Linfield vs. Rosenborg Trondheim Tipp, Prognose & Quoten – Champions League 2019

Stellt Rosenborg die Weichen für das Weiterkommen?

/
Reginiussen (Rosenborg)
Reginiussen (Rosenborg) © GEPA pictu
Spiel: Linfield - Rosenborg
Tipp:
Quote: 2.2 (Stand: 09.07.2019, 10:48)
Wettbewerb: Champions League Quali 2019
Datum: 10.07.2019, 20:45 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 6 / 10
Wette hier auf:

Spiel: LinfieldNorway Rosenborg Trondheim
Tipp: 2/2
Wettbewerb: Champions League 2019 Europa
Datum: 10.07.2019
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 2.20* (Stand: 09.07.2019, 10:48)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 6 Units

Hier bei Bet365 auf 2/2 wetten

Insgesamt 32 Teams duellieren sich in dieser sowie in der kommenden Woche um 16 vakante Plätze für die zweite Qualifikationsrunde in der UEFA Champions League. Obwohl mit Feronikeli (Kosovo), Sutjeska Niksic (Montenegro) oder Nomme Kalju (Estland) echte Fußball-Exoten mit am Start sind, gibt es auch den ein oder anderen namhaften Vertreter, der aufgrund der schlechten Platzierung seines Heimatlandes im UEFA-Ranking den mühsamen Weg in Richtung Gruppenphase der Königsklasse bereits in Runde eins von vier starten muss. Die besten Beispiele liefern wohl Celtic Glasgow, Ludogorez Rasgrad, Roter Stern Belgrad oder eben auch Rosenborg Trondheim.

Der amtierende norwegische Meister hat eine lange und gewissermaßen erfolgreiche Tradition im Europapokal, konnte sich jedoch zuletzt in der Saison 2007/2008 für die Vorrunde der UEFA Champions League qualifizieren. Ob diese anhaltende Durststrecke 2019/2020 endlich ein Ende findet, darf zumindest stark bezweifelt werden, wenngleich zumindest in der ersten Runde der Qualifikation ein äußerst machbarer Gegner wartet. Schon im Hinspiel zwischen Linfield und Rosenborg Trondheim gelten die Skandinavier gemäß der Quoten als klarer Favorit. Wirklich überraschend scheint diese Einschätzung nicht, denn der nordirische Titelträger aus der Hauptstadt Belfast ist einer der angesprochenen Underdogs und verpasste es in der jüngeren Vergangenheit, nachhaltig gute Ergebnisse auf internationaler Bühne zu liefern. Qualität, Erfahrung und Form sprechen somit eine deutliche Sprache und führen dazu, dass am Mittwochabend ab 20:45 Uhr im Hinspiel zwischen Linfield und Rosenborg Trondheim eine Prognose auf den Gast nahe liegt.

Erzielt Linfield ein Tor?
Ja
2.00
Nein
1.71

Bei Guts wetten

(Wettquoten vom 09.07.2019, 10:48 Uhr)

Linfield – Statistik & aktuelle Form

Linfield Logo

Haben Sie schon einmal etwas über den Linfield Football Club gehört? Nein? Schämen Sie sich! Mit weit über 200 gewonnenen Titeln seit der Gründung im Jahr 1886 gehört der Klub aus Belfast nämlich zu den erfolgreichsten Fußball-Vereinen auf der Welt. Zugegebenermaßen muss diese beeindruckende Zahl insofern relativiert werden, als dass diese Triumphe ausschließlich auf nationaler Ebene, erst in Gesamtirland und schließlich in Nordirland, eingefahren werden konnten. Als amtierender Titelträger der NIFL Premiership feiert Linfield am kommenden Dienstag nach einjähriger Abstinenz die Rückkehr auf die ganz große europäische Bühne. Schon in der Saison 2017/2018 durfte sich der protestantisch geprägte Klub in der Qualifikation der Königsklasse mit einem namhaften Gegner messen. Im Anschluss an den knappen Erfolg in Runde eins gegen La Fiorita aus San Marino war Celtic Glasgow in Runde zwei allerdings mindestens zwei Nummern zu groß. Nach Hin- und Rückspiel hieß es 0:6 aus Sicht der Nordiren, die es seit 1959/1960 tatsächlich noch nie geschafft haben, in einem europäischen Vereinswettbewerb die zweite Runde zu überstehen. Folgerichtig ist es allein aus historischer Sicht keine große Überraschung, dass zwischen Linfield und Rosenborg Trondheim ein Tipp auf den Gastgeber als nicht sonderlich klug angesehen wird.

Erschwerend kommt hinzu, dass das Team des langjährigen Trainers David Healy sich in der Vorbereitung auf die neue nationale Spielzeit befindet und daher überhaupt keinen Rhythmus haben kann. Da die NIFL-Saison 2019/2020 in Nordirland erst Mitte August beginnt, muss zwangsläufig ein Fragezeichen hinter den Fitnesszustand der Linfielder gesetzt werden. In den bisherigen Testspielen hinterließen die Blau-Weiß-Roten jedenfalls keinen sonderlich selbstbewussten Eindruck. Gegen Dinamo Bukarest (0:2), Motherwell (0:3) und St. Johnstone (2:4) hagelte es ausschließlich Niederlagen, bei denen insbesondere die Defensive riesige Defizite offenbarte, die sich auch am Mittwochabend als Problem entpuppen könnten. Von den jüngsten 22 Champions League-Qualifikationsspielen seit 2000/2001 gewannen die Belfaster lediglich ein einziges (neun Unentschieden, zwölf Niederlagen). In acht der letzten neun Matches im bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb blieben die Nordiren sogar ohne eigenen Treffer.

Da die Mannschaft darüber hinaus noch relativ jung ist, qualitativ deutlich schwächer eingeschätzt werden muss und längst nicht die internationale Erfahrung besitzt wie die Akteure des norwegischen Kontrahenten, stellen wir vor der Partie Linfield vs. Rosenborg Trondheim unweigerlich die Prognose, dass der Außenseiter vor heimischer Kulisse bereits alle Chancen auf den Einzug in die nächste Runde verspielt. Bekannte Profis im Kader des LFC gibt es quasi nicht. Bloß drei der knapp 30 Spieler haben keinen nordirischen Pass. Nationalspieler suchen wir ebenfalls vergebens. Einzig der schon 33-Jährige Andrew Waterworth verdient womöglich etwas mehr Aufmerksamkeit, nachdem er im Vorjahr mit 16 Toren maßgeblich verantwortlich dafür war, dass Linfield den zehnten Landesmeistertitel in diesem Jahrtausend fixieren konnte.

Voraussichtliche Aufstellung von Linfield:
Carroll – McGivern, Casement, Stafford, Haughey – Möller Nielsen, Mulgrew, Kearns, Stewart – Lavery, Waterworth – Trainer: Healy

Letzte Spiele von Linfield:
06.07.2019 – Linfield vs. FC St. Johnstone 2:4 (Freundschaftsspiel)
29.06.2019 – Linfield vs. FC Motherwell 0:3 (Freundschaftsspiel)
26.06.2019 – Dinamo Bukarest vs. Linfield 2:0 (Freundschaftsspiel)
27.04.2019 – Coleraine vs. Linfield 1:1 (Premiership)
23.04.2019 – Linfield vs. Cliftonville 5:1 (Premiership)

Linfield vs. Rosenborg Trondheim – Wettquoten Vergleich * – Champions League 2019

Bet365 Logo Interwetten Logo Bwin Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Bwin
Hier zu
Betway
Linfield
8.50 8.20 7.75 7.55
Unentschieden 4.33 4.40 4.00 4.30
Rosenborg Trondheim
1.40 1.42 1.45 1.40

(Wettquoten vom 09.07.2019, 10:48 Uhr)

Norway Rosenborg Trondheim – Statistik & aktuelle Form

Rosenborg Trondheim Logo

Mehr als zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass Rosenborg Trondheim in der Gruppenphase der UEFA Champions League mitmischen durfte. Speziell in den ersten Jahren nach der Jahrtausendwende galten die Norweger als das vielleicht beste Team im Norden Europas, wenngleich der Sprung in die K.O.-Runde der Königsklasse einzig 1996/1997 gelang. Nichtsdestotrotz hat der Rosenborg Ballklub im Vergleich zu vielen anderen CL-Qualifikanten eine spannendere Europapokal-Geschichte vorzuweisen. Zwar wäre es vermessen, exklusiv aus historischen Gründen, bei Linfield gegen Rosenborg Trondheim einen Tipp auf den namhafteren Verein abzugeben, allerdings sprechen auch die aktuellen Fakten eine ziemlich deutliche Sprache zugunsten der Skandinavier.

Den vielleicht größten Vorteil, den der norwegische Meister in den symbolischen Ring wirft, ist die Tatsache, dass man sich im laufenden Spielbetrieb befindet und damit ausreichend Spielpraxis sowie Wettkampfhärte besitzen sollte, um daraus Profit zu schlagen. Obwohl die Mannschaft von Trainer Eirik Horneland in der heimischen Liga nach 14 Spieltagen (sechs Siege, drei Remis, fünf Pleiten) als Tabellensechster den eigenen Ansprüchen weit hinterherhinkt, zeigte die Formkurve zuletzt in die richtige Richtung. Mit fünf Erfolgen aus den jüngsten sechs Begegnungen befindet sich der Titelverteidiger definitiv auf dem Weg nach oben. Erst in der Vorwoche bewiesen die Schwarz-Weißen Moral und erkämpften sich in Ranheim einen wichtigen 3:2-Erfolg.

In Trondheim wird man im Übrigen darauf hoffen, dass dem BK in dieser Saison Celtic Glasgow als Gegner erspart bleibt. Sowohl 2017/2018 als auch 2018/2019 scheiterten die Nordeuropäer in der Champions League-Qualifikation nämlich am schottischen Serienmeister. Immerhin durfte Rosenborg in der abgelaufenen Spielzeit daraufhin in der Europa League-Gruppenphase starten, sammelte in einer Todes-Konstellation mit RB Leipzig, Celtic Glasgow und RB Salzburg allerdings nur einen einzigen Zähler. Trotzdem dürften die Matches gegen auf einem extrem hohen Niveau agierende Teams positive Auswirkungen auf die Mannschaft haben, die sich nun das Ziel gesetzt hat, einerseits die gute Form zu konservieren und andererseits schon im Hinspiel die Weichen auf den Einzug in die nächste Runde zu stellen.

Bei diesem Unterfangen nicht mitwirken wird Nicklas Bendtner. Der dänische Stürmer-Star spielt seit einigen Monaten keine Rolle mehr und wird auch für die Champions League-Qualifikation nicht ins Aufgebot zurückkehren. Stattdessen baut Trainer Horneland im Angriff auf Alexander Söderlund. Die wichtigsten Spieler in der Startelf der Norweger sind sicherlich Mike Jensen, Anders Trondsen und Anders Konradsen, die das zentrale Mittelfeld bilden und hier am Mittwochabend möglicherweise zu den Matchwinnern avancieren.

Voraussichtliche Aufstellung von Rosenborg Trondheim:
Hansen – Meling, Reginiussen, Hovland, Hedenstad – Trondsen, Konradsen, Jensen – Adegbenro, Söderlund, Akintola – Trainer: Horneland

Letzte Spiele von Rosenborg Trondheim:
04.07.2019 – Ranheim vs. Rosenborg Trondheim 2:3 (Eliteserien)
29.06.2019 – Rosenborg Trondheim vs. Kristiansund 1:0 (Eliteserien)
26.06.2019 – Rosenborg Trondheim vs. Aalesunds 1:1 (Pokal)
23.06.2019 – Tromso vs. Rosenborg Trondheim 1:0 (Eliteserien)
19.06.2019 – Ullensaker / Kisa vs. Rosenborg Trondheim 1:2 (Pokal)

 

Mogelt sich die Bafana Bafana ins Semifinale?
Nigeria vs. Südafrika, 10.07.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Linfield vs. Rosenborg Trondheim Norway Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Die beiden Klubs standen sich tatsächlich bereits in der Champions League-Qualifikation 2010/2011 gegenüber. Damals musste sich der norwegische Favorit in Nordirland mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben. Das Rückspiel gewann Rosenborg BK aber letztendlich verdient mit 2:0 und zog somit in die nächste Runde ein.

Linfield gegen Rosenborg Trondheim Norway Tipp & Prognose – 10.07.2019

In der ersten Runde der UEFA Champions League Qualifikation stehen sich am Mittwochabend im Hinspiel in Belfast Linfield und Rosenborg Trondheim gegenüber. Die Quoten der Buchmacher implizieren eine klare Favoritenrolle der Gäste aus Norwegen, die nicht nur über mehr individuelle Qualität, sondern auch den größeren Erfahrungssatz auf internationaler Bühne verfügen. Die Argumente, die uns dazu veranlassen, zwischen Linfield und Rosenborg Trondheim einen Tipp auf den Favoriten abzugeben, sind jedoch vielschichtiger Natur.

 

Key-Facts – Linfield vs. Rosenborg Trondheim Tipp

  • Linfield hat nur eines der letzten 22 Champions League-Matches gewonnen
  • Rosenborg befindet sich nach fünf Siegen in den letzten sechs Ligaspielen auf dem aufsteigenden Ast
  • 2010/2011 setzten sich die Norweger nach Hin- und Rückspiel gegen die Nordiren durch

 

Beispielsweise präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Eirik Horneland zuletzt in deutlich besserer Form. Fünf der vergangenen sechs Ligaspiele konnte der amtierende norwegische Meister für sich entscheiden. Darüber hinaus befinden sich die Weiß-Schwarzen im laufenden Spielbetrieb, während Linfields letztes Pflichtspiel über zwei Monate zurück liegt. In puncto Spielpraxis dürften die Skandinavier somit einen weiteren Vorteil auf ihrer Seite haben. Unter dem Strich kommen wir also zu dem Entschluss, dass in der Partie Linfield vs. Rosenborg Trondheim die Wettquoten auf das HT 2 / FT 2 definitiv Value beinhalten. Wir glauben, dass Jensen, Konradsen und Co. bereits im ersten Durchgang in Führung gehen und nach 90 Minuten zudem das Spielfeld als Sieger verlassen. Wir riskieren bei Quoten von 2.20 einen Einsatz von sechs Units.

Bet-at-home TrustBet Bonus: Die Wette mit Geld zurück Garantie
Geht die Wettempfehlung nicht auf, gibt’s den 11€ Einsatz zurück

 

Linfield – Rosenborg Trondheim Norway beste Quoten * Champions League 2019

Sieg Linfield: 8.50 @Bet365
Unentschieden: 4.40 @Interwetten
Norway Sieg Rosenborg Trondheim: 1.45 @Bwin

(Wettquoten vom 09.07.2019, 10:48 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Linfield / Unentschieden / Sieg Rosenborg Trondheim:

10%
X: 22%
2: 68%

Hier bei Bet365 auf 2/2 wetten

Linfield – Rosenborg Trondheim Norway – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.05 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.75 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.25 @Bet365
NEIN: 1.57 @Bet365

(Wettquoten vom 09.07.2019, 10:48 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).

Champions League Quali 09.07. - 10.07.2019 (1. Runde - Hinspiele)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
09.07./15:00 eu Astana - CFR Cluj 1:0 CL Quali 1. Runde
09.07./18:00 eu Nomme Kalju - Shkendija Tetovo 0:1 CL Quali 1. Runde
09.07./19:45 eu FK Sarajevo - Celtic Glasgow 1:3 CL Quali 1. Runde
09.07./20:00 eu Suduva Marijampole - Roter Stern Belgrad 0:0 CL Quali 1. Runde
10.07./17:30 eu Partizani Tirana - Qarabag Agdam 0:0 CL Quali 1. Runde
10.07./19:00 eu Bate Borisov - Piast Gliwice 1:1 CL Quali 1. Runde
10.07./20:00 eu Ferencvaros Budapest - Ludogorez Rasgrad 2:1 CL Quali 1. Runde
10.07./20:45 eu Linfield - Rosenborg Trondheim 0:2 CL Quali 1. Runde
10.07./22:00 eu Valur Reykjavik - Maribor CL Quali 1. Runde