Jan-Lennard Struff – Radu Albot, Tipp & Quote – Wimbledon 2019

Setzt Struffi seinen Höhenflug auf dem heiligen Rasen fort?

/
Jan-Lennard Struff
Jan-Lennard Struff (Deutschland) © G
Spiel: Jan-Lennard Struff - Radu Albot
Tipp:
Quote: 1 (Stand: 30.06.2019, 21:44)
Wettbewerb: Wimbledon 2019
Datum: 02.07.2019, 12:00 Uhr
Wettanbieter: Betsson
Einsatz: 7 / 10
Wette hier auf:

Nach der Auslosung musste Borna Coric seinen Start beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon absagen. Durch diese Absage wurde der Draw nochmals ein wenig durchgewürfelt und Jan-Lennard Struff kommt erstmals in seiner Karriere in den Genuss einer Setzung bei einem Grand-Slam-Event. Statt mit dem „Bye-Bye-Zyprioten“ Marcos Baghdatis bekommt es Jan-Lennard Struff nun mit Radu Albot zu tun!

Wirklich einfacher wurde die Auslosung für den Warsteiner durch die Verschiebung allerdings nicht. Baghdatis wäre bei seinem letzten Profi-Turnier sicherlich ein hartes Stück Arbeit gewesen, doch auch Radu Albot ist keineswegs zu unterschätzen. Der Moldawier liegt nur ein paar wenige Plätze hinter Struff in der Weltrangliste. Auf Rasen ist die druckvolle Spielweise des Deutschen aber sicherlich zu favorisieren. Dementsprechend wird zwischen Struff und Albot eine Quote im 1,30er Bereich angeboten.

Mehr als 38.5 Games?
Ja
1.76
Nein
1.95

Bei Mobilebet wetten

(Wettquoten vom 30.06.2019, 21:44 Uhr)

Germany Jan-Lennard Struff – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 34.
Position in der Setzliste: 33

Lange Zeit war Jan-Lennard Struff auf der ATP-Tour nur eine Nebenerscheinung, nicht einmal in den deutschen Medien wurde viel über den Warsteiner berichtet. Er spielte brav, konnte sich aber nie wirklich einen Namen machen. Mittlerweile ist ihm der Durchbruch gelungen und Struff gilt in Deutschland nach Alexander Zverev als der zweitbeste Tennisspieler. Wird man ihn fragen, was ein Auslöser war, dann spielt das prestigeträchtige Turnier in Wimbledon sicherlich eine Rolle.

Vor zwölf Monaten konnte er sowohl gegen Ivo Karlovic als auch gegen Leonardo Mayer einen 0:2-Satzrückstand drehen und erarbeitete sich den Ruf als Comeback-König. Der Lohn dieses Erfolgs war ein Center-Court Rendezvous mit Roger Federer, welches zwar klar verloren ging. Trotzdem hat Struff auf dem heiligen Rasen viel Selbstvertrauen gewonnen.

[pullquote align=“right“ cite=“Jan-Lennard Struff“]“Über der Anlage liegt ein Mythos, sie ist unglaublich besonders. Dieses Flair spürt jeder, der zum ersten Mal herkommt. Es ist eine eigene Welt. Hier zu gewinnen, wäre der größte Traum.“[/pullquote]

Seither zeigt die Formkurve deutlich nach oben und bei den French Open 2019 erreichte er kürzlich erstmals die zweite Woche eines Grand-Slam-Turniers. Durch die Erfolge klettert er kontinuierlich in der Weltrangliste und ist aktuell auf PLatz 34 zu finden. Mit 29 Jahren ist Struff endgültig an der Weltspitze angekommen. Auch auf Rasen präsentierte er sich bisher durchaus gefällig. „Struffi“ konnte in Stuttgart das Halbfinale erreichen und musste sich in Halle nur knapp Karen Khachanov geschlagen geben. An Selbstvertrauen mangelt es Struff in diesen Tagen sicherlich nicht. Somit ist im Erstrunden-Duell zwischen Struff und Albot die Prognose auf den Deutschen empfehlenswert.

Letzte Matches von Jan-Lennard Struff:
19.06.2019 – Khachanov vs. Struff 6-3, 3-6, 6-4 (Halle)
18.06.2019 – Struff vs. Djere 6-4, 6-4 (Halle)
15.06.2019 – Berrettini vs. Struff 6-4, 7-5 (Stuttgart)
14.06.2019 – Struff vs. Pouille 6-4, 6-4 (Stuttgart)
12.06.2019 – Struff vs. Kecmanovic 6-2, 6-2 (Stuttgart)

Struff vs. Albot – Wettquoten Vergleich * – Wimbledon

Bet365 Logo Tipico Logo Interwetten Logo Comeon Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Tipico
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Comeon
Jan-Lennard Struff
1.28 1.30 1.27 1.30
Radu Albot
3.75 3.40 3.70 3.40

(Wettquoten vom 30.06.2019, 21:44 Uhr)

Moldova, Republic of Radu Albot – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 40.
Position in der Setzliste: ungesetzt

Nicht nur Jan-Lennard Struff darf sich aktuell über sein persönliches Career-High freuen. Dies trifft auch auf den Moldawier Radu Albot zu. Die Karriere des 29-Jährigen kann durchaus mit jener von Jan-Lennard Struff verglichen werden. Über viele Jahre hinweg war Albot nur ein Mitläufer auf der Tour, der immer mal wieder Spiele gewinnen konnte, doch keine großen Erfolge feierte. Er stand lange irgendwo im Nirgendwo der Tennis-Weltrangliste und musste des Öfteren vorlieb mit der zweitklassigen Challenger-Tour nehmen. Dies ist mittlerweile aber endgültig Vergangenheit, denn als aktuelle Nummer 40 der Welt hat er die Tickets für die großen Turniere fix in der Tasche. Im Februar dieses Jahres feierte Albot in Delray Beach seinen größten Erfolg und gewann als erster Moldawier überhaupt ein ATP-Turnier.

Seine Jahresbilanz 2019 liest sich mit 25 Siegen und 14 Niederlagen absolut zufriedenstellend. Allerdings ist Albot alles andere als ein Rasenspieler. Auf dem ungewohnten Untergrund fühlt er sich nicht wohl. Der Moldawier hat in seiner gesamten Karriere lediglich 24 Spiele bestritten und weist dabei eine negative 11:13-Bilanz auf. In diesem Jahr bestritt er drei Spiele und konnte dabei nur die Partie gegen Matthew Ebden für sich entscheiden. Zuletzt kam ein Aus in zwei Sätzen gegen Daniel Evans. Albot gilt als eine „Kampfmaschine“, der aber nicht unbedingt einen starken Aufschlag sein Eigen nennen kann. Obwohl er zuletzt gegen David Goffin einen Satz in Halle gewinnen konnte, sehen wir im Duell zwischen Struff und Albot keinen Value beim Tipp auf den Moldawier.

Letzte Matches von Radu Albot:
25.06.2019 – Evans vs. Albot 7-6, 6-2 (Eastbourne)
19.06.2019 – Goffin vs. Albot 4-6, 6-4, 6-3 (Halle)
17.06.2019 – Albot vs. Ebden 5-7, 6-1, 6-4 (Halle)
30.05.2019 – Struff vs. Albot 7-6, 7-6, 6-7, 6-2 (French Open)
27.05.2019 – Albot vs. Sandgren 7-6, 7-6, 3-6, 6-1 (French Open)

 

Meistert Thiem die schwierige Auftakthürde auf dem heiligen Rasen?
Dominic Thiem vs. Sam Querrey, 02.07.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Struff gegen Albot – Head to Head Statistik

Head-to-Head: 4:1

Bereits fünf Mal standen sich die beiden 29-jährigen Tennis-Profis auf der Tour gegenüber. Die ersten drei Partien gab es noch auf Challenger-Ebene, ehe sich dann zwei Mal in Paris (Masters in Paris-Bercy 2016) und zuletzt bei den French Open die Klingen kreuzten.

Der Warsteiner Jan-Lennard Struff hat vier der fünf bisherigen Partien für sich entscheiden können. Erst kürzlich setzte sich „Struffi“ in der zweiten Runde der French Open in einer knappen Partie in vier Sätzen durch. Dabei zeigte Struff, dass er beim Service der weitaus stärkere Spieler ist – ein großer Vorteil für die Partie am Dienstag auf dem heiligen Rasen von Wimbledon!

Jan-Lennard Struff – Radu Albot, Wimbledon 2019 – Tipp & Quote

Die Karrieren von Struff und Albot weisen einige Parallelen auf. Auch die Tatsache, dass beide Akteure im Vorjahr in der dritten Runde nach zwei Fünf-Satz-Fights scheiterten, trifft auf beide zu. Am Dienstag stehen die Chancen gut, dass im Spiel zwischen Struff und Albot der Tipp auf den Deutschen von Erfolg gekrönt ist. Die druckvolle Spielweise des Warsteiners kommt dem Rasenbelag entgegen.

Key-Facts – Jan-Lennard Struff vs. Radu Albot Tipp

  • Erstmals in seiner Karriere ist Struff bei einem Grand-Slam-Turnier gesetzt!
  • Bei den French Open in Paris konnte sich Struff erst kürzlich in vier Sätzen durchsetzen!
  • Albot hat im Februar als erster Moldawier ein ATP-Turnier gewonnen!

Zudem ist Struff ein hervorragender Doppelspieler und fühlt sich dementsprechend am Netz vorne äußerst wohl. Druckvolles Service, starke Vorhand und ein guter Netzspieler – mit diesen Attributen ist er gegen Albot definitiv im Vorteil. Wir würden deswegen nicht nur einen Tipp auf den Sieg tätigen, sondern stellen im Spiel zwischen Struff und Albot mit der Quote im Blick auch die Prognose auf, dass sich der 29-jährige Deutsche klar durchsetzen wird. Auf den Tipp Struff -1,5 Sätze werden sechs Units als Einsatz getätigt!

Tipp: Struff -1,5 Sätze

Hier bei Betsson auf Wimbledon 2019 wetten