Lafnitz vs. Wacker Innsbruck Tipp, Prognose & Quoten 27.06.2020 – Österreich 1. Liga

Rehabilitiert sich Wacker in der Steiermark?

/
Hupfauf (Wacker Innsbruck)
Hupfauf (Wacker Innsbruck) © GEPA pi
Spiel: Lafnitz - Wacker Innsbruck
Tipp: 2
Quote: 2.7 (Stand: 25.06.2020, 15:00)
Wettbewerb: Österreich 1. Liga
Datum: 27.06.2020, 20:25 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 7 / 10

In der zweithöchsten Spielklasse kämpfen in dieser Saison die SV Ried und Austria Klagenfurt im Fernduell um den Aufstieg. Kommende Saison will auch Wacker Innsbruck ein Wort um den Aufstieg mitreden und peilt die Rückkehr ins österreichische Fußball-Oberhaus an.

2019/20 war der Aufstieg nie ein Thema, obwohl die Tiroler aktuell erster Verfolger des Führungsduos sind. An diesem Wochenende gastiert die Grumser-Elf in der Fremde – in der Steiermark kommt es zum Duell zwischen Lafnitz und Wacker Innsbruck.

Der Underdog aus der Steiermark spielte einen grandiosen Herbst, kommt im Kalenderjahr 2020 jedoch nicht wirklich in die Spur. In der Tabelle ist Lafnitz mittlerweile nur noch auf Platz neun zu finden – Tendenz fallend. Obwohl die jüngsten Resultate seit dem Re-Start bei den Gästen aus Innsbruck deutlich positiver waren, liefern die besten Buchmacher zwischen Lafnitz und Wacker Innsbruck ausgeglichene Quoten auf dem Drei-Weg-Markt.

Die Hintergründe für die angebotenen Wettquoten werden in diesem Artikel beleuchtet. Wer sich allgemein für den Fußball in Österreich interessiert, sollte einen Blick in die Tipp-Kategorie Fußball Österreich werfen.

OhmBet

Unser Value Tipp:
DNB 2
1.90

Bei OhmBet wetten

Wettquoten Stand: 25.06.2020, 15:00

Austria Lafnitz – Statistik & aktuelle Form

Durch die Aufstockung der zweithöchsten Spielklasse auf 16 Mannschaften gab der steirische Klub SV Lafnitz in der vergangenen Saison sein Debüt im österreichischen Profi-Fußball. Mit dem ehemaligen österreichischen Nationalspieler Ferdinand Feldhofer auf der Trainerbank erreichte der Klub den 14. Tabellenplatz und profitierte dabei vom Rückzug von Wiener Neustadt sowie dem Abstieg von Wacker Innsbruck, wodurch deren Amateurmannschaft die zweite Liga verlassen musste.

Überragender Herbst des Underdogs

Dank dieser glücklichen Umstände wurde das Abenteuer Profi-Fußball nicht nach einem Jahr schon wieder für beendet erklärt. Im zweiten Jahr präsentierte sich die Elf vor allem im Herbst in überragender Verfassung. Mehrere Male konnte die Feldhofer-Elf überraschen und eilte von Erfolg zu Erfolg. Nach dem Ende der Hinserie lag der kleine Klub aus dem 1.500-Einwohner-Dorf Lafnitz sensationell auf Platz drei der Tabelle.
 

Exklusiv via Wettbasis

Betway Exklusiv Bonus
AGB gelten | 18+

 
Wie nahezu überall weckt jedoch der Erfolg Begehrlichkeiten. Cheftrainer Ferdinand Feldhofer wurde im Winter von Bundesligist Wolfsberg abgeworben und mit Philipp Semlic wurde ein erst 37-jähriger Trainer zum neuen Übungsleiter ernannt. Semlic war zuvor im Nachwuchs der steirischen Akademie tätig.

Seit sieben Spielen wartet Lafnitz auf einen vollen Erfolg

Beim Debüt unter Semlic feierte Lafnitz im Februar noch einen 2:1-Auswärtssieg gegen die Oberösterreich Juniors. Dies sollte jedoch der einzige Erfolg der Steirer in diesem Kalenderjahr bleiben. Seit diesem Erfolg kassierte der Verein fünf Niederlagen und konnte nur in den Partien gegen die Young Violets und den FAC ein Remis einfahren. 

Vor allem die Defensive zeigt sich seit dem Re-Start in schwacher Verfassung. In den fünf Spielen kassierte Lafnitz stolze zehn Gegentreffer. Semlic scheint dabei vor allem mit seinen Torhütern nicht zufrieden zu sein. Mit Kapitän Andreas Zingl, Jakob Meierhofer und zuletzt Lucas Wabnig standen in den jüngsten fünf Spielen drei verschiedene Schlussmänner zwischen den Pfosten.

Argumente, die am Samstagabend zwischen Lafnitz und Wacker Innsbruck für einen Tipp auf die Hausherren sprechen, sind nur schwer zu finden. Denn nicht nur die schwache Form spricht gegen die Hausherren, sondern auch die erschreckende Heimbilanz (ein Sieg in zwölf Spielen).

Voraussichtliche Aufstellung von Lafnitz:
Wabnig – Otter, Jovicic, Tomka – Lichtenberger, Schloffer, Kröpfl, Kager, Koch – Prohart, Kovacevic

Letzte Spiele von Lafnitz:

Austria Wacker Innsbruck – Statistik & aktuelle Form

Nach der Niederlage zum Re-Start setzte der Bundesliga-Absteiger zum Höhenflug an und feierte drei Siege in Serie. Die Leistungen, insbesondere im Spiel gegen den GAK, waren zwar nicht immer überzeugend, doch die Ergebnisse sorgten für eine breite Brust der Mannschaft von Thomas Grumser. Davon war am Dienstagabend im West-Derby gegen den FC Liefering, die Zweitmannschaft der Salzburger Bullen, jedoch nichts zu sehen.

Liefering konterte Wacker aus

Das Spiel gegen die Jung-Bullen begann mit einem Schock, denn schon in der zweiten Spielminuten geriet Wacker in Rückstand. Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen aus Salzburg, doch nach einer Viertelstunde übernahm die Grumser-Elf das Kommando und erarbeitete sich mehrere Chancen. Der Ausgleich durch Raphael Galle (5. Saisontor) war die logische Folge.

Damit schien das Spiel zugunsten der Hausherren zu kippen, doch die jungen Talente aus der Mozartstadt präsentierten sich mit sehenswertem Umschaltfußball und purer Effektivität gefällig. Ein Elfmeter brachte Liefering in Führung und in der zweiten Halbzeit wurde Wacker innerhalb von drei Minuten zwei Mal ausgekontert und lag auf einmal mit 1:4 im Rückstand.
 

Wie viel Mathematik ist nötig, um erfolgreich zu wetten?
Erfolgreich Sportwetten ohne Fähigkeiten in Mathematik und Statistik?

 
Trotz des deutlichen Rückstands spielte Wacker Innsbruck weiterhin gefällig nach vorne, konnte jedoch keine Ergebniskosmetik mehr betreiben. Spielerisch war vor allem die Offensivleistung gefällig. Das Fehlen von Abwehrboss Stefan Meusburger (Gelbsperre) konnte jedoch nicht kompensiert werden.

Wacker ist weiterhin „Best of the Rest“

Die deutliche Niederlage hatte jedoch keine Auswirkung auf die Tabelle. Wacker Innsbruck ist weiterhin der erste Verfolger des Spitzenduos und kann sich somit mit der wertlosen Bezeichnung „Best of the Rest“ schmücken. Sollte dieser Tabellenplatz in den letzten sechs Runden bestätigt werden, kann der Bundesliga-Absteiger ein äußerst positives Fazit ziehen. Nach der Neuformierung aufgrund des Abstiegs war damit nicht zu rechnen.

Die vielen jungen Talente konnten schon mehrfach die große Qualität beweisen. Von der deutlichen Niederlage gegen Liefering sollte man sich nicht blenden lassen, denn auch in diesem Spiel agierte Wacker durchaus gefällig. Nicht nur auf den ersten Blick sind zwischen Lafnitz und Wacker Innsbruck die angebotenen Quoten für den Tipp auf den Erfolg der Gäste deutlich zu hoch angesetzt. 

Voraussichtliche Aufstellung von Wacker Innsbruck:
Eckmayr – Joppich, Behounek, Meusburger, Hupfauf – Satin, Conte, Taferner – Galle, Ibrisimovic, Gründler

Letzte Spiele von Wacker Innsbruck:

Lafnitz vs. Wacker Innsbruck – Wettquoten Vergleich * – Österreich 1. Liga

1/X/2
Wettquoten Stand: 03.07.2020, 16:00

Austria Lafnitz vs. Wacker Innsbruck Austria Direkter Vergleich

Das Hinspiel zwischen beiden Mannschaften stand Ende September auf dem Programm und war zugleich eine Premiere. Erstmals standen sich die Teams gegenüber und der Underdog aus Lafnitz feierte gegen den Bundesliga-Absteiger einen überraschenden und äußerst deutlichen 3:0-Erfolg. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass sich die Grumser-Elf mit einem doppelten Ausschluss das Leben selbst schwer machte und in den letzten zehn Minuten noch zwei Gegentreffer kassierte.
 

Wie rechnet man Wettquoten um?
Wettquoten in Wahrscheinlichkeiten umrechnen

 

Austria Lafnitz vs. Wacker Innsbruck Austria Statistik Highlights

Austria Lafnitz gegen Wacker Innsbruck Austria Tipp & Prognose – 27.06.2020

Der Blick auf den Wettbasis Quotenvergleich offenbart scheinbar ein Duell auf Augenhöhe. Eine Einschätzung, die wir nicht unbedingt teilen, denn es gibt viele Argumente, die im Duell zwischen Lafnitz und Wacker Innsbruck für einen Tipp auf die Gäste aus dem Tirol sprechen. Umso lukrativer erscheint am Samstagabend der Tipp auf einen Auswärtssieg, schließlich wartet hier beim beliebten Buchmacher Bet365 eine lukrative 2,70er Quote.

Key-Facts – Lafnitz vs. Wacker Innsbruck Tipp

  • Lafnitz noch ohne Sieg seit dem Re-Start!
  • Im Hinspiel standen sich die Teams erstmals gegenüber – 3:0 für Lafnitz
  • Nach drei Siegen setzt es eine heftige Niederlage gegen Liefering für die Innsbrucker

Gründe für diese hohe Wettquoten sind nicht zu finden. Lafnitz hat seit dem Re-Start kein Spiel gewonnen und kassierte zehn Gegentreffer in fünf Matches. Dazu gesellt sich die Heimschwäche der Steirer, die in dieser Saison nur ein einziges Heimspiel siegreich gestalteten. 

Zwar setzte sich Lafnitz im Hinspiel mit 3:0 durch, doch die Gäste aus Innsbruck präsentierten sich in den letzten Wochen in deutlich besser Verfassung. Die 1:4-Niederlage gegen Liefering wirkt deutlich, wer das Spiel gesehen hat, sah jedoch auch eine ansprechende Leistung der Innsbrucker. Die aktuell angebotenen Wettquoten sind deutlich zu hoch eingestuft, dementsprechend wird bei dieser Value-Bet auch ein Einsatz in Höhe von sieben Units empfohlen.
 

 

Austria Lafnitz – Wacker Innsbruck Austria beste Quoten * Österreich 1. Liga

Austria Sieg Lafnitz: 2.50 @Betway
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
Austria Sieg Wacker Innsbruck: 2.70 @Bet365

Wettquoten Stand: 25.06.2020, 15:00

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Lafnitz / Unentschieden / Sieg Wacker Innsbruck:

1: 38%
X: 26%
2: 36%

Austria Lafnitz – Wacker Innsbruck Austria – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.60 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.30 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.53 @Bet365
NEIN: 2.37 @Bet365

Wettquoten Stand: 25.06.2020, 15:00