Schachtjor Donezk – Hoffenheim, Tipp: Schachtjor Donezk gewinnt – 19.09.2018

Wie verläuft das Debüt in der CL-Gruppenphase für die TSG?

/
Schulz (Hoffenheim)
Nico Schulz (Hoffenheim) © GEPA pict

Spiel: Ukraine Schachtjor DonezkGermany Hoffenheim
Tipp: 1
(Endergebnis: 2:2)
Wettbewerb: Champions League
Datum: 19.09.2018
Uhrzeit: 18:55 Uhr
Wettquote: 2.00* (Stand: 17.09.2018, 15:33)
Wettanbieter: Interwetten
Einsatz: 3 Units

Bei Interwetten auf den Winner wetten!

Am Dienstag und Mittwoch wird die Gruppenphase der Champions League Saison 2018/19 mit dem 1. Spieltag eröffnet. In der Gruppe F empfängt Schachtjor Donezk im Oblasnyj Sportywnyj Komplex Metalist in Charkiw die TSG Hoffenheim. In der Gruppe treffen die beiden auch noch auf Manchester City und Olympique Lyon. Die Elf von Trainer Julian Nagelsmann verpatzte die CL-Generalprobe am Samstag mit 1:2 beim Aufsteiger Düsseldorf. Mit nur drei Punkten aus den ersten drei Ligaspielen geht es nun zum ersten Champions League Gruppenspiel der Vereinsgeschichte. Wie verläuft das Debüt bei den international erfahrenen und durchaus heimstarken Ukrainern, die ihre Heimspiele wegen des Konflikts in der Donbass-Region in Charkiw austragen? In einer ausführlichen Analyse blickt die Wettbasis auf die Champions League Partie Schachtjor Donezk vs. Hoffenheim voraus. In unseren Tipp informieren wir über alle wichtigen Statistiken, die aktuelle Form der Teams sowie die besten Wettquoten zu der Partie.

 

Formcheck Schachtjor Donezk

Während in der Ukraine Dynamo Kiew mit 15 Meistertiteln immer noch der Rekordmeister ist, gingen seit dem Jahr 2010 sieben Titel in der Premier Liga an Donezk. Auch im vergangenen Jahr konnte die Mannschaft von Trainer Paulo Fonseca das nationale Double gewinnen. Der Vorsprung in der Meisterschaft auf Dynamo Kiew hatte am Ende sechs Punkte betragen. Es war die zweite Meisterschaft in Folge. Am 9. Mai gewann Donezk auch den Pokal im Finale gegen Kiew. Damit holten sich die Orange-Schwarzen den insgesamt zwölften Pokal-Erfolg und den dritten Titel in Folge. Im Pokalwettbewerb hat Schachtjor Dynamo sogar schon überholt. In der neuen Saison der Premier Liga sind bisher acht Spiele absolviert. Mit sieben Siegen und einer Niederlage hat Donezk schon wieder die Tabellenführung übernommen.

[pullquote align=“right“ cite=“Paulo Fonseca“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Trotz der personellen Verluste wollen wir in der Champions League die Gruppenphase überstehen. Auf alle Fälle wollen wir wieder in der Königsklasse überwintern.“[/pullquote]Mit einem Vorsprung von fünf Zählern auf Oleksandriya befinden sich die „Miners“ wieder klar auf Kurs der Titelverteidigung. Den Verfolger PFK Oleksandriya konnte man am Samstag bei der Generalprobe für die Königsklasse auswärts mit 2:0 bezwingen. Zu Beginn dieser Saison musste der Verein den Verlust von Leistungsträgern wie Fred, Bernard oder Torjäger Ferreyra verkraften. Somit stand bei den „Minenarbeitern“ aus Donezk ein gewisser Umbruch an. Vom Rivalen Kiew wurde Junior Moraes verpflichtet, der schon sieben Treffer in der Liga erzielte. Mit 13 Teilnahmen an der Gruppenphase gehört Donezk fast zu den Dauergästen in der Champions League. In der letzten Saison hatte Donezk in einer Gruppe mit Manchester City, dem SSC Neapel und Feyenoord Rotterdam den zweiten Platz belegt und das Achtelfinale erreicht. Zu Hause hatte man alle drei Spiele gewonnen. Im Achtelfinale scheiterte Donezk dann aber am AS Rom. Insgesamt konnte Schachtjor die letzten fünf Heimspiele in der Königsklasse allesamt gewinnen. Donezk ist seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen. In den jüngsten acht Spielen gab es nur eine Niederlage. In den letzten fünf Ligaspielen trafen die Miners insgesamt 15 Mal.

Formcheck Hoffenheim

Nachdem man in der letzten Saison noch in den Playoffs zur Champions League an Liverpool gescheitert war, dürfen die Hoffenheimer ab dem Mittwoch nun auch endlich in der Gruppenphase ran. In der anschließenden Europa League Gruppe der Vorsaison konnten sich die Nagelsmänner dann aber nicht mit Ruhm bekleckern. In einer Gruppe mit Sporting Braga, Ludogorez Rasgrad und Istanbul Basaksehir wurde die TSG mit fünf Punkten Letzter. Somit war die erste Europapokal-Teilnahme der Vereinsgeschichte recht schnell wieder vorbei. Die Europapokal-Bilanz der Kraichgauer liest sich demnach auch noch nicht so gut: In vier Auswärtsspielen gab es drei Niederlagen und ein Remis. Zu Hause gab es einen Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen. Neben dem etwas missglückten Saisonstart der TSG in die neue Spielzeit mit nur drei Punkten aus den ersten drei Spielen macht Trainer Julian Nagelsmann vor allem das große Lazarett Sorgen.

[pullquote align=“left“ cite=“Florian Grillitsch“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Es ist halt so: Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht, aber die Tore nicht.“[/pullquote]Die Einsätze von Florian Grillitsch und Kevin Vogt sind nach Verletzungen im Spiel am Samstag gegen Düsseldorf fraglich. Damit würde die sowieso schon stark dezimierte Defensive noch weiter geschwächt. Am Samstag musste der Coach schon auf Spieler wie Hübner, Adams, Bicakcic und Akpoguma verzichten. Bicakcic und Akpoguma konnten seit Freitag aber schon wieder trainieren und versuchen, die Reise in die Ukraine mitzumachen. In Düsseldorf zeigten die Hoffenheimer flotte Kombinationen und pressten mit hohem Druck. Doch vor dem gegnerischen Tor ging die TSG ziemlich verschwenderisch mit ihren Chancen um. Zudem verlor man im zweiten Durchgang immer mehr den Faden und kassierte die Gegentore durch individuelle Fehler. So gab es nach der Auftaktpleite bei den Bayern im zweiten Auswärtsspiel der Saison auch die zweite Niederlage. Nun stehen für die Kraichgauer sechs Partien in drei Wochen an. Gegen Schachtjor Donezk ist Hoffenheim für Wetten auf einen Sieg mit Wettquoten im hohen 3er Bereich der Außenseiter.

Fällt das TSG CL-Debüt der Personalmisere zum Opfer?
Donezk vs. Hoffenheim, 19.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Schachtjor Donezk – Hoffenheim, Tipp & Fazit – 19.09.2018

Die Hausherren sind für die Wettanbieter die Favoriten. Für einen Sieg von Schachtjor Donezk gegen Hoffenheim notiert Interwetten Wettquoten von 2,00. Wer darauf setzt, dass es im Champions League Spiel zwischen Donezk und Hoffenheim nach 90 Minuten keinen Sieger gibt, bekommt für diesen Tipp vom Buchmacher Wettquoten von 3,50. Ein Sieg der Gäste aus dem Kraichgau wird von Interwetten mit Wettquoten von 3,70 belohnt. Schaut man auf die Champions League Erfahrung und die Heimstärke der Hausherren, spricht wenig für Hoffenheim. Auch müssen die Gäste vor allem in der Defensive immer noch einige verletzte Stammspieler ersetzen. Hoffnung macht allerdings etwas die Heimbilanz von Schachtjor gegen deutsche Mannschaften. Die „Miners“ spielten in den letzten fünf Heimspielen gegen Teams aus der Bundesliga immer nur Unentschieden, die letzten drei endeten alle 0:0 (gegen Schalke, Bayern und Leverkusen).

 

Key-Facts – Schachtjor Donezk vs. Hoffenheim Tipp

  • Donezk ist seit fünf Pflichtspielen ohne Niederlage und schoss in diesem Zeitraum 15 Tore
  • Von bisher acht Europapokalspielen konnte die TSG nur eines gewinnen
  • Schachtjor gewann seine letzten fünf Heimspiele in der CL

 

Auf die TSG wartet zum Auftakt eine schwere Aufgabe. In der letzten Saison verloren internationale Top-Teams wie der SSC Neapel, Manchester City und der AS Rom allesamt ihre Auswärtspartien bei Donezk. Zudem muss die TSG einige Stammspieler ersetzen und befindet sich noch nicht in Topform. Es spricht nicht viel für einen Erfolg der Hoffenheimer. Am Ende setzen wir auch unseren Tipp auf einen Sieg der Gastgeber. Das Fazit zum Champions League Spiel Schachtjor Donezk vs. Hoffenheim lautet: Wir spielen den Tipp „Sieg Donezk“ zu Quoten von 2,00 mit drei Units.

Bei Interwetten auf den Winner wetten!

Ukraine Schachtjor Donezk vs. Hoffenheim Germany Statistik Highlights