Polen – Italien, Tipp: unter 2,5 Tore – 14.10.2018

Kann sich Italien rehabilitieren?

/
Karol Linetty (Polen)
Karol Linetty (Polen) © imago/Newspi

Spiel: Poland PolenItaly Italien
Tipp: Unter 2,5 Tore
Wettbewerb: Nations League
Datum: 14.10.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 1.61* (Stand: 11.10.2018, 15:59)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 2 Units

Zur Bet365 Website

Was ist nur in Bella Italia los? Das wird sich so mancher neutraler Fußballfan in den letzten Monaten gedacht haben. Während die Serie A immer mehr an Niveau gewinnt und aktuell vier Teams in der Champions League-Gruppenphase gut platziert sind, befindet sich die Nationalmannschaft in der Krise. Auch im Testspiel vom vergangenen Mittwoch reichte es für keinen Sieg. Damit ist das Team von Roberto Mancini in den letzten fünf Partien ohne Erfolg geblieben. Wollen die Italiener den Abstieg in der UEFA Nations League vermeiden, müssen sie gegen Polen gewinnen.

Polen hat ihrerseits die letzten Partien nach der Weltmeisterschaft nicht gewonnen, dabei resultierten zwei Unentschieden und eine Niederlage. Wollen die Polen aber Portugal noch vom ersten Platz verdrängen, müssen sie am Sonntag unbedingt einen Sieg im Heimspiel gegen Italien einfahren. Die Wettanbieter sehen die Ausgangslage sehr ausgeglichen. Im Erfolgsfall von Polen gegen Italien sind Wettquoten von 2,75 erzielbar, sollte Italien der Befreiungsschlag gelingen, sind Quoten von 2,60 erzielbar. Wir gehen dagegen im Spiel von einem Remis ohne viele Tore aus. Da zwischen Polen und Italien der Tipp auf ein Unentschieden und unter 2,5 Tore ein sehr hohes Risiko versprechen, empfehlen wir lediglich auf ein Remis zu tippen.
 

Schießt Polen Italien in Richtung Abstieg?
Polen vs. Italien, 14.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Polen

Polen blieb bei der Weltmeisterschaft in Russland ohne Überraschung. Nach einer starken Qualifikation, bei welcher vor allem Robert Lewandowski mit seinen 16 Toren glänzte, brach das Team von Adam Nawalka an der Endrunde ein. Dem Topscorer Lewandowski gelang kein Treffer bei der FIFA Weltmeisterschaft 2018. Dementsprechend war das Ausscheiden schon nach zwei Gruppenspielen besiegelt. Der Vertrag wurde nach dem schlechten Abschneiden mit Nawalka nicht verlängert. Seither steht Jerzy Brzeczek an der Seitenlinie bei den Polen. Der neue Trainer scheint aber auch kein Glück zu bringen, haben die Polen noch keinen Sieg unter der Leitung von Brzeczek erspielt. In den Partien gegen Italien und Irland resultierte lediglich ein 1:1-Remis. Am vergangenen Donnerstag kassierten die Polen im zweiten Spiel der UEFA Nations League zusätzlich eine Niederlage.
Unter dem neuen Coach war Robert Lewandowski bisher noch nicht erfolgreich für die Weiß-Roten. Allgemein scheint der letztjährige Torschützenkönig der Bundesliga nicht in Form zu sein. In den letzten drei Partien für Bayern München blieb er ebenfalls ohne Torerfolg.

Die Polen verfügen über zwei starke Torhüter. Im ersten Duell gegen Italien stand Lukasz Fabianski im Tor. Der 33-jährige musste sich lediglich von Jorginho vom Elfmeterpunkt geschlagen geben. Neben ihm ist Wojciech Szczesny in Topform. In den letzten acht Spielen für Juventus Turin kassierte er nur drei Gegentreffer! Die Wettbasis erwartet Szczesny am Sonntag im Tor gegen einige seiner Teamkollegen.

Formcheck Italien

Das italienische Fußballherz musste in den letzten Jahren einiges aushalten. Die Nicht-Qualifikation der Azzurri für die Weltmeisterschaft in Russland werden die Tifosi langsam verdaut haben, zudem war ein Aufschwung bei der Übernahme von Roberto Mancini zu spüren. Aktuell läuft es bei den Italienern aber überhaupt nicht. Keines der letzten fünf Spiele haben die Azzurri gewonnen. Darunter waren zwei Niederlagen gegen Portugal und Frankreich. In den Spielen gegen Holland, Polen und die Ukraine reichte es jeweils nur für ein 1:1-Remis. Auch den Blick auf die Tabelle in der UEFA Nations League vermeiden die Tifosi aktuell. Nach zwei absolvierten Partien haben die Italiener nur einen Punkt erspielt und belegen den letzten Rang. Damit steuern sie direkt dem Abstieg entgegen.

Am Sonntag müssen die Italiener auswärts agieren, dies vereinfacht die Situation nicht wirklich. Immerhin reichte es ihnen auch schon im Heimspiel in Bologna nur für einen Punkt und dies dank eines Elfmeters spät in der zweiten Hälfte.

[pullquote align=“left“ cite=“Gianluigi Buffon“]“Zur Zeit ist Verratti das einzig wahre Talent des italienischen Fußballs.“[/pullquote]

Im Testspiel gegen die Ukraine hat Roberto Mancini in der zweiten Hälfte einiges ausprobiert. Donnarumma, Bonucci und Chiellini scheinen gesetzt zu sein. Die drei müssen der Azzurri die defensive Stabilität zurückbringen, für welche Italien lange Zeit so berühmt war.
In der Offensive sind die Italiener aktuell einfach zu ungefährlich, obwohl mit Bernardeschi, Insigne und Immobile einige starke Stürmer im Kader stehen. Auch Mancini sah die Problematik in der Offensive und spürt zunehmend Druck. Deshalb hat er für die Länderspiele gegen die Ukraine und Polen Sebastian Giovinco aufgeboten. Die Atomameise spielte die letzten drei Jahre nicht für die Squadra Azzurri, er hat sich aber in der MLS durchgesetzt und wurde zuletzt Torschützenkönig. Da ihm ein Einsatz am Mittwoch verwehrt blieb, dürfte er am Sonntag zumindest zu einem Teileinsatz kommen.
 

 

Polen – Italien, Tipp & Fazit – 14.10.2018

Für beide Teams geht es in diesem Duell um alles für die UEFA Nations League. Sollte eine der Equipen die Partie vom Sonntag verlieren, wird das Erreichen des ersten Platzes unmöglich. Besonders Roberto Mancini dürfte langsam unter Druck stehen. In den letzten fünf Partien erspielte sein Team keinen Sieg. Mit vier Treffern in dieser Zeitspanne ist es aber auch nicht verwunderlich. Dementsprechend hat Mancini in der Offensive rotiert. Für das Spiel gegen Polen wird erstmals nach drei Jahren Pause Sebastian Giovinco wieder im Kader der Nationalmannschaft stehen. Auch die Polen haben ihre Probleme mit dem Tore schießen. Am Sonntag erwarten wir maximal einen Treffer von beiden Teams!

 

Key-Facts – Polen vs. Italien Tipp

  • Sebastian Giovinco steht seit drei Jahren erstmals wieder im Aufgebot der Azzurri
  • Robert Lewandowski hat in den letzten fünf Partien für Polen nicht getroffen
  • Für beide Teams geht es im Duell vom Sonntag um alles

 

In Italien hat sich einiges verändert, die Nationalmannschaft strahlt nicht mehr im alten Glanz. Dafür hat sich die Serie A langsam rehabilitiert. Die großen Teams von Italien überzeugen aber vor allem in der Offensive mit ausländischen Spielern. Dies könnte der Hauptgrund für die Torflaute in der Squadra Azzurra sein. Auch am Sonntag würde uns mehr als ein Tor von Italien überraschen. Auf der anderen Seite ist Polen sehr abgängig von Lewandowski. Wir erwarten ein umkämpftes Spiel in Chorzow. Im Spiel zwischen Polen und Italien ist ein Tipp auf unter 2,5 Tore empfehlenswert. Da auch die Wettanbieter wenige Treffer erwarten, werden lediglich Wettquoten von knapp über 1,60 angeboten. Potentielle Wetten empfehlen wir beim Match Polen vs. Italien bei entsprechenden Quoten mit zwei Units anzuspielen.

Zur Bet365 Website