Mannheim vs. 1860 München Tipp, Prognose & Quoten 05.08.2019 – 3. Liga

Halten die Löwen den Anschluss nach oben?

/
Sascha Mölders (1860 München)
Sascha Mölders (1860 München) © GE
Spiel: Mannheim - 1860 München
Tipp:
Quote: 2.15 (Stand: 04.08.2019, 08:50)
Wettbewerb: 3. Liga
Datum: 05.08.2019, 19:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 7 / 10
Wette hier auf:

Mit Bülent Ceylan sorgte in den vergangenen Wochen ein echter Mannheimer Junge in der TV-Landschaft für Furore. In der Erfolgsshow „The Masked Singer“ trat der deutsch-türkische Comedian als Engel auf und verzückte die Millionen Fans vor dem Bildschirm mit lauten Rock-Tönen. Deutlich leiser wird es hingegen am Montagabend im Mannheimer Stadtteil Waldhof, genauer gesagt im Carl-Benz Stadion, zugehen, da die Anhänger des Drittliga-Aufsteigers bereits im Vorfeld ankündigten, die ersten 19 Minuten der Partie ihrer Mannschaft aus Protest gegen Spiele an Werktagen stimmungstechnisch zu boykottieren. Rein sportlich gesehen wollen die Schützlinge von Trainer Bernhard Trares nach drei Unentschieden zum Auftakt endlich ihren ersten Dreier landen. Zwischen Mannheim und 1860 München werden Quoten von maximal 2.15 für einen Heimsieg angeboten.

Während die Blau-Schwarzen sich bislang, wie erwähnt, mit drei Punkteteilungen zufriedengeben mussten, haben die Gäste aus dem bayrischen Freistaat unter der Woche endlich den Bann durchbrochen. Zuhause gegen den FSV Zwickau setzten sich die Löwen mit 3:0 durch und schraubten damit ihr Konto auf vier Zähler nach oben. Nichtsdestotrotz gelten die Münchner zum Abschluss des vierten Spieltags in der 3. Liga lediglich als Außenseiter. Die Begründung hierfür liegt vermutlich an den schwachen Auswärtsergebnissen aus der Vorsaison sowie der Tatsache, dass dem SV Waldhof traditionell eine gewisse Heimstärke nachgesagt wird. Weil im dritten Match binnen einer Woche außerdem auch die noch vorhandene Kraft sowie der Kopf eine durchaus entscheidende Rolle spielen könnten, scheint im direkten Duell Mannheim vs. 1860 München der Tipp auf den Erfolg des Aufsteigers tatsächlich naheliegend.

Über 1,5 Tore (2. HZ)?
Ja
2.10
Nein
1.66

Bei Bethard wetten

(Wettquoten vom 04.08.2019, 08:50 Uhr)

Germany Mannheim – Statistik & aktuelle Form

Mannheim Logo

Beziehen wir uns ausschließlich auf die Punkteausbeute nach den ersten drei Spieltagen, hätten sich die Verantwortlichen um Trainer Bernhard Trares sicherlich einen etwas positiveren Start in die neue Drittliga-Spielzeit gewünscht. Alle bisherigen Matches in Chemnitz, zuhause gegen Meppen sowie unter der Woche in Magdeburg endeten nämlich jeweils mit einem Unentschieden. Im Klassement finden sich die Waldhöfer demnach vorerst im unteren Drittel wieder, wobei der Rückstand auf die oberen Sphären logischerweise noch absolut im Rahmen liegt.

Deutlich zuversichtlicher stimmen hingegen die Performances, die der Aufsteiger ablieferte. In allen drei Begegnungen waren die Blau-Schwarzen fußballerisch mindestens auf Augenhöhe unterwegs und hätten mit etwas mehr Glück beziehungsweise Cleverness auch Siege einfahren können. Die beiden bisherigen Gegentore in der laufenden Spielzeit kassierte die Trares-Elf nach Eckbällen. Aus dem Spiel wurden die Mannheimer demnach noch gar nicht bezwungen. [pullquote align=“right“ cite=“Trainer Bernhard Trares“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Etwas mehr Ausbeute hätte ich mir schon gewünscht. […] Heimspiele will man sowieso immer gewinnen“[/pullquote]
Hauptkritikpunkt ist die Offensive, die zahlreiche Chancen vergab und darüber hinaus auch oftmals die nötige Durchschlagskraft vermissen ließ. Wir können uns trotzdem vorstellen, dass die Hausherren am Montagabend endlich in der Lage sein werden, eine gute Leistung in drei Punkte umzumünzen. Zwischen Mannheim und 1860 München ist eine Prognose auf den Heimdreier deshalb nicht zu weit hergeholt.

Erwähnenswert ist vielleicht noch die Tatsache, dass der ehemalige Bundesligist im Vorjahr in der Regionalliga Südwest 13 der 17 Heimspiele im Carl-Benz Stadion gewann (zwei Remis, zwei Niederlagen) und sich vor heimischer Kulisse als Macht präsentierte. Im Rahmen des vierten Spieltags werden erneut über 10.000 Zuschauer in der Arena erwartet, sodass die langsam ausgehende Kraft nach drei Pflichtspielen binnen einer Woche durch den Support der Anhänger möglicherweise einen entscheidenden Push erfährt. Allgemein dürfte es in einer englischen Woche durchaus ein Vorteil sein, das dritte Spiel zuhause zu absolvieren, zumal die Gäste aus München bereits zum zweiten Mal in diesem Zeitraum auswärts gefordert sein werden.

Im Vergleich zum Kader unter der Woche muss Trainer Trares, der bekanntlich eine lange Sechziger-Vergangenheit hat und einst in Giesing Bundesliga spielte, auf Mohamed Gouaida verzichten, der sich mit Oberschenkelproblemen rumplagt. Dafür deutete Gianluca Korte über 60 Minuten an, wie wichtig er für das Offensivspiel des Aufsteigers sein kann. Gut möglich, dass der Deutsch-Italiener diesmal über die volle Spielzeit ran darf. In der bislang so stabilen Defensive gibt es keinen Grund, Veränderungen vorzunehmen.

Voraussichtliche Aufstellung von Mannheim:
Scholz – Conrad, Seegert, Schultz, Marx – Christiansen, Schuster – G. Korte, Diring, Deville – Sulejmani – Trainer: Trares

Letzte Spiele von Mannheim:
31.07.2019 – Magdeburg vs. Waldhof Mannheim 1:1 (3. Liga)
27.07.2019 – Waldhof Mannheim vs. SV Meppen 0:0 (3. Liga)
21.07.2019 – Chemnitz vs. Waldhof Mannheim 1:1 (3. Liga)
13.07.2019 – Waldhof Mannheim vs. SSV Ulm 1:2 (Freundschaftsspiel)
10.07.2019 – Gartenstadt vs. Waldhof Mannheim 2:0 (Freundschaftsspiel)

Mannheim vs. 1860 München – Wettquoten Vergleich * – 3. Liga

Bet365 Logo Interwetten Logo Betway Logo Betvictor Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betway
Hier zu
Betvictor
Mannheim
2.15 2.15 2.15 2.15
Unentschieden 3.40 3.30 3.30 3.40
1860 München
3.40 3.25 3.20 3.30

(Wettquoten vom 04.08.2019, 08:50 Uhr)

Germany 1860 München – Statistik & aktuelle Form

1860 München Logo

Sechzig-Trainer Daniel Bierofka hat sich seit seinem Amtsantritt im Juli 2017 vor allem zwei Aufgaben auf die Fahne geschrieben. An vorderster Stelle steht die Weiterentwicklung junger Talente aus dem eigenen Nachwuchsbereich. Direkt dahinter bemüht sich die Löwen-Legende jedoch intensiv darum, die Erwartungshaltung rund um das Stadion an der Grünwalder Straße so gering wie möglich zu halten. Nicht nur einmal sah sich Bierofka in den letzten Wochen und Monaten gezwungen, die Ambitionen vieler Fans und Sponsoren etwas herunterzuschrauben. Seiner Meinung nach wird es für die Kicker aus Giesing auch in der kürzlich gestarteten Saison 2019/2020 einzig um den Klassenerhalt in der 3. Liga gehen.

Zumindest der Auftakt kann sich für die Löwen aber durchaus sehen lassen. Nach drei Spieltagen haben die Hellblau-Weißen zufriedenstellende vier Punkte auf dem Konto. Nach einem 1:1 zum Start gegen Preußen Münster sowie einer unglücklichen Niederlage in Braunschweig (1:2), feierten Sascha Mölders und Co. unter der Woche beim 3:0 gegen den FSV Zwickau den ersten Dreier. Im Klassement rangieren die Münchner damit vorerst im Mittelfeld und haben zudem am Montagabend sogar die Möglichkeit, den Anschluss an die Spitzengruppe herzustellen.

Was in unseren Augen zwischen Mannheim und 1860 München gegen einen Tipp auf die Gäste aus dem Süden Deutschlands spricht, ist die Tatsache, dass die Bierofka-Elf insbesondere in der Fremde längst nicht so konstant und selbstbewusst auftritt wie vor heimischer Kulisse. [pullquote align=“left“ cite=“Daniel Bierofka“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Montagabend, das Flutlicht ist an, es werden sehr viele Zuschauer da sein und es treffen zwei Traditionsvereine aufeinander. Da kann sich jeder freuen“.[/pullquote]
Im Vorjahr beispielsweise sammelte der TSV lediglich 17 Punkte in der Ferne. Von den 19 Auswärtsspielen konnte der ehemalige Bundesligist bloß deren drei für sich entscheiden (acht Remis, acht Niederlagen).

Weil zudem auch in diesem Jahr sehr viele junge Spieler beim Drittligisten die Verantwortung übernehmen sollen und diese nach bereits zwei Pflichtspielen binnen einer Woche erste Anzeichen von Ermüdung erkennen lassen, könnte sich der Nachteil auf des Gegner’s Platz gegen einen hochmotivierten Kontrahenten zusätzlich potenzieren. Wir halten in der Partie Mannheim vs. 1860 München – bei den angebotenen Quoten – eine Prognose auf einen Punktgewinn des vermeintlichen Außenseiters für keine wirklich lukrative Option. Erschwerend kommt hinzu, dass mit Belkahia, Weeger, Moll oder Karger diverse potentielle Stammspieler verletzungsbedingt passen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung von 1860 München:
Bonmann – Steinhart, Erdmann, Berzel, Paul – Willsch, Bekiroglu, Wein, Dressel, Greilinger – Mölders – Trainer: Bierofka

Letzte Spiele von 1860 München:
31.07.2019 – 1860 München vs. Zwickau 3:0 (3. Liga)
27.07.2019 – Braunschweig vs. 1860 München 2:1 (3. Liga)
19.07.2019 – 1860 München vs. Münster 1:1 (3. Liga)
07.07.2019 – Ried vs. 1860 München 0:3 (Freundschaftsspiel)
04.07.2019 – Linz vs. 1860 München 1:0 (Freundschaftsspiel)

 

Das erste Kracherduell der neuen Zweitliga-Saison
Nürnberg vs. HSV, 05.08.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Mannheim vs. 1860 München Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Zum allerersten Mal stehen sich die beiden Teams in der 3. Liga gegenüber. Dennoch gab es bislang 42 Pflichtspiele, in denen die Löwen 20-Mal die Oberhand behielten (zwölf Niederlagen, zehn Remis). Weil das jüngste direkte Duell aber mehr als 25 Jahre in der Vergangenheit liegt, lassen sich keine relevanten Rückschlüsse aus der Head-to-Head-Bilanz ziehen. Zwischen Mannheim und 1860 München werden die Quoten deshalb nicht durch den direkten Vergleich beeinflusst.

Germany Mannheim gegen 1860 München Germany Tipp & Prognose – 05.08.2019

Der vierte Spieltag der 3. Liga wird am Montagabend mit dem Duell Mannheim vs. 1860 München beendet. Die Wettquoten implizieren eine Favoritenrolle zugunsten der Hausherren, die bislang aber noch auf den ersten Sieg warten. Gleich dreimal musste sich der Aufsteiger mit einem Unentschieden begnügen. Die Defensive stand bislang jedoch sehr stabil (beide Gegentore nach Eckbällen), weshalb unter Umständen bereits eine Steigerung in der Offensive dazu führen könnte, dass der Bann gebrochen wird. Im Vorjahr gehörten die Mannheimer zu den mit Abstand besten Heimteams in der Regionalliga. Die Euphorie ist nach wie vor da und auch die Motivation, endlich die Durststrecke zu beenden und die wirklich guten Leistungen in drei Zähler umzumünzen, sollte nicht unterschätzt werden.

 

Key-Facts – Mannheim vs. 1860 München Tipp

  • Mannheim bislang noch ungeschlagen (drei Remis, erst zwei Gegentore)
  • 1860 München gewann nur drei der letzten 20 Drittliga-Auswärtsspiele
  • Die letzten direkten Duelle der beiden Klubs liegen über 25 Jahre zurück

 

Fakt ist aber auch, dass die Gäste aus München gut gestartet sind und sogar einen Zähler mehr auf dem Konto haben. Das 3:0 unter der Woche gegen Zwickau dürfte den Löwen zudem neues Selbstvertrauen gegeben haben. Nichtsdestotrotz waren die Bierofka-Schützlinge zuletzt nicht zwingend dafür bekannt, auswärts konstant ordentliche Leistungen abzurufen. Im gesamten Vorjahr feierten die Sechziger beispielsweise nur drei Erfolge in der Fremde. Darüber hinaus sind wir der Meinung, dass der Heimvorteil am Ende einer englischen Woche (drei Spiele binnen acht Tagen) eine noch größere Rolle einnimmt als ohnehin schon. Wir entscheiden uns deshalb zwischen Mannheim und 1860 München für den Tipp auf den Heimsieg. Den Einsatz wählen wir mit sieben Units verhältnismäßig hoch.

 

Germany Mannheim – 1860 München Germany beste Quoten * 3. Liga

Germany Sieg Mannheim: 2.15 @Interwetten
Unentschieden: 3.50 @Bwin
Germany Sieg 1860 München: 3.40 @Bet365

(Wettquoten vom 04.08.2019, 08:50 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Mannheim / Unentschieden / Sieg 1860 München:

1: 45%
X: 27%
2: 28%

 

Hier bei Interwetten auf Mannheim wetten

Germany Mannheim – 1860 München Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.00 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.80 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.80 @Bet365
NEIN: 1.90 @Bet365

(Wettquoten vom 04.08.2019, 08:50 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

3. Liga Spiele 02.08. - 04.08.2019 (2. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
02.08./19:00 de Ingolstadt - Würzburg 3:0 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Meppen - Magdeburg 1:3 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Unterhaching - Rostock 1:0 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Bayern 2 - Viktoria Köln 2:5 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Münster - Kaiserslautern 3:2 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Halle - Chemnitz 3:1 3. Liga 4. Spieltag
03.08./14:00 de Großaspach - Uerdingen 2:2 3. Liga 4. Spieltag
04.08./13:00 de Braunschweig - Duisburg 0:3 3. Liga 4. Spieltag
04.08./14:00 de Zwickau - Jena 2:1 3. Liga 4. Spieltag
05.08./19:00 de Mannheim - 1860 München 4:0 3. Liga 4. Spieltag