Matthew Ebden – Gilles Simon, Tipp: Sieg Ebden – Wimbledon 2018

Rasen-Experte Ebden zu stark für Sand-Spezialist Simon?

/
Matthew Ebden
Matthew Ebden © imago / PanoramiC 03

Match: Australia Matthew EbdenFrance Gilles Simon
Tipp: 1
Turnier: Wimbledon 2018 England
Datum: 07.07.2018
Uhrzeit: ab 12:30 Uhr Uhr
Wettquote: 1.74* (Stand: 06.07.2018, 12:22)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 5 Units

Zur Unibet Website

Matthew Ebden ist einer von ganz wenigen Spielern auf der Tour, die Serve and Volley noch regelmäßig praktizieren. Der Deutsche Mischa Zverev ist ein weiteres Beispiel. Beide Akteure sind deshalb auch am stärksten auf Rasen unterwegs. Auf dem schnellen Grün ist die offensive Ausrichtung am effektivsten, weshalb auch die guten Ergebnisse im Vorfeld von Wimbledon keine Überraschung waren. Zverev holte in Eastbourne den Titel, Ebden stand in zwei Halbfinals und einem Viertelfinale. Der Australier konnte seine Form im Vergleich zum Deutschen mit nach Wimbledon nehmen und steht in der dritten Runde. Dort trifft er auf Gilles Simon, einen französischen Sandspezialisten. Ein wenig überraschend war es schon, dass der Routinier sich auf dem heiligen Rasen bislang so gut präsentiert. Gegen Ebden steht er aber vor der ersten wirklich großen Herausforderung und er benötigt einen perfekten Tag, um die Überraschung zu schaffen. Tipps auf den Favoriten aus Down Under sind wohl die bessere Idee und werden auch von uns präferiert.

Unibet Geld zurück Bonus: Bis zu 60€ Cash Back bei Wimbledon
Bis zu 60€ Cash Back sollte Ihr Favorit mit zwei Sätzen führen aber dennoch verlieren

 

Formcheck Matthew Ebden

Matthew Ebden fühlt sich auf Rasen extrem wohl. Deshalb hat er auch so viele Turniere wie möglich nach der Sandplatzsaison mitgenommen. Er war zunächst bei einem Challenger-Event in Surbiton unterwegs und erreichte dort das Halbfinale. Anschließend zog er wiederum in die Vorschlussrunde beim ATP-Turnier im niederländischen s`Hertogenbosch ein. Bei den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen schlug Ebden den Lokalmatadoren Philipp Kohlschreiber in drei Sätzen und hielt sogar gegen den Maestro Roger Federer gut mit (6:7 5:7). Diese gute Form nahm er mit zum Highlight in der britischen Hauptstadt.

Gleich in Runde 1 gelang der Nummer 51 der Welt eine große Überraschung und er schlug Top 10-Spieler David Goffin. Der Belgier hat einen sehr ähnlichen Spielstil wie sein jetziger Gegner Gilles Simon, welcher dem Australier sehr entgegen kam. In der zweiten Runde hat Ebden den ersten Franzosen mit Stephane Robert aus dem Turnier geworfen und zeigte trotz seines ersten Satzverlustes eine solide Vorstellung. Wenn sein erster Aufschlag im Feld landete, machte der Aussie in beiden Matches zu über 80% den Punkt – die Grundlage für seine Erfolge auf Rasen.

Formcheck Gilles Simon

Gilles Simon ist auf der Tour als Konditionswunder, Dauerläufer, Grundlinien-Spezialist und großer Kämpfer bekannt – aber gewiss nicht als Rasen-Experte. Bei seinen drei Vorbereitungsturnieren gelang ihm nur ein einziger Sieg gegen den Italiener Viola in Stuttgart. Gegen Feliciano Lopez, Denis Istomin und Leonardo Mayer hatte der Franzose keine Chance. Umso überraschender waren seine bisher zwei überzeugenden Auftritte in Wimbledon 2018. Sowohl gegen Nikoloz Basilashvili, als auch gegen Matteo Berrettini hatte Simon keine größeren Probleme und zog jeweils in drei Sätzen in die nächste Runde ein.

Nun wartet auf den 33-Jährigen jedoch die bislang größte Herausforderung. Gegen Matthew Ebden muss der Routinier vor allem auf seine Return- und Konterstärke vertrauen, um auf die vielen Netzangriffe seines Gegners eine Antwort zu haben. Wenn ihm dies gelingt und er die Quote an erfolgreichen Punkten beim eigenen ersten Aufschlag so hochhalten kann wie in den beiden ersten Matches, dann ist womöglich der Drittrundeneinzug möglich.

 

Matthew Ebden – Gilles Simon, Wimbledon 2018 – Tipp & Fazit

Unterschiedlicher könnten zwei Spielertypen kaum sein als bei dieser Paarung. Mathew Ebden versucht so schnell wie möglich, den Weg ans Netz zu finden und agiert extrem offensiv. Simon dagegen spielt gerne lange Ballwechsel von der Grundlinie und hat nicht die harten Gewinnschläge wie sein Gegner. Der Australier wird es sein, der über den Ausgang des Matches entscheidet. Wenn er seine gute Rasenform der letzten Wochen hält und die Fehlerquote nicht weiter ansteigt, wird er sich am Ende durchsetzen und die Wettquoten für einen Sieg des Favoriten Ebden gegen Simon sind die richtige Wahl.

 

Key-Facts – Matthew Ebden vs. Gilles Simon

  • Matthew Ebden ist ein typischer Rasen-Experte
  • Simon ist mit seinem sicheren Spiel lieber auf langsamem Untergrund unterwegs
  • Beide direkten Duelle konnte der Australier gewinnen

 

Simon dagegen fehlen die Mittel, um selbst die Initiative zu übernehmen, weshalb ein Erfolg des Franzosen schon eine größere Überraschung wäre. Die Tatsache, dass die Wettquoten für einen Sieg von Ebden seit der Veröffentlichung bei allen Anbietern leicht gesunken sind, ist ein Indiz dafür, dass eine Value-Bet vorliegt. Diesen Eindruck teilen wir und bei Ebden gegen Simon wählen wir den Tipp auf einen australischen Erfolg und diese Wetten werden mit fünf Einheiten angespielt.

Zur Unibet Website