Enthält kommerzielle Inhalte

Marton Fucsovics – Vasek Pospisil, Tipp: 3:0 Fucsovics – 29.05.2018

Fucsovics ohne Mühe in Runde 1?

Match: Hungary Marton FucsovicsCanada Vasek Pospisil[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Marton Fucsovics – Vasek Pospisil‘]
Tipp: Fucsovics gewinnt 3:0[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Fucsovics gewinnt 3:0′]
Datum: 29.05.2018[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’29.05.2018′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’ab 11:00′]ab 11:00 Uhr
Turnier: French Open Frankreich
Wettquote: 2.10* (Stand: 28.05.2018, 12:22) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’2.10′]
Wettanbieter: Unibet[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Unibet‚]
Einsatz: 6 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’6′]

Die French Open haben begonnen. Am Sonntag wurde das zweite Grand-Slam-Turnier in dieser Saison eröffnet. Während einige Spieler sich auf dieses Turnier am meisten freuen, ist es für andere Akteure wieder eine eher lästige Pflicht, das Preisgeld für die erste Runde mitzunehmen und dann schnell wieder auf einen anderen Belag zu wechseln. Ein Beispiel hierfür ist der Kanadier Vasek Pospisil, der sich auf schnellerem Untergrund deutlich wohler fühlt. Pospisil spielt seit Jahren kaum noch ein Turnier auf Sand und hat bei den French Open die letzten zehn Sätze allesamt verloren. Auch in diesem Jahr droht ihm in Runde 1 das klare Aus. Er trifft nämlich auf Marton Fucsovics, einen jungen aufstrebenden Ungar, der in Bestform nach Paris reist. Fucsovics gewann erst am Wochenende das Turnier in Genf und hat dadurch eine Menge Selbstvertrauen gesammelt. Da die Wettquoten für einen reinen Sieg des Favoriten recht niedrig sind, wagen wir einen Tipp auf ein 3:0. Die genaue Terminierung der Partie wird wie immer vom Veranstalter erst am Vorabend vorgenommen. Die Begegnung wird wie alle anderen Matches aber nicht vor 11:00 Uhr am Dienstag starten.

Ohne Wettsteuer bei Guts wetten – Anmelden & profitieren!
Steuerfrei wetten bei Guts!

 

Formcheck Marton Fucsovics

Marton Fucsovics schiebt sich in der Weltrangliste seit geraumer Zeit immer weiter nach vorne und ist mittlerweile auf Platz 45 angekommen. Der große Durchbruch auf der Tour gelang ihm gegen Ende der Vorsaison, als er auf Hartplatz (u.a. in Basel) für Furore sorgen konnte. 2018 startete der Ungar mit dem Einzug ins Achtelfinale der Australian Open (Aus gegen Roger Federer) ebenfalls sehr gut, anschließend hatte er dann aber einen leichten Leistungsknick. Außer zwei Halbfinalteilnahmen bei Challenger-Events ließen die Resultate zu wünschen übrig. In München freundete er sich dann so langsam auch mit den Sandplätzen an und er erreichte am Aumeister das Viertelfinale.

Der große Paukenschlag folgte dann in der letzten Woche in Genf. Beim Heimturnier von Stan Wawrinka nahm Fucsovics zuerst selbst den Fan-Liebling aus dem Turnier und ließ sich dann auch auf dem Weg zum Titel nicht mehr bremsen. Im Endspiel siegte er gegen den Deutschen Peter Gojowczyk glatt in zwei Sätzen. Die Form stimmt also gerade rechtzeitig zum großen Highlight in Paris. Bevor in Runde 2 womöglich die schwere Hürde Kyle Edmund bevorsteht, muss noch die Pflichtaufgabe gegen Vasek Pospisil erfüllt werden, was in der aktuellen Verfassung des 26-Jährigen aber kein Problem werden sollte.

Formcheck Vasek Pospisil

Vasek Pospisil ist seit vielen Jahren schon im Tenniszirkus unterwegs und sorgt immer wieder für das eine oder andere Highlight. Der Kanadier ist meist um Platz 100 in der Weltrangliste platziert (aktuell 88) und hat vor Kurzem erst ein Finale gegen Matthew Ebden erreicht. Die Form stimmt also, jedoch gibt es ein großes ABER. Nicht nur, dass das Turnier in Busan ein Challenger-Event war, vor allem der Belag war ein anderer als in Paris.

Pospisil fühlt sich auf schnellerem Untergrund mit seinem guten Aufschlag und den schnellen, flachen Grundschlägen deutlich wohler und spielt deshalb seit Jahren auf Sand fast nicht mehr. Auch bei den French Open ist er meist nur ein kurzer Gast und hat schon seit drei Jahren keinen einzigen Satz mehr gewonnen. Beim letzten Auftritt an der Seine schnuppert er nur im zweiten Durchgang an einem Satzgewinn gegen Joas Sousa (3:6 6:7 1:6). Auch gegen Martin Fucsovics wird es nicht einfach werden, zumindest ein 0:3 zu verhindern.

 

Marton Fucsovics – Vasek Pospisil, French Open – Tipp & Fazit

Eine der besten Wetten in der ersten Runde der French Open gibt es bei dieser Begegnung im Angebot. Ein 3:0 von Marton Fucsovics ist aus mehreren Gründen sehr wahrscheinlich – auf jeden Fall deutlich wahrscheinlicher als 50%. Die Wettquote für diesen Tipp liegt bei über 2,00, weshalb in jedem Fall Value vorhanden ist. Zum einen ist der Favorit aus Ungarn in einer Topform und reist mit einem Turniersieg im Rücken nach Paris. Nach der anstrengenden Woche in Genf wird er in Runde 1 sicher keine Kräfte verschwenden wollen und will gegen Vasek Pospisil kurzen Prozess machen.

 

Key-Facts – Marton Fucsovics vs. Vasek Pospisil

  • Fucsovics reist nach seinem Turniersieg in Topform und voller Selbstvertrauen nach Paris
  • Pospisil kommt auf Sand überhaupt nicht zurecht und hat seit 2013 nur ein Match auf der roten Asche gewonnen
  • Die beiden Akteure treffen erstmals aufeinander

 

Zum anderen ist auch nicht davon auszugehen, dass sein Gegner aus Nordamerika die allergrößte Gegenwehr leisten wird. Pospisil ist auf Sand nicht konkurrenzfähig und hat in den letzten fünf Jahren lediglich ein einziges Match auf der roten Asche gewonnen. Allein die Tatsache, dass er sich in Südkorea auf Hartplatz vorbereitet hat, zeigt, dass er dem Grand-Slam-Event in der französischen Hauptstadt nicht den größten Stellenwert einräumt. Alles andere als ein ungefährdeter Favoritensieg wäre bei dieser Paarung eine Überraschung. Auf den sehr schönen Tipp setzen wir deshalb sechs Units.