Das bislang einzige Match zwischen diesen Athleten ist für eine Prognose auf das anstehende Duell unbrauchbar. Die Partie fand in Wimbledon auf Rasen statt. Dort fühlt sich Wawrinka überhaupt nicht wohl und kam noch nie im Gegensatz zu den drei übrigen Majors, die er allesamt gewann, über das Viertelfinale hinaus. Obwohl Stan Wawrinka gegen Daniil Medvedev die niedrigeren Quoten besaß, enttäuscht er auf dem heiligen Rasen mal wieder und schied in Runde 1 aus. Am Dienstag steht also das zweite Aufeinandertreffen an – das erste auf Hartplatz.
 

Wettanbieter zahlt Wette bei einer 2:0 Führung vorzeitig aus
Betway: 2:0-Führung und die Wette gewinnt bei den US Open!

 

Stan Wawrinka – Daniil Medvedev, US Open 2019 – Tipp & Quote

Ein echter Kracher ist dieses Viertelfinale und allein schon der Blick beim Match Stan Wawrinka vs. Daniil Medvedev auf die Wettquoten lässt erahnen, dass den Zuschauer ein ganz heißer Fight in New York bevorsteht. Rein spielerisch sollte der Russe nach einem sensationellen Sommer und dem Erfolg in Cincinnati eigentlich leicht die Oberhand behalten, doch bei einem Grand Slam kommt es auch noch auf andere Faktoren an. Wawrinka hat in diesen Situationen mit 34 Jahren gegen den elf Jahre jüngeren Gegner deutlich mehr Erfahrung und wird diese auch ausspielen.

Medvedev wirkte schon gegen Köpfer des Öfteren genervt, dass das Publikum nicht auf seiner Seite ist. Stan the Man wird das ausnutzen. Hinzu kommt, dass hinter dem Fitnesszustand des Russen ein großes Fragezeichen steht. Wenn er sich so schlecht bewegt wie in der Anfangsphase gegen den Deutschen, dann hat er gegen einen Stan Wawrinka keine Chance.

Key-Facts – Stan Wawrinka vs. Daniil Medvedev US Open Tipp

  • Wawrinka konnte sich im Turnierverlauf immer weiter steigern und hat nach dem Sieg gegen Djokovic eine Menge Selbstvertrauen
  • Der Schweizer hat zudem viel mehr Erfahrung in der zweiten Woche eines Grand Slam Turniers und die Zuschauer ganz klar hinter sich
  • Medvedev wirkte nach dem Sieg in Cincinnati und den harten Matches in New York zuletzt entkräftet und hatte deshalb große Schwankungen in seinem Spiel

Der Oldie ist heiß darauf, nach seiner Verletzung erstmals wieder in ein Halbfinale eines Major-Turniers einzuziehen und dort das von vielen erhoffte schweizerische Semifinale auszuspielen. Wir würden die Chancen also ungefähr 60/40 für den Mann aus der Alpenrepublik einstufen, weshalb zwischen Stan Wawrinka und Daniil Medvedev ein Tipp auf den leichten Favoriten die richtige Wahl ist. Die Höchstquote liegt aktuell bei 1,83 und sollte mit einem Einsatz von fünf Units angespielt werden.
Tipp: 1[createcustomfield name=’tipp‘ value=’1′]

Hier bei Betway auf Stan Wawrinka wetten