Enthält kommerzielle Inhalte

Fussball Frankreich

PSG vs. Metz Tipp, Prognose & Quoten 16.09.2020 – Ligue 1

Kann PSG noch gewinnen?

Dominic Martin   16. September 2020
Unser Tipp
Handicap: Sieg Heim -1,5 zu Quote 1.91
Wettbewerb Ligue 1
Datum 16.09.2020, 21:00 Uhr
Einsatz                     6/10
Wettquoten Stand: 15.09.2020, 13:53
* 18+ | AGB beachten
Erfüllt Bernat mit PSG die Erwartungen gegen Metz?
Erfüllt Bernat mit PSG die Erwartungen gegen Metz? © imago images / PanoramiC, 13.09.2020

Der veritable Fehlstart von Paris Saint-Germain ist perfekt. Neben zwei Niederlagen gab es noch die „Rotflut“ im Prestige-Duell gegen Olympique Marseille. Allerdings geht es Schlag auf Schlag für den CL-Finalisten und bereits am Mittwochabend ist die Tuchel-Elf wieder im Einsatz. Aufgrund des Champions-League-Finals hatte Paris am ersten Spieltag spielfrei, diese Partie wird am Mittwoch im Prinzenpark nun nachgeholt. Dabei empfängt PSG den FC Metz – die ebenfalls noch punkt- und torlos am unteren Ende der Ligue 1 Tabelle zu finden sind.

Inhaltsverzeichnis

Das Nachholspiel des ersten Spieltags verkommt damit zu einem Kellerduell und nichtsdestotrotz kann von einem Duell zwischen David und Goliath gesprochen werden. Auch wenn auf Seiten der Hausherren noch immer einige namhafte Akteure fehlen, wäre alles andere als ein Sieg eine große Überraschung. Die besten Buchmacher offerieren in der Partie zwischen PSG und Metz gerade einmal Quoten von 1,28 für den Erfolg der Hausherren.

Nach dem unrühmlichen Ende gegen Marseille hofft die Tuchel-Elf nun endlich auch wieder sportliche Schlagzeilen schreiben zu können. Spielbeginn ist am Mittwochabend im Prinzenpark um 21 Uhr.

Unser Value Tipp:
PSG -2,5
bei BetVictor zu 3.13
Wettquoten Stand: 15.09.2020, 13:53
* 18+ | AGB beachten

France PSG – Statistik & aktuelle Form

Die letzten Wochen würde PSG wohl am liebsten aus der Vereinschronik herauslöschen. Nachdem ausgerechnet ein Ex-PSG Spieler im Champions-League-Finale den Siegtreffer erzielte, sorgte ein Ibiza-Urlaub mehrerer Spieler in der äußerst kurzen Sommerpause für etliche positive Fälle, die eine Quarantäne zur Folge hatten. Als ob dies noch nicht genug ist, wurde auch der Start in die neue Spielzeit komplett in den Sand gesetzt. Zwei Spiele, null Punkte, null Tore lautet die desaströse Bilanz des großen Dominators.
 
Interwetten Wettguthaben & Gewinnspiel!

30 Jahre Interwetten Gewinnspiel

Jetzt mitmachen
AGB gelten | 18+

 

Fünf Ausschlüsse gegen Marseille

Beim Liga-Auftakt gegen Lens musste eine komplette B-Elf antreten, die aufgrund eines haarsträubenden Fehlers von Jung-Torhüter Bulka mit einer 0:1-Niederlage endete. Nach dieser Pleite kam es zuhause zum Prestige-Duell gegen Olympique Marseille, den Vizemeister der vergangenen Saison. Eine äußerst hektische Partie, die geprägt war von vielen Fouls und es dementsprechend schon früh eine Kartenflut zu sehen gab.

In der Schlussphase drängte PSG auf den Ausgleich nach der Thauvin-Führung in Durchgang eins, ehe in der Nachspielzeit den Akteuren die Sicherungen durchbrannten und nach einer Schlägerei, angeblichen Spuck-Attacken und rassistischen Äußerungen gleich fünf Spieler vom Platz gestellt wurden. Neben Leandro Paredes und Layvin Kurzawa kassierte auch noch Superstar Neymar einen Platzverweis.

Nach dem unrühmlichen Ende steht bei PSG der schlechteste Saisonstart seit 1984 zu Buche und erstmals seit 2011 ging wieder ein Duell gegen Erzfeind Marseille verloren. Trotzdem pocht Tuchel darauf, die Ruhe zu bewahren. Durch die neuerlichen Ausfälle wird die angespannte Situation aber keineswegs einfacher.

Der Druck ist enorm – ein Sieg muss her

In der Saison 2018/19 dauerte es 23 Runden, ehe PSG sechs Verlustpunkte zu Buche stehen hatte. Dies wurde nun schon nach zwei Runden erreicht, der Druck auf Thomas Tuchel, der bei Sportdirektor Leonardo ohnehin keinen Kredit hat, wird damit enorm.

Die letzten Wochen waren aufgrund der äußeren Umstände keineswegs einfach und ein schwacher Saisonstart stellt nun keine riesengroße Überraschung dar. Der Turnaround muss nun wieder gelingen, denn auch ohne mehrere Stars wird bei PSG gegen Metz der Tipp auf den Heimsieg die logische Wahl darstellen. Die Qualität im Kader ist um einiges höher, schließlich stehen noch immer Akteure wie Angel di Maria, Marco Verratti, Pablo Sarabia oder Presnel Kimpembe absolute Topstars zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung von PSG:
Rico – Bernat, Kimpembe, Kehrer, Florenzi – Verratti, Gueye, Herrera – Di Maria, Kalimuendo, Sarabia

Letzte Spiele von PSG:

France Metz – Statistik & aktuelle Form

Ein Wechselbad der Gefühle durchleben die Fans der Granatroten aus Metz in den letzten Jahren, nahezu jede Spielzeit endete mit einem Auf- oder Abstieg. Unter Cheftrainer Vincent Hognon glückte 2018/19 als Zweitligameister souverän die direkte Rückkehr ins französische Fußball-Oberhaus. Zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs stand der Aufsteiger in der vergangenen Saison auf Platz 15 und hatte schon sieben Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Viele Tore gibt es bei Metz nicht zu sehen

Der Verein, der an der Nähe der deutschen Grenze beheimatet ist, überzeugte dabei durch eine sehr starke Defensive. Dies hatte jedoch zur Folge, dass die Leistungen in der Offensive oft zu wünschen übrig ließen. Nur 27 Treffer in 28 Partien die drittschlechteste Offensive in der gesamten Liga. 35 Gegentreffer sind für ein Team aus dem unteren Tabellendrittel jedoch ein sehr starker Wert.

Durchschnittlich wurden bei Partien mit Metz-Beteiligung nur 2,21 Treffer erzielt. Zehn der 28 Partien endeten mit einem Über 2,5 – am Mittwoch werden zwischen PSG und Metz für diese Prognose Quoten von 1,53 angeboten. Allerdings kann ein Torerfolg von Metz nicht erwartet werden, denn 2019/20 erzielte die Hognon-Elf in 14 Auswärtsspielen gerade einmal magere neun Treffer.
 

Überzeugt auch die zweite Garde der Toffees?
Everton vs. Salford, 16.09.2020 – Wettbasis.com Analyse

 

Zwei 0:1-Niederlagen zum Saisonauftakt

Auch nach der mehrmonatigen Pause änderte sich bei der Spielweise der Granatroten nichts. Vorne oftmals nur ein laues Lüftchen, in der Defensive relativ stabil, doch einige wenige Unsicherheiten werden oft bitterböse bestraft. Dadurch stehen – identisch wie bei PSG – nach zwei Spielen zwei knappe 0:1-Niederlagen zu Buche. Metz musste sich sowohl dem AS Monaco als auch dem OSC Lille mit diesem Resultat geschlagen geben.

Allerdings stellt dies keinen Beinbruch dar, denn im Kampf um den Klassenerhalt wird Metz die Punkte weder gegen die zwei bisherigen Gegner noch gegen PSG holen müssen. Nachdem am fünften Spieltag noch der Gastauftritt bei Marseille auf dem Programm steht, beginnt für die Hognon-Elf die Punktejagd realistisch betrachtet erst danach.

Ein Zähler im Prinzenpark von Paris wäre trotz des Fehlstarts der Hausherren eine große Überraschung. Sollte sich zwischen PSG und Metz diese Prognose als richtig herausstellen, sind im Wettbasis Quotenvergleich Wettquoten von bis zu einer 4,00 zu finden.

Voraussichtliche Aufstellung von Metz:
Oukidja – Udol, Boye, Bronn, Centronze – Fofana – Nguette, Pajot, Angban, Maiga – Niane

Letzte Spiele von Metz:

PSG – Metz Wettquoten im Vergleich 16.09.2020

Buchmacher
Wettquoten Stand: 18.09.2020, 15:00
* 18+ | AGB beachten

Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Eine klare Sprache spricht der direkte Vergleich zwischen den beiden Mannschaften. Der Underdog aus Metz feierte zuletzt am 4. Spieltag der Saison 2007/08 einen Punktgewinn gegen die Hauptstadt-Elf. Seit dem torlosen Remis kam es in der Ligue 1 zu acht weiteren Duellen, die PSG allesamt gewann. Dabei war in sechs der acht Partien zwischen PSG und Metz der Tipp auf den Handicap-Erfolg die richtige Wahl.

Im einzigen Duell in der vergangenen Saison feierte die Tuchel-Elf dank starker erster Halbzeit einen 2:0-Erfolg im Municipal St. Symphorien.

Statistik Highlights für France PSG gegen Metz France

Wettbasis-Prognose & France PSG – Metz France Tipp

Im Nachholspiel des ersten Spieltags der französischen Ligue 1 stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die an den ersten beiden Spieltagen jeweils eine 0:1-Niederlage verkraften mussten. Während Metz damit kalkulieren musste, stellt es für PSG eine große Enttäuschung dar. Der Druck auf Tuchel nimmt zu und nur ein voller Erfolg zählt. Beim von uns getesteten Buchmacher Bet365 werden zwischen PSG und Metz Quoten von 1,28 für den Heimsieg angeboten.

Key-Facts – PSG vs. Metz Tipp
  • Schlechtester Saisonstart seit 1984 für PSG
  • Die letzten acht Ligaspiele gewann PSG gegen Metz – sechs Mal mit mindestens zwei Toren Differenz
  • Nur neun Auswärtstore erzielte Metz in 14 Auswärtsspielen 2019/20

Sonderlich lukrativ erscheint eine Wette auf dem Drei-Weg-Markt dahingehend nicht zu sein, interessanter ist hingegen der Tipp auf einen Handicap-Erfolg. Nach drei Spielen ohne eigenen Torerfolg (inklusive CL-Finale) ist dies zwar nicht naheliegend, doch die vorhandene Qualität im Kader ist weiterhin vorhanden, um sich den Frust von der Seele zu schießen.

Zudem hat die Tuchel-Elf nach dem Eklat gegen Marseille Wiedergutmachung zu betreiben. Dahingehend wird ein klarer Erfolg erwartet, der am Mittwochabend mit einem Einsatz in Höhe von sechs Units angespielt wird.
 

 

France PSG vs. Metz France – beste Quoten Ligue 1

France Sieg PSG: 1.28 @Bet365
Unentschieden: 7.00 @Betsafe
France Sieg Metz: 10.00 @BetVictor

Wettquoten Stand: 15.09.2020, 13:53
* 18+ | AGB beachten

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg PSG / Unentschieden / Sieg Metz:

1
77%
X
13%
2
10%

France PSG – Metz France – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.50 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.80 @Bet365
NEIN: 1.95 @Bet365

Wettquoten Stand: 15.09.2020, 13:53
* 18+ | AGB beachten