Real Madrid vs. Betis Sevilla Tipp, Prognose & Quoten 02.11.2019 – La Liga

Bleiben die Blancos zuhause unantastbar?

/
Hazard (Real Madrid)
Hazard (Real Madrid) © imago images

Trotz Rumpelstart in die Saison 2019/20 läuft es zumindest auf nationaler Ebene inzwischen wieder höchst anständig für den spanischen Rekordmeister Real Madrid, der am zwölften Spieltag am Samstag Betis Sevilla empfängt.

Mit 21 von 30 möglichen Punkte bekleiden die Merengues derzeit den zweiten Tabellenplatz – nur ein Punkt hinter dem FC Barcelona, an dem sie spätestens im verlegten Clásico Ende Dezember aus eigener Kraft vorbeiziehen könnten, um die Tabellenführung zu übernehmen.

Dabei ist Real Madrid gegen Betis Sevilla bei den Quoten der Buchmacher in der glasklaren Favoritenrolle, was vor allem auf die guten Ergebnisse vor den eigenen Fans zurückzuführen ist. Im Santiago de Bernabéu Stadion ist Real Madrid in der Saison 2019/20 noch ungeschlagen und besiegte gerade erst unter der Woche Leganés mit einem überzeugenden 5:0. Dies spielt bei Real Madrid vs. Betis Sevilla für die Prognose ebenso eine Rolle wie die Auswärtsergebnisse der Andalusier.

Diese holten schließlich aus den ersten fünf Ligaspielen auf fremden Plätzen erst einen einzigen Punkt und stehen in La Liga nur deswegen über dem Strich, weil die Heimbilanz sich bei elf Punkten aus sechs Spielen sehen lassen kann.

Für einen Punktgewinn bei zuletzt wieder deutlich stärkeren Blancos sollte es in unseren Augen allerdings nicht reichen, weshalb es wohl nahezu alternativlos ist, bei Real Madrid gegen Betis Sevilla den Tipp auf den Heimsieg zu spielen. Die Preisfrage lautet daher nur, wie die dafür ausgeschriebene, eher geringe Quote entsprechend erhöht werden kann.

Spain Real Madrid – Statistik & aktuelle Form

Real Madrid Logo

Wenig königlich präsentierten sich die Königlichen bislang in der Saison 2019/20. Auswärts wurden nur zwei der fünf Ligaspiele gewonnen. In der Champions League gab es nicht nur die 0:3-Klatsche bei Paris Saint-Germain, sondern zuhause gegen Underdog FC Brügge beim 2:2-Remis direkt den nächsten Rückschlag.

Kein Wunder, dass Zinedine Zidane im Vorfeld der Länderspielpause im Oktober, in deren Vorfeld aber immerhin im Madrider Stadtderby auswärts ein torloses Remis gehalten wurde, ehe Granada mit 4:2 nach Hause geschickt wurde, kurz vor dem Aus stand.

Wurden dann nach der Länderspielpause die Kritiker an dem französischen Trainer wieder laut, als die Blancos auswärts in Mallorca mit 0:1 verloren, so war aber zumindest die letzte Woche Balsam für die geschundene Seele der Königlichen.

Erst schlug Real in der Königsklasse zurück und erzielte auswärts bei Galatasaray einen überlebenswichtigen 1:0-Sieg, durch den in der Gruppe A wieder Platz zwei zu Buche steht, mit dem das Überwintern im wichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften gesichert wäre. Und dann zündeten die Merengues unter der Woche beim 5:0-Kantersieg über Leganés so richtig.

[pullquote align=“left“ cite=“Zinedine Zidane bei MARCA“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Das war wichtig. Wir haben sehr gut angefangen und das hat es einfacher gemacht. Ich bin glücklich, aber ich denke nicht, dass es unser bestes Spiel der Saison war, aber wir haben fünf Tore geschossen und kein Gegentor bekommen. Damit muss man glücklich sein. Erziele zwei Tore am Start! Das macht dir die Sache leichter!“[/pullquote]

Dabei war es nicht nur entscheidend, dass die Chancenverwertung von Anfang an stimmte, wodurch die Galaktischen mit einer 2:0-Führung nach gerade einmal acht Minuten beruhigt und befreit weiterspielen konnten. Auch der fünfte Treffer war essenziell. In der ersten Minute der Nachspielzeit trug sich dabei schließlich der hoch gehandelte Neuzugang Luka Jovic erstmals in die Torschützenliste ein.

Zuvor war der ehemalige Frankfurter als klarer Fehlkauf verschrien. Ganz ähnlich wie Rodrygo, der für 45 Millionen Euro vom FC Santos kam und gegen Leganés das 1:0 erzielte – sein schon zweiter Ligatreffer. Gleich mehrere geplatzte Knoten also, die bei Real Madrid gegen Betis Sevilla die Quoten der Buchmacher klar in Richtung der Hausherren ausschlagen lassen.

Zwar muss Zinedine Zidane nach wie vor auf Gareth Bale, Marco Asensio und Nacho verzichten, die allesamt verletzt fehlen, dafür jedoch finden Spieler wie Casemiro derzeit zu ihrer Form zurück und beweisen, dass sie immer noch unverzichtbar für den Verein sind.

Entgegen aller Rückschläge liest sich dazu die Heimbilanz der Meregues ausgesprochen gut. Vier Siege und ein Remis aus den fünf Ligaspielen stehen zu Buche. Besser war bislang nur der FC Barcelona, der alle fünf Partien vor heimischer Kulisse gewann.

Beste Torschützen in der Liga:
Karim Benzema (7 Tore)
Gareth Bale, Toni Kroos und Rodrygo (je 2 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Real Madrid:
Courtois – Marcelo – Ramos – Varane – Carvajal – Casemiro – Kroos – Valverde – Hazard – Rodrygo – Benzema

Letzte Spiele von Real Madrid:
30.10.2019 – Real Madrid vs. CD Leganés 5:0 (La Liga)
22.10.2019 – Galatasaray vs. Real Madrid 0:1 (Champions League)
19.10.2019 – Mallorca vs. Real Madrid 1:0 (La Liga)
05.10.2019 – Real Madrid vs. Granada 4:2 (La Liga)
01.10.2019 – Real Madrid vs. FC Brügge 2:2 (Champions League)

Spain Betis Sevilla – Statistik & aktuelle Form

Betis Sevilla Logo

Fürs Erste verschaffte sich Real Betis Sevilla in der Englischen Woche etwas Luft im Keller. Nachdem die Verdiblancos in den vier Spielen zuvor nur einen Punkt holten und dabei vor allem gegen Konkurrenten aus dem Tabellenkeller patzten, gelang der Mannschaft am Mittwochabend ein hart erkämpfter 2:1-Heimsieg über Celta Vigo.

Dabei trug sich Spielmacher Nabil Fekir erst eine Minute vor Spielende in die Torschützenliste ein, nachdem das Spiel wegen eines Elfmeters noch einmal spannend wurde. Ein folgenschweres Tor, das den Lobos endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis beschert hat.

Gewiss auch ein Treffer, der für Trainer Rubi überlebenswichtig war, nachdem er in diesem Sommer das Traineramt von Quique Setién übernommen hatte. Sein Vorgänger musste nach zwei Jahren gehen, weil am Saisonende nur Platz zehn zu Buche stand. Da ist es gewiss kein Geheimnis, dass das Verharren auf einem Abstiegsplatz bei den Heliopolitanos ein absoluter Kündigungsgrund für den 49-Jährigen gewesen wäre.

[pullquote align=“right“ cite=“Rubi bei MARCA“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wir wussten, dass wir eine schlechte Zeit haben würden, wenn wir ihnen den Ball nicht wegnehmen würden. Wir haben daher im Zentrum destruktiv spielen lassen, um hart zu drücken. Das kostet natürlich Kraft. Marc Batra und Ismael Gutiérrez haben zum ersten Mal auf dieser Position gespielt. Es ist nicht leicht, bereits am ersten Tag alles perfekt zu machen.“[/pullquote]

Dabei ging der Coach, der unter Gerardo Martino 2013/14 einst Co-Trainer beim FC Barcelona war, gegen die Célticos volles Risiko ein und ließ seine Mannschaft in bester Atlético-Manier mit erweitertem Abwehrbollwerk sehr destruktiv spielen.

Nicht nur beorderte er dafür den ehemaligen Dortmunder Marc Batra ins defensive Mittelfeld, sondern warf zudem den 19-jährigen Ismael Gutiérrez aus der zweiten Mannschaft kurzerhand ins kalte Wasser. Zwei mutige Entscheidungen, die allerdings auch nötig waren, da mit William Carvalho, Javi García und Wilfrid Kaptoum alle drei für diese Positionen normalerweise vorgesehenen Akteure derzeit verletzt fehlen.

Genau das macht bei Real Madrid gegen Betis Sevilla einen Tipp auf den nächsten Punktgewinn der Lobos doch ausgesprochen unrealistisch. Schließlich ist mit einer Rückkehr der besagten Spieler für das Auswärtsspiel im Bernabéu ebenso wenig zu rechnen wie mit einer Rückkehr des flinken Rechtsaußen Juanmi. Dementsprechend sind die taktischen Möglichkeiten, die sich Coach Rubi bieten, limitiert.

Und dass die Verderones ausgerechnet bei den Blancos, bei denen unter der Woche beim 5:0-Kantersieg mehrere Knoten platzten, zu einem Punkt mauern und über 90 Minuten die defensive Null halten können, erscheint doch zu unwahrscheinlich zu sein.

Beste Torschützen in der Liga:
Loren Morón (7 Tore)
Nabil Fekir (3 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Betis Sevilla:
Robles – Moreno – Feddal – Mandi – Emerson – Gutiérrez – Bartra – Fekir – Canales – Rodríguez – Iglesias

Letzte Spiele von Betis Sevilla:
30.10.2019 – Betis Sevilla vs. Celta Vigo 2:1 (La Liga)
27.10.2019 – Granada vs. Betis Sevilla 1:0 (La Liga)
20.10.2019 – Real Sociedad vs. Betis Sevilla 3:1 (La Liga)
04.10.2019 – Betis Sevilla vs. SD Eibar 1:1 (La Liga)
27.09.2019 – Villarreal vs. Betis Sevilla 5:1 (La Liga)

 

 

Spain Real Madrid vs. Betis Sevilla Spain Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head to head: 62 – 23 – 25

Insgesamt 110 Aufeinandertreffen hat es zwischen Real Madrid und Real Betis Sevilla bereits gegeben und bei 62 gewonnenen Spielen gingen bislang 56,4% aller Begegnungen an die Merengues. Immerhin 25 Siege konnten die Verderones gegen die Königlichen aber schon einfahren, während 23 Unentschieden den direkten Vergleich abrunden.

Brisant: Die Verdiblancos gewannen sowohl in der Saison 2018/19 als auch in der Saison 2017/18 ihr Auswärtsspiel im Santiago de Bernabéu und schlugen die Blancos dabei jeweils ohne Gegentor. Der letzte Auswärtssieg davor geht auf den 4. Oktober 1998 zurück…

 

Die besten Wettbasis Artikel in der Übersicht
Infos, Tipps & Strategien für erfolgreiche Sportwetten

 

Spain Real Madrid gegen Betis Sevilla Spain Tipp & Prognose – 02.11.2019

Bei Real Madrid gegen Betis Sevilla wird die Prognose allerdings nicht vom eben angesprochenen „Head to head“-Vergleich beeinflusst, sondern vielmehr von der Verletzungsmisere im zentralen und defensiven Mittelfeld, mit der sich die Verdiblancos dieser Tage zu arrangieren haben.

So ist davon auszugehen, dass Rubi keine andere Wahl hat, als mit einer destruktiven Defensivtaktik gegen die Galaktischen anzutreten, die gerade erst gegen Leganés gezeigt haben, dass sie über ausreichend Durchschlagskraft verfügen, um einen solchen Gegner entsprechend zu knacken.

Sollten die Merengues zudem in Führung gehen, sehen wir nur geringe Chancen für die ersatzgeschwächten Lobos, darauf zu antworten und noch mal ins Spiel zurückzukommen.

 

Key-Facts – Real Madrid vs. Betis Sevilla Tipp

  • Betis Sevilla gewann die letzten beiden Auswärtsspiele im Bernabéu zu Null
  • Real Madrid ist zuhause noch ungeschlagen und holte 13 von 15 möglichen Punkten
  • Betis Sevilla holte auswärts bislang nur einen einzigen Punkt aus fünf Spielen

 

Somit ist die Frage eigentlich nur, wie bei Real Madrid gegen Betis Sevilla der Tipp auf den Heimsieg entsprechend geboostet werden kann. Die Quote aus dem 3-Weg-System ist uns nämlich eine Spur zu gering, damit hier Value entsteht.

Fündig geworden sind wir bei dem Zusatz „Unter 3,5 Tore“, denn insgesamt dürfte es für die Verdiblancos auch ein Stück weit um die Tordifferenz gehen. Selbst bei 0:2-Rückstand dürfte sich an der defensiven Marschroute und dem Lauern auf Konter oder Standards wohl nichts ändern.

Für „Tipp 1 & Unter 3,5 Tore“ stehen bei Real Madrid gegen Betis Sevilla Quoten von bis zu 2.70* (@ Betsson) zur Verfügung, die wir mit vier Units anspielen.
 

Exklusiv für Wettbasis-Leser: 120€ STS Bonus

STSbet Bonus

Bonus Code: MAXBONUS
AGB gelten | 18+

 

Spain Real Madrid – Betis Sevilla Spain beste Quoten * La Liga

Spain Sieg Real Madrid: 1.29 @Unibet
Unentschieden: 6.50 @Bet365
Spain Sieg Betis Sevilla: 10.00 @Bwin

(Wettquoten vom 01.11.2019, 09:56 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Real Madrid / Unentschieden / Sieg Betis Sevilla:

1: 77%
14%
9%

 

Hier bei Betsson auf Real Madrid gewinnt & Unter 3,5 Tore wetten

Spain Real Madrid – Betis Sevilla Spain – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Der Buchmacher Bet365 schreibt für Real Madrid gegen Betis Sevilla Wettquoten von 2.10 für „Beide Teams treffen: Nein“ aus. Gemessen daran, dass die Verdiblancos bei ihren letzten beiden Auswärtsspielen im Bernabéu ohne Gegentor gewannen, während wir ihnen dieses Mal nicht unbedingt ein Auswärtstor zutrauen, ist auch das eine hoch interessante Wettmöglichkeit, die sich für all jene Tipper anbietet, die den Heimsieg der Blancos für etwas weniger wahrscheinlich erachten als wir.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.36 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 3.20 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.66 @Bet365
NEIN: 2.10 @Bet365

(Wettquoten vom 01.11.2019, 09:56 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten