Nigeria vs. Südafrika Tipp, Prognose & Quoten – Afrika Cup 2019

Mogelt sich die Bafana Bafana ins Semifinale?

/
Etebo (Nigeria)
Etebo (Nigeria) © GEPA pictures
Spiel: Nigeria - Südafrika
Tipp:
Quote: 4 (Stand: 09.07.2019, 06:14)
Wettbewerb: Afrika Cup 2019
Datum: 10.07.2019, 21:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 5 / 10
Wette hier auf:

Nigeria gegen Südafrika – ein Viertelfinale, wie man es sich beim Africa Cup of Nations nur wünschen könnte, möchte man meinen. Beide Nationen haben viel für das internationale Renommee des afrikanischen Fußballs getan. Während die Super Eagles aus Nigeria weiterhin ein Aushängeschild sind, hat die Bafana Bafana aus dem Süden zuletzt nicht mehr die Leistungen gezeigt, zu der diese Mannschaft eigentlich imstande sein sollte. Irgendwie haben sich die Südafrikaner auch in dieses Viertelfinale gemogelt. Die Frage wird sein, ob das nun auch gegen die Nigerianer klappen wird. Wahrscheinlich werden die Super Eagles aber favorisiert in dieses Duell gehen.

Zwar hat das Team von Gernot Rohr beim Afrika Cup in Ägypten auch nicht komplett überzeugen können, aber immerhin waren die Nigerianer besser und erfolgreicher als die Südafrikaner. Nigeria hat in der Gruppenphase gegen Madagaskar sensationell verloren, hat aber ansonsten inklusive Achtelfinale drei Siege eingefahren. Südafrika ist als viertbester Gruppendritter gerade noch so eben ins Achtelfinale gerutscht, konnte sich dort jedoch mehr als überraschend gegen den Rekordsieger und Gastgeber aus Ägypten durchsetzen. Trotzdem geht vor dem Viertelfinale zwischen Nigeria und Südafrika die Prognose eindeutig in Richtung der Westafrikaner.

Dabei sollte Südafrika eigentlich über viel mehr Potential verfügen. Die südafrikanische Liga gilt in der Breite als beste auf dem gesamten Kontinent. Demnach müsste es ein großes Reservoir an herausragenden Spielern geben. Die Euphorie, die um die WM 2010 aber ausgebrochen ist, scheint wieder abgeebbt zu sein. Dennoch hat Stuart Baxter einen Kader zur Verfügung, der durchaus zu Höherem berufen sein könnte. Seit rund 20 Jahren haben die Südafrikaner aber beim Afrika Cup nichts gerissen. Wir denken, dass deshalb im Viertelfinale Endstation sein könnte. Darum würden wir im Duell zwischen Nigeria und Südafrika auch eher einen Tipp auf die Super Eagles wagen. Der Anpfiff zum Viertelfinale beim Afrika Cup 2019 zwischen Nigeria und Südafrika im Kairo International Stadium erfolgt am 10.07.2019 um 21:00 Uhr.

Wer kommt weiter?
Nigeria
1.45
Südafrika
2.75

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 09.07.2019, 06:14 Uhr)

Nigeria Nigeria – Statistik & aktuelle Form

Nigeria Logo

Die Fans des afrikanischen Fußballs hadern ein wenig mit der Qualität der Spiele beim Africa Cup of Nations 2019. Das lässt sich auch auf die Super Eagles der Nigerianer übertragen, die vor allem große Probleme damit hatten, Tore zu schießen. Mit einem Torverhältnis von 2:2 Treffern sind die Super Eagles in das Achtelfinale eingezogen. Gernot Rohr hat daraufhin das Training umgestellt und mehr Wert auf den Torabschluss gelegt. Offenbar mit Erfolg, denn die Nigerianer haben sich zuletzt deutlich steigern können.

Das macht auch eine gute Turniermannschaft aus, die sich den Gegebenheiten anpassen kann und dann mit den Aufgaben wächst. Wir trauen den Nigerianern durchaus zu, dass sie nach 1980, 2000 und 2013 zum vierten Mal den Afrika Cup gewinnen. Von daher würden wir im Viertelfinale zwischen Nigeria und Südafrika auch die Quoten auf einen Sieg der Super Eagles bevorzugen. Allerdings haben die Westafrikaner nur drei ihren letzten fünf Matches gewinnen können.

Wichtig für den weiteren Turnierverlauf war aber der Auftritt im Achtelfinale gegen den Titelverteidiger aus Kamerun. In einem packenden Match brachte Odion Ighalo die Super Eagles nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung. Zur Pause lagen aber die unbezähmbaren Löwen aus Kamerun mit 2:1 vorne. Im zweiten Abschnitt waren es immer wieder Odion Ighalo und Alex Iwobi, die die Angriffe der Super Eagles ankurbelten und mit ihren Treffern auch für den 3:2-Sieg sorgten. Trotz der tollen Aufholjagd sah Gernot Rohr aber noch keinen Grund zum Feiern. [pullquote align=“right“ cite=“Gernot Rohr“]“Es ist noch nicht der richtige Zeitpunkt, um zu feiern. Wir werden uns gewissenhaft auf Südafrika vorbereiten.“[/pullquote] Offenbar sind die Nigerianer auf einer Mission unterwegs, die da lautet, den Titel nach Hause zu bringen. Deshalb stehen auch weniger die Feierlichkeiten als vielmehr die Vorbereitung auf das Viertelfinale im Fokus. Auch in diesem wird aber Kapitän John Obi Mikel nicht mitwirken können. Der erfahrene Stratege hat sich eine Knieverletzung zugezogen und es steht die Frage im Raum, ob er beim Africa Cup of Nations 2019 überhaupt noch einmal mitwirken kann.

Voraussichtliche Aufstellung von Nigeria:
Akpeyi – Aina, Omeruo, Troost-Ekong, Awaziem – Ndidi, Etebo – Musa, Iwobi, Simon – Ighalo – Trainer: Rohr

Letzte Spiele von Nigeria:
06.07.2019 – Nigeria vs. Kamerun 3:2 (Afrika-Cup)
30.06.2019 – Madagaskar vs. Nigeria 2:0 (Afrika-Cup)
26.06.2019 – Nigeria vs. Guinea 1:0 (Afrika-Cup)
22.06.2019 – Nigeria vs. Burundi 1:0 (Afrika-Cup)
16.06.2019 – Senegal vs. Nigeria 1:0 (Non-FIFA Friendlies)

Nigeria vs. Südafrika – Wettquoten Vergleich * – Afrika Cup 2019

Bet365 Logo Bet at Home Logo Unibet Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Unibet
Hier zu
Betway
Nigeria
2.00 1.95 1.98 2.05
Unentschieden 2.90 3.10 3.20 3.10
Südafrika
4.50 4.25 4.30 4.00

(Wettquoten vom 09.07.2019, 06:14 Uhr)

South Africa Südafrika – Statistik & aktuelle Form

Südafrika Logo

Der schottische Trainer Stuart Baxter hat in Südafrika keinen leichten Stand. Offenbar geht die breite Öffentlichkeit davon aus, dass die Bafana Bafana in der Lage sein müsste, erfolgreicher zu spielen. Auch beim Afrika Cup hat es der Coach bisher nicht geschafft, die Herzen der südafrikanischen Fans zu erobern, aber eins muss man ihm lassen: Er hat Südafrika zum zweiten Mal in den vergangenen 17 Jahren ins Viertelfinale des Afrika Cups geführt. In der Vorrunde reichten ein 1:0-Sieg und zwei knappe Niederlagen, um dem vorzeitigen Aus gerade eben noch zu entgehen.

Der Glaube war dennoch weiterhin vorhanden, die Qualitäten schienen den Südafrikanern aber abzugehen. Inzwischen ist die Hoffnung zurückgekehrt, auch wenn viele Experten im Duell zwischen Nigeria und Südafrika die Prognose auf das Turnierende der Bafana Bafana abgeben. Offenbar hat Stuart Baxter aber noch ein Ass im Ärmel. So war es nämlich auch am vergangenen Samstag im Viertelfinale im vollbesetzten Stadion in Kairo.

Der Schotte wechselte seine Taktik und stärkte seine Außenbahnen, um die schnellen Angreifer der Ägypter aus dem Spiel zu nehmen. Das ist weitgehend auch gelungen. Defensiv standen die Südafrikaner sehr kompakt, waren im Umschaltspiel nach vorne jedoch immer enorm gefährlich. Einer dieser Konter führte schlussendlich zum Siegtreffer. In der 85. Minute war es Thembinkosi Lorch, der das viel umjubelte 1:0 markierte. Das war der Sieg und das Heimturnier war für die weinenden Pharaonen beendet. [pullquote align=“right“ cite=“Lebo Mothiba“]“Nigeria ist physisch stärker, aber nicht schneller als Ägypten. Wir vertrauen unserem Trainer, dass er uns taktisch wieder so einstellt, dass wir das Spiel gewinnen können.“[/pullquote] Durch die taktischen Umstellungen von Stuart Baxter ist das Vertrauen in den Trainer bei seinen Spielern weiterhin gewachsen. Angreifer Lebo Mothiba macht deutlich, dass er und seine Kameraden gegen Nigeria wieder vor große Aufgaben gestellt werden, dass die Spieler aber voll und ganz auf den Matchplan des Trainers setzen. Wir halten es durchaus für möglich, dass die Südafrikaner wieder mit einer veränderten Taktik antreten werden. Was das am Ende des Tages für die Startaufstellung bedeuten wird, muss sich zeigen. Die elf Akteure, die gegen Ägypten begonnen haben, dürften aber sicher gute Aussichten haben, auch wieder in der Startelf zu stehen.

Voraussichtliche Aufstellung von Südafrika:
Williams – Hlanti, Hlatshwayo, Mkhwanazi, Mkhize – Mokotjo, Zungu, Furman – Lorch, Tau, Mothiba – Trainer: Baxter

Letzte Spiele von Südafrika:
06.07.2019 – Ägypten vs. Südafrika 0:1 (Afrika-Cup)
01.07.2019 – Südafrika vs. Marokko 0:1 (Afrika-Cup)
28.06.2019 – Südafrika vs. Namibia 1:0 (Afrika-Cup)
24.06.2019 – Elfenbeinküste vs. Südafrika 1:0 (Afrika-Cup)
15.06.2019 – Ghana vs. Südafrika 0:0 (Freundschaftsspiel)

 

 

Nigeria Nigeria vs. Südafrika South Africa Direkter Vergleich & Statistik Highlights

14 Duelle haben sich die Auswahlteams aus Nigeria und Südafrika bis heute geliefert. Der direkte Vergleich spricht mit 7:2 Siegen relativ eindeutig für die Super Eagles. Weitere fünf Duelle endeten mit einem Remis. Allerdings haben die Nigerianer seit fünf Partien nicht mehr gegen die Bafana Bafana gewinnen können. Beide Mannschaften befanden sich in der Qualifikation für den Afrika Cup in einer Gruppe. Das Hinspiel in Nigeria gewannen die Südafrikaner mit 2:0. Das Rückspiel im November des vergangenen Jahres war die letzten Begegnung dieser beiden Teams. Nigeria ging in Johannesburg durch ein Eigentor von Buhle Mkhwanazi mit 1:0 in Führung. Lebo Mothiba konnte aber schnell zum 1:1-Endstand ausgleichen.

Nigeria Nigeria gegen Südafrika South Africa Tipp & Prognose – 10.07.2019

Auf den ersten Blick würden wir schon sagen, dass Nigeria favorisiert in dieses Duell gehen wird. Das ist auch die Ansicht der Buchmacher, die geringe Quoten auf einen Erfolg der Super Eagles anbieten. Qualitativ ist die Elf von Gernot Rohr sicherlich besser aufgestellt, aber in den letzten fünf Duellen gegen Südafrika gab es auch keinen Sieg mehr. Das könnte bedeuten, dass es am Mittwoch in Kairo erneut eng werden könnte.

Wir würden aber unter dem Strich in der Partie zwischen Nigeria und Südafrika einen Tipp auf einen Sieg der Westafrikaner bevorzugen. Das liegt mitunter daran, dass die Bafana Bafana bei diesem Turnier im Grunde nicht wirklich überzeugen konnte, sehen wir einmal von der guten taktischen Leistung gegen Ägypten ab.

 

Key-Facts – Nigeria vs. Südafrika Tipp

  • Nigeria hat in den letzten fünf Länderspielen immerhin zwei Niederlagen kassiert.
  • Südafrika ist in den vergangenen 17 Jahren erst zum zweiten Mal ins Viertelfinale beim Afrika Cup eingezogen.
  • Die Nigerianer warten seit fünf Partien auf einen Sieg gegen Südafrika.

 

Wir bleiben daher der Ansicht, dass wir die Nigerianer im Halbfinale noch einmal wiedersehen werden. Dort wartet mit Algerien oder der Elfenbeinküste wieder ein absoluter Kracher. Erst einmal muss aber das Viertelfinale überstanden werden, in dem wir wieder eine starke Offensivleistung der Super Eagles erwarten. Deshalb werden wir im Spiel zwischen Nigeria und Südafrika auf die Wettquoten für einen nigerianischen Sieg und insgesamt mindestens drei Tore setzen.

 

Nigeria Nigeria – Südafrika South Africa beste Quoten * Afrika Cup 2019

Nigeria Sieg Nigeria: 2.05 @Betway
Unentschieden: 3.20 @Unibet
South Africa Sieg Südafrika: 4.50 @Bet365

(Wettquoten vom 09.07.2019, 06:14 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Nigeria / Unentschieden / Sieg Südafrika:

1: 48%
X: 31%
2: 21%

 

Hier bei Bet365 auf Nigeria wetten

Nigeria Nigeria – Südafrika South Africa – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.87 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.40 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.50 @Bet365
NEIN: 1.50 @Bet365

Hier bei Bet365 wetten

Afrika Cup 2019 (Viertelfinale) vom 10.07. - 11.07.2019

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
10.07./18:00 world Senegal - Benin 1:0 Viertelfinale
10.07./21:00 world Nigeria - Südafrika 2:1 Viertelfinale
11.07./18:00 world Elfenbeinküste - Algerien 1:1, 3:4 i.E. Viertelfinale
11.07./21:00 world Madagaskar - Tunesien 0:3 Viertelfinale