Luxemburg – Senegal, Tipp: Luxemburg +2 – 31.05.2018

Luxemburg nur Sparringspartner oder Favoritenschreck?

/
Luc Holtz (Luxemburg)
Luc Holtz (Luxemburg) © GEPA picture

Spiel: Luxembourg LuxemburgSenegal Senegal
Tipp: Sieg Luxemburg (+2) (Ergebnis 0:0)
Datum: 31.05.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wettbewerb: Freundschaftsspiele
Wettquote: 1.85* (Stand: 29.05.2018, 22:53)
Wettanbieter: MyBet
Einsatz: 3 Units

Am Donnerstagabend kommt es zum ersten fußballerischen Ländervergleich überhaupt zwischen Luxemburg und dem Senegal. Die Afrikaner nutzen die Partie als Vorbereitung auf die in zwei Wochen beginnende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. In Luxemburg ist man mit der aktuellen Entwicklung des Nationalteams mehr als zufrieden und kann befreit aufspielen, um wieder einmal einen favorisierten Gegner zu ärgern. Wir analysieren, ob sich ein Außenseitertipp lohnen könnte oder ob man besser einen vermeintlich sicheren Tipp auf das senegalesische Team platzieren sollte.

WM-Starter Senegal will den ersten Sieg im Jahr 2018!
Luxemburg vs. Senegal, 31.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Luxemburg

Luxemburgs Fußball-Nationalteam erlebte in den letzten zwölf Monaten die vielleicht erfolgreichste Phase seiner Existenz. Die Kicker aus dem Großherzogtum konnten gleich eine ganze Reihe überraschender Achtungserfolge feiern. Und dies nicht nur in Freundschaftsspielen, sondern auch im Rahmen der WM-Qualifikation. Gegen Ungarn, Albanien und Weißrussland gelangen Heimsiege und in Malta konnte ein Auswärtssieg eingefahren werden. Zudem holte man ein Remis zuhause gegen Bulgarien und konnte absolut sensationell in Toulouse den mehrere Fußball-Welten höher eingeschätzten Franzosen ein 0:0-Unentschieden abtrotzen. Im betreffenden Zeitraum musste man sich hingegen lediglich der Niederlande, Schweden und Österreich geschlagen geben, verlor also im letzten Jahr nur drei von neun Partien (diese drei Schlappen fielen allerdings mit insgesamt 0:17 Toren sehr heftig aus). Der Aufschwung im luxemburgischen Fußball ist untrennbar mit Nationaltrainer Luc Holtz verbunden, der als aktiver Spieler mehr als 50 Länderspiele für Luxemburg bestritt. Er übernahm bereits im Jahr 2010 das Trainer-Zepter und führte das Team, das 2006 noch auf Rang 186 der FIFA-Weltrangliste stand, zunächst in kleinen Schritten in konstante Regionen um Platz 130, bevor im letzten Jahr erstmals seit mehr als 20 Jahren der Sprung in die Top 100 gelang. Aktuell rangiert Luxemburg sogar auf Weltranglistenplatz 83.

Formcheck Senegal

Das senegalesische Nationalteam hat in den letzten zwölf Monaten von 13 ausgetragenen Partien (WM-Qualifikation, Afrika-Cup-Qualifikation, Freundschaftsspiele) sechs gewonnen, eine verloren und sich sechsmal Remis getrennt. Insbesondere die vielen Unentschieden sind angesichts der überschaubaren Qualität der Gegner eher enttäuschend. Bei der einzigen Niederlage setzte es eine derbe 0:5-Schlappe beim Freundschaftsspiel in Guinea. Coach Aliou Cisse steht bereits seit mehr als drei Jahren an der Seitenlinie und hat damit die durchschnittliche Verweildauer von Nationaltrainern auf dem afrikanischen Kontinent bei Weitem überschritten. Der ehemalige Nationalspieler, der auf Vereinsebene als Spieler auch Erfahrung in Ligue 1 und Premier League sammeln konnte, blieb trotz eher durchwachsener Leistungen seines Teams im Amt. Die Qualifikation meisterte er mit seiner Mannschaft etwas glücklich und kurios per von der FIFA angesetztem Wiederholungsspiel in Südafrika (der Schiedsrichter der ursprünglichen Paarung, welche Südafrika gewann, wurde lebenslang wegen Spielmanipulation gesperrt).

Beim Afrika-Cup im Vorjahr scheiterte man trotz höherer Ambitionen bereits im Viertelfinale. Die Senegalesen treffen bei der WM in der Gruppenphase auf Kolumbien, Japan und Polen. Viele Experten sehen diese Gruppe H als die offenste aller Gruppen an. Entsprechend rechnen sich die Senegalesen gute Chancen auf einen Achtelfinal-Einzug aus. In diesem Jahr bestritt der Senegal lediglich zwei Freundschaftsspiele: Sowohl von Usbekistan als auch von Bosnien-Herzegowina trennte man sich nur remis. Top-Star des Teams ist Sadio Mane vom Liverpool FC, der jedoch nicht mit von der Partie sein wird. Der aus der Bundesliga bekannte Salif Sane (wechselt zur neuen Saison von Hannover 96 zu Schalke 04) könnte im Defensiv-Verbund eine wichtige Rolle einnehmen.

 

Luxemburg – Senegal, Tipp & Fazit – 31.05.2018

Für Wetten auf einen Sieg des WM-Teilnehmers bieten die Buchmacher Wettquoten bis zu 1,30. Die Wettanbieter sehen somit die Senegalesen klar favorisiert. Für einen Erfolg der Luxemburger sind hingegen deutlich höhere Quoten bis zu 13,00 erhältlich. Wir halten diese Quoten angesichts der Entwicklung des luxemburgischen Teams in den letzten zwölf Monaten für deutlich zu hoch und sehen eine gute Chance, dass die Luxemburger das Spiel zumindest nicht hoch verlieren werden. Die Mannschaft von Luc Holtz hat schließlich u.a. in Frankreich bewiesen, dass sie selbst gegen absolute Weltklasse-Teams bestehen kann. Wir empfehlen daher einen Tipp auf die Handicap-Wette „Luxemburg +2“.

 

Key-Facts – Luxemburg vs. Senegal

  • Erstes Aufeinandertreffen der beiden Teams überhaupt
  • Luxemburg mit der besten FIFA Ranglistenplatzierung seit mehr als 20 Jahren
  • Senegal in diesem Jahr noch ohne überzeugenden Auftritt

 

Für den von uns angeratenen Tipp, dass Luxemburg entweder gewinnt, remis spielt oder mit maximal mit einem Tor Unterschied verliert („Luxemburg +2“) erhält man die beste Quote von 1,85 beim Buchmacher MyBet. Wir empfehlen Wetten zum Einsatz von drei Units.