Rumänien – Serbien, Tipp: Beide treffen – 14.10.2018

Kann Rumänien die Tabellenführung übernehmen?

/
Mitrovic (Serbien)
Aleksandar Mitrovic (Serbien) © GEPA

Spiel: Romania RumänienSerbia Serbien
Tipp: Treffen beide Teams? Ja
(Endergebnis: 0:0)
Wettbewerb: Nations League
Datum: 14.10.2018
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Wettquote: 1.80* (Stand: 12.10.2018, 08:59)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 3 Units

Zur Betvictor Website

Am 4. Spieltag der Nations League kommt es in der Liga C, Gruppe 4 zum Duell zwischen Rumänien und Serbien. Anstoß ist am Sonntagnachmittag um 15 Uhr in der Arena Nationala von Bukarest. Nach drei Spieltagen führen die Serben die Gruppe mit sieben Punkten an. Auf dem zweiten Platz folgen die Rumänen mit fünf Zählern. Am 2. Spieltag gab es das Duell der beiden Nationen schon in Serbien. Obwohl die Serben zwei Mal in dem Spiel in Führung gegangen waren, trennte man sich am Ende mit einem 2:2. Zwischen Rumänien und Serbien gab es bisher drei Länderspiele. Mit einem Remis und zwei Siegen spricht die Bilanz klar für die Serben. Das Torverhältnis lautet 4:10. Hinzu kommen 39 Spiele gegen Jugoslawien. Hier konnten die Rumänen 16 Mal gewinnen und gingen 18 Mal als Verlierer vom Platz. Die Wettbasis präsentiert eine Analyse zum Nations League Spiel Rumänien vs. Serbien und hat für den Tipp „Beide treffen“ tolle Wettquoten gefunden.
 

 

Formcheck Rumänien

Seit September 2017 wird die rumänische Nationalmannschaft vom ehemaligen Nationalspieler Cosmin Contra trainiert. Contra löste Christoph Daum als Nationaltrainer ab, der nach dem Scheitern in der WM-Qualifikation entlassen worden war. In der WM-Quali Gruppe E hatten es die Rumänen hinter Polen, Dänemark und Montenegro mit 13 Punkten nur auf den vierten Platz geschafft. Contra spielte in seiner Laufbahn als Fußball-Profi für internationale Vereine wie Alaves, AC Milan, Atletico Madrid, West Brom oder Getafe. Von seinen ersten acht Spielen als Coach der Rumänen gewann Contra sechs Partien. In den letzten elf Länderspielen mussten die „Tricolorii“ nur eine Niederlage hinnehmen, zu Hause mit 0:3 in einem Freundschaftsspiel gegen die Niederlande.

Seit sieben Spielen ist Rumänien ungeschlagen. Die Mannschaft von Coach Contra startete mit zwei Remis in den neuen Wettbewerb. Nach einem 0:0 zu Hause gegen Montenegro spielte man 2:2 in Serbien. Den ersten Sieg gab es am vergangenen Donnerstag mit dem 2:1 in Litauen. Die Rumänen waren in der 13. Minute durch Chipciu in Führung gegangen. Nach dem späten Ausgleich der Litauer in der 89. Minute sah alles nach einer Punkteteilung aus. Doch Alexandru Maxim vom FSV Mainz, der erst in 78. Minute eingewechselt worden war, erzielte in der 94. Minute doch noch den Siegtreffer. Der Torschütze zur 1:0-Führung Chipciu verpasst die Partie gegen Serbien wegen einer Gelbsperre. Auch Paul Anton muss wegen zu vieler Gelben Karten pausieren. Verletzt fehlen dagegen Spieler wie Mihai Pintili und Constantin Budescu.

Formcheck Serbien

Im Oktober 2017 hatte sich der serbische Fußballverband von seinem Trainer Slavoljub Muslin getrennt, obwohl dieser die Mannschaft zur WM nach Russland geführt hatte. Sein Co-Trainer Mladen Krstajic sollte die Nationalmannschaft betreuen, bis ein Nachfolger gefunden ist. Am Ende wurde aus dem Interimstrainer der neue Chefcoach. Mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi, der für Werder Bremen und Schalke gespielt hatte, fuhren die Adler nach Russland. In einer Gruppe mit Brasilien, der Schweiz und Costa Rica wurden die Serben mit einem Sieg und zwei Niederlagen Dritter und mussten schon nach der Vorrunde nach Hause fahren.

Serbien startete mit einem 1:0-Auswärtssieg in Litauen in die Nations League. Im ersten Heimspiel des neuen Wettbewerbes reichte es dann nur zum 2:2 gegen Rumänien. Am vergangenen Donnerstag gewannen die Serben dann mit 2:0 in Montenegro. In guter Form bei den Serben sind aktuell Aleksandar Mitrovic vom Fulham FC oder Sergej Milinkovic-Savic von Lazio Rom. Mitrovic erzielte beim 2:2 zu Hause gegen Rumänien sowie beim 2:0-Sieg in Montenegro alle vier Tore für die Serben. In der Premier League traf Mitrovic auch schon fünf Mal. Sergej Milinkovic-Savic ist dagegen mit einem geschätzten Marktwert von 90 Mio. Euro der wertvollste Spieler bei den Adlern. Verletzungsbedingt fallen Kapitän Aleksandar Kolarov, Adem Ljalic und Nemanja Matic aus. Zwischen Rumänien und Serbien sind die Wettquote für Wetten auf den Sieg äußerst ausgeglichen.
 

 

Rumänien – Serbien, Tipp & Fazit – 14.10.2018

Unter Coach Contra überzeugte die „Tricolorii“ bisher durch ein starkes Zweikampfverhalten sowie oftmals eine effektive Chancenverwertung. Mit einem Sieg könnten die Rumänen die Serben vom ersten Platz in der Nations League Tabelle verdrängen. Als Tabellenführer müssen die Serben nicht unbedingt in Rumänien gewinnen. Auch mit einem Unentschieden könnten die Mannen von Nationaltrainer Krstajic sicher leben.

 

Key-Facts – Rumänien vs. Serbien Tipp

  • Rumänien ist seit sieben Länderspielen ungeschlagen
  • In den jüngsten sieben Länderspielen gab es für die Serben zwei Niederlagen – bei der WM gegen Brasilien und die Schweiz
  • Die Rumänen warten noch auf den ersten Länderspielsieg gegen Serbien

 

Die Wettanbieter erwarten ein sehr ausgeglichenes Duell. Für einen Heimsieg von Rumänien gegen Serbien gibt es Wettquoten von 2,75. Ein Sieg der Serben wird dagegen vom Buchmacher mit minimal niedrigeren Quoten von 2,63 belohnt. Wer bei dem Spiel Rumänien vs. Serbien mit einem Remis rechnet, bekommt für diesen Tipp von Betvictor Wettquoten von 3,20. Der Spielausgang ist nicht einfach vorherzusagen. Beide Teams sind in der Nations League noch ungeschlagen.

Vor allem die Rumänen sind bisher unter Coach Contra in bester Form. Allerdings konnte man bisher noch nie gegen Serbien gewinnen. Wir rechnen aber damit, dass beide Teams mindestens ein Tor erzielen. Schon das erste Aufeinandertreffen endete mit einem 2:2. Bei den Serben ist zudem vor allem Mitrovic aktuell immer für ein Tor gut. Für die Wette „Beide treffen“ gibt es bei Betvictor Wettquoten von 1,80. Unser Fazit zur Nations League Partie Rumänien vs. Serbien ist der Tipp „Beide treffen“ zu Wettquoten von 1,80. Diesen Tipp spielen wir mit drei Units an.

Zur Betvictor Website