Saarbrücken vs. FSV Frankfurt Tipp, Prognose & Quoten 14.08.2019 – Regionalliga Südwest

Schlägt der Last-Minute-FSV wieder zu?

/
Nothnagel (FSV Frankfurt)
Nothnagel (FSV Frankfurt) © imago im
Spiel: Saarbrücken - FSV Frankfurt
Tipp:
Quote: 2 (Stand: 13.08.2019, 16:32)
Wettbewerb: Regionalliga Südwest
Datum: 14.08.2019, 18:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 7 / 10
Wette hier auf:

„Thiago oder nix“ – mit diesen Worten machte der ehemalige Bayern-Coach Pep Guardiola vor über sechs Jahren deutlich, dass es für ihn keine andere Alternative gäbe, als den spanischen Mittelfeldspieler vom FC Barcelona nach München zu holen. Müssten wir jene Ansage auf die Regionalliga Südwest, genauer gesagt auf den 1. FC Saarbrücken, übertragen, würde es vermutlich heißen „Aufstieg oder nix“.

Nachdem die Mannschaft von Trainer Dirk Lottner im Vorjahr dem SV Waldhof Mannheim den Vortritt lassen musste, waren sich die Coaches der Konkurrenz im Vorfeld der neuen Saison einig, dass die Saarländer 2019/2020 die besten Karten haben werden. Bislang wurde der 1. FCS der Favoritenrolle absolut gerecht und gewann beide Matches in Pirmasens sowie zuhause gegen den TSV Steinbach.

Am Mittwochabend bekommt es das ehemalige Bundesliga-Gründungsmitglied nun vor heimischer Kulisse mit einem ebenfalls noch ungeschlagenen Gegner zutun. Zwischen Saarbrücken und dem FSV Frankfurt sprechen die Quoten der Buchmacher dennoch eine klare Sprache zugunsten der Hausherren, die in der letzten Spielzeit die beste Heimmannschaft der vielleicht stärksten Regionalliga-Staffel stellte.

Die Bornheimer reisen ebenfalls mit Selbstvertrauen ins beschauliche Saarland, wenngleich man sich, nach einem Auftaktsieg, zuletzt zweimal in Folge mit einer Punkteteilung zufriedengeben musste. Insbesondere defensiv hakt es noch bei den Hessen, was unsere Saarbrücken vs. FSV Frankfurt Prognose, dass ein Tipp auf die Gastgeber die bessere Option darstellt, zusätzlich bekräftigt.

Wer erzielt das erste Tor?
1. FCS
1.12
FSV
2.85

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 13.08.2019, 16:32 Uhr)

Germany Saarbrücken – Statistik & aktuelle Form

Saarbrücken Logo

Die Stimmung beim 1. FC Saarbrücken könnte in diesen Tagen kaum besser sein. Verantwortlich dafür ist natürlich der Überraschungserfolg in der ersten Runde des DFB Pokals gegen den Zweitligisten Jahn Regensburg, der den Saarländern nicht nur finanzielle Mehr-Einnahmen, sondern auch ein weiteres Heimspiel in der zweiten Runde beschert.

Die Bezeichnung „Heimspiel“ ist allerdings nicht ganz richtig, denn, wie schon in der vergangenen Saison, tragen die Blau-Schwarzen auch 2019/2020 ihre sogenannten Heimspiele nicht etwa in Saarbrücken, sondern im benachbarten Völklingen aus. Grund dafür ist der andauernde Umbau des eigenen Stadions am Ludwigspark, der spätestens im Sommer 2020 fertiggestellt sein soll.

Im besten Fall pilgern die FCS-Fans dann zum Einen ins eigene Stadion und zum Anderen auch in Liga drei, denn der Aufstieg in die eingleisige dritte Liga ist das klar formulierte Ziel des ehemaligen Bundesliga-Gründungsmitglied, das – um wieder den Sprung zum Ausgangspunkt zu schaffen – am Wochenende für ein echtes Highlight sorgte.

Obwohl die Mannschaft von Trainer Dirk Lottner zwischenzeitlich mit 1:2 gegen Regensburg im Hintertreffen lag, kämpfte der Viertligist verbissen um den Ausgleich und profitierte schließlich von einer gelb-roten Karte gegen Max Besuschkow. In der Folge markierten die Saarbrücker erst das 2:2 und schließlich in der dritten Minute der Nachspielzeit auch den 3:2-Siegtreffer.

Das zweifellos vorhandene Selbstvertrauen sowie die aufkommende Euphorie sind demzufolge Faktoren, die dafür sprechen, dass sich am Mittwochabend zwischen Saarbrücken und dem FSV Frankfurt erneut ein Tipp auf die „Molschder“ auszahlen wird. Ein weiteres Argument sind die souveränen Erfolge, die der FCS an den ersten beiden Spieltagen einfahren konnte.

Sowohl beim 3:0 in Pirmasens (2:0) als auch beim 2:0 gegen den ambitionierten TSV Steinbach/Haiger (1:0) lagen die Saarländer schon zur Halbzeit vorne und legten dank einer guten Anfangsphase bereits frühzeitig den Grundstein für ein positives Resultat. In beiden Fällen agierte der Aufstiegskandidat sehr dominant und ließ die qualitativen Vorteile nicht nur im Ansatz aufblitzen.

Weil die Blau-Schwarzen schon im Vorjahr mit 15 Siegen sowie je zwei Unentschieden sowie ebenso vielen Niederlagen die beste Heimmannschaft der Regionalliga Südwest stellten, die darüber hinaus auch noch die meisten Tore erzielte und die wenigsten Gegentreffer kassierte, ist es definitiv unsere erste Wahl, zwischen Saarbrücken und dem FSV Frankfurt die Quoten auf einen Handicap-Erfolg der Hausherren oder aber ein HT 1 / FT 1 genauer zu prüfen.

Ein Regionalligist, der selbst mit Zweitliga-erfahrenen Akteuren wie Vunguidica, Golley oder Eisele auf der Bank gegen einen Zweitligisten im DFB Pokal gewinnt und zudem in der ersten Elf auf mehrere ehemalige Junioren-Nationalspieler bauen kann, der ist in quasi jedem „normalen“ Ligaspiel favorisiert. So auch am Mittwochabend gegen den FSV Frankfurt. Nennenswerte Ausfälle sind uns aktuell nicht bekannt.

Voraussichtliche Aufstellung von Saarbrücken:
Batz – Uaffero, Schorch, Zellner – Müller, Zeitz, Fröse, Perdedaj, Jänicke – Jurcher, Vuinguidica – Trainer: Lottner

Letzte Spiele von Saarbrücken:
11.08.2019 – Saarbrücken vs. Regensburg 3:2 (DFB-Pokal)
03.08.2019 – Saarbrücken vs. Steinbach 2:0 (Regionalliga)
27.07.2019 – Saarbrücken vs. Excelsior Virton 1:3 (Freundschaftsspiel)
26.07.2019 – FK Pirmasens vs. Saarbrücken 1:3 (Regionalliga)
17.07.2019 – SV Sandhausen vs. Saarbrücken 4:3 (Freundschaftsspiel)

Saarbrücken vs. FSV Frankfurt – Wettquoten Vergleich * – Regionalliga Südwest

Bet365 Logo Interwetten Logo Betfair Logo Titan Bet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betfair
Hier zu
Titan Bet
Saarbrücken
1.36 1.35 1.33 1.33
Unentschieden 4.33 4.80 5.00 4.75
FSV Frankfurt
6.50 6.50 6.50 7.00

(Wettquoten vom 13.08.2019, 16:32 Uhr)

Germany FSV Frankfurt – Statistik & aktuelle Form

FSV Frankfurt Logo

Keine sieben Jahre ist es her, als der FSV Frankfurt beinahe den sensationellen Aufstieg in die Bundesliga realisiert hätte. In der Saison 2012/2013 belegten die Bornheimer unter der Leitung von Benno Möhlmann den überragenden vierten Platz, mussten aber letztlich dem 1. FC Kaiserslautern den Vortritt für die Relegation lassen.

Bis heute war dieses starke Abschneiden der letzte größte Höhepunkt in der jüngeren Vereinsgeschichte des FSV. Drei Spielzeiten später folgte nämlich der Abstieg in Liga drei und nur ein Jahr danach wurden die Hessen sofort in die Regionalliga Südwest durchgereicht.

Dass die Frankfurter in der Viertklassigkeit mit den Plätzen 14 (2017/2018) und Zwölf (2018/2019) überhaupt keine Rolle im Aufstiegskampf spielten, war hingegen nicht sonderlich verwunderlich. Der Etat am Bornheimer Hang wurde deutlich heruntergeschraubt und auch der Kader komplett runderneuert. Heute sind es primär junge, regionale Talente, die die Fans dennoch ins Stadion in der Finanzmetropole locken.

Der Traum von der Rückkehr in die dritte Liga ist sicherlich nach wie vor vorhanden, allerdings gibt es mehr als eine Hand voll Klubs, die – allein schon aus finanzieller Sicht – bessere Karten haben als die Schwarz-Blauen, die dafür auf eine sehr gute Jugendarbeit bauen können und in Zukunft vermehrt auf eigene Talente setzen wollen.

Der sportliche Erfolg steht natürlich trotzdem an vorderster Stelle und rein ergebnistechnisch können die Verantwortlichen um Trainer Thomas Brendel von einem gelungenen Start in das neue Spieljahr sprechen. Nach drei absolvierten Spieltagen ist der FSV noch ungeschlagen und rangiert mit fünf Punkten auf dem neunten Platz. Wichtiger: Der Anschluss an die Spitzengruppe ist längst nicht abgerissen.

Bislang haben die Bornheimer als Meister der letzten Minuten Schlagzeilen geschrieben. In allen drei Begegnungen traf der FSV nämlich quasi mit dem Schlusspfiff. Beim 2:1 gegen Bahlingen fielen beide Treffer erst in der Nachspielzeit; beim 2:2 in Walldorf holte die Brendel-Elf ebenfalls erst dank Toren in Minute 88. und 90. einen umjubelten Punkt und auch am vergangenen Wochenende in Mainz war es Muhamed Alawie, der die Hessen mit einem Last-Minute-Treffer zum 1:1 erlöste.

Die Tatsache, dass der ehemalige Zweitligist bislang ungeschlagen ist, sollte demnach nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Tabellenneunte dreimal einem Rückstand hinterherlief und jede Menge Glück auf der eigenen Seite hatte. Fraglich also, ob der „Fußballgott“ am Mittwoch in Völklingen erneut auf der Seite der Gäste stehen wird. Wir würden zwischen Saarbrücken und dem FSV Frankfurt tendenziell eher keine Prognose auf den Außenseiter wagen.

Marin Sverko sah zuletzt gegen die Zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 die Rote Karte und muss deshalb gesperrt zusehen. Ansonsten sind Veränderungen in der Startelf durchaus denkbar. Nicht verzichten wird der 43-Jährige Trainer, der erst seit Sommer das Zepter am Main schwingt, allerdings auf den bereits erwähnten Muhamed Alawie, der mit zwei Toren sowie einer Vorlage bislang herausragt.

Voraussichtliche Aufstellung von FSV Frankfurt:
Aulbach – Djengoue, Wilton, Nothnagel – Azouagh, Straub, Mangafic, Born, Plut – Güclü, Alawie – Trainer: Brendel

Letzte Spiele von FSV Frankfurt:
10.08.2019 – FSV Frankfurt vs. Mainz 2 1:1 (Regionalliga)
03.08.2019 – Walldorf vs. FSV Frankfurt 2:2 (Regionalliga)
27.07.2019 – FSV Frankfurt vs. Balingen 2:1 (Regionalliga)
20.07.2019 – Buchonia Flieden vs. FSV Frankfurt 2:5 (Freundschaftsspiel)
13.07.2019 – Würzburger Kickers vs. FSV Frankfurt 1:3 (Freundschaftsspiel)

 

Kann Legia im griechischen Hexenkessel bestehen?
Atromitos Athen vs. Legia Warschau, 14.08.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Saarbrücken vs. FSV Frankfurt Germany Direkter Vergleich

Insgesamt gab es 14 Begegnungen zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem FSV Frankfurt. Eine Prognose auf die Saarländer wäre dabei in elf Fällen richtig gewesen. In den übrigen drei Matches setzten sich die Hessen durch. Ein Unentschieden gab es demnach noch gar nicht.

Im Vorjahr konnte übrigens jeweils die Gastmannschaft die Oberhand behalten. Am ersten Spieltag 2018/2019 sorgten die Frankfurter in Völklingen mit einem 3:0-Erfolg für einen echten Paukenschlag. In der Rückrunde revanchierte sich der spätere Vizemeister und gewann am Bornheimer Hang mit 2:1.

Germany Saarbrücken gegen FSV Frankfurt Germany Tipp & Prognose – 14.08.2019

Mit dem 1. FC Saarbrücken und dem FSV Frankfurt stehen sich am Mittwochabend in der Regionalliga Südwest zwei renommierte Vereine gegenüber, die über jede Menge Erfahrung im deutschen Profi-Geschäft verfügen. Die durchaus erfolgreiche Vergangenheit spielt im direkten Duell im Rahmen des vierten Spieltags allerdings keine entscheidende Rolle.

Saarbrücken geht gegen den FSV Frankfurt gemäß der Wettquoten als Favorit in die Partie, was primär daran liegt, dass die Saarländer bislang alle drei Pflichtspiele in der laufenden Saison, darunter auch im DFB Pokal gegen den Zweitligisten Regensburg, für sich entscheiden konnten. Qualitativ ist die Lottner-Elf ebenfalls stärker einzuschätzen als die Kicker aus der Mainmetropole.

 

Key-Facts – Saarbrücken vs. FSV Frankfurt Tipp

  • Saarbrücken gewann 17 der letzten 19 Heimspiele in Völklingen
  • Der 1. FCS ist mit zwei Siegen (3:1, 2:0) sowie dem Pokal-Erfolg gegen Regensburg herausragend gestartet
  • Der FSV erzielte in allen drei Matches mindestens ein Tor in der letzten Spielminute

 

Darüber hinaus dürfte die Heimstärke der Blau-Schwarzen ein wichtiges Argument sein, um zwischen Saarbrücken und FSV Frankfurt die geeignete Prognose auf den Spielausgang zu treffen. Obwohl der 1. FCS nach Völklingen ausweichen muss, konnten sie 17 ihrer letzten 19 Heimspiele siegreich gestalten und das zum Teil mit sehr souveränen Auftritten.

Komplett unterschätzt werden sollte der FSV allerdings nicht, immerhin ist die Brendel-Elf 2019/2020 nach drei Matches noch ungeschlagen. In allen drei Fällen dauerte es aber bis in die allerletzte Spielminute, ehe die Bornheimer entweder ausglichen oder sogar den Siegtreffer erzielten.

Wir gehen davon aus, dass die Gäste eine deutliche Leistungssteigerung brauchen und vermuten zudem, dass das Glück nun aufgebraucht sein könnte. Unter dem Strich ist es zwischen Saarbrücken und dem FSV Frankfurt der Tipp auf das HT 1 / FT 1, der in unseren Augen einen vielversprechenden Value beinhaltet. Die Hausherren müssen bereits zur Halbzeit führen und nach 90 Minuten den Platz als Gewinner verlassen, dann könnte sich unser Einsatz von sieben Units bei Notierungen um die 2.00er-Marke verdoppeln.

 

Germany Saarbrücken – FSV Frankfurt Germany beste Quoten * Regionalliga Südwest

Germany Sieg Saarbrücken: 1.38 @Comeon
Unentschieden: 5.00 @Betfair
Germany Sieg FSV Frankfurt: 7.00 @Titan Bet

(Wettquoten vom 13.08.2019, 16:32 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Saarbrücken / Unentschieden / Sieg FSV Frankfurt:

1: 70%
X: 18%
12%

 

Hier bei Bet365 auf 1/1 wetten

Germany Saarbrücken – FSV Frankfurt Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.40 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.85 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.60 @Interwetten
NEIN: 2.15 @Interwetten

(Wettquoten vom 13.08.2019, 16:32 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten