Manchester United vs. Brighton Tipp, Prognose & Quoten 10.11.2019 – Premier League

Hält die Wahnsinns-November-Serie von United weiter an?

/
Maguire(Manchester United)
Maguire (Manchester United) © imago
Spiel: Manchester United - Brighton
Tipp:
Quote: 2.63 (Stand: 07.11.2019, 23:50)
Wettbewerb: Premier League
Datum: 10.11.2019, 16:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 / 10
Wette hier auf:

Die Premier League-Partien stehen an diesem Wochenende im Zeichen des Remembrance Day. Bereits in den letzten Wochen trugen Spieler, Trainer oder TV-Experten die Mohnblume (Poppy) am Revers. Im Alltagsleben ist dieser Tage die Mohnblume auch allgegenwärtig. Deutlich sichtbar befindet sie sich an Autos, Laternen, Gartenzäunen oder Wohnhäusern.

Der „Poppy Day“ wurde nach dem Ersten Weltkrieg eingeführt und soll an den Waffenstillstand von Compiegne am 11. November 1918 erinnern. Die Briten gedenken so jedes Jahr aufs Neue den Opfern der Weltkriege und allen gefallenen britischen Soldaten seitdem.

In der BBC ist daher am Samstag das „Royal British Legion Festival of Remembrance“ zu sehen. Liegt der 11. November nicht an einem Wochenende, fallen die Gedenkfeierlichkeiten des Volkstrauertages immer auf das Wochenende, welches dem 11. November am nächsten liegt.

In England wird es somit in jedem Stadion im Land eine Schweigeminute geben und man wird einen Soldaten auf der Trompete „The Last Post“ spielen hören.

So auch im Old Trafford am Sonntagnachmittag, bevor das Duell zwischen dem Rekordmeister Manchester United (Tabellenplatz 10, 13 Punkte) und Brighton & Hove Albion (Tabellenplatz 8, 15 Punkte) angepfiffen wird.

Bei United jährte sich in dieser Woche der Tag, an dem der große Sir Alex Ferguson vor 33 Jahren seinen Job bei den Red Devils antrat und bis Sommer 2013 insgesamt 38 Trophäen einsammelte. Sein mittlerweile vierter Nachfolger ist mit Ole Gunnar Solskjaer ein ehemaliger Spieler Fergusons.

Doch auch unter dem Norweger laufen die Red Devils den eigenen Ansprüchen weit hinterher und sind aktuell so schlecht wie letztmals 1986, als Ferguson auf Ron Atkinson folgte. Dennoch ist am Sonntag Manchester United gegen Brighton laut Quoten der Wettanbieter Favorit. Bleibt abzuwarten, ob die Red Devils dies auch zeigen können.

Manchester United – Statistik & aktuelle Form

Manchester United Logo

Unter der Woche fanden die Red Devils in der Europa League zuhause gegen Partizan Belgrad wieder Gefallen am Toreschießen. Mit einem 3:0 buchte der englische Rekordmeister bereits vorzeitig das Ticket für die im Februar beginnende K.o.-Runde.

Das Resultat war keinesfalls schmeichelhaft; es hätte eigentlich ein noch viel deutlicherer Sieg gegen die Serben herausspringen müssen. So einfach wie Partizan Belgrad wird es Brighton den Red Devils am Sonntag wohl nicht machen.

Für die so häufig blasse United-Offensive war es dennoch ein idealer Abend, der den Spielern Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben sollte. In Bournemouth am vergangenen Wochenende blieb die United-Offensive hingegen sehr blass. Die Red Devils – die aktuell die schlechteste Punkteausbeute zu diesem Zeitpunkt der Saison seit 1986 aufweisen – verloren somit alle sechs Premier League-Auswärtsspiele in denen die Truppe von Ole Gunnar Solskjaer in Rückstand geriet.

Zudem konnte United erneut nicht zu Null in der Fremde spielen und dies bereits zum elften Mal in Folge, da der ehemalige Man United-Trainee Joshua King zum Sieg für die Cherries traf.

Ein Mutmacher vor dem Brighton-Match ist die November-Bilanz, denn diese besagt, dass Manchester United im elften Monat des Jahres seit 41 Liga-Heimspielen (34-7-0) nicht mehr verloren hat. Letztmals gab es 1996 im November eine Heimpleite (1:2 gegen Chelsea).

Kein anderer Klub kommt in einem bestimmten Monat auf eine längere Serie. Für die Fans ein schwacher Trost, immerhin trennen die Red Devils bereits jetzt zehn Punkte von den Champions League-Rängen.

Dazu passt, dass Man United seit dem Sieg über West Ham am 13. April, nur 15 Punkte in der Premier League einfahren konnte (3-6-7) – die viertschlechteste Ausbeute der 17 Teams (ohne Ab- und Aufsteiger) in diesem Zeitraum.

Selbst Liganeuling Sheffield United holte in deutlich weniger Spielen bereits einen Zähler mehr als Man United. Wenn Man United in dieser Saison gewinnen konnte, war daran unmittelbar Marcus Rashford beteiligt.

Der 22-Jährige erzielte bei jedem Erfolg den Siegtreffer – zweimal durch einen Elfmeter. Keiner der aktuell verletzten United-Spieler dürfte Ole Gunnar Solskjaer vor der Länderspielpause nochmal zur Verfügung stehen.

Eric Bailly, Paul Pogba, Luke Shaw, Nemanja Matic, Diogo Dalot und Alex Tuanzebe gehören aktuell dem Lazarett an. Eventuell fällt auch Scott McTominay aus. Der Schotte humpelte gegen Partizan in der Schlussphase vorzeitig in die Kabine.

Angeschlagen fraglich ist auch der Schwede Victor Lindelöf. Ashley Young ist gesperrt, für ihn wird wohl Brandon Williams sein Startelf-Debüt in der Premier League feiern.

Beste Torschützen in der Premier League:

5 Tore: Marcus Rashford
3 Tore: Daniel James
3 Tore: Anthony Martial

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester United:

De Gea; Williams, Maguire, Lindelöf, Wan-Bissaka; Pereira, McTominay, Fred; Rashford, Martial, James
Trainer: Solskjaer

Letzte Spiele von Manchester United:
07.17.2019 – Manchester United vs. Partizan Belgrad 3:0 (Europa League)
02.11.2019 – Bournemouth vs. Manchester United 1:0 (Premier League)
30.10.2019 – Chelsea vs. Manchester United 1:2 (League Cup)
27.10.2019 – Norwich City vs. Manchester United 1:3 (Premier League)
24.10.2019 – Partizan Belgrad vs. Manchester United 0:1 (Europa League)

Brighton – Statistik & aktuelle Form

Brighton Logo

Zuhause hui, auswärts pfui. In etwa so lässt sich die bisherige Premier League Saison der Seagulls kategorisieren. Ein Gesicht, welches Brighton bereits zu den Anfangszeiten unter Potter-Vorgänger und Aufstiegstrainer Chris Hughton zeigte.

Die Entscheidung, Hughton durch Graham Potter zu ersetzten, rief im Sommer einige Kritiker auf den Plan. Immerhin hatte der Ire nach dem Aufstieg mit Brighton zweimal den Klassenerhalt bewerkstelligen können.

Jedoch brachte Hughton Brighton nicht mehr voran und der Klub entschied, dass Potter der richtige Trainer für den nächsten Entwicklungsschritt ist. Mittlerweile lässt sich feststellen, dass dieser Wechsel goldrichtig war.

Potter brachte einen neuen, offensiveren Fußball mit einem gepflegten Passspiel nach Brighton. Gegen Norwich gewannen die Seagulls damit das dritte Heimspiel in Folge, was der East Sussex-Klub zuvor nur im März 2018 in der Premier League schaffte.

Damit gewannen die Seagulls in den letzten drei Heimspielen einmal häufiger als in den 15 zuvor. In der Fremde gewann Brighton jedoch einzig am ersten Spieltag in Watford und ist seitdem sieglos (0-1-3). Ein Grund, weshalb wir bei Machester United gegen Brighton zu einem Tipp auf „1/1“ raten.

15 Niederlagen im Kalenderjahr 2019 sind weiterhin die meisten aller Premier League-Klubs, jedoch gehen elf davon noch auf das Konto von Hughton. Schwach ist auch die Ausbeute gegen die etablierten Top-Sechs-Teams in der Premier League.

In der Fremde konnte Brighton nur einen von möglichen 39 Zählern einfahren (13 Spiele | 0-1-12) und dabei nur drei Treffer erzielen. Möglicherweise lässt sich dieser Negativtrend bei schwächelnden Red Devils durchbrechen, wobei Manchester United gegen Brighton laut unserer Prognose und Quoten der Wettbüros höhere Erfolgschancen am Sonntag besitzt als die Seagulls.

Kurioserweise feierte Graham Potter den einzigen Sieg seiner acht Premier League-Matches als Spieler ausgerechnet gegen Manchester United. Im Oktober 1996 war er mit Southampton siegreich. Auf Seiten der Red Devils wurde damals der heutige United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer eingewechselt.

Eingewechselt wurden gegen Norwich am letzten Samstag auch Leandro Trossard und Shane Duffy, die beide prompt trafen. Für Brighton war es seit Beginn der letzten Saison bereits das dritte Mal der Fall, dass zwei Einwechselspieler in einem Spiel treffen (Premier League-Höchstwert). Bernardo und José Izquierdo fallen verletzt aus. Hinter dem Einsatz von Adam Webster steht ein großes Fragezeichen.

Beste Torschützen in der Premier League:

4 Tore: Neal Maupay
2 Tore: Leandro Trossard
2 Tore: Aaron Connolly

Voraussichtliche Aufstellung von Brighton:

Ryan; Burn, Dunk, Duffy, Montoya; Alzate, Stephens, Pröpper, Trossard; Maupay, Connolly
Trainer: Potter

Letzte Spiele von Brighton:
02.11.2019 – Brighton & Hove Albion vs. Norwich City 2:0 (Premier League)
26.10.2019 – Brighton & Hove Albion vs. Everton 3:2 (Premier League)
19.10.2019 – Aston Villa vs. Brighton & Hove Albion 2:1 (Premier League)
05.10.2019 – Brighton & Hove Albion vs. Tottenham 3:0 (Premier League)
28.09.2019 – Chelsea vs. Brighton & Hove Albion 2:0 (Premier League)

 

Lazio weiterhin auf der Überholspur?
Lazio Rom vs. Lecce, 10.11.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Manchester United vs. Brighton Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head-to-Head: 13 Siege Manchester United – 5 Remis – 3 Siege Brighton & Hove Albion (21 Pflichtspiele)

Manchester United verlor bislang keines der elf Heimspiele (wettbewerbsübergreifend) gegen Brighton (9-2-0). Die Seagulls fuhren in der höchsten englischen Spielklasse von möglichen 18 Punkten nur einen einzigen Zähler ein (0-1-5). Den einzigen Punktgewinn gab es im März 1983 bei einem 1:1 im Old Trafford.

In den vier Premier League-Aufeinandertreffen zwischen den Red Devils und Brighton, gewann jeweils das Heimteam. Zudem wurde jeder dieser Siege mit nur einem Treffer Differenz erzielt.

Manchester United gegen Brighton Tipp & Prognose – 10.11.2019

Der Sieg in der Europa League dürfte für neues Selbstvertrauen gesorgt haben, jedoch wartet mit Brighton am Sonntag eine deutlich stärkere Mannschaft im Old Trafford, als es die Serben am Donnerstagabend waren.

Die Seagulls gehen dennoch als Außenseiter in die Partie Manchester United vs. Brighton, wie die Quoten der Wettanbieter verdeutlichen. Dabei spielt sicherlich eine Rolle, dass Brighton in der Vergangenheit noch nie bei einem Top-Sechs-Team gewinnen konnte.

 

Key-Facts – Manchester United vs. Brighton Tipp

  • Die Red Devils sind seit 41 Premier League-Heimpartien im November ungeschlagen (34-7-0)
  • Manchester United verlor keines der bislang elf Pflicht-Heimspiele gegen Brighton (9-2-0)
  • Brighton gewann noch nie auswärts bei einem etablierten Top-Sechs-Team (0-1-12)

 

Die Red Devils gewannen in der Premier League nur eines der letzten sechs Spiele (1-2-3). Zuhause gab es letztmals Mitte September einen Liga-Erfolg. Dennoch würden wir zwischen Manchester United und Brighton laut Wettbasis-Prognose einen Tipp auf „Man United führt zur Halbzeit und gewinnt das Spiel“ platzieren.

Gelingt dies, steht Trainer Solskjaer eine deutlich angenehmerer Länderspielpause bevor, als dies bei einer Niederlage der Fall wäre. BetVictor bietet für „1/1“ bei Manchester United – Brighton Wettquoten in Höhe von 2,63 an.

 

Manchester United – Brighton beste Quoten * Premier League

Sieg Manchester United: 1.67 @Bethard
Unentschieden: 3.90 @Unibet
Sieg Brighton: 7.00 @Unibet

(Wettquoten vom 07.11.2019, 23:50 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Manchester United / Unentschieden / Sieg Brighton:

1: 60%
X: 26%
14%

 

Hier bei Betvictor auf 1/1 wetten

Manchester United – Brighton – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2,10 @BetVictor
Unter 2,5 Tore: 1,83 @Betfair

Beide Teams treffen
JA: 2,05 @ Betfair
NEIN: 1,85 Betsson

(Wettquoten vom 07.11.2019, 23:50 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten