Leverkusen – AEK Larnaka, Tipp: AEK Larnaka AHC +1,5 – 04.10.2018

Ist Heiko Herrlich am Wochenende noch im Amt?

/
Heiko Herrlich (Leverkusen)
Heiko Herrlich (Leverkusen) © GEPA p

Spiel: Germany LeverkusenCyprus AEK Larnaka
Tipp: Sieg AEK Larnaka ( +1,5 )
Wettbewerb: Europa League
Endergebnis: 4:2
Datum: 04.10.2018
Uhrzeit: 18:55 Uhr
Wettquote: 1.81* (Stand: 03.10.2018, 13:22)
Wettanbieter: Betsson
Einsatz: 6 Units

Zur Betsson Website

Am 04.10.2018 beginnt der zweite Spieltag der Europa League. Bayer 04 Leverkusen empfängt AEK Larnaka. Zu Hause in der BayArena wird das Spiel um 18:55 Uhr angepfiffen. Beide Klubs duellieren sich in ihrer Vereinshistorie das erste Mal. Die Werkself konnte ihr erstes Gruppenspiel gewinnen, während die Zyprioten eine Auftaktniederlage verkraften mussten. Die Herrlich-Elf musste sich nicht für die Europa League qualifizieren, sondern war durch den fünften Platz der vorigen Saison gesetzt. Larnaka hingegen musste diesen Umweg gehen.

Die Buchmacher sehen Leverkusen als den klaren Favoriten an. Somit überraschen die kleinen Wettquoten von 1,40 für einen Heimsieg nicht wirklich. Für ein Remis bieten die Buchmacher eine durchschnittliche 4,85 an. Ein Leverkusen – AEK Larnaka Tipp auf den Gast aus Zypern ist eine 10,00 wert.

 

Formcheck Leverkusen

Nach dem 3:2-Comeback-Sieg gegen Ludogorez tankte die Herrlich-Elf ordentlich Selbstvertrauen. Es folgten zwei Siege am Stück. Zuerst glückte ein 1:0-Erfolg gegen Mainz. Anschließend bezwangen sie den Aufsteiger aus Düsseldorf mit 1:2. Dann kam es zum großen Showdown. Das Topspiel am Samstag wurde gegen den BVB ausgetragen. Dieses Spiel galt als richtungsweisend. Waren die letzten zwei Erfolge nur dem Glück geschuldet oder war es die herbeigesehnte Wende? Doch das Spiel verlief im Endresultat nicht wirklich nach Plan. Zwar ging Bayer mit 2:0 in Führung. Doch in der zweiten Halbzeit zeigte Dortmund den Leverkusenern seine Grenzen auf und drehte das Spiel. 2:4 hieß es am Ende aus Sicht der Herrlich-Truppe.

Nach den drei Pleiten zum Saisonstart und der anschließenden guten Reaktion bleibt nach diesem denkwürdigen Topspiel abermals nur ein Fragezeichen hinter der Qualität des Kaders.
Was man Heiko Herrlich nicht ankreiden kann, ist Inkonsequenz. Sowohl zu Hause als auch in fremden Stadien will er seinen Offensivfußball durchsetzen. Lediglich gegen die Bayern ließ er eine Fünferkette auflaufen und wurde dafür auch gleich abgestraft. Diese Spielart führt automatisch zu einer hohen Anzahl von Toren pro Spiel.

In fünf der letzten sieben Spiele trafen jeweils beide Teams und es fielen je über 2,5 Tore. Somit verwundert es auch nicht weiter, dass Bayer mit 13 Gegentoren die schlechteste Defensive der Liga stellt (gleichauf mit Hannover). Diese Abwehrschwäche sollte Herrlich schleunigst in den Griff kriegen, wenn er weiter im Amt bleiben will. Verzichten muss Herrlich auf Pohjanpalo, Aranguiz, Retsos und Kirschbaum. Bellarabi darf trotz der roten Karte in der Bundesliga europäisch auflaufen. Nur die wenigsten dürften überrascht darüber sein, dass Leverkusen gegen AEK Larnaka laut den Wettquoten der eindeutige Favorit für Wetten auf den Sieg ist.

Formcheck AEK Larnaka

Ungeschlagen marschierte Larnaka durch die Europa League Qualifikation. Doch zu Beginn dieser mussten sie gleich den ersten Dämpfer hinnehmen. Gegen den FC Zürich verloren sie in der AEK-Arena mit 0:1. Zu Beginn machte es den Anschein, als ob die Iraola-Elf den ersten Sieg feiern könnte, doch in der 61. Spielminute entschied ein Elfmeter das Spiel gegen sie. Unter dem Strich reichte eine gute Hälfte jedoch nicht aus, um mit Zürich mithalten zu können. In der zweiten Halbzeit schoss Larnaka nicht einmal auf das Tor von Zürich. Sie spielten ohne jede Kreativität und die Niederlange ging absolut in Ordnung.

In der heimischen First Division bestritten sie erst zwei Spiele. Somit ist das Tabellenbild natürlich sehr verzerrt, wenn der Tabellenführer bereits vier Partien absolvierte. Larnaka spielte bisher einmal Remis und konnte einen Sieg einfahren. Bei einer Torbilanz von 2:1 stehen somit vier Punkte auf der Habenseite. Weil sich die Europa League Qualifikationsspiele und die First Division schwer miteinander vergleichen lassen, ist eine konkrete Einschätzung der Stärke von Larnaka schwierig. Es bleibt jedoch festzuhalten, dass Larnaka nicht unterschätzt werden sollte. Gerade weil Leverkusen derzeit nicht in der allerbesten Verfassung zu sein scheint, sollte Heiko Herrlich seine Mannen besonders motivieren, um der BayArena einen schönen Europa League Abend zu bescheren.

 

Leverkusen – AEK Larnaka, Tipp & Fazit – 04.10.2018

Trotz des aktuellen Tabellenstandes in der Bundesliga sehen wir Leverkusens Favoritenrolle als gerechtfertigt an. Sie besitzen die höhere spielerische und individuelle Stärke. Zudem wurden die schlechten Ergebnisse nicht zwangsläufig durch schlechte Leistungen produziert. Ein Klub, der gegen Borussia Dortmund mit 2:0 in Führung gehen kann, besitzt nun mal eine gewisse Qualität. Dass die Werkself dieses Ergebnis nicht ins Ziel rettete, steht auf einem anderen Blatt. Auf der anderen Seite ist Larnaka ein nicht zu unterschätzendes Team.

 

Key-Facts – Leverkusen vs. AEK Larnaka Tipp

  • Leverkusen startete mit einem 3:2-Sieg in die Europa League.
  • Larnaka verlor sein Auftaktmatch mit 0:1.
  • Nach zuletzt drei Siegen in Folge wird es spannend zu sehen sein, wie Bayer die 2:4-Niederlage gegen den BVB verkraftet.

 

Auch wenn Leverkusen die Favoritenrolle innehat und ein Sieg sehr wahrscheinlich ist; in der gesamten aktuellen Saison hat die Herrlich-Elf noch nie mit mehr als einem Tor Vorsprung gewonnen. Bei einer Trefferquote von 100% aus acht Spielen sind wir uns relativ sicher, dass dies auch nicht gegen Larnaka passieren wird. Bei Wettquoten von 1,81 empfiehlt die Wettbasis einen Leverkusen – AEK Larnaka Tipp auf Larnaka +1,5. Wetten sollten bei genannter Quote mit sechs Units getätigt werden.

Zur Betsson Website

Germany Leverkusen vs. AEK Larnaka Cyprus Statistik Highlights