Enthält kommerzielle Inhalte

Marin Cilic – Novak Djokovic, Tipp: über 20,5 Spiele – 02.11.2018

Djokovic ist jetzt seit 20 Spielen ungeschlagen

Match: Croatia Marin CilicSerbia Novak Djokovic[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Marin Cilic – Novak Djokovic‘]
Tipp: Über 20,5 Spiele[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Über 20,5 Spiele‘] – Ergebnis: 1:2 (6:4, 2:6 und 3:6)
Turnier: Rolex Paris Masters 2018 Frankreich
Datum: 02.11.2018[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’02.11.2018′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’ab 11:00 Uhr‘]ab 11:00 Uhr Uhr
Wettquote: 1.60* (Stand: 01.11.2018, 15:12) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’1.60′]
Wettanbieter: Interwetten[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Interwetten‚]
Einsatz: 4 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’4′]
Zur Interwetten Website

Das neunte und letzte ATP World Tour Masters 1000er Turnier der Saison hat die Runde der besten acht Spieler erreicht. Unweigerlich steigt damit auch das Niveau, wenn sich zwischen Marin Cilic und Novak Djokovic ein Spiel ergeben hat, das in zwei Wochen problemlos auch bei den ATP Finals in London erneut stattfinden könnte. Hierfür ist der Djoker, der unabhängig vom weiteren Turnierverlauf der 47. Ausgabe der Rolex Paris Masters 2018 am kommenden Montag auf Platz eins der ATP Weltrangliste zurückkehren wird, bereits qualifiziert. Auch Mrnja ist eine Teilnahme durch den Einzug ins Viertelfinale nicht mehr zunehmen, für die er ironischerweise den amtierenden Weltmeister Grigor Dimitrov mit 2:0 schlagen musste. Beide Athleten bekommen die gesamte nächste Woche noch ausreichend Zeit zur Regeneration, ehe es von der französischen Landeshauptstadt ins Vereinigte Königreich geht. Zuvor gilt es aber noch das Maximum aus den Rolex Paris Masters rauszuholen. Obwohl im anschließenden Turnierverlauf noch Hochkaräter wie Roger Federer, Alexander Zverev oder auch Titelverteidiger Jack Sock warten könnten, müsste man den Gewinner dieses Viertelfinales definitiv weit oben auf dem Zettel haben. Favorisiert ist zwischen Marin Cilic und Novak Djokovic bei den Wettquoten der serbische Superstar. Weil Mrnja zuletzt aber recht erfolgreich in den Duellen mit Nole war, bietet sich zwischen Marin Cilic und Novak Djokovic ein alternativer Tipp mit tollen Quoten an. Nämlich die Wette darauf, dass in diesem Viertelfinale mehr als 20,5 Spiele benötigt werden, um einen Sieger zu ermitteln.

 

Formcheck Marin Cilic

Zwischen Marin Cilic und Novak Djokovic mag bei den Quoten der 30-jährige Kroate zwar als der Underdog gelten, dennoch hat er hier einiges in die Waagschale zu schmeißen. Als Aufschlagriese verfügt er über einen knallharten Service, der erstmal gebreakt werden muss. Nicht umsonst gewann Mrnja bei der ATP Queen’s Club 2018 in London das große Endspiel auf Rasen – dem bestmöglichen Belag für diese Spielweise – gegen den Djoker mit 2:1. Es war sein einziger Einzeltitel in einer insgesamt guten Saison. Im Finale der Australian Open 2018 ließ er zwar einen anderen großen Titel liegen, die Jahresbilanz von 41 Siegen gegenüber 17 Niederlagen kann sich dennoch sehr gut sehen lassen. Nach den Siegen über Philipp Kohlschreiber und Grigor Dimitrov hat er nun auch offiziell zum vierten Mal in seiner Karriere das Ticket für die ATP Finals gelöst, obschon bei seinen vergangenen drei Auftritten auch sein allergrößtes Manko zum Tragen kam. In direkten Duellen mit anderen Top 10 Spielern ist der Weltranglistensiebte nämlich entschieden zu schwach. Nur 30 gewonnene Spiele aus 105 Partien gegen Vertreter aus den Top 10 bedeuten eine erschreckend geringe Siegquote. Weil es bei den ATP World Tour Finals aber ausnahmslos gegen andere Top 10 Spieler geht, liest sich seine Bilanz nach drei Teilnahmen regelrecht desaströs. Nur ein Sieg steht acht Niederlagen gegenüber. Ob ihm das nun auch gegen Nole zum Verhängnis wird, gegen den er nur zwei der 17 Duelle gewann?

Formcheck Novak Djokovic

Als Damir Dzumhur in der dritten Runde der Rolex Paris Masters 2018 nach 0:1-Rückstand und beim Stand von 1:2 im zweiten Satz verletzungsbedingt das Handtuch warf, war der 20. Sieg in Serie für den 31-jährigen Serben Novak Djokovic perfekt. Mit dem verletzungsbedingten Rückzug von Rafael Nadal aus Paris war darüber hinaus schon klar, dass Nole als Weltranglistenerster zu den ATP Finals zurückkehren würde, die er vor einem Jahr selbst noch wegen einer Verletzung verpasst hat. Ein Jahr, dessen erste Jahreshälfte noch einige Rückschläge für den Djoker bereitgehalten hatte, hat sich somit eindrucksvoll wieder zum Guten gewendet. Seit Anfang August hat Nole jedenfalls kein einziges Match mehr verloren und sich der Reihe nach die Western & Southern Open, die US Open und die Rolex Shanghai Masters gesichert – inklusive sechs Siegen gegen Top 10 Spieler. In Verbindung mit seinem großen Coup bei den Wimbledon Championships ist der serbische Superstar damit auf dem besten Weg, wieder zu dem dominanten Spieler zu werden, der er einmal war. Ob sich sein Siegeszug auch bei den Rolex Paris Masters weiter fortsetzen wird? Zumindest gab es in seinen ersten beiden Spielen keinerlei Anzeichen dafür, dass sie kurz vor der Weltmeisterschaft abreißt.

 

Marin Cilic – Novak Djokovic, Rolex Paris Masters 2018 – Tipp & Fazit

Zwischen Marin Cilic und Novak Djokovic ist bei den Wettquoten in aller Deutlichkeit der Djoker favorisiert. Genau das macht das Spielen einer Sieg-Wette aber recht schwer, denn der kroatische Hüne hat Nole im Vorfeld von Wimbledon schon einmal in diesem Jahr etwas überraschend ausgebremst. Auch ihr letztes Duell im Semifinale der Western & Southern Open war beim 2:1-Sieg des Serben (6:4, 3:6 und 6:4) wieder lange Zeit ausgeglichen. Genau deshalb dürfte zwischen Marin Cilic und Novak Djokovic ein Tipp auf die Anzahl der zu absolvierenden Spiele weitaus nachhaltiger sein.

 

Key-Facts – Marin Cilic vs. Novak Djokovic Tipp

  • Djokovic führt im direkten Vergleich mit 15:2-Siegen
  • Vor zwei Jahren standen sich beide Spieler, die bereits für die ATP Finals 2018 qualifiziert sind, ebenfalls im Viertelfinale der Paris Masters gegenüber; Djokovic siegte damals mit 2:0
  • Djokovic hat seit Anfang August kein Spiel mehr verloren und ist nun 20 Spiele in Serie ungeschlagen

 

Konkret ist zwischen Marin Cilic und Novak Djokovic zu attraktiven Quoten der Tipp darauf zu empfehlen, dass mehr als 20,5 Spiele absolviert werden müssen, damit ein Sieger ermittelt wird. Bereits ein 6:4 und 7:6 – also genau jenes Ergebnis, mit dem der Djoker vor exakt zwei Jahren ebenfalls im Viertelfinale der Paris Masters gegen Mrnja gewonnen hat – würde dafür in einem Match über zwei Sätze ausreichen. Geht es über drei Sätze, wäre die Wette in nahezu jeder Konstellation gewonnen. Dafür sind zwar – sollte eine Überraschung ausbleiben – ausreichend gewonnene Spiele vom Kroaten notwendig. Bei dessen überzeugendem Service sollte das aber drinnen sein. Bei Marin Cilic gegen Novak Djokovic kann zu Quoten von 1,60* bei Interwetten diese Wette platziert werden. Bis zu 4 Units sind hierfür anzuraten.

Zur Interwetten Website