Schalke vs. Dortmund Tipp, Prognose & Quoten 26.10.2019 – Bundesliga

Revier-Derby als Schicksalsspiel für Favre

/
Favre (Dortmund)
Favre (Dortmund) © imago images / In
Spiel: Schalke 04 - Borussia Dortmund
Tipp:
Quote: 2.2 (Stand: 25.10.2019, 04:45)
Wettbewerb: 1. Bundesliga
Datum: 26.10.2019, 15:30 Uhr
Wettanbieter: Bwin
Einsatz: 6 / 10
Wette hier auf:

Wir schreiben den 27. April 2019. Borussia Dortmund empfängt vor heimischer Kulisse den FC Schalke 04 und möchte mit einem Sieg die Tabellenspitze von den Bayern wiedererobern. Die Schwarz-Gelben gehen tatsächlich auch nach 14 Minuten mit 1:0 in Führung, liefern aber fortan eine der wahrscheinlich schwächsten Leistungen der gesamten Saison ab. Nach 90 intensiven Minuten im Signal Iduna Park feiern die Gäste aus Gelsenkirchen ihren 4:2-Erfolg im Stadion des größten Revier-Rivalen ausgelassen.

Weil darüber hinaus mit Marco Reus und Marius Wolf zwei Akteure mit einer Roten Karte des Platzes verwiesen wurden, ist der Super-GAU für den BVB perfekt. Die Enttäuschung im Lager der Westfalen geht so weit, dass Trainer Lucien Favre offiziell die Meisterschaft abhakt und noch heute mit den Folgen dieser für Ruhrpott-Verhältnisse verachtenswerten Aufgabe zu kämpfen hat.

Am kommenden Samstag ist es wieder so weit! Das 95. Revier-Derby in der Bundesliga steht auf dem Programm. Schalke trifft auf Dortmund und erneut implizieren die Quoten der Buchmacher eine recht klare Favoritenrolle zugunsten der Borussia, die allerdings nicht zwingend nachvollziehbar scheint.

Zum einen spielen die Gelsenkirchener bislang eine solide Saison, die jedoch mit nur einem Punkt aus den jüngsten zwei Spielen einen kleinen Knick bekommen hat. Zum anderen scheint der BVB derzeit nur ein Schatten seiner selbst zu sein.

Der müde Kick unter der Woche bei Inter Mailand (0:2) hat zudem eine neue Grundsatzdiskussion über Lucien Favre als Trainer ausgelöst. Gut möglich, dass der Schweizer um seinen Job bangen muss, sollte auch das für viele Fans wichtigste Spiel des Jahres nicht gewonnen werden.

Rein qualitativ liegen die Vorteile sicherlich aufseiten der Gäste, doch in Anbetracht der Tatsache, dass die Schwarz-Gelben auswärts ran müssen, erst am Mittwoch in der Champions League in Mailand spielten und zudem personell das eine oder andere Fragezeichen nach wie vor besteht, stellen wir zwischen Schalke und Dortmund die Prognose, dass sich ein Tipp auf Marco Reus und Co. quasi verbietet, sofern eine nachhaltige beziehungsweise value-haltige Entscheidung getroffen werden soll.

BVB mehr als 1,5 Tore?
Ja
1.90
Nein
1.80

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 25.10.2019, 04:45 Uhr)

Germany Schalke vs. Dortmund Germany Direkter Vergleich [+ Infografik]

Im vergangenen Jahr konnte sich zwischen Schalke und Dortmund jeweils der Gast durchsetzen. Dies war in der Bundesliga zuvor im Duell der beiden Pott-Rivalen erst einmal vor 14 Jahren der Fall. Über den 4:2-Erfolg der Knappen im Signal Iduna Park haben wir schon in der Einleitung ausführlich berichtet. Auf Schalke siegte der BVB in der Hinrunde mit 2:1. Es war für die Schwarz-Gelben der erste Auswärtserfolg im Derby seit 2013/2014.

In allen Wettbewerben führt der amtierende Vizemeister den direkten Vergleich mit 50 Siegen an. S04 kommt auf 43 Erfolge, während 41 Aufeinandertreffen unentschieden endeten. Ebenfalls interessant: Gegen keinen anderen Bundesligisten spielten die Gelsenkirchener in der höchsten deutschen Spielklasse öfter unentschieden als gegen die Borussia. Alleine zehn direkten Duelle endeten mit einem torlosen Remis.
Infografik Schalke Dortmund 2019

Germany Schalke – Statistik & aktuelle Form

Schalke Logo

Man stelle sich einmal vor, der FC Schalke 04 wäre erstmals seit September 1971 als Spitzenreiter in ein Heim-Derby gegen Borussia Dortmund gegangen… Die ohnehin positiv verrückten Fans hätten die Veltins Arena vermutlich kurzerhand in einen Hexenkessel verwandelt.

Tatsächlich bestand für die Königsblauen diese Möglichkeit, doch aufgrund der jüngsten zwei enttäuschenden Ergebnissen wurde diese leichtfertig vergeben. Zuhause gegen den 1. FC Köln fehlten nur wenige Minuten, um den 1:0-Erfolg zu fixieren (Endstand: 1:1), ehe in der Vorwoche das Match bei der TSG Hoffenheim mit 0:2 verloren ging.

Es war die erste Pflichtspiel-Niederlage für die Knappen seit dem 0:3 vor heimischer Kulisse am 24. August gegen den FC Bayern. Zwischenzeitlich standen die Schützlinge von Trainer David Wagner, der bekanntlich eine Dortmunder Vergangenheit hat, bei vier Siegen in Folge, bevor durch das erwähnte Last-Minute-Gegentor gegen den „Effzeh“ jener Erfolgslauf jäh gestoppt wurde.

Wichtig wird es für die ambitionierten Ruhrpottler nun sein, den Kopf oben zu behalten, die Brust rauszustrecken und mit der gleichen Leidenschaft zu agieren wie im bisherigen Verlauf dieser Spielzeit.

Zugegebenermaßen brauchen wir uns zumindest um das letzte Attribut am Wochenende keine Sorgen machen. Die eigenen Anhänger werden ihre Mannschaft einmal mehr nach vorne peitschen und dafür sorgen, dass die Königsblauen im prestigeträchtigsten Derby Deutschlands alles aus sich herausholen.

In der laufenden Saison stehen die Blau-Weißen bislang bei zwei Siegen aus vier Heimspielen. Interessant: Immer dann, wenn die Gelsenkirchener in der Lage waren, mehr als einen Treffer in 90 Minuten zu markieren, verließen sie das heimische Sportfeld als Gewinner. [pullquote align=“left“ cite=“David Wagner über das Derby“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich muss aufpassen, dass sich mir nicht die Nackenhaare aufstellen, wenn ich nur darüber rede. Ich muss mal gucken, wie ich uns alle runterkriege.“[/pullquote]
Dieser Trend ist im Übrigen nicht ausschließlich auf die Matches vor heimischer Kulisse, sondern allgemein auf alle bisherigen acht Begegnungen in der Bundesliga-Saison 2019/2020 zu übertragen.

Wir lehnen uns aus diesem Grund vermutlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn wir vor dem Revier-Derby Schalke gegen Dortmund die Prognose stellen, dass die Hausherren nur dann eine Chance auf den Sieg haben werden, wenn sie mindestens zwei Treffer erzielen. Dies gelang der Wagner-Elf bislang jedoch bloß in der Hälfte aller Spiele. Im Schnitt fallen in den Partien mit königsblauer Beteiligung im Übrigen nicht mal drei Tore.

Als wären die Planungen für das wahrscheinlich wichtigste Heimspiel nicht schon anstrengend genug, mussten sich die Verantwortlichen unter der Woche zusätzlich mit der Personalie Benito Raman auseinandersetzen. Der Belgier, der im Sommer aus Düsseldorf kam und noch nicht die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt, soll während seiner Zeit in der Heimat mehrfach negativ aufgefallen sein und unter anderem homophobe Äußerungen öffentlich getätigt haben.

Nichtsdestotrotz verzichteten die Sportchefs um Jochen Schneider und Trainer David Wagner darauf, den Offensivspieler zu sanktionieren, da das Fehlverhalten dem Verein bereits im Vorfeld klar gewesen sei und Raman sich in der Vergangenheit schon entschuldigt habe. Ein Stück weit Unruhe dürfte in diesen ohnehin hektischen Tagen rund um die Veltins Arena dennoch aufgekommen sein.

Dies ändert übrigens aber nichts an der Tatsache, dass in unseren Augen die Schalke vs. Dortmund Quoten zu klar zugunsten der Gäste ausgerichtet sind. Der Tabellensiebte, der bloß einen Zähler hinter dem West-Rivalen liegt (zum Vergleich: Im Vorjahr waren es 42 Zähler Differenz), wird von den Buchmachern klar unterschätzt. Wetten auf die Hausherren könnten deshalb, egal in welcher Form, definitiv Sinn ergeben.

Personell hat David Wagner keinerlei Probleme. Mit Ausnahme des aussortierten Nabil Bentalebs sollten alle Akteure zur Verfügung stehen. Einzig Weston McKennie und Suat Serdar plagten sich zuletzt mit muskulären Schmerzen herum, sollten jedoch rechtzeitig einsatzfähig sein.

Erfahrungsgemäß sollte der BVB auf Daniel Caligiuri aufpassen, der in den vergangenen vier direkten Duellen immer mindestens einmal selbst traf oder ein Tor vorbereitete (vier Treffer, zwei Vorlagen) und möglicherweise als einer der Derby-Helden in die königsblaue Geschichte eingehen wird.

Voraussichtliche Aufstellung von Schalke:
Nübel – Kenny, Stambouli, Sané, Oczipka – Mascarell – Caligiuri, Schöpf – Harit – Kutucu, Burgstaller

Letzte Spiele von Schalke:
20.10.2019 – TSG Hoffenheim vs. Schalke 2:0 (Bundesliga)
05.10.2019 – Schalke vs. Köln 1:1 (Bundesliga)
28.09.2019 – RB Leipzig vs. Schalke 1:3 (Bundesliga)
20.09.2019 – Schalke vs. Mainz 2:1 (Bundesliga)
15.09.2019 – Paderborn vs. Schalke 1:5 (Bundesliga)

Schalke vs. Dortmund – Wettquoten Vergleich * – Bundesliga

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsson Logo Titan Bet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betsson
Hier zu
Titan Bet
Schalke
3.20 3.20 3.15 3.25
Unentschieden 3.60 3.50 3.50 3.55
Dortmund
2.10 3.20 2.24 2.20

(Wettquoten vom 25.10.2019, 04:45 Uhr)

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Exakt zwei der bisherigen zwölf Pflichtspiele in der Saison 2019/2020 hat Borussia Dortmund erst verloren. Auf den ersten Blick würde man vermutlich von einem gelungenen ersten Viertel der laufenden Spielzeit sprechen, doch bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass die Gelb-Schwarzen den eigenen Ansprüchen deutlich hinterherhinken.

Alleine die Tatsache, dass der BVB zwischenzeitlich in der Bundesliga dreimal nacheinander nur remisierte, sorgte auf der Vorstandsebene für Kopfschütteln, zumal mit etwas mehr Konzentration und Mentalität (Entschuldigen Sie, Herr Reus) anstatt drei Zählern durchaus auch neun Punkte hätten herausspringen können. Mit dann 21 Zählern würde der amtierende Vizemeister die Tabelle anführen und man würde die bisherigen Leistungen der Favre-Elf möglicherweise anders beurteilen.

So allerdings sieht sich der Schweizer Trainer von Woche zu Woche mit mehr Kritikpunkten auseinandergesetzt. In Fankreisen wird beispielsweise beanstandet, dass Mario Götze nach wie vor keine echte Chance in der Offensive bekommt. Darüber hinaus echauffieren sich viele Anhänger darüber, dass offensichtlich durchschnittliche Bundesliga-Profis wie Akanji, Hazard oder Bruun Larsen Narrenfreiheit besitzen.

Eine noch größere Diffamierung musste sich der perfektionistisch veranlagte Fußball-Lehrer aber im Nachgang an die Champions League-Partie am Mittwochabend bei Inter Mailand gefallen lassen. Auf sämtlichen Social Media-Kanälen mehrten sich die kritischen Stimmen, die das müde, einfallslose und fast schon ängstliche Auftreten der Borussia im San Siro an der taktischen Ausrichtung des Trainers festmachten.

Zugegebenermaßen hätte Favre’s Plan, möglichst lange ein torloses Unentschieden zu halten und mit fortlaufender Spieldauer Nadelstiche zu setzen, durchaus aufgehen können. Spätestens nach dem Treffer zum 0:1 hätten sich jedoch sowohl die mitgereisten Fans als auch die Zuschauer vor den TV-Geräten sicherlich eine mutigere Vorstellung des Ballspielvereins gewünscht, der in der Königsklasse nun mehr denn je um den Einzug ins Achtelfinale bangen muss.

Die Enttäuschung über die vermeidbare Niederlage ging im Übrigen so weit, dass diverse Portale oder Zeitungen bereits eine Demission des aufgrund seiner wenig emotionalen Art nicht überall beliebten Schweizers thematisierten.

Dies dürfte jedoch nicht ausschließlich am durchschnittlichen Saisonstart der Dortmunder liegen, sondern ebenso an der langjährigen Freundschaft zwischen Klub-Boss „Aki“ Watzke und Jose Mourinho, der zudem bereits fleißig Deutsch lernen soll. [pullquote align=“right“ cite=“Gladbach-Sportdirektor Eberl über den BVB“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Der Saisonstart in diesem Jahr verlief nicht herausragend, aber auch nicht schlecht. Lucien jetzt von außen so zu bewerten, wie es aktuell getan wird, ist überzogen. Ich weiß, dass er mit Borussia Dortmund deutscher Meister werden kann. Die Qualität besitzt er zu 100 Prozent.“[/pullquote]
Ob wir „The Special One“ aber tatsächlich bald erstmals in der höchsten Spielklasse der Bundesrepublik erleben werden, sei dennoch erstmal dahingestellt.

Das oberste Ziel des aktuellen Tabellenvierten wird am Samstag sein, endlich die eigene Defensive in den Griff zu bekommen. In vier der jüngsten sechs Pflichtspiele kassierten die Schwarz-Gelben mindestens zwei Gegentore. Auswärts wartet die Borussia in vier Begegnungen noch auf das erste „Zu-Null“.

Weil im Derby das in Verbindung mit den Westfalen oftmals angeführte Thema „Mentalität“ aber keine übergeordnete Rolle spielen sollte und alle Profis noch einmal fünf bis zehn Prozent extra raushauen, können wir uns dennoch vorstellen, dass sich zwischen Schalke und Dortmund ein Tipp auf nicht mehr als zwei Treffer bezahlt macht.

Das 1:0 in der Vorwoche gegen Spitzenreiter Gladbach war das erste Unter 2,5-Spiel in dieser Bundesliga-Spielzeit. Folgt am Samstag gleich das nächste?

Der Titelaspirant muss vermutlich einmal mehr auf Paco Alcacer verzichten, der weiterhin an muskulären Problemen leidet. Dafür könnte allerdings Marco Reus in die Startelf zurückkehren. Der Kapitän war in Derbys bislang aber nur selten eine große Hilfe. In seinen acht BVB-Duellen mit Schalke erzielte der Nationalspieler erst ein einziges Tor. In Gelsenkirchen wartet Reus sogar noch auf seinen Premieren-Treffer.

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Weigl, Hummels, N. Schulz – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, T. Hazard – Brandt

Letzte Spiele von Dortmund:
23.10.2019 – Inter Mailand vs. Dortmund 2:0 (Champions League)
19.10.2019 – Dortmund vs. Gladbach 1:0 (Bundesliga)
05.10.2019 – Freiburg vs. Dortmund 2:2 (Bundesliga)
02.10.2019 – Slavia Prag vs. Dortmund 0:2 (Champions League)
28.09.2019 – Dortmund vs. Werder Bremen 2:2 (Bundesliga)

 

Mit dem Smartphone von Gratiswetten & Cashbacks profitieren
Die besten mobilen Bonusangebote

 

Germany Schalke – Dortmund Germany Statistik Highlights

 

Quotenboost zum Revierderby:

Betfair Quotenboost
 

AGB gelten | 18+
 

Germany Schalke gegen Dortmund Germany Tipp & Prognose – 26.10.2019

Ein halbes Jahr haben die Fußball-Fans in Deutschland gewartet, am kommenden Samstag ist es wieder so weit! Das Revier-Derby zwischen Schalke und Dortmund steht an. Schenken wir den Wettquoten Glauben, dann geht die Favoritenrolle in der Veltins Arena einmal mehr an die Schwarz-Gelben. Allerdings gibt es viele Gründe, die Einschätzung der Buchmacher kritisch zu hinterfragen.

Strenggenommen können wir gar nicht so recht nachvollziehen, warum bei Schalke gegen Dortmund die Quoten derart klar zugunsten der Borussia ausschlagen. Der amtierende Vizemeister liegt in der Tabelle bloß einen Zähler vor den Knappen, hat lediglich eines der letzten vier Bundesliga-Spiele gewonnen und zudem ein intensives Champions League-Match vom Mittwoch in den Knochen, das auch noch mit 0:2 verloren ging.

 

Key-Facts – Schalke vs. Dortmund Tipp

  • Schalke holte nur einen Punkt aus den letzten zwei Spielen
  • Dortmund gewann lediglich eines der jüngsten vier Matches in der Bundesliga (drei Remis)
  • Im vergangenen Jahr gewann jeweils die Auswärtsmannschaft; bereits zehn Duelle endeten torlos

 

Auf der anderen Seite stehen die Königsblauen, die sich eine Woche lang optimal auf das Derby vorbereiten konnten und seit 2014 nur ein einziges Mal (letzte Saison) zuhause gegen den Ballspielverein verloren haben. Außerdem ist die Wagner-Elf in dieser Spielzeit sehr viel besser unterwegs als im Vorjahr, wo man der Favre-Elf am 31. Spieltag mit dem 4:2-Auswärtssieg die Meisterschaft vermieste.

Wir sehen deshalb zwischen Schalke und Dortmund von einer Prognose auf den Auswärtssieg definitiv ab. Die Schwarz-Gelben sind defensiv aktuell zu anfällig (jeweils zwei Gegentore in vier der letzten sechs Pflichtspiele) und haben nach vorne in Abwesenheit des weiterhin verletzten Alcacers zu wenig Durchschlagskraft. Demzufolge wird der in der Kritik stehende Schweizer Trainer abermals eine etwas vorsichtigere Herangehensweise wählen, die ein eher torarmes Duell vermuten lässt.

Unter dem Strich entscheiden wir uns vor dem Revier-Derby Schalke vs. Dortmund deshalb für den Tipp auf maximal zwei Tore. Bwin offeriert hierfür die Top-Quote in Höhe von 2.15, die wir mit einem Einsatz von sechs Units anspielen.

Sollte am Ende tatsächlich der Rangsiebte aus Gelsenkirchen die Oberhand behalten, würde dies die Mini-Krise rund ums Westfalenstadion zusätzlich unterstreichen und möglicherweise zu einer weiteren Anheizung der Trainerdiskussion führte.

Bundesliga Bonus – die besten Sportwetten Boni zum aktuellen Spieltag
Überblick der besten Wettanbieter Bonus Aktionen zur Bundesliga

 

Germany Schalke – Dortmund Germany beste Quoten * Bundesliga

Germany Sieg Schalke: 3.30 @Betfair
Unentschieden: 3.70 @Bwin
Germany Sieg Dortmund: 2.25 @Bethard

(Wettquoten vom 25.10.2019, 04:45 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Schalke / Unentschieden / Sieg Dortmund:

1: 30%
X: 26%
2: 44%

 

Hier bei Bwin auf Unter 2,5 Tore wetten

Germany Schalke – Dortmund Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.72 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.10 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.61 @Bet365
NEIN: 2.20 @Bet365

(Wettquoten vom 25.10.2019, 04:45 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).