PAOK Saloniki – Benfica Lissabon, Tipp: beide Teams treffen – 29.08.2018

Treffen im Rückspiel zwischen PAOK und Benfica beide Teams?

/
Vitoria (Benfica Lissabon)
Rui Vitoria (Benfica Lissabon) © GEP

Spiel: Greece PAOK SalonikiPortugal Benfica Lissabon
Tipp: Treffen beide Teams? Ja (Ergebnis: 1:4)
Wettbewerb: Champions League
Datum: 29.08.2018
Uhrzeit: 21:00 Uhr
Wettquote: 1.83* (Stand: 28.08.2018, 8:00)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 2 Units

Zur Bet365 Website

In der letzten Runde der Champions-League-Qualifikation kommt es am Mittwochabend unter anderem zum Rückspiel zwischen PAOK Thessaloniki und Benfica Lissabon. Nach dem 1:1-Remis aus dem Hinspiel haben die Griechen aufgrund des Heimvorteils im Rückspiel die bessere Ausgangslage für das Erreichen der Endrunde.Gegen PAOK Saloniki ist Benfica Lissabon für einen Tipp auf das Weiterkommen mit Wettquoten um die 1,75 jedoch der Favorit bei den Wettanbietern. Wir empfehlen hingegen Wetten auf mindestens einen Treffer auf beiden Seiten. Der Austragungsort der Partie zwischen beiden Vereinen ist das Toumba Stadium.

 

Formcheck PAOK Saloniki

Für PAOK Thessaloniki verlief der Saisonstart wie erhofft. In der Champions-League-Qualifikation mussten die Griechen ab der zweiten Runde antreten, wo sie sich souverän gegen den FC Basel durchsetzten. Anschließend trafen sie auf Spartak Moskau. Gegen den russischen Vertreter wurde das Hinspiel mit 3:2 gewonnen, im Rückspiel in Moskau reichte deshalb schon ein 0:0 für den Einzug in die letzte Qualifikationsrunde. Nach dem 1:1-Unentschieden im Hinspiel gegen Benfica Lissabon hat das Team von Trainer Razvan Lucescu für das Rückspiel am kommenden Mittwoch nun eine gute Ausgangssituation. In der heimischen Super League siegte PAOK Saloniki außerdem zum Auftakt am letzten Samstag gegen Asteras Tripolis mit 1:0.

Folglich konnte PAOK Thessaloniki alle drei Heimspiele in dieser Saison für sich entscheiden. In fünf von sechs Partien in dieser Spielzeit traf PAOK mindestens ein Mal in das gegnerische Tor. Mit Leo Jaba, Chuba Akpom, Yevhen Khacheridi und Pontus Wernbloom konnte die Vereinsführung PAOK Saloniki in der Sommerpause gut verstärken. Alle vier Spieler kamen am Wochenende in der Liga zum Einsatz. Das Erreichen der Endrunde der Königsklasse wäre für den Verein ein sehr großer Erfolg. In der Vereinsgeschichte gelang das den Griechen noch nie. Das letzte Aufeinandertreffen mit Benfica Lissabon vor dem Hinspiel war 2014 in der Europa League. Damals verlor PAOK Thessaloniki beide Spiele gegen die Portugiesen.

Formcheck Benfica Lissabon

Im Gegensatz zu PAOK Thessaloniki musste Benfica Lissabon erst in der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation ran. Die beiden Duelle mit Fenerbahce Istanbul konnten die Portugiesen zu ihren Gunsten entscheiden (1:0/1:1). Im Hinspiel gegen PAOK Saloniki waren sie ebenfalls deutlich überlegen und ließen nur einen gegnerischen Torschuss zu. Dieser Torschuss führte jedoch zum einzigen Gegentreffer, welchen sie anschließend nicht mehr ausgleichen konnten. Im Rückspiel vor fremder Kulisse stehen sie nun gegen die heimstarken Griechen unter Druck. Benfica ist jedoch extrem auswärtsstark. In der heimischen Primeira Liga verloren die Portugiesen in der letzten Saison nur ein Auswärtsspiel. 

Der Auftakt in diese Saison gelang Benfica Lissabon ebenfalls. Von den ersten drei Spielen konnte die Mannschaft von Trainer Rui Vitoria zwei gewinnen, gegen Sporting Lissabon gab es vor heimischer Kulisse ein 1:1-Remis. Mit 80 erzielten Toren hatte Benfica Lissabon in der letzten Saison die zweitstärkste Offensive der portugiesischen Primeira Liga. Im Durchschnitt trafen die „Adler“ also 2,35-mal pro Spiel. Mit Andre Horta, Bryan Cristante und Raul Jimenez verließen den Verein in der Sommerpause drei wichtige Spieler. Im Gegenzug verstärkten sich die Portugiesen unter anderem mit Nicolas Castillo, German Conti, Facundo Ferreyra und Cristian Lema. Gegen PAOK Saloniki hat Benfica Lissabon laut den Wettquoten der Buchmacher etwas höhere Chancen auf den Sieg als der griechische Gegner. Erfolgreiche Wetten auf die Portugiesen bescheren dennoch mehr als den doppelten Einsatz.

Scheitert Benfica an der griechischen Hürde?
PAOK Saloniki vs. Benfica, 29.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

PAOK Saloniki – Benfica Lissabon, Tipp & Fazit – 29.08.2018

Das 1:1-Remis aus dem Hinspiel ist für PAOK Thessaloniki die bessere Ausgangsposition, da die Griechen im Rückspiel nun den Heimvorteil auf ihrer Seite haben. Dieser Heimvorteil könnte im Spiel zwischen PAOK Saloniki und Benfica Lissabon beim Tipp auf ein Weiterkommen entscheidend sein. Die Griechen gewannen nämlich alle drei Heimspiele in dieser Saison. Die Gäste aus Portugal sind auswärts jedoch extrem stark. In der Liga verloren sie in der letzten Saison nur ein Auswärtsspiel. Zudem hat Benfica eine größere Qualität im Kader als PAOK.

 

Key-Facts – PAOK Saloniki vs. Benfica Lissabon Tipp

  • PAOK Saloniki gewann alle drei Heimspiele in dieser Saison
  • Benfica Lissabon verlor in der letzten Saison in der Liga nur ein Auswärtsspiel
  • In der vergangenen Saison trafen die „Adler“ 2,35-mal pro Spiel

 

Die Chancen auf ein Weiterkommen stehen fast bei 50/50, Benfica hat bei den Wettanbietern leichte Vorteile. Unserer Meinung nach ist beim Rückspiel zwischen PAOK Saloniki und Benfica Lissabon der Tipp, dass beide Clubs mindestens ein Mal treffen, die sicherere Variante. PAOK traf in fünf von sechs Partien in dieser Saison mindestens ein Mal in das gegnerische Tor. Benfica Lissabon hatte in der letzten Saison mit 80 Toren die zweitstärkste Offensive der portugiesischen Liga. Wenn im Toumba Stadium PAOK Thessaloniki und Benfica Lissabon jeweils mindestens ein Tor erzielen, erhalten Sie für den Tipp Wettquoten von 1,83 bei Bet365.

Zur Bet365 Website

Greece PAOK Saloniki – Benfica Lissabon Portugal Statistik Highlights