Luzern vs. Crystal Palace Tipp, Prognose & Quoten – Uhren Cup 2019

Wer entscheidet den Auftakt des Uhrencups für sich?

/
Schneuwly (Luzern)
Schneuwly (Luzern)) © imago images /
Spiel: Luzern - Crystal Palace
Tipp:
Quote: 1.75 (Stand: 08.07.2019, 16:03)
Wettbewerb: Uhrencup 2019
Datum: 09.07.2019, 20:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 4 / 10
Wette hier auf:

Für die meisten Fußballclubs in Europa ist die Sommerpause vorbei. Viele Vereine stiegen bereits vergangene Woche in die Saisonvorbereitung ein. Schon seit 1962 wird der Uhrencup als bedeutendstes Vorbereitungsturniers der Schweiz ausgetragen. Das Teilnehmerfeld besteht aus zwei Schweizer und zwei internationalen Clubs. In diesem Jahr sind die heimischen Vertreter der FC Luzern und die Young Boys aus Bern. Eintracht Frankfurt und Crystal Palace ergänzen das Teilnehmerfeld. Den Auftakt macht das Spiel zwischen dem FC Luzern und Crystal Palace. Ausgetragen wird die Partie in der Tissot-Arena in Biel. Beide Clubs befinden sich noch mitten in der Kaderzusammenstellung. Das Turnier bietet sowohl für die Schweizer als auch für die Briten die Möglichkeit den aktuellen Kader auszutesten und zu erkennen an welchen Stellschrauben noch geschraubt werden muss.

Obwohl beide Teams noch am Beginn ihrer Vorbereitung stehen, gibt es für die Buchmacher einen klaren Favoriten. Der FC Luzern ist aufgrund des schwächeren Kaders und der deutlich weniger prestigeträchtigen Liga in der Außenseiterrolle. Wetten auf einen Sieg der Schweizer werden mit Quoten von bis zu 4.0 bewertet. Ähnlich schätzen die Wettanbieter auch die Chancen auf ein Unentschieden ein. Bei der Partie zwischen Luzern und Crystal Palace bringt der Tipp X ebenfalls Quoten von 4.0 mit sich. Crystal Palace ist ganz klar in der Favoritenrolle. Das deutlich höher Transferbudget und der daraus resultierende starke Kader machen sich bemerkbar.

Gewinnt Crystal Palace?
Ja
1.75
Nein
1.95

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 08.07.2019, 16:03 Uhr)

SwitzerlandLuzern – Statistik & aktuelle Form

Luzern Logo

Der FC Luzern befindet sich mitten in der Saisonvorbereitung. Nach der letzten Spielzeit muss es 2019/20 das Ziel sein, einen internationalen Qualifikation- beziehungsweise Startplatz zu erreichen. In der abgelaufenen Saison erreichte der FCL den fünften Rang der Schweizer Super League. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses verpasste der Club aus dem Herzen der Schweiz hauchdünn die Chance auf die Qualifikation für die UEFA Europa League. Damit die kommende Saison ein weniger bitteres Ende nimmt, war Luzern bereits sehr aktiv auf dem Transfermarkt. Vor allem auf der Torhüterposition sahen die Verantwortlichen, aufgrund des hohen Alters der Nummer Eins David Zibung, Nachholbedarf. Mit Leipzigs Ersatzkeeper Marius Müller und dem 19-jährigen Talent Loïc Jacot vom NE Xamax verpflichtete der FCL gleich zwei Schlussmänner. Der wohl prominenteste Neuzugang ist Francesco Margiotta. Der 25-jährige Italiener kommt vom FC Lausanne-Sport. In der vergangenen Spielzeit konnte der Angreifer in der Challenge League dreimal treffen und neun Torvorlagen geben. Neben dem 18-jährigen Salah Aziz Binous kamen ansonsten nur Jugendspieler oder Rückkehrer von Leihen neu in den Kader. Zwei zentrale Abgänge gab es in diesem Sommer. Der 20-jährige linke Mittelfeldspieler Ruben Vargas wechselte für 2,50 Millionen Euro zum FC Augsburg und Mittelfeldspieler Valeriane Gvilia verließ Luzern in Richtung Warschau. Des Weiteren ist noch das Karriereende von Kapitän Claudio Lustenberger zu erwähnen.

Offensiv zählte der FC Luzern in der abgelaufenen Saison zu den besseren Teams der Super League. 56 Tore schoss das Team aus der Zentralschweiz in 36 Partien. Mit 17 bewerbsübergreifenden Toren war Blessing Eleke der beste Torschütze der Schweizer. Zu erwähnen ist auch Christian Schneuwly. Der 31-jährige Schweizer ist seit Jahren fixer Bestandteil des Teams und war in der letzten Saison mit zwölf Assists der beste Vorlagengeber im Kader Luzerns.

Die Defensive war in der letzten Spielzeit die große Schwäche des Traditionsclubs. 61 Tore kassierte die Mannschaft von Thomas Häberli in der Super League. Nur die beiden letztplatzierten Clubs Grasshoppers und NE Xamax erhielten noch mehr Gegentreffer. David Zibung hütete 26 Mal in der Super League den Kasten des FCL und konnte dabei nur dreimal die Null halten. Diese schwache Statistik ist vermutlich ein wesentlicher Grund dafür, dass man dem 35-jährigen zwei Konkurrenten an die Seite stellt. Auch die Verteidigung rund um Abwehrchef Lucas machte letzte Saison keinen guten Job. Aktuell sind keine Verletzungen bekannt und doch ist bei Luzern – Crystal Palace eine Prognose auf den Gastgeber nicht realistisch.

Voraussichtliche Aufstellung von Luzern:

Müller- Sidler, Lucas, Cirkovic, Schwegler- Schulz, Voca, Ndenge, Schneuwly- Eleke, Schürpf (4-4-2)

Letzte Spiele von Luzern:
03.07.2019 – Luzern vs. Aarau 3:0 (Freundschaftsspiel)
29.06.2019 – Luzern vs. Altach 0:0 (Freundschaftsspiel)
26.06.2019 – Luzern vs. Winterthur 2:4 (Freundschaftsspiel)
25.05.2019 – Young Boys vs. Luzern 4:0 (Super League)
22.05.2019 – Luzern vs. FC Zürich 3:0 (Super League)

Luzern vs. Crystal Palace – Wettquoten Vergleich * – Uhren Cup 2019

Bet365 Logo Interwetten Logo Bet at Home Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Betway
Luzern
3.75 3.85 3.75 4.00
Unentschieden 3.75 3.80 3.70 4.00
Crystal Palace
1.72 1.75 1.71 1.70

(Wettquoten vom 08.07.2019, 16:03 Uhr)

Crystal Palace – Statistik & aktuelle Form

Crystal Palace Logo

Auch die Engländer bereiten sich bereits auf eine lange und harte Saison vor. Mit der Premier League wartet einer der anstrengendsten Wettbewerbe im Profifußball auf die Eagles. Die vergangene Spielzeit beendeten der Club aus London auf dem zwölften Tabellenrang. Allerdings agierte der Verein auf dem Transfermarkt bislang eher zurückhaltend. Neben drei Rückkehrern von Leihen verpflichtenden die Verantwortlichen von Crystal Palace in diesem Sommer bislang nur Stephen Henderson. Der 31-jährige Schlussmann kam ablösefrei von Nottingham Forest. Allerdings ist zu erwarten, dass der Ire hinter Vicente Guaita und Wayne Hennessey nur die Nummer Drei sein wird.

Mit Aaron Wan-Bissaka wechselte ein Leistungsträger für 55 Millionen Euro zu Manchester United. Der 21-jährige Rechtsverteidiger wird für die Eagles sehr schwer zu ersetzen sein. Mit Jordan Ayew und Michy Batshuayi verlassen zwei ausgeliehene Stürmer Crystal Palace wieder im Sommer. Coach Roy Hodgson, der in der letzten Spielzeit oft ein klassisches 4-4-2 präferierte, kann dennoch auf einen sehr starken Kader zurückgreifen.

In der letzten Spielzeit war Crystal Palace eine ausgeglichene Mannschaft. 51 Tore erzielten die Eagles in 38 Premier League Partien. Luka Milivojevic ist nicht nur der Kapitän der Eagles, sondern war auch deren bester Torschütze in der abgelaufenen Saison. Zwölf Tore schoss der 28-jährige defensive Mittelfeldspieler bewerbsübergreifend für den Hauptstadtclub. Der Star des Teams, Wilfried Zaha, wird das Spiel am Dienstag verpassen. Aufgrund der Teilnahme der Elfenbeinküste am Afrika Cup kann der 26-jährige Flügelstürmer beim Eröffnungsspiel des Uhrencups nicht auf dem Platz stehen. Die Abwesenheit des Topscorers der Eagles wird das Team mit Sicherheit schwächen. Mit Alexander Sörloth fällt ein weiterer Stürmer, aufgrund einer Bänderverletzung, aus.

Die defensiven Leistungen des Team waren in der Vorsaison relativ solide. 53 Tore kassierten die Eagles in ihren 38 Ligapartien. In 20 dieser Partien hütete Vicente Guaita den Kasten der Londoner. Dort erhielt der 32-jährige Spanier 23 Gegentore und konnte acht Mal die Null halten. In den anderen 18 Ligaspielen war Wayne Hennessey die Nummer Eins der Adler. 16 erhaltene Tore und fünf weiße Westen sind die Bilanz des 32-jährigen Walisers in der abgelaufenen Premier League Spielzeit. Mit Cheikhou Kouyaté fehlt ein weiterer Leistungsträger für das Match gegen den FC Luzern. Der defensive Allrounder ist Kapitän der senegalesischen Nationalmannschaft und spielt aktuell im Afrika Cup.

Voraussichtliche Aufstellung von Crystal Palace:

Guaita- van Aanholt, Kelly, Ward, Souaré- Meyer, Milivojevic, McArthur, Townsend- Benteke, Wickham (4-4-2)

Letzte Spiele von Crystal Palace:
12.05.2019 – Crystal Palace vs. Bournemouth 5:3 (Premier League)
04.05.2019 – Cardiff City vs. Crystal Palace 2:3 (Premier League)
27.04.2019 – Crystal Palace vs. Everton 0:0 (Premier League)
21.04.2019 – Arsenal vs. Crystal Palace 2:3 (Premier League)
14.04.2019 – Crystal Palace vs. Manchester City 1:3 (Premier League)

 

Stellt Roter Stern Belgrad die Weichen auf Weiterkommen?
Suduva vs. Roter Stern Belgrad, 09.07.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandLuzern vs. Crystal Palace Direkter Vergleich

In der Vergangenheit gab es zwischen Luzern und Crystal Palace noch kein direktes Aufeinandertreffen.

SwitzerlandLuzern gegen Crystal Palace Tipp & Prognose – 08.07.2019

Bei dem Spiel zwischen Luzern und Crystal Palace gestalten sich Prognosen sehr schwierig, da es sich um den ersten Test der Saisonvorbereitung handelt. Der FC Luzern war bereits sehr aktiv am Transfermarkt. Die Schweizer stockten sowohl im Tor, als auch im Sturm auf. Bereits in der letzten Saison war der Angriff des FCL gefährlich. Die Defensive hingegen war oftmals fehleranfällig. Den individuell stärkeren Kader besitzt Crystal Palace. Aufgrund des budgetären Unterschieds der englischen und der schweizer Liga verfügen die Eagles über eine deutlich höhere Stardichte. Sowohl der Angriff, als auch die Defensive der Briten ist grundsolide. Allerdings muss Trainer Roy Hodgson aufgrund von Verletzungen und des Afrika Cups auf verschiedene Leistungsträger verzichten.

 

Key-Facts – Luzern vs. Crystal Palace Tipp

  • Der FC Luzern hat vier neue Spieler im Kader.
  • Die beiden Crystal Spieler Stars Zaha und Cheikhou Kouyaté fehlen aufgrund des Afrika Cups.
  • Am Dienstag treffen der FC Luzern und Crystal Palace zum ersten Mal aufeinander.

 

Obwohl derzeit absolute Ungewissheit über die tatsächliche Form der beiden Teams herrscht, gibt es einen klaren Favoriten. Die Statistiken sprechen ganz klar für die Gäste aus der englischen Hauptstadt. Bei Luzern – Crystal Palace ist ein Tipp zu bestehenden Wettquoten auf den Gast fast alternativlos. Allerdings sind Prognosen vor dem allerersten Test immer etwas schwierig und daher mit Vorsicht zu genießen.

Wöchentlich Gratiswetten mit dem Betway Wett-Klub kassieren
Betway Wett-Klub – jede Woche 10€ in Freiwetten!

 

SwitzerlandLuzern – Crystal Palace beste Quoten * Uhren Cup 2019

SwitzerlandSieg Luzern: 4.00 @Betway
Unentschieden: 4.00 @Betway
Sieg Crystal Palace: 1.75 @Interwetten

(Wettquoten vom 08.07.2019, 16:03 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Luzern / Unentschieden / Sieg Crystal Palace:

1: 25%
X: 25%
2: 50%

Hier bei Bet365 auf Crystal wetten