RB Leipzig – Wolfsburg, Tipp: 1 – 05.05.2018

Krisengipfel zwischen RB Leipzig und Wolfsburg

/
Timo Werner (Leipzig)
Timo Werner (Leipzig) © GEPA picture

Spiel: Germany RB LeipzigGermany Wolfsburg
Tipp: 1 – Endergebnis 4:1
Datum: 05.05.2018
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Wettbewerb: Bundesliga Deutschland
Wettquote: 1.65* (Stand: 03.05.2018, 13:30)
Wettanbieter: Interwetten
Einsatz: 4 Units

Am Samstagnachmittag, den 05. Mai 2018 um 15:30 Uhr, steigt in der Red-Bull-Arena das Duell zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg am 33. Bundesliga Spieltag um drei ganz wichtige Punkte. Die „Bullen“ enttäuschten auf ganzer Linie am letzten Spieltag in Mainz und sind mit 47 Punkten nur noch Tabellensechster. Wolfsburg unterlag im Abstiegskrimi zuhause dem HSV und rutschte auf den Relegationsplatz ab. Der Vorsprung auf Hamburg und damit dem ersten direkten Abstiegsplatz ist auf zwei magere Pünktchen geschmolzen.

888Sport Wettquoten-Special + Bonus für Bundesliga Wetten RB Leipzig vs. Wolfsburg
7.00 auf RB Leipzig oder 51.0 auf Wolfsburg gewinnt + 100€ Bonus

 

Formcheck RB Leipzig

Der Noch-Vizemeister RB Leipzig begann stark in Mainz und hatte die ersten Riesenmöglichkeiten durch Poulsen (10.) und Werner. Mit fortschreitender Spieldauer wurden die „Nullfünfer“ aber immer besser und konnten durch den verwandelten Foulelfmeter von De Blasis mit 1:0 in Front gehen (29.). Bis zum Pausentee gab es einige gute Offensivgelegenheiten auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel passierte erst mal lange nichts vor den gegnerischen Gehäusen. Beide Mannschaften beackerten sich im Mittelfeld. Erst in der Schlussphase macht Mainz 05 durch die Tore von Maxim (85.) und Baki (90.) alles klar – 3:0 für Mainz. In der Nachspielzeit musste dann auch noch Keita vorzeitig vom Rasen (95., Gelb-Rot).

Die Mannschaft von Trainer Hasenhüttl droht zum Saisonende alles zu verspielen. Drei der letzten vier Bundesliga Begegnungen wurden verloren (0-1-3). In den letzten beiden Heimspielen gegen Bayer Leverkusen (1:4) und Hoffenheim (2:5) gerieten die Sachsen ordentlich unter die Räder. Besonders die Defensive ist zuhause mit schon 25 Gegentoren sehr anfällig. Nur Absteiger Köln kassierte mehr. Auch die Gesamtbilanz der Gegentreffer (50) liest sich nicht freundlicher.

Für das richtungsweisende Heimspiel um das internationale Geschäft fallen Emil Forsberg (Rotsperre), Willi Orban (Gelbsperre) und Naby Keita (Gelbrotsperre) aus. Verletzungsbedingt passen müssen Marcel Halstenberg, Marcel Sabitzer und Konrad Laimer.

 

Formcheck Wolfsburg

Im Spiel zwischen Wolfsburg und dem HSV ging es gleich zur Sache. Die erste nennenswerte Möglichkeit für den VfL vergab Steffen, der das Leder aus kurzer Distanz über den Querbalken ballerte (13.). Auch Wood machte es auf der anderen Seite nicht besser. Kurz vor dem Pausentee glänzte Hamburgs Ito. Der kleine Dribbelkünstler holte einen Elfmeter für den HSV raus, den Wood verwandelte (43.) und bereitete noch den Kopfballtreffer von Holtby vor (45. +1) – 2:0 für den HSV. Nach dem Pausentee war Wolfsburg nun gefordert, kam aber zunächst nur selten gefährlich in Torraum Nähe. Erst ein „Kuller-Freistoß“ unter gütiger Mithilfe der Hamburger Abwehr ermöglichte den 1:2 Anschlusstreffer durch Brekalo (78.). Weitere Chancen zum Ausgleich erspielte sich der VfL dann aber nicht mehr – vielmehr traf der HSV in der Nachspielzeit zum 3:1 Endstand (93.).

Wolfsburg ist seit drei Bundesliga Begegnungen sieglos und gewann auch nur eins der letzten zwölf Ligaspiele. Auch auswärts läuft es im Endeffekt natürlich nicht besser. Nur eins der letzten sechs Auswärtsspiele haben die Niedersachsen beim 2:0 Sieg in Freiburg am 29. Spieltag für sich entscheiden können (drei Pleiten, zwei Unentschieden). Vor allem die Auswärtsoffensive der „Wölfe“ ist mit 12 Treffern unheimlich schwach – die harmloseste Offensive auf fremden Platz. Bei 31 Saisontoren trafen auch nur Stuttgart, Freiburg und der HSV seltener.

Für das schwere Auswärtsspiel um den Klassenerhalt fallen verletzungsbedingt Marcel Tisserand, Admir Mehmedi, Ignacio Camacho und Gian-Luca Itter aus. Kapitän Verhaegh (5. Gelbe) muss ebenfalls pausieren.

 

RB Leipzig – Wolfsburg, Tipp & Fazit – 05.05.2018

RB Leipzig ist zuhause Favorit auf die drei Punkte gegen den VfL Wolfsburg. Gleichzeitig dürfte es auch das Duell der formschwächsten Mannschaften in der Bundesliga sein. Den Wölfen droht, wie schon letzte Saison, der Weg in die Relegation, wenn nicht sogar der direkte Abstieg! Leipzig hingegen könnte die Europa League Teilnahme für die kommende Saison verspielen, wenn das Team nicht allmählich die Kurve bekommt. Für beide Bundesligisten ist dieses Match also enorm wichtig.

 

Key-Facts – RB Leipzig vs. Wolfsburg

  • RB Leipzig ist seit fünf Pflichtspielen sieglos – in der Liga gab es nur einen Punkt aus den letzten vier Begegnungen
  • Wolfsburg holte nur einen Dreier aus den vergangenen zwölf Bundesliga Spielen (1-4-7)
  • Für beide Mannschaften ist das Duell richtungsweisend – der VfL braucht jeden Punkt für den Nicht-Direktabstieg und RB für die Europa League

 

Aufgrund des Heimvorteils und der höheren Qualität in den eigenen Reihen tippe ich auf drei Zähler für den Noch-Vizemeister. Dennoch werden sich die „Roten Bullen“ strecken müssen. Somit fällt meine Wahl für diesen Tipp auf die 3-Weg Wetten Heimsieg RB Leipzig. Für diesen Sportwetten Tipp halten die Wettanbieter Wettquoten im Bereich um die 1.55 bereit.

Tipp: Sieg RB Leipzig

 

 

Germany RB Leipzig – Wolfsburg Germany Statistik Highlights