Schweden vs. Schweiz Tipp, Prognose & Quoten – Handball EM 2020

Führt Schmid die Eidgenossen zur Überraschung?

/
Andresson (Schweden)
Andresson (Schweden) © imago images
Spiel: Schweden - Schweiz
Tipp: Handicap: Sieg Heim -5,5
Quote: 1.9 (Stand: 07.01.2020, 20:57)
Wettbewerb: European Championships Preliminary Round Grp. F
Datum: 10.01.2020, 20:30 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 5 / 10

Nachdem Deutschland und Österreich bei der Handball-EM 2020 bereits vor den Eidgenossen auf die Platte müssen, steigt mit den Schweizern am Freitagabend das letzte deutschsprachige Team ins Geschehen ein. Viel schwerer hätte die Aufgabe dabei nicht sein können. Immerhin heißt der Gegner nicht Weltmeister Dänemark, Europameister Spanien oder Frankreich.

Mit den Schweden wartet dennoch ein ganz großes Kaliber auf das Team von Michael Suter. Für die Schweizer, die nach 14 Jahren ihr Comeback bei einer Europameisterschaft geben, wird es enorm schwer, den Sprung in die Hauptrunde zu schaffen. Neben den Schweden warten in der Gruppe mit Slowenien und Polen zwei weitere harte Kontrahenten.

Es wäre also eine Überraschung, wenn die Eidgenossen einen der ersten beiden Plätze belegen könnten. Ebenso überraschend käme es, wenn es zum EM-Auftakt etwas Zählbares gegen die Tre Kronor zu holen gäbe. Schweden ist in diesem Auftaktspiel der haushohe Favorit. Die Wettquoten auf einen Heimsieg liegen unter anderem bei Betway gerade einmal bei etwas mehr als 1,10.

So wirklich geheim ist die Favoritenrolle der Schweden bei diesen Turnier nicht. Immerhin würden die Skandinavier bis zu den Finalspielen Heimrecht genießen. Die Gruppenphase wird in Schweden, Norwegen und Österreich gespielt. Die Hauptrunde nur noch in Schweden und Österreich und um die Medaillen geht es anschließend in Stockholm.

Das bedeutet, dass Sverige keinen Reisestress hat und vielleicht sogar bis zum Turnierende im selben Hotel wohnt. Mit guten Resultaten kann zudem eine Euphorie entfacht werden, die eine erfolgreiche EM versprechen könnte. Vor dem Auftaktmatch zwischen Schweden und der Schweiz geht die Prognose klar in Richtung der Gastgeber.

Es ist denkbar, dass es sogar eine deutliche Niederlage für die Eidgenossen gibt. Zwischen Schweden und der Schweiz wird sich ein Tipp auf einen normalen schwedischen Sieg nicht rechnen. Welches Handicap wahrscheinlich ist, gilt es zu analysieren. Der Anwurf in der Vorrunde der Handball EM 2020 zwischen Schweden und der Schweiz im Scandinavium von Göteborg erfolgt am 10.01.2020 um 20:30 Uhr.

Unser Value Tipp:
Mehr als 56,5 Tore
1.87

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 07.01.2020, 20:57 Uhr)

Sweden Schweden – Statistik & aktuelle Form

Der schwedische Coach Kristjan Andresson ist neben seinen Verpflichtungen in der Heimat auch noch Trainer der Rhein-Neckar Löwen. Vielleicht ist das ein gutes Omen, denn als Nikolaj Jacobsen im letzten Jahr noch Trainer der Löwen war, gewann er mit den Dänen WM-Gold. Der EM-Titel, zumindest aber eine Medaille, dürfte das Ziel der Schweden sein.

Weil sich Kristjan Andresson in der Bundesliga bestens auskennt, hat er gleich elf Spieler aus dem deutschen Oberhaus im Kader, die unter anderem bei den Topklubs in Kiel, Flensburg oder Magdeburg spielen. Hinzu kommen gleich vier Akteure von den Rhein-Neckar Löwen. Wenn wir so wollen, dürfen die Schweden also ebenfalls als deutschsprachiges Team gelten.

Mit vier Titeln sind die Tre Kronor der Rekordeuropameister. Mit EM-Silber 2018 hat die aktuelle Generation gezeigt, dass man im Konzert der Großen wieder mitmischen kann. Da die Schweden keine Qualifikation spielen mussten, ist schwer einzuschätzen, wo die Skandinavier leistungsmäßig im Augenblick einzuordnen sind.

In der Vorbereitung lud man sich die Ägypter zu zwei Länderspielen ein. Beide Male konnten sich die Skandinavier nur knapp durchsetzen. Testspiele und EM sind zwar zwei Paar Schuhe, doch zumindest einer scheint vor dem EM-Auftakt noch ein wenig zu drücken. Dennoch schauen wir vor der Partie zwischen Schweden und der Schweiz in erster Linie auf die Quoten für einen Heimsieg.

Kristjan Andresson hat jedoch großen Respekt vor allen drei Gegnern in der Vorrunde.

„Natürlich wollen wir in die Hauptrunde, aber wir haben großen Respekt vor allen Mannschaften, auf die wir treffen. Wir müssen wirklich gut sein, wenn wir in diesem Turnier weit kommen wollen.“

Kristjan Andresson
Wenn wir so wollen, dann ist es vielleicht der schwerste Pool in der ersten Gruppenphase. Deshalb erklärt der schwedische Coach, dass seine Mannschaft gegen alle Mannschaften wirklich gut sein muss, um am Ende ein erfolgreiches Turnier spielen zu können.

Dabei schauen die Schweden zunächst einmal nur darauf, den Sprung in die Hauptrunde zu schaffen. Vielleicht dann sogar mit Mattias Zachrisson und Linus Persson, die bisher kein Teil des schwedischen Kaders sind, weil der Fitnesszustand es nicht zulässt. Vielleicht werden beide im Verlaufe des Turniers jedoch noch zu einer Option.

Der Kader von Schweden:
Tor: Palicka, Appelgren
Rückraum: Gottfridsson, Arnesson, Henningsson, Jeppsson, Ekdahl du Rietz, L. Nilsson, Lagergren
Linksaußen: Tollbring, Pellas
Rechtsaußen: Pettersson, Chrintz
Kreis: Darj, A. Nilsson, Nielsen
Trainer: Andresson

Letzte Spiele von Schweden:
07.01.2020 – Schweden vs. Ägypten 27:24 (Freundschaftsspiel)
05.01.2020 – Schweden vs. Ägypten 28:27 (Freundschaftsspiel)
27.10.2019 – Schweden vs. Island 35:31 (Freundschaftsspiel)
25.10.2019 – Schweden vs. Island 26:27 (Freundschaftsspiel)
16.06.2019 – Schweden vs. Österreich 33:32 (Freundschaftsspiel)

 

EM-Special: 10€ einzahlen, mit 50€ wetten!

Handball EM WettenMit 400% Unibet Bonus wetten
AGB gelten | 18+

SwitzerlandSchweiz – Statistik & aktuelle Form

Vor allem für Andy Schmid wird die Auftaktpartie gegen Schweden etwas ganz Besonderes. Der Spielmacher von den Rhein-Neckar Löwen trifft auf zahlreiche Mannschaftkollegen und seinen Vereinstrainer. Das könnte bedeuten, dass der einzige Weltklassespieler der Eidgenossen an die Kette gelegt wird. Zumindest wissen die Schweden ganz genau um die Stärke von Schmid Bescheid.

Allerdings macht der Schweizer Coach Michael Suter deutlich, dass die Schweizer viel mehr sind als nur ihr Spielmacher und lässt es nicht zu, seine Mannschaft einzig auf Andy Schmid zu reduzieren. Natürlich müssen die Eidgenossen über das Kollektiv kommen, doch klar ist, dass gegen die Schweden nur ein gutes Resultat möglich ist, wenn ihr Star in starker Form ist.

In der Vorbereitung haben die Schweizer zu überzeugen gewusst. Beim Yellow Cup in der Heimat gab es in diesem Jahr in drei Spielen drei Siege. Dabei konnten sich die Schweizer gegen die beiden EM-Teilnehmer aus Holland und der Ukraine sowie Tunesien durchsetzen. Diese letzten Resultate dürften noch einmal richtig Selbstvertrauen gegeben haben.

Mit zwei weiteren Erfolgen im Oktober gegen die Tschechen, die ebenfalls bei der EURO mit dabei sein werden, hat die Schweiz nun fünf Siege in Serie gefeiert. Zudem konnte im letzten Jahr unter anderem auch Deutschland bezwungen werden. Die Eidgenossen scheinen demnach für ihr EM-Comeback gerüstet zu sein.

Dennoch geben alle Buchmacher zwischen Schweden und der Schweiz eine klare Prognose in Richtung der Hausherren ab. Dadurch sind die Schweizer jedoch nur angestachelt.

„Für uns gibt es nichts Schöneres, als vor 12.000 Zuschauern gegen Schweden zu spielen und ihnen das Leben so schwer wie möglich zu machen.“

Michael Suter
Michael Suter freut sich enorm auf das Spiel gegen die Schweden und die 12.000 Zuschauer, die in Göteborg erwartet werden. Den Schweden das Leben schwermachen, ist das vorrangige Ziel der Eidgenossen.

Personell haben die Schweizer vor allem bei ihren Linkshändern einige Sorgen. Cedrie Tynowski, Ron Delhees und Pascal Vernier werden allesamt bei der EURO nicht zur Verfügung stehen. Das könnte bedeuten, dass das Spiel der Schweizer eher in Richtung linke Seite zu den Rechtshänders lasten wird, was die Eidgenossen womöglich etwas ausrechenbarer macht.

Der Kader von Schweiz:
Tor: Grazioli, Portner, Aurel
Rückraum: Schmid, von Deschwanden, Schelker, Rubin, Sidorowicz, Maros, Raemy
Linksaußen: Lier
Rechtsaußen: Tominec, Maximilian
Kreis: Meister, Svaljen, Röthlisberger, Küttel, Milosevic
Trainer: Suter

Letzte Spiele von Schweiz:
05.01.2020 – Schweiz vs. Holland 31:27 (Freundschaftsspiel)
04.01.2020 – Schweiz vs. Tunesien 29:26 (Freundschaftsspiel)
03.01.2020 – Schweiz vs. Ukraine 32:33 (Freundschaftsspiel)
26.10.2019 – Schweiz vs. Tschechien 30:29 (Freundschaftsspiel)
25.10.2019 – Schweiz vs. Tschechien 35:25 (Freundschaftsspiel)

Schweden vs. Schweiz – Wettquoten Vergleich * – Handball EM 2020

Bet365 Logo Betway Logo Bethard Logo Comeon Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betway
Hier zu
Bethard
Hier zu
Comeon
Schweden
1.16 1.12 1.12 1.10
Unentschieden 13.00 15.00 14.00 12.25
Schweiz
8.00 8.50 8.00 7.50

(Wettquoten vom 07.01.2020, 20:57 Uhr)

Sweden Schweden vs. Schweiz Switzerland Direkter Vergleich

Insgesamt standen sich die Nationalteams aus Schweden und der Schweiz in 38 Länderspielen gegenüber. Im direkten Vergleich liegen die Schweden mit 31:6-Siegen deutlich vorne. Einmal trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem Unentschieden. Die letzten beiden Begegnungen liegen bereits 12 Jahre zurück.

Im Januar 2008 siegten die Schweden in zwei Testspielen jeweils deutlich. Inzwischen hat Schweden gegen die Eidgenossen 16 Siege in Serie gefeiert. Das letzte Mal, dass die Schweizer die Oberhand behielten, war vor 28 Jahren in einem Testspiel in Zürich, als es jedoch einen klaren 26:17-Sieg für die Schweizer gab.

Überzeugen die DHB-Herren bei der 3-Nationen-EM?
Wer gewinnt die Handball WM 2020? Favoriten & Wettquoten

 

Sweden Schweden gegen Schweiz Switzerland Tipp & Prognose – 11.01.2020

Michael Suter hat angekündigt, dass die Schweizer dem EM-Gastgeber das Leben so schwer wie möglich machen wollen. Dass es am Ende zu einem Punkt oder gar einem Sieg für die Schweizer reichen wird, ist eher nicht anzunehmen, auch wenn die Eidgenossen zuletzt fünf Siege in Folge gefeiert haben. Gegen die Schweden gab es jedoch in den letzten 16 Begegnungen 16 Pleiten.

Das Spiel der Schweizer ist zu sehr von Andy Schmid abhängig. Dieser spielt gegen vier Vereinskameraden und seinen Vereinstrainer, die wissen sollten, wie man den Spielmacher ausschalten kann. Das ist ein Grund, weshalb wir zwischen Schweden und der Schweiz zu einem Tipp auf einen deutlichen Sieg der Skandinavier tendieren.

 

Key-Facts – Schweden vs. Schweiz Tipp

  • Schweden ist mit vier Titeln der Rekordeuropameister.
  • Die Schweizer haben zuletzt fünf Länderspiele in Folge gewonnen.
  • Die letzten 16 direkten Duelle haben die Schweden allesamt für sich entschieden.

 

Die Halle wird ausverkauft sein, die Euphorie ist riesig und dass die Schweizer dieser Atmosphäre bei ihrem EM-Comeback gewachsen sind, darf bezweifelt werden. Wir denken, dass die Skandinavier ihrer Favoritenrolle gerecht werden und nutzen im Match zwischen Schweden und der Schweiz die Wettquoten auf einen schwedischen Sieg (-5.5). Die besten Quoten dafür bietet Bet365 mit bis zu einer 1,90.

Der große Wettbasis Wettanbieter Test:
Alle Wettanbieter im Vergleich

 

Sweden Schweden – Schweiz Switzerland beste Quoten * Handball EM 2020

Sweden Sieg Schweden: 1.16 @Bet365
Unentschieden: 17.00 @Bwin
SwitzerlandSieg Schweiz: 8.50 @Betway

(Wettquoten vom 07.01.2020, 20:57 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Schweden / Unentschieden / Sieg Schweiz:

1: 86%
4%
10%

 

Hier bei Bet365 auf Schweden wetten

Sweden Schweden – Schweiz Switzerland – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 56,5 Tore
Über 56,5 Tore: 1.78 @Bet365
Unter 56,5 Tore: 2.00 @Bet365

Gerade / Ungerade
Gerade: 1.85 @Bet365
Ungerade: 1.85 @Bet365

(Wettquoten vom 07.01.2020, 20:57 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten