Polen – Senegal, Tipp: Mehr Tore in der 2. HZ – WM 2018

Erst im zweiten Durchgang geht es rund!

/
Lewandowski (Polen)
Robert Lewandowski (Polen) © GEPA pi

Spiel: Poland PolenSenegal Senegal
Tipp: Mehr Tore in 2. HZ (Erste HZ: 1 Tor, zweite HZ 2 Tore)
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Datum: 19.06.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Wettquote: 2.10* (Stand: 17.06.2018, 09:35)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 6 Units

Zur Bet365 Website

Gruppe H gehört bei dieser Weltmeisterschaft sicherlich zu den ausgeglichensten Viererkonstellationen. Einen glasklaren Favoriten können wir bei der Zusammensetzung aus Polen, Senegal, Kolumbien und Japan nicht erkennen, was gleichzeitig aber auch bedeutet, dass bereits der erste Spieltag wichtige Erkenntnisse über den weiteren Turnierverlauf der einzelnen Mannschaften geben wird. Nachdem sich um 14:00 Uhr Kolumbien und Japan duellieren, kommt es drei Stunden später zur Begegnung zwischen Polen und Senegal. Die Polen gehen gegen Senegal leicht favorisiert ins Rennen, was die Wettquoten bestätigen. Für WM 2018 Wetten auf die Europäer werden Quote bis 2.40 angeboten.

Da wir Senegal aber durchaus zutrauen, am Dienstag nicht den Platz als Verlierer zu verlassen, haben wir uns für einen alternativen Tipp entschieden. Wir glauben an eine torarme, aller Voraussicht nach sogar torlose, erste Halbzeit und damit an mehr Treffer im zweiten Durchgang. Quoten bis 2.10 können sich hier gut sehen lassen.

 

Formcheck Polen

Spiele mit polnischer Beteiligung waren in den letzten Wochen und Monaten nicht selten von vielen Toren geprägt. Mit Ausnahme des 0:1 gegen Nigeria im März diesen Jahres, fielen in den übrigen drei Partien immer mindestens vier Treffer. Gegen Südkorea (3:2) und Litauen (4:0) feierten die Europäer souveräne Siege, gegen Chile reicht es zu einem 2:2-Unentschieden. In zwei dieser vier Begegnungen fielen im zweiten Durchgang mehr Tore. Gegen Südkorea musste der Stadionsprecher in den zweiten 45 Minuten gleich drei Tordurchsagen machen und auch gegen Nigeria fiel das entscheidende Tor erst nach der Halbzeit.

Da bei einer Weltmeisterschaft die erste Halbzeit, speziell bei einem Auftaktspiel, noch mehr von Taktik und Abtasten geprägt ist als bei einem Testspiel, gehen wir davon aus, dass auch im Duell Polen gegen Senegal nicht besonders viele Treffer zwischen Minute 1 und 45 fallen werden. Nach dem Pausentee werden zumindest Robert Lewandowski und Co. etwas mehr riskieren, sodass die Wahrscheinlichkeit auf einen Treffer auf beiden Seiten ansteigen wird. Als kleine interessante Anekdote sei noch erwähnt, dass auch bei der EURO 2016 beide polnischen Tore in der Gruppenphase nach der Halbzeit erzielt wurden. Alle drei polnischen Vorrundenmatches waren vor zwei Jahren mit 0:0 in die Kabine gegangen.

Wettbasis informiert über WM 2018 verletzte und gesperrte Spieler
Immer im Bilde über Verletzungen, Sperren und Ausfälle

 

Formcheck Senegal

Der Senegal könnte sich bei dieser Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu einer der Überraschungsmannschaften entwickeln. In unseren Augen sind sie das wahrscheinlich stärkste afrikanische Team, das es zur Endrunde geschafft hat. Spieler wie Sadio Mane, Khalidou Koulibaly, Balde Keita oder auch der Neu-Schalker Salif Sane werden allerhöchsten Ansprüchen auf internationalem Niveau gerecht und bilden eine äußerst talentierte wie gefährliche Achse. Bereits 2002 überraschten die Senegalesen mit dem Einzug ins Viertelfinale und auch diesmal scheint das Weiterkommen ins Achtelfinale alles andere als unwahrscheinlich.

Bei den Afrikanern fällt es noch krasser auf, dass man im ersten Abschnitt meist bemüht ist, hinten die Null zu halten. In den jüngsten vier Länderspielen stand es zum Pausenpfiff jeweils 0:0. Gegen Kroatien (drei Tore) und Südkorea (zwei Tore) fielen die Treffer dementsprechend allesamt in der zweiten Halbzeit. Spieltaktisch ist zu erwarten, dass die Senegalesen in den zweiten 45 Minuten mehr Räume bekommen, um die schnellen Spieler wie Mane in Szene zu setzen. Die Spieler werden wohl nach intensiven 45 Minuten müder und leisten sich eventuell individuelle Fehler, die wiederum zu Torchancen und in letzter Konsequenz zu Toren führen.

Kann Senegal zum Auftakt überraschen?
Polen vs. Senegal, WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Polen – Senegal, Tipp & Fazit – WM 2018

Polen gegen Senegal verspricht am Dienstagmittag eine knappe Angelegenheit zu werden. Auf dem Papier sind die Europäer leicht favorisiert, wobei der Senegal nicht zu unterschätzen ist. Beide Teams verfügen über qualitativ hochwertige Waffen in der Offensive. Während die Afrikaner zuletzt viermal in Folge in der ersten Halbzeit weder ein Tor erzielen, noch eines kassierten, war es auch bei den Polen des Öfteren der Fall, dass die Treffer erst nach der Pause fielen. Anfangs wird die Partie von Abtasten geprägt sein. Beide Mannschaften wollen keinen entscheidenden Fehler machen und werden demnach das Risiko minimieren.

 

Key-Facts – Polen vs. Senegal Tipp – WM 2018

  • Polen erzielte bei der EM 2016 alle Tore in der zweiten Halbzeit
  • Bei den jüngsten vier Länderspielen von Senegal stand es zur Pause immer 0:0
  • Stand Sonntagmorgen fielen in fünf von acht WM 2018 Partien mehr Tore in den zweiten 45 Minuten

 

In der zweiten Halbzeit werden dann die Räume auf beiden Seiten größer, da die Müdigkeit zunimmt und die stabile Defensiver möglicherweise etwas zu bröckeln beginnt. Stand Sonntagmorgen fielen in fünf der bisherigen acht Matches bei dieser Weltmeisterschaft 2018 mehr Tore im zweiten Durchgang. Insofern haben wir uns zwischen Polen und Senegal für den Tipp entschieden, dass wiederum mehr Treffer in den zweiten 45 Minuten fallen. Die Quoten sind mit 2.10 in unseren Augen etwas zu hoch angesetzt, sodass sich, auch nach den bisherigen Erfahrungswerten bei dieser WM 2018, Wetten auf torreichere zweite Halbzeiten absolut lohnen. Wir wählen einen mittleren Einsatz und wünschen allen Tippern viel Erfolg!

Zur Bet365 Website

Poland Polen – Senegal Senegal Statistik Highlights