Montenegro vs. Tschechien Tipp, Prognose & Quoten – EM Quali 2019

Nächster Patzer der Tschechen?

/
Schick (Tschechien)
Schick (Tschechien) © imago images /
Spiel: Montenegro - Tschechien
Tipp:
Quote: 2 (Stand: 09.09.2019, 06:42)
Wettbewerb: EM Qualifikation Grp. A
Datum: 10.09.2019, 20:45 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 5 / 10
Wette hier auf:

Sensation in der EM-Quali – Kosovo hängt Tschechen ab. Was insgesamt undenkbar klingt, könnte zum Ende der Qualifikation für die EURO 2020 durchaus Realität werden, denn in der Gruppe A sind die Kosovaren auf dem besten Weg, sich hinter England das zweite Ticket zur EM-Endrunde zu sichern.

Am ehesten wird das Team aus der Tschechischen Republik dieses Szenario verhindern können, doch diese mussten sich am Samstag im Kosovo mit 1:2 geschlagen geben. Für die Tschechen gilt deshalb jetzt, diesen etwas unerwarteten Punktverlust wieder auszugleichen. Am Samstag hat das Team von Jaroslav Silhavy beim Gastspiel in Montenegro die Gelegenheit dazu.

Wir werfen zunächst einen Blick auf die Tabelle. England hat gerade einmal drei Partien absolviert, liegt aber mit neun Punkten vorne. Sämtliche Konkurrenten haben ein bis zwei Spiele mehr hinter sich. Der Kosovo ist mit acht Zählern aus vier Matches Zweiter, obwohl die nachfolgenden Tschechen (sechs Punkte), Montenegriner und Bulgaren (jeweils zwei Zähler) stärker eingeschätzt wurden.

Im direkten Duell zwischen Montenegro und Tschechien ist die Prognose eindeutig. Wer nämlich verliert, wird kaum noch Chancen haben, sich für die EM zu qualifizieren. Deshalb sollten die beiden Kontrahenten am Dienstag mit offenem Visier in diese Begegnung gehen. Vor allem für Montenegro, das aus vier Spielen gerade einmal zwei Unentschieden holte, geht es bereits um alles.

Wir denken, dass die Tschechen in dieser Begegnung favorisiert sein sollten. Viele tschechische Akteure spielen regelmäßig in der Champions League. Bis auf Stefan Savic kann das kein Montenegriner aus dem aktuellen Team von sich behaupten. Auch das ist ein Indiz dafür, dass wir im Duell zwischen Montenegro und Tschechien zu einem Tipp auf einen Auswärtssieg tendieren.

Wenn es der tschechischen Mannschaft gelingt, ihre Qualitätsvorteile auszuspielen, dann könnte mit einem Sieg Platz zwei im Klassement zurückerobert werden, denn England spielt zeitgleich gegen Kosovo, wo ein Heimsieg erwartet werden darf. Der Anpfiff zum EM-Qualifikationsspiel zwischen Montenegro und Tschechien im Stadion Pod Goricom von Podgorica erfolgt am 10.09.2019 um 20:45 Uhr.

Siegen die Tschechen?
Ja
2.00
Nein
1.74

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 09.09.2019, 06:42 Uhr)

Montenegro Montenegro – Statistik & aktuelle Form

Montenegro Logo

Die politischen Unruhen auf dem Balkan sind noch immer nicht Geschichte. Der Serbe Ljubisa Tumbakovic hat sich geweigert, die Montenegriner im Länderspiel gegen den Kosovo zu betreuen, und wurde somit freigestellt. Seit Mitte Juli ist nun der Bosnier Faruk Hadzibegic neuer Trainer in Montenegro und er soll zumindest versuchen, sein Team in die Nähe der ersten beiden Plätze in dieser Gruppe zu führen.

Wenn es nicht die politischen Gesichtspunkte der Trennung vom Trainer gewesen wären, dann hätte die Entlassung auch durchaus aus sportlicher Sicht seine Berechtigung gehabt. Bevor Faruk Hadzibegic das Ruder übernommen hat, gab es in sechs Spielen keinen Sieg mehr. Unter diesen Voraussetzungen hat ein Team bei einer EURO ohnehin nichts verloren.

Kommt jetzt aber der große Aufschwung? Gerade zu Hause sind die Montenegriner unangenehm zu bespielen. Vielleicht wäre das ein Grund, im Match zwischen Montenegro und Tschechien die Quoten auf einen Punktgewinn der Hausherren zu prüfen. Allerdings ist das Stadion in Podgorica im Hinblick auf die tabellarische Situation am Dienstag nicht der Hexenkessel, der es sein kann.

Immerhin gab es zum Debüt von Faruk Hadzibegic am letzten Donnerstag in einem Testspiel gegen Ungarn einen 2:1-Sieg. Die Magyaren, die allerdings auch weit entfernt von ihrer Stammformation auftraten, gingen nach zwei Minuten mit 1:0 in Führung. Nebojsa Kosovic und Stefan Mugosa per Elfmeter konnten den Spieß aber noch in einen 2:1-Sieg umdrehen.

Am Dienstag wird der neue Coach wieder auf seinen aktuell einzigen Star im Team zurückgreifen können. Stefan Savic, der trotz Absagenbitte seines Klubs Atletico Madrid zum Nationalteam gereist ist, wird gegen Tschechien mit großer Wahrscheinlichkeit spielen. [pullquote align=“Faruk Hadzibegic“]“Ich bin froh, dass Stefan Savic hier bei uns ist. Er ist unser Anführer und mit ihm stehen wir in der Defensive deutlich stabiler.“[/pullquote] Der neue Trainer sieht den Verteidiger nicht nur sportlich als unersetzbar an, sondern schätzt auch dessen Fähigkeiten als Anführer.

Ein weiterer Anführer steht weiterhin nicht zur Verfügung. Stevan Jovetic vom AS Monaco ist verletzt und somit fehlt ein großer Teil offensiver Durchschlagskraft. Insgesamt erwarten wir eine ähnliche Aufstellung wie im Testspiel gegen die Ungarn. Natürlich sollte Stefan Savic, der am Donnerstag noch geschont wurde, in die Mannschaft rücken.

Voraussichtliche Aufstellung von Montenegro:
Petkovic – Radunovic, Savic, Simic, Marusic – Vukcevic – Jovovic, Savicevic, Kosovic, Mugosa – Beqiraj – Trainer: Hadzibegic

Letzte Spiele von Montenegro:
05.09.2019 – Montenegro vs. Ungarn 2:1 (Freundschaftsspiel)
10.06.2019 – Tschechien vs. Montenegro 3:0 (EM-Qualifikation)
07.06.2019 – Montenegro vs. Kosovo 1:1 (EM-Qualifikation)
25.03.2019 – Montenegro vs. England 1:5 (EM-Qualifikation)
22.03.2019 – Bulgarien vs. Montenegro 1:1 (EM-Qualifikation)

Montenegro vs. Tschechien – Wettquoten Vergleich * – EM Quali 2019

Bet365 Logo Bwin Logo Unibet Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bwin
Hier zu
Unibet
Hier zu
Betway
Montenegro
4.00 3.80 3.90 3.60
Unentschieden 3.50 3.60 3.30 3.40
Tschechien
2.05 1.95 2.05 2.00

(Wettquoten vom 09.09.2019, 06:42 Uhr)

Czech Republic Tschechien – Statistik & aktuelle Form

Tschechien Logo

Die Tschechen stünden beinahe mit einem Bein bei der EURO 2020, wenn denn am vergangenen Samstag ein Sieg im Kosovo gelungen wäre. Sie wären kaum noch einzuholen gewesen und jetzt hat sich die Situation derart gedreht, dass die Tschechische Republik nicht sicher sein kann, zum siebten Mal in Serie an einer EM-Endrunde teilzunehmen.

Noch hat das Team von Jaroslav Silhavy alles in der eigenen Hand. Ein Sieg am Dienstag in Montenegro und die Fußballwelt sähe in Tschechien schon beinahe wieder rosa aus. Wir sind ziemlich sicher, dass die Gäste die Schmach aus dem Kosovo wieder ausmerzen wollen, und tendieren im Match zwischen Montenegro und Tschechien zu einer Prognose auf einen Gästesieg.

Allerdings kassierte die Tschechische Republik in drei der letzten vier Auswärtsspiele eine Niederlage. Heim- und Auswärtsspiele scheinen gerade für die Tschechen zwei verschiedene Paar Schuhe zu sein. In Montenegro muss die Auswärtsschwäche abgelegt werden, sonst droht dem Team von Jaroslav Silhavy im kommenden Sommer nur die Zuschauerrolle.

Die hatten die tschechischen Spieler im Kosovo in den entscheidenden Szenen auch inne. Dabei brachte der Neu-Leipziger Patrik Schick seine Mannschaft nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Der Kosovo konnte die eigenen Chancen, im Gegensatz zu den weiteren Möglichkeiten der Tschechen, nutzen und gewann am Ende mit 2:1.

Jaroslav Silhavy ist sich der Situation sehr wohl bewusst. Der Trainer weiß, dass in Montenegro am Dienstag nur ein Sieg zählt. [pullquote align=“Jaroslav Silhavy“]“Wir müssen gewinnen, um uns für die EM zu qualifizieren. Wir haben die Situation im Kosovo verschlechtert, aber ich habe keine Angst, dass uns das in Montenegro noch einmal passieren wird.“[/pullquote] Die Mannschaft hat die Situation im Klassement verschlechtert, nun sind die Tschechen gefragt, diese Geschichte wieder umzubiegen. Immerhin strahlt der Coach schon einmal Zuversicht aus.

Personell sieht es bei den Tschechen nahezu perfekt aus. Im Grunde sind alle Akteure mit am Start, die der Trainer eingeplant hat. Verletzt sind die beiden Abwehrspieler Lukas Hejda und Radim Reznik, die aber ohnehin keinen festen Platz im Team haben. Nach der Niederlage im Kosovo halten wir es für möglich, dass Jaroslav Silhavy personelle Änderungen in der Startelf vornehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung von Tschechien:
Vaclik – Boril, Celustka, Suchy, Kaderabek – Soucek, Darida – Jankto, Kral, Masopust – Schick – Trainer: Silhavy

Letzte Spiele von Tschechien:
07.09.2019 – Kosovo vs. Tschechien 2:1 (EM-Qualifikation)
10.06.2019 – Tschechien vs. Montenegro 3:0 (EM-Qualifikation)
07.06.2019 – Tschechien vs. Bulgarien 2:1 (EM-Qualifikation)
26.03.2019 – Tschechien vs. Brasilien 1:3 (Freundschaftsspiel)
22.03.2019 – England vs. Tschechien 5:0 (EM-Qualifikation)

 

Bleibt der Kosovo auch im 16. Länderspiel in Folge ungeschlagen?
England vs. Kosovo, 10.09.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Montenegro Montenegro vs. Tschechien Czech Republic Direkter Vergleich

Bis heute haben sich die Wege der Nationalteams aus Montenegro und Tschechien erst dreimal gekreuzt. Alle drei Partien wurden im Rahmen der EM-Qualifikation ausgetragen und nach allen Duellen gingen die Tschechen als Sieger von Platz. Dem Team aus Montenegro war es bisher nicht einmal vergönnt, einen Treffer gegen die Tschechische Republik zu erzielen.

In den Playoffs zur EM 2012 standen sich beide Teams zum ersten Mal gegenüber. Durch zwei Siege sicherten sich die Tschechen die Fahrkarte zur EURO 2012. Die letzte Begegnung stand Mitte Juni in Olmütz auf dem Programm. Dort gewannen die Tschechen durch die Tore von Jakub Jankto, ein Eigentor von Boris Kopitovic und einen Elfmeter von Patrik Schick mit 3:0.

Montenegro Montenegro gegen Tschechien Czech Republic Tipp & Prognose – 10.09.2019

Nach nur zwei Punkten aus vier Spielen wird Montenegro es wieder nicht schaffen, sich erstmals für ein großes Turnier zu qualifizieren. Versuchen werden die Montenegriner unter ihrem neuen Coach alles, aber die Aussichten sind sehr schlecht. Sollte es deshalb im Match gegen die Tschechen Rückschläge in Form von Gegentoren geben, glauben wir nicht, dass die Hausherren sich mit aller Macht wehren würden.

Deshalb geht unsere Meinung vor dem Spiel zwischen Montenegro und Tschechien immer mehr zu einem Tipp auf einen Auswärtssieg. Immerhin hat die Tschechische Republik bis heute alle drei Duelle gegen Montenegro für sich entscheiden können und dabei noch nicht ein einziges Gegentor hingenommen.

 

Key-Facts – Montenegro vs. Tschechien Tipp

  • Montenegro holte beim Debüt von Trainer Faruk Hadzibegic den ersten Erfolg nach sechs sieglosen Spielen
  • Die tschechische Mannschaft hat drei der letzten vier Auswärtsspiele verloren
  • Alle drei direkten Duelle haben die Tschechen für sich entscheiden können

 

Unserer Ansicht nach geht die Bewertung der tschechischen Niederlage im Kosovo in Richtung einmaliger Ausrutscher. Wir erwarten die Tschechen am Dienstag in einer ganz anderen Verfassung. Deshalb werden wir in der Partie zwischen Montenegro und Tschechien die Wettquoten von etwas mehr als 2.00 auf einen Auswärtssieg nutzen.

Der große Wettbasis Wettanbieter Test:
Alle Wettanbieter im Vergleich

 

Montenegro Montenegro – Tschechien Czech Republic beste Quoten * EM Quali 2019

Montenegro Sieg Montenegro: 4.00 @Bet365
Unentschieden: 3.60 @Bwin
Czech Republic Sieg Tschechien: 2.05 @Bet365

(Wettquoten vom 09.09.2019, 06:42 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Montenegro / Unentschieden / Sieg Tschechien:

1: 25%
X: 27%
2: 48%

 

Hier bei Bet365 auf Tschechien wetten

Montenegro Montenegro – Tschechien Czech Republic – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.05 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.75 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.83 @Bet365
NEIN: 1.83 @Bet365

(Wettquoten vom 09.09.2019, 06:42 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

EM-Qualifikation vom 10.09.2019

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
10.09./20:45 eu Moldawien - Türkei 0:4 EM Quali
10.09./20:45 eu Frankreich - Andorra 3:0 EM Quali
10.09./20:45 eu Albanien - Island 4:2 EM Quali
10.09./20:45 eu Luxemburg - Serbien 1:3 EM Quali
10.09./20:45 eu Litauen - Portugal 1:5 EM Quali
10.09./20:45 eu Montenegro - Tschechien 0:3 EM Quali
10.09./20:45 eu England - Kosovo 5:3 EM Quali