Karlsruhe vs. Darmstadt Wett-Tipp, Prognose & Quoten 16.05.2020 – 2. Bundesliga

Machen die Lilien dort weiter, wo sie aufgehört haben?

/
Dursun (Darmstadt)
Dursun (Darmstadt) © imago images /
Spiel: Karlsruhe - Darmstadt
Tipp: Draw-no-bet: 2
Quote: 1.92 (Stand: 15.05.2020, 09:02)
Wettbewerb: 2. Bundesliga
Datum: 16.05.2020, 12:00 Uhr
Wettanbieter: 888 Sport
Einsatz: 8 / 10

Nach der vollständig absolvierten Hinrunde standen sowohl der Karlsruher SC als auch Darmstadt 98 punktgleich bei 20 Zählern. Nach den bislang acht Spielen der Rückrunde klafft allerdings eine große Lücke zwischen beiden Teams. Die Lilien sind in der zweiten Saisonhälfte noch ungeschlagen und holten 16 von 24 möglichen Punkten. Die Badener kämpfen bei sechs Niederlagen aus acht Partien derweil ums nackte Überleben in der 2. Fußball-Bundesliga.

Umso größer ist der Druck, der in diesem Geisterspiel auf dem KSC lastet. Im Falle eines Saisonabbruchs könnte schließlich der Abstieg am grünen Tisch drohen, weshalb so schnell wie möglich Punkte her müssen. Welcher Buchmacher bei Karlsruhe gegen Darmstadt die besten Quoten für einen potentiellen Tipp anbietet, offenbart der Quotenvergleich auf Wettbasis.

Nach dem grundverschiedenen Verlauf der Rückrunde gehen die Hessen minimal favorisiert in dieses Südwest-Duell. So stehen bei Karlsruhe gegen Darmstadt Quoten von 2.75 beim von Wettbasis getesteten Buchmacher XTiP dafür zur Verfügung, dass die Badener sich mit einem Heimdreier noch einmal zurückmelden.

Immerhin muss bei Karlsruhe gegen Darmstadt in die Prognose einfließen, dass der KSC vor der Corona-Pause bereits gegen den 1. FC Nürnberg ein Sechs-Punkte-Spiel zuhause mit 0:1 verlor, ehe es im bislang letzten Spiel eine 1:3-Pleite in Heidenheim gab. Die Lilien sind ihrerseits in 2020 noch unbesiegt und verloren kein einziges ihrer letzten zehn Ligaspiele.

Somit glauben wir, dass die Truppe von Dimitrios Grammozis im leeren Wildparkstadion die besseren Karten hat, zumal auf den Hausherren der Druck lastet, schnellstmöglich punkten zu müssen. Wir sichern bei Karlsruhe gegen Darmstadt Tipp 2 allerdings als „Draw No Bet“ ab.

Weitere Analysen und Wettempfehlungen zum 26. Spieltag der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands können in der Kategorie Wett-Tipps 2. Bundesliga gefunden werden.

Guts

Unser Value Tipp:
X2 & U2,5
2.50

Bei Guts wetten

Wettquoten Stand: 15.05.2020, 09:02

Germany Karlsruhe – Statistik & aktuelle Form

Leicht war die Krise bislang für keinen Fußballverein. Für den Karlsruher SC war sie allerdings deutlich schwerer und sorgenvoller als für manchen Konkurrenten in der 2. Fußball-Bundesliga. Immerhin bekleiden die Badener den vorletzten Rang und könnten – sofern Deutschland bei einer neuen Ausbruchswelle des Virus dem Beispiel anderer Nationen wie beispielsweise Frankreich folgen sollte – theoretisch auch am grünen Tisch absteigen, falls die Saison doch noch abgebrochen werden müsste.

Als wäre dieses Damokles-Schwert, das dieser Tage über dem Deutschen Meister des Jahres 1909 hängt, nicht schwerwiegend genug, gab es in den beiden Monaten, in denen der Ball ruhte, auch hinter den Kulissen immer wieder Ärger. So steckt der Traditionsverein in großer Geldnot. Eine Finanzspritze in Höhe von sechs Millionen wurde seitens des Konsortiums „Bündnis KSC“ allerdings an einen Abschied vom umstrittenen Präsident Ingo Wellenreuther geknüpft.
 

STS Bundesliga Gratiswette
AGB gelten | 18+

 

Schnellstmöglich punkten, um die Abstiegsränge zu verlassen

Genau so kam es dann schließlich auch: Am Donnerstag, den 14. Mai 2020, packte der zehn Jahre im Amt befindliche Präsident seine Koffer und verließ auf Drängen der regionalen Geldgeber den Verein. Finanziell sollte der wichtigen Finanzspritze nun also nichts mehr im Weg stehen.

„Es ist sehr, sehr sinnvoll, an keinem der kommenden Spieltage einen der letzten beiden Plätze einzunehmen.“

Christian Eichner bei Badische Neuste Nachrichten

Umso wichtiger ist es, dass die Badener nun auch sportlich handlungsfähig bleiben und in dieser so kuriosen Saison nicht am Ende den schweren Gang in die Drittklassigkeit antreten müssen. Immerhin könnte die 3. Liga bei Vorschlägen wie der Wiedereinführung der Zweigleisigkeit massiv an Attraktivität einbüßen, was sich auch bei den Fernsehgeldern bemerkbar machen würde.

Was es dieser Tage so schwer macht, ist aber die fehlende Langzeitperspektive. Niemand kann sagen, ob die ausstehenden neun Zweitliga-Partien vollständig absolviert werden. Und dementsprechend ist der Druck gewaltig, an so wenig Spieltagen wie möglich einen direkten Abstiegsplatz zu bekleiden.

Nur vier Punkte in der Rückrunde

Obschon bei Karlsruhe gegen Darmstadt die Quoten der Buchmacher weitestgehend ausgeglichen sind, könnte die Ausgangslage für die Badener kaum schwieriger sein. Nicht nur ist der KSC schließlich zum Punkten verdammt, sondern nach sechs Niederlagen in den acht Partien der Rückrunde ist die Moral im Allgemeinen nicht besonders gut.

Hinzu kommt, dass eine runde Vorbereitung auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht möglich war. Gerade einmal eine Woche lang durften die Blau-Weißen als Mannschaft zusammen trainieren. Zuvor waren lediglich kleine Grüppchen erlaubt.

Zwar haben die Baden-Württemberger nur eines der letzten 16 Duelle mit den Lilien verloren, ausgerechnet heute stehen die Chancen jedoch nicht gerade gering, dass es nun wieder eine Pleite setzt.


Voraussichtliche Aufstellung von Karlsruhe:

Uphoff – Roßbach – Pisot – Gordon – Thiede – Gondorf – Groiß – Wanitzek – Lorenz – Striefler – Hofmann

Letzte Spiele von Karlsruhe:

Germany Darmstadt – Statistik & aktuelle Form

Noch in der Hinrunde stand Schmitz-Nachfolger Dimitrios Grammozis mehrfach in der Kritik. Nachdem er die Lilien zuletzt aber ins obere Tabellendrittel führte und inzwischen seit zehn Ligaspielen unbesiegt blieb – in der Rückrundentabelle steht Darmstadt 98 gar auf einem direkten Aufstiegsplatz –, dürfte der eine oder andere Fan ihm allerdings gewiss schon jetzt nachtrauern.

Immerhin steht schon fest, dass für den Griechen nach Vertragsschluss in bereits sechs Wochen Ende am Böllenfalltor ist. Am 1. Juli 2020 wird Markus Anfang das Zepter übernehmen. Eine Entscheidung, die dieser Tage als kritisch zu betrachten ist. Immerhin punktete Grammozis nun auch während Corona mit einem erstklassigen Krisenmanagement.
 

Welche Sportwetten Anbieter bieten Cash Out an?
Wettanbieter mit Cash Out-Option – Übersicht

 

Der Coach hat die Qual der Wahl

So simulierte er kurzerhand mit seinem Team ein Geisterspiel und ermöglichte seinen Akteuren trotz Pause somit, schon vorab ein Gefühl dafür zu entwickeln, was am Samstag im Wildparkstadion auf sie zukommen könnte. Dafür ließ er unter der Woche in Darmstadt in einem leeren Stadion elf gegen elf spielen.

Verstecken braucht sich der Klub aus Hessen als Tabellensechster in Baden gewiss nicht. Immerhin kann der Coach auch weitestgehend aus den Vollen schöpfen. Die beiden Langzeitverletzten Mathias Wittek und Immanuel Höhn fehlen zwar noch, wurden aber in der Rückrunde bislang mustergültig von den Winter-Leihgaben Dario Dumic und Nicolai Rapp vertreten.

Nur ein Gegentor in den letzten vier Ligaspielen

Ohnehin waren es die beiden Leih-Innenverteidiger aus Utrecht und Union Berlin, die den Lilien neues Leben einhauchten. Dafür spricht auch die Tatsache, dass es in den acht Partien der Rückrunde erst acht Gegentore für die Hessen gab, die vor der unfreiwilligen zweimonatigen Pause in drei der letzten vier Partien zu Null spielten.
 

 
Überhaupt verabschiedete sich Darmstadt mit einer Serie von zehn von zwölf möglichen Punkten in die Corona-Pause, weshalb auch in puncto Momentum bei Karlsruhe gegen Darmstadt ein Tipp auf den nächsten Dreier der Lilien Sinn ergibt.

Last, but not least, kann sich schließlich auch die Auswärtsbilanz der Darmstädter sehen lassen. Nur vier der zwölf Partien auf fremden Plätzen verloren die Kicker von Dimitrios Grammozis bislang, was dem Sportverein auch in der Auswärtstabelle einen starken sechsten Platz einbringt.


Voraussichtliche Aufstellung von Darmstadt:

Schuhen – Holland – Rapp – Dumic – Bader – Stark – Palsson – Mehlem – Kempe – Honsak – Dursun

Letzte Spiele von Darmstadt:

Karlsruhe vs. Darmstadt – Wettquoten Vergleich * – 2. Bundesliga

1/X/2
Wettquoten Stand: 06.08.2020, 12:34

Germany Karlsruhe vs. Darmstadt Germany Direkter Vergleich

Head to head: 14 – 6 – 4

Insgesamt 24 Aufeinandertreffen hat es zwischen dem Karlsruher SC und Darmstadt 98 bislang gegeben und mit 14 gewonnenen Spielen schlägt die „Head to head“-Bilanz in aller Deutlichkeit in Richtung der Badener aus. So kommen die Lilien bei sechs Remis auf erst vier Siege gegen den Deutschen Meister des Jahres 1909.

In der laufenden Saison ist es dabei bereits ihr drittes Duell. Trennten sich beide Teams am 4. Oktober 2019 in der Liga noch mit einem 1:1-Remis, so sicherte sich der KSC am 29. Oktober 2019 mit einem 1:0-Auswärtssieg am Böllenfalltor den Einzug ins DFB-Pokal-Achtelfinale. Das letzte Pflichtspiel im Wildparkstadion gewannen dafür die Hessen am 11. Mai 2015 mit 1:0.
 

Bei Bet365 das torlose Unentschieden absichern
Alle Infos zum Bet365 langweiliges 0:0 Bonus

 

Germany Karlsruhe vs. Darmstadt Germany Statistik Highlights

Germany Karlsruhe gegen Darmstadt Germany Tipp & Prognose – 16.05.2020

Bei Karlsruhe gegen Darmstadt wird die Prognose vorrangig von der vollständig entgegengesetzt verlaufenden Rückrunde der beiden Klubs beeinflusst. Bei den Lilien schlugen die Winterneuzugänge voll ein, wodurch die Kurve steil nach oben ging, während die Badener schnurstracks in den Tabellenkeller rutschten.

Gewiss hat die Pause das Potenzial, dieses Momentum ein Stück weit zurückzusetzen, sodass es nun bei Null wieder losgeht. Insgesamt wirken die Hessen aber deutlich besser auf die schwierige Geisterspiel-Situation vorbereitet, während auf den Hausherren wegen der geschilderten Ausgangslage der immense Druck lastet, punkten zu müssen.

Key-Facts – Karlsruhe vs. Darmstadt Tipp

  • Nach der Hinrunde standen beide Teams mit 20 Zählern punktgleich im unteren Mittelfeld
  • Darmstadt ist seit zehn Ligaspielen ungeschlagen (vier Siege, sechs Remis)
  • Karlsruhe hat sieben der neun letzten Ligaspiele verloren

Wir sehen somit das größte Potenzial darin, bei Karlsruhe gegen Darmstadt Tipp 2 anzuspielen. Dies sollte allerdings zwingend abgesichert werden. Immerhin spielten die Lilien, die seit zehn Ligaspielen nicht mehr verloren haben, sechs Mal auch „nur“ unentschieden. Wir wählen daher den Wettmarkt „Draw No Bet“.

Hierfür stehen bei Karlsruhe gegen Darmstadt Quoten von 1.92 im Portfolio von 888 Sport zur Verfügung, die mit acht Units hoch angespielt werden können. Immerhin ist die Wette nur dann verloren, wenn die Lilien sich die erste Niederlage seit dem 1. Dezember 2019 einfangen. Was sonst noch dafür spricht, bei 888Sport zu wetten, lässt sich derweil dem Wettbasis-Testbericht zu 888Sport entnehmen.
 

Live-Darts täglich mit Stars wie Peter Wright und Gerwyn Price!
PDC Home Tour 2020 – Favoriten & Wettquoten

 

Germany Karlsruhe – Darmstadt Germany beste Quoten * 2. Bundesliga

Germany Sieg Karlsruhe: 2.75 @XTiP
Unentschieden: 3.40 @Bet365
Germany Sieg Darmstadt: 2.70 @LeoVegas

Wettquoten Stand: 15.05.2020, 09:02

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Karlsruhe / Unentschieden / Sieg Darmstadt:

1: 35%
X: 28%
2: 37%

Germany Karlsruhe – Darmstadt Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Beim Buchmacher Bet365 stehen für Karlsruhe gegen Darmstadt Wettquoten von 1.85 für „Unter 2,5 Tore“ zur Verfügung. Das geht definitiv als Value-Tipp durch, zumal es zwischen beiden Teams traditionell torarm zugeht. In den letzten acht Pflichtspielen zwischen beiden Klubs fielen insgesamt nur neun Tore. Die Wette auf weniger als 2,5 Treffer wäre damit jedes einzelne Mal aufgegangen…

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.95 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.85 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.66 @Bet365
NEIN: 2.10 @Bet365

Wettquoten Stand: 15.05.2020, 09:02