Russland – Saudi Arabien, Tipp: unter 3,5 Karten – WM 2018

Bleibt das Eröffnungsspiel ohne Gelbe Karten?

/
Golovin (Russland)
Alexander Golovin (Russland) © imago

Spiel: Russian Federation RusslandSaudi Arabien
Tipp: Unter 3,5 Karten
Datum: 14.06.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Wettquote: 1.68*(Stand: 11.06.2018 13:22)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 1 Unit

Zur Unibet Website

Seit Wochen dreht sich alles um die Fußball Weltmeisterschaft in Russland. Nun ist es endlich so weit! Am Donnerstag um 17:00 Uhr Mitteleuropäischer Zeit wird im Olympiastadion Luschniki in Moskau die Eröffnungspartie zwischen Russland und Saudi Arabien angepfiffen. Davor findet eine mehrstündige Eröffnungszeremonie statt, wobei unter anderem Jason Derulo seinen WM-Song vor den über 80.000 Zuschauerinnen und Zuschauern präsentieren wird. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit Wetten auf Karten beim Auftaktspiel Russland gegen Saudi Arabien. Seit der Weltmeisterschaft in Deutschland 2006 bestreiten wieder die Gastgeber die Eröffnungspartie, davor kamen jeweils die amtierenden Weltmeister in diesen Genuss. Saudi Arabien wird das erste asiatische Land sein, welches eine Eröffnungspartie bestreitet. In den letzten zehn Startspielen der Weltmeisterschaften gab es nie über vier Karten. Immerhin müssen die Spieler ihren persönlichen Kartenstand im gesamten Turnier im Auge behalten. Denn auch bei dieser WM gilt: Nach der zweiten Gelben-Karte folgt eine Partie auf der Tribüne!

5€ WM Gratiswette bei Unibet ohne eigene Einzahlung holen
Kostenloses WM-Bonusguthaben bei Unibet

 

Formcheck Russland

Für Russland ist die Weltmeisterschaft im heimischen Land ein riesiges Projekt. Spielerisch wird die Equipe aber wohl nicht überzeugen. Die letzten Ergebnisse in der Europameisterschaft 2016 und beim Confed Cup sprechen klar dagegen. Auch die letzten Testspiele brachten für den Gastgeber ernüchternde Resultate. Die Stimmung des Gastgebers ist kurz vor der Endrunde im Keller, es droht gar das Ausscheiden nach der Gruppenphase.

[pullquote align=“right“ cite=“Moskauer Zeitung „Sowetski Sport“]“Das hat keinen Spaß gemacht. Unsere Mannschaft muss sich bis zum Auftaktspiel gewaltig steigern.“[/pullquote]

Zuletzt gewann Russland 2017 ein Freundschaftsspiel. Auch im Confederation Cup vor rund einem Jahr sicherten sich die Russen nur einen Sieg gegen Neuseeland. Gegen Mexiko und Portugal steckte die Sbornaja jeweils eine Niederlage ein. Auch in den letzten Testspielen gegen Österreich reichte es für keinen Erfolg. Immerhin resultierte vor rund zehn Tagen gegen die Türkei ein Unentschieden. In diesen zwei Partien kassierten die Russen jeweils zwei Gelbe Karten. Besonders die beiden Sünder im Spiel gegen Österreich Fedor Smolov und Vladimir Granat sind es gewohnt, Gelbe Karten zu kassieren. Smolov spielte 22 Spiele in der abgelaufenen Saison für Krasnador und kassierte fünf Karten. Beim Innenverteidiger Granat waren es sogar zehn Gelbe Karten, obwohl er diese in 27 Partien einstrich. Sehr wahrscheinlich wird Smolov im Eröffnungsspiel von Beginn an als einer von zwei Stürmern auflaufen. Stanislav Cherchesov ließ seine Equipe in den letzten Partien in einem 3-5-2 System agieren.
 

Startschuss für die WM 2018 in Russland
Russland vs. Saudi Arabien WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Saudi Arabien

Ähnlich düster sieht die Situation vor der Weltmeisterschaft für Saudi Arabien aus. In den vergangenen Tagen testeten die Asiaten gegen Italien, Peru und Deutschland, wobei Trainer Juan Antonio Pizzi und seine Truppe immer relativ deutlich verloren. Überraschend eng war aber die Partie gegen die deutsche Auswahl. Der Argentinier mit der spanischen Staatsbürgerschaft ist erst seit letztem November im Amt. Der erfahrene Trainer – Pizzi coachte Chile 2016 zum Copa-America-Titel – hat große Ziele für die Weltmeisterschaft. „Wir wollen unbedingt die Vorrunde überstehen“, sagt Trainer Juan Antonio Pizzi.

[pullquote align=“right“ cite=“Trainer Juan Antonio Pizzi“]“Wir wollen unbedingt die Vorrunde überstehen.“[/pullquote]

Anders sah es noch in der asiatischen Qualifikationsgruppe aus. Damals stand der Niederländer Bert van Marwijk an der Seitenlinie. Im Schnitt kassierten die Saudis pro Partie 1,3 Gelbe Karten in ihrer Qualifikation. Die „schönste“ Karte war wohl die letzte Gelbe Karte der gesamten Qualifikation von Fahad Al Muwallad. Der 23-Jährige wurde in der Partie gegen Japan in der 46. Minute eingewechselt und erzielte wenige Minuten später den Siegestreffer und sicherte damit seiner Equipe die direkte Teilnahme in Russland. Beim Jubeln zog er sich das Shirt vom Körper und kassierte dafür die Gelbe Karte. Die Grünen Falken stehen seit zwölf Jahren wieder in einer Endrunde. Bei der Weltmeisterschaft in Deutschland belegte Saudi Arabien den letzten Platz in der Gruppe H. Damals kassierte die Equipe weniger als zwei Gelbe Karten pro Partie. Auch bei der WM 2018 erwarte ich wenige Karten von Saudi Arabien, deshalb tendiert unser Tipp dahin, dass Saudi Arabien im Eröffnungsspiel ohne Verwarnung auskommen wird. Denn auch im letzten Freundschaftsspiel kassierten die Asiaten erst in der 89. Minute die erste Verwarnung.

 

Russland – Saudi Arabien, Tipp & Fazit – WM 2018

Der Druck auf das russische Team ist an dieser Endrunde extrem. An der letzten Europameisterschaft enttäuschte die Sbornaja auf ganzer Linie – die Anzahl der Gelben Karten war in einem sehr tiefen Bereich. Im eigenen Land sollte die fußballerische Leistung deutlich besser werden. Die Verwarnungen erwarte ich in einem ähnlich tiefen Bereich wie in den letzten Endrunden. Mit Saudi Arabien steht ein Team gegenüber, welches kaum Karten kassiert. Alles ist angerichtet für ein perfektes Eröffnungsspiel ohne viele Verwarnungen. Trotzdem bleiben Wetten auf die Anzahl der Karten extrem risikobehaftet. Zudem bieten nicht alle Wettanbieter solche Wetten an. Im Eröffnungsspiel der WM 2018 zwischen Russland und Saudi Arabien sind die Wettquoten beim Tipp auf unter 4,5 Karten in einem extrem tiefen Bereich angesiedelt.

 

Key-Facts – Russland vs. Saudi Arabien Tipp WM 2018

  • Fahad Al Muwal kassierte die letzte Gelbe Karte der Qualifikation von Saudi Arabien für das Jubeln ohne Trikot
  • In den letzten zehn WM-Eröffnungsspielen wurden nie mehr als vier Karten gezückt
  • Fedor Smolov kassierte im Schnitt in allen vier Partien eine Karte – dies als Stürmer

 

In einem Endrundenturnier können Gelbe Karten und Spielsperren große Auswirkungen auf den weiteren Verlauf eines Landes bei der Weltmeisterschaft haben. Deshalb sind Verwarnungen im ersten Gruppenspiel überhaupt nicht empfehlenswert. Und auch der Blick in die Vergangenheit zeigt, dass in den WM-Eröffnungsspielen sehr wenige Karten gezückt werden. Ich habe mich in dieser Partie zwischen Russland und Saudi Arabien für Wetten mit dem Tipp auf unter 3,5 Karten entschieden. Unibet bietet für entsprechende Wetten Quoten im 1,7er Bereich an. Potentielle Wetten empfehle ich, nur mit einer Unit anzuspielen. Dies liegt zum einen daran, dass ein Tipp auf die Anzahl der Karten unsicher ist und zum anderen, dass noch 63 weitere WM-Spiele anstehen. Dementsprechend sollte man noch nicht zu viel vom persönlichen Budget bei Russland gegen Saudi Arabien in diese Wettquoten investieren.

 

 

Russian Federation Russland – Saudi-Arabien Saudi Arabia Statistik Highlights