Marokko – Iran, Tipp: Marokko gewinnt mindestens eine Spielhälfte – WM 2018

Startet Marokko mit einem Sieg ins Turnier?

/
Queiroz (Iran)
Trainer Carlos Queiroz (Iran) © GEPA

Spiel: Morocco MarokkoIran, Islamic Republic of Iran
Tipp: Marokko gewinnt eine der beiden Spielhälften (Endergebnis: 0:1)
Datum: 15.06.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Wettquote: 1.72* (Stand: 12.06.2018, 18:21)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 7 Units

Die Konstellation in Gruppe B verspricht vom ersten Spieltag an Spannung. Zwar gelten Spanien und Portugal als haushohe Favoriten auf das Weiterkommen ins Achtelfinale, dennoch birgt die Tatsache, dass sich die beiden vermeintlich stärksten Mannschaften zum Auftakt gegenüberstehen, einiges an Risiko. Zusätzliche Brisanz bringt die Tatsache, dass Spanien-Trainer Lopetegui zwei Tage vor der so wichtigen Partie kurzfristig entlassen wurde. Für Marokko und den Iran könnte sich dies als Chance entpuppen, denn mit einem Auftaktsieg würden die Aussichten auf die Runde der letzten 16 schlagartig besser werden. Insofern dürfen wir uns auf ein wichtiges Match am Freitagmittag in Sankt Petersburg freuen.

Wer auf einen Sieg von Marokko gegen den Iran wetten möchte, bekommt dafür maximale Wettquoten von 2.30. Wir glauben ebenfalls an einen Erfolg der Nordafrikaner, haben uns aber schlussendlich für den abgesicherten WM Tipp 2018 darauf entschieden, dass Marokko mindestens eine der beiden Spielhälften für sich entscheidet. Hier belaufen sich die Wettquoten auf 1.72. Da wir entsprechenden Quoten einen sehr ordentlichen Value zuordnen, sind wir sogar bereit, sieben Units an Einsatz zu wetten.

 

Formcheck Marokko

In unseren Augen haben die Marokkaner das Zeug dazu, eine der Überraschungsmannschaften dieser Weltmeisterschaft zu werden. Im Kader finden sich viele talentierte Spieler, die die große internationale Bühne nutzen wollen, um sich auf dem Markt besser oder neu zu positionieren. Darüber hinaus können sich die jüngsten Ergebnisse der Löwen vom Atlas absolut sehen lassen. Im März konnten die Nordafrikaner beispielsweise WM-Teilnehmer Serbien mit 2:1 bezwingen, ehe wenige Tage später ein ungefährdeter 2:0-Erfolg gegen Usbekistan folgte. In der unmittelbaren Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft trennte sich Marokko von der Ukraine 0:0, siegte dann aber gegen die Slowakei (2:1) und gegen Estland (3:1).

Die Euphorie im Umfeld der Mannschaft des französischen Trainers Herve Renard ist groß, denn erstmals seit 1998 hat sich wieder eine marokkanische Auswahl für eine WM-Endrunde qualifiziert. In der Qualifikation blieb man trotz der vermeintlichen Todesgruppe mit Mali, Gabun und der Elfenbeinküste in sechs Partien ohne Gegentor und untermauerte damit die Einschätzung, dass das Team die richtige Mischung aus erfahrenen Routiniers sowie unbekümmerten Youngsters zur Verfügung hat und zudem, ungewöhnlich für eine Nationalmannschaft aus Afrika, diszipliniert auftreten kann. Im Vergleich zum Iran halten wir die Löwen vom Atlas qualitativ stärker, weshalb die Chancen, dass mindestens eine der beiden Spielhälfte gewonnen wird, unserer Meinung nach sehr gut sind.

Die Löwen vom Atlas sind Favoriten im Außenseiter-Duell
Marokko vs. Iran WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Iran

Der Iran ist sicherlich eine der größten Unbekannten dieser Weltmeisterschaft. Die Behrührungspunkte mit dem Team Melli beschränken sich eigentlich ausschließlich auf die WM-Endrunden. Erstmals in der Verbandsgeschichte konnte sich die Nationalmannschaft zum zweiten Mal in Folge für das interkontinentale Großereignis qualifizieren. Hauptsächlich zu verdanken haben sie diesen Erfolg dem Trainer Carlos Queiroz. Der Portugiese, der von 2008 bis 2010 auch die portugiesische Auswahl betreute, ist seit 2011 im Amt und hat seitdem für eine stetige Weiterentwicklung gesorgt. Dies sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Qualität im Normalfall nicht ausreichen dürfte, um vom Achtelfinale zu träumen. Queiroz wird übrigens nach der WM in Russland das Zepter abgeben.

Die Vorbereitung verlief für die Iraner, die für Bundesliga-Liebhaber in Ashkan Dejagah den wohl bekanntesten Akteur in ihren Reihen haben, wechselhaft. Gegen die Türkei kassierten die Asiaten eine 1:2-Niederlage. Gegen Usbekistan und Litauen wurde jeweils 1:0 gewonnen, wobei die Performances viel Luft nach oben boten. Der Weltranglisten-37. wird das Hauptaugenmerk auf die Defensive legen und in jeder Partie versuchen, möglichst lange die Null zu halten. Wir trauen den Iranern durchaus zu, den Marokkanern lange Paroli zu bieten, doch eine von beiden Halbzeiten wird der Underdog trotzdem verlieren.

Bet-at-home WM 2018 Tippspiel: Fachwissen beweisen & Wettgutscheine gewinnen
Tippmeister bei Bet-at-home werden & tolle Preise gewinnen

 

Marokko – Iran, Tipp & Fazit – WM 2018

Zum Auftakt in Gruppe B stehen sich mit Marokko und dem Iran die krassen Außenseiter der Viererkonstellation gegenüber. Trotzdem hoffen beide Nationalmannschaften auf einen Überraschungscoup, für den ein Sieg am ersten Spieltag jedoch quasi Pflicht sein dürfte. Wir rechnen den Marokkanern die besseren Chancen zu, da sie in unseren Augen über mehr individuelle Qualität verfügen, in den Testspielen einen besseren Eindruck hinterließen und zudem nach der ersten WM-Teilnahme nach 1998 eine Riesen-Euphorie entfacht haben. Spieler, Trainerstab und Fans freuen sich auf die Endrunde in Russland und können befreit sowie unbekümmert aufspielen.

 

Key-Facts – Marokko vs. Iran Tipp – WM 2018

  • Marokko beendete die Qualifikation ohne Gegentor
  • Die Löwen vom Atlas verfügen über mehr individuelle Qualität
  • Der Iran verlor vier seiner letzten sechs WM-Spiele (zwei Unentschieden)

 

Der Iran überzeugte uns in den Testspielen nicht wirklich und kann auch längst nicht auf die internationale Erfahrung vieler Marokkaner bauen. Bei den letzten Weltmeisterschaften scheiterten die Asiaten regelmäßig in der Vorrunde, was ebenso 2018 in Russland passieren dürfte. Anstatt auf einen Sieg von Marokko gegen den Iran zu wetten, besagt unser Tipp, dass die Löwen vom Atlas lediglich eine der beiden Spielhälften gewinnen müssen. Somit sichern wir uns für den Fall ab, dass die Mannschaft von Herve Renard möglicherweise in der ersten Halbzeit in Führung geht und erst spät noch ein Gegentor zum potentiellen Ausgleich fängt. Marokko hat in unseren Augen alle Möglichkeiten, bei der Weltmeisterschaft zu überraschen, sodass entsprechende Wettquoten von maximal 1.72 mit einem recht hohen Einsatz von sieben Units angespielt werden.

 

 

Morocco Marokko – Iran Iran, Islamic Republic of Statistik Highlights