Enthält kommerzielle Inhalte

Slavia Prag vs. Barcelona Tipp, Prognose & Quoten – Champions League 2019

Deutlicher Sieg für die Katalanen?

Für die Fans von Slavia Prag muss der Herbst 2019 wie ein Traum wirken. Der tschechische Meister gehört sicherlich zu den größten Außenseitern der laufenden Champions League-Saison, bekam dafür aber hoch attraktive Gegner zugelost. Nur drei Wochen nach dem Highlight-Heimspiel gegen Borussia Dortmund, das mit 0:2 verloren ging, kommt am kommenden Mittwoch nun der große FC Barcelona in die Eden Arena.

Es bedarf sicherlich keiner zwei Meinungen, um vor dem Duell Slavia Prag vs. Barcelona die Quoten der Buchmacher zu rechtfertigen. Natürlich gehen die Katalanen als haushoher Favorit in die Partie, wenngleich sich die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde im Verlaufe der bisherigen Spielzeit ein ums andere Mal deutlich schwerer tut als erwartet.

Inhaltsverzeichnis

Nichtsdestotrotz sprechen der Unterschied in puncto Qualität und Erfahrung eine klare Sprache zugunsten der Südeuropäer, die nach zwei Spieltagen in Gruppe F, ähnlich wie Spitzenreiter Borussia Dortmund, vier Zähler auf dem Konto haben. Slavia steht indes bei einem Zähler, der am ersten Spieltag bei Inter Mailand (1:1) eingetütet wurde.

Obwohl die Tschechen zuletzt gegen den BVB eine ordentliche Leistung boten und womöglich sogar ein Unentschieden verdient gehabt hätten, wurde offensichtlich, dass die Mannschaft von Trainer Jindrich Tripsovsky aktuell auf dem höchsten europäischen Niveau noch einiges an Lehrgeld zahlt.

Aus diesem Grund stellen wir zwischen Slavia Prag und Barcelona die Prognose, dass ausschließlich ein Tipp zugunsten der Blaugrana sich bezahlt machen wird. Ein Erfolg der Gäste mit mindestens zwei Toren Unterschied erscheint jedenfalls naheliegend. Die Begegnung wird live auf dem Streaming-Portal DAZN übertragen.

Erzielt Prag ein Tor?
Ja
1.55
Nein
2.35

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 21.10.2019, 11:55 Uhr)

Czech Republic Slavia Prag – Statistik & aktuelle Form

Slavia Prag Logo

Wohl nur die wenigsten Experten hätten Slavia Prag vor dem Beginn der Gruppenphase in der Champions League überhaupt zugetraut, auch nur einen Punkt aus den sechs Spielen gegen Inter Mailand, Borussia Dortmund und dem FC Barcelona zu holen.

Dieses aus internen Kreisen logischerweise nicht proklamierte Mindestziel erreichte der tschechische Meister bereits am ersten Spieltag. Bei Inter Mailand lag die Tripsovsky-Elf sogar bis in die Schlussminute mit 1:0 vorne, musste aber in der buchstäblich allerletzten Sekunde tatsächlich den bitteren Ausgleich zum 1:1 hinnehmen.

Zwei Wochen später verloren die Rot-Weißen schließlich das erste Heimspiel gegen Borussia Dortmund, obwohl man dem favorisierten Gast aus Deutschland erneut über weite Strecken ebenbürtig war und mit etwas mehr Effizienz abermals etwas Zählbares hätte mitnehmen können.

So steht Slavia aber mit einem Punkt da und muss, sofern erstmals in der Vereinsgeschichte das Achtelfinale der Königsklasse erreicht werden soll, am Mittwochabend bestenfalls einen Überraschungscoup landen.

Wirklich realistisch scheint dieses Unterfangen allerdings nicht, denn klammert man mal die beiden Playoff-Matches in der Qualifikation gegen Cluj aus (1:0, 1:0), stehen die Prager bei lediglich einem einzigen vollen Erfolgserlebnis in den vergangenen 17 Champions League-Partien (acht Unentschieden, acht Pleiten).

Positiv ist dafür hervorzuheben, dass der amtierende Landesmeister vor heimischer Kulisse sicherlich etwas stärker einzuschätzen ist. Nur zwei der jüngsten neun Heimspiele auf europäischer Ebene wurden verloren. In fünf anderen Fällen wahrte der bürgerliche Klub der Intellektuellen, so zumindest der Ruf des Hauptstadtvereins, die „weiße Weste“.

Bei dieser Betrachtungsweise sollte jedoch bedacht werden, dass ein Großteil dieser Matches in frühen Qualifikationsrunden stattfand und die Kontrahenten logischerweise längst nicht das Kaliber von Borussia Dortmund oder dem FC Barcelona hatten.

In Sachen Selbstvertrauen muss sich die Mannschaft, die in Tomas Soucek ihren Leader hat, ebenfalls nicht verstecken. In der Liga feierte Prag in 13 Spielen gleich elf Siege. Als Verlierer verließen die Rot-Weißen das Spielfeld auf nationaler Ebene noch gar nicht.

Als Tabellenführer mit nun schon sechs Punkten Vorsprung stehen die Aussichten gut, den Titel aus 2018/2019 zu verteidigen. An unserer Slavia Prag vs. Dortmund Prognose ändert die starke Verfassung auf niedrigerem Niveau allerdings auch nichts. Personelle Ausfälle hat Trainer Tripsovsky nicht zu beklagen. Er kann also die beste Mannschaft auf den Platz schicken.

Voraussichtliche Aufstellung von Slavia Prag:
Kolar – Zeleny, Frydrych, Kudela, Holes – Soucek, Husbauer – Provod, Sevcik, Masopust – Skoda – Trainer: Tripsovsky

Letzte Spiele von Slavia Prag:
19.10.2019 – Slavia Prag vs. Pribram 3:1 (Tschechische Liga)
06.10.2019 – Jablonec vs. Slavia Prag 0:2 (Tschechische Liga)
02.10.2019 – Slavia Prag vs. Dortmund 0:2 (Champions League)
28.09.2019 – Slavia Prag vs. Mlada Boleslav 1:0 (Tschechische Liga)
25.09.2019 – Slavia Prag vs. Slavoj Vyšehrad 8:0 (Pokal)

Slavia Prag vs. Barcelona – Wettquoten Vergleich * – Champions League 2019

Bet365 Logo Interwetten Logo Betway Logo Betano Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betway
Hier zu
Betano
Slavia Prag
7.00 6.80 7.00 7.00
Unentschieden 4.75 4.90 4.75 5.00
Barcelona
1.44 1.43 1.43 1.44

(Wettquoten vom 21.10.2019, 11:55 Uhr)

Spain Barcelona – Statistik & aktuelle Form

Barcelona Logo

Der FC Barcelona findet langsam, aber sicher zur Normalform zurück. Nach einer holprigen Anfangsphase, in der die Katalanen ungewohnt oft stolperten und nicht die gewohnte Dominanz im Ballbesitzspiel ausstrahlten, stimmten in den letzten Wochen zumindest die Ergebnisse wieder.

Die jüngsten fünf Pflichtspiele hat die Blaugrana allesamt für sich entschieden. Waren die Erfolge gegen Villarreal (2:1), Getafe (2:0) oder Inter Mailand (2:1) noch eher knapper und glanzloser Natur, scheint nun endgültig die Spielfreude zurückzukehren. Vor der Länderspielpause ließ Barca dem Sevilla FC im Top-Spiel beim 4:0 keine Chance und auch das erste Auswärtsspiel nach der Pause ging mit 3:0 in Eibar gewonnen.

Durch den kleinen Zwischenspurt hat die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde die Tabellenspitze der La Liga übernommen. Zudem stellt Barca mit schon 23 geschossenen Toren in neun Spielen (fast vier pro Partien) den mit Abstand gefährlichsten Angriff.

Fünf der sechs Erfolge auf nationaler Ebene kamen mit mindestens zwei Toren Vorsprung zustande, was als zusätzliches Argument für unseren Slavia Prag vs. Barcelona Tipp dient.

Zu denken geben sollte den Verantwortlichen des mehrfachen Henkelpott-Gewinners aber, dass bloß vier der jüngsten 14 Auswärtsspiele in der Königsklasse siegreich gestaltet werden konnten (sechs Unentschieden, vier Niederlagen).

Insgesamt liest sich die Bilanz deutlich beeindruckender, denn in der Summe gingen nur zwei der vergangenen 25 Begegnungen im bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb verloren (15 Siege, acht Remis).

Aus spieltaktischer Sicht haben wir keinerlei Zweifel daran, dass der Favorit aus dem Süden Europas von Beginn an die Initiative übernehmen wird. Ziel der Katalanen wird es sein, Gegner und Ball laufen zu lassen, um notfalls mit fortlaufender Spieldauer die eintretende Müdigkeit des Außenseiters auszunutzen.

Selbst wenn es also zur Halbzeit noch unentschieden stehen sollte, was auf diesem Niveau nie ausgeschlossen werden kann, würden wir Live-Wetten auf den Handicap-Erfolg Barcas forcieren.

Mit Ausnahme von Sergi Roberto kann Coach Valverde quasi aus dem Vollen schöpfen. Normalerweise hätte der Coach sicherlich etwas Rücksicht auf den geplanten „Clásico“ am Wochenende genommen, doch das Hassduell gegen Real Madrid wurde aufgrund der Unruhen in der katalanischen Metropole in den Dezember verlegt. Die Blaugrana muss demnach keine Kräfte schonen und kann 90 Minuten Vollgas geben.

Voraussichtliche Aufstellung von Barcelona:
Ter Stegen – Alba, Lenglet, Umtiti, Semedo – de Jong, Rakitic (Artur), Busquets – Griezmann, Suarez, Messi – Trainer: Valverde

Letzte Spiele von Barcelona:
19.10.2019 – SD Eibar vs. FC Barcelona 0:3 (La Liga)
06.10.2019 – FC Barcelona vs. Sevilla 4:0 (La Liga)
02.10.2019 – FC Barcelona vs. Inter Mailand 2:1 (Champions League)
28.09.2019 – Getafe vs. FC Barcelona 0:2 (La Liga)
24.09.2019 – FC Barcelona vs. Villarreal 2:1 (La Liga)

 

Hält die italienische Defensive dem Druck des BVB stand?
Inter Mailand vs. Dortmund, 23.10.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Czech Republic Slavia Prag vs. Barcelona Spain Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Die beiden Teams standen sich bislang noch in keinem Pflichtspiel gegenüber. Barcas Bilanz gegen Teams aus Tschechien kann sich jedoch sehr gut sehen lassen. Die jüngsten vier Duelle wurden beispielsweise allesamt siegreich gestaltet. Dabei gelangen den Spaniern 13 Tore bei nur einem einzigen Gegentreffer. In Prag steht die Blaugrana bei drei Siegen, einem Unentschieden sowie einer Niederlage.

 

Exklusiver Interwetten Bonus

Interwetten Startguthaben
100€ Bonus + 10€ Startguthaben holen
AGB gelten | 18+
 

Czech Republic Slavia Prag gegen Barcelona Spain Tipp & Prognose – 23.10.2019

Feiertag in Prag! Der große FC Barcelona gastiert am Mittwochabend in der Eden Arena, die wieder bis auf den letzten Platz ausverkauft sein wird. Vor drei Wochen hatte der tschechische Meister Borussia Dortmund zeitweise am Rande einer Niederlage, bezahlte im Endeffekt aber dennoch Lehrgeld und unterlag dem BVB mit 0:2.

Auch diesmal gehen wir nicht davon aus, dass sich zwischen Slavia Prag und Barcelona die Wettquoten auf einen Überraschungscoup des Außenseiters bezahlt machen werden. Die Gäste verfügen über deutlich mehr individuelle Qualität, können auf die gesamte Star-Offensive zurückgreifen und befinden sich zudem seit einigen Wochen wieder im Aufwind. Fünf Pflichtspiel-Siege inklusive.

 

Key-Facts – Slavia Prag vs. Barcelona Tipp

  • Prag hat in der gesamten Saison erst ein Pflichtspiel verloren (0:2 gegen Dortmund)
  • Barcelona feierte fünf der sechs La Liga-Siege mit mindestens zwei Toren Vorsprung
  • Die Katalanen gewannen die jüngsten vier Duelle gegen tschechische Teams (13:1 Tore)

 

Ein weiterer Fakt, der unter Umständen in dieser Form gar nicht zu den Wettanbietern durchgedrungen ist, ist die Tatsache, dass der „Clásico“ am Wochenende abgesagt wurde und die Valverde-Elf somit spielfrei hat.

Lionel Messi und Co. müssen sich demnach nicht schonen und können alles raushauen. Folgerichtig ist davon auszugehen, dass sich bei Slavia Prag gegen Barcelona eine Prognose auf einen souveränen Auswärtssieg bewahrheitet.

Wir haben uns deshalb vor dem Duell Slavia Prag gegen Barcelona für den Tipp zu guten Quoten entschieden, dass die Gäste mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen. In La Liga überzeugte das Star-Ensemble zuletzt wieder mehr und feierte zudem fünf der insgesamt sechs Siege mit wenigstens zwei Treffern Differenz. Für eine solche Wette bietet Betsson die Top-Quote von 2.21 an, die wir mit einem Einsatz von sechs Units anspielen.

Mit Top-Bonus Aktionen auf die Champions League wetten
Champions League Bonus – die besten Angebote auf Wettbasis.com

 

Czech Republic Slavia Prag – Barcelona Spain beste Quoten * Champions League 2019

Czech Republic Sieg Slavia Prag: 8.00 @Titan Bet
Unentschieden: 5.30 @Betsson
Spain Sieg Barcelona: 1.45 @Unibet

(Wettquoten vom 21.10.2019, 11:55 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Slavia Prag / Unentschieden / Sieg Barcelona:

12%
X: 19%
2: 69%

 

Hier bei Betsson auf Barcelona wetten

Czech Republic Slavia Prag – Barcelona Spain – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.50 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.70 @Bet365
NEIN: 2.05 @Bet365

(Wettquoten vom 21.10.2019, 11:55 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_TIPS=396]