Jan-Lennard Struff – Fernando Verdasco, Tipp & Quote – Adelaide 2020

Struff will den ersten Sieg gegen Verdasco!

/
Struff (Deutschland)
Struff (Deutschland) © imago images
Spiel: Jan-Lennard Struff - Fernando Verdasco
Tipp: 1
Quote: 1.64 (Stand: 12.01.2020, 20:16)
Wettbewerb: Adelaide International
Datum: 14.01.2020, 03:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 0 / 10

Der neue ATP Cup ist Geschichte und nun genießen die Topstars noch eine Woche Pause, ehe das erste Grand Slam-Turnier des Jahres auf dem Programm steht. In Auckland und Adelaide werden indes zwei kleinere 250er Turniere ausgetragen.

Aus deutschsprachiger Sicht ist in dieser Woche lediglich Jan-Lennard Struff bei den Herren im Einsatz. In Adelaide schlägt der 29-jährige auf und bekommt es dabei in der ersten Runde mit Fernando Verdasco zutun.

Für Deutschlands Nummer zwei ist das Duell mit dem spanischen Routinier ein äußerst unangenehmes Erstrundenlos. In der Weltrangliste sind die beiden Akteure nur durch knapp zehn Plätze getrennt, zudem hat „Struffi“ bisher noch nie gegen den Spanier gewinnen können. Im dritten Duell soll es nun jedoch erstmals klappen.

Auf dem Hardcourt von Adelaide gilt Jan Lennard Struff gegen Fernando Verdasco laut aktuellen Quoten der Buchmacher als Favorit. Angesetzt ist das Topspiel der ersten Runde in der Night-Session, somit sollten Frühaufsteher am Dienstag in der Früh das Spiel live mitverfolgen können.

Unser Value Tipp:
Unter 23,5
1.86

Bei Bethard wetten

(Wettquoten vom 12.01.2020, 20:16 Uhr)

Germany Jan-Lennard Struff – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 37.
Position in der Setzliste: 7

Auf Platz 37 wird Jan-Lennard Struff eine Woche vor den Australian Open geführt. Nur hauchdünn verpasste der Warsteiner damit eine begehrte Setzung beim ersten Grand Slam-Turnier in Down Under. Sollte „Struffi“ jedoch die Form der zweiten Jahreshälfte aufrechterhalten, ist ein baldiges neues Career High (aktuell Rang 33) nur eine Frage der Zeit.

In seinem zwölften Jahr als Tennis-Profi könnte Struff 2020 erstmals die Top-30 knacken. Die deutsche Nummer zwei hat gerade in den ersten Wochen der Saison nicht viele Zähler zu verteidigen. Im Vorjahr musst er sich beispielsweise schon in der ersten Runde der Australian Open geschlagen geben und scheiterte beim 500er Turnier in Rotterdam gar in der Qualifikation.

Luft nach oben hat der groß gewachsene Struff auf alle Fälle. Beim neuen ATP Cup präsentierte sich Struff bereits in starker Frühform. Gegen einen gut aufspielenden Nick Kyrgios verlor er denkbar knapp, bevor er mit No-Name Pervolarakis aus Griechenland und Top-Talent Felix Auger-Aliassime (immerhin Nummer 21 der Welt) keinerlei Probleme hatte.

Für sein enorm druckvolles und riskantes Spiel ist Selbstvertrauen enorm wichtig. Immer wieder sucht er die Linien und geht schnell auf den direkten Punktgewinn. Siege gegen David Goffin, Marin Cilic, Alexander Zverev oder Stefanos Tsitsipas in der vergangenen Saison waren keine Überraschung. Der Auftakt in das Jahr 2020 ist vielversprechend und dahingehend sehen wir zwischen Struff und Verdasco bei der Prognose auf den Deutschen sehr gute Erfolgsaussichten.

Jung-Papa Struff beweist zudem, dass er nicht nur Profi ist, sondern auch über den Tellerrand hinausblickt. Nachdem er kürzlich die CO2-Emissionen für seinen Flug kompensiert hatte, forderte er via Twitter seine Follower auf, es ihm gleichzutun. Landsmann Yannick Hanfmann (ungefähr die #170 der Welt) forderte ihn auf, auch die restlichen Flüge zu kompensieren. Gesagt – getan, er rechnete alle Flüge aus dem Jahr 2019 zusammen und spendete auch diesen Betrag!

Letzte Matches von Jan-Lennard Struff:
07.01.2020 – Struff vs. Auger-Aliassime 6-1, 6-4 (ATP Cup)
05.01.2020 – Struff vs. Pervolarakis 6-4, 6-1 (ATP Cup)
03.01.2020 – Kyrgios vs. Struff 6-4, 7-6 (ATP Cup)

 

10€ Freebet + 100€ Bonus bei Betano

Betano Freebet + BonusJetzt 10€ Freebet sichern
AGB gelten | 18+

Spain Fernando Verdasco – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 49.
Position in der Setzliste: ungesetzt

Im bärenstarken spanischen Team war für den mittlerweile 36-jährigen Fernando Verdasco kein Platz beim ATP Cup. Der 36-jährige befindet sich im Spätherbst seiner Karriere. Der einstige Top-Ten Spieler rangiert aktuell um die Position 50. Die ganz großen Erfolge bleiben zwar aus, trotzdem gilt Verdasco als unermüdlicher Kämpfer und noch immer als ein äußerst unangenehmer Gegner.

Das Kalenderjahr 2019 beendete der Spanier mit einer knapp negativen Bilanz von 26 Siegen und 27 Niederlagen. Erstmals seit 2015 – und insgesamt erst zum zweiten Mal in seiner Profi-Karriere – gab es für Verdasco mehr Niederlagen als Siege. Das beste Resultat war ein Viertelfinale beim Masters-Turnier in Rom beziehungsweise das Achtelfinale in Wimbledon.

Die aktuelle Saison begann für Verdasco vergangene Woche in der Wüste von Doha. Gegen Landsmann Pablo Andujar (alles andere als ein Hartplatz-Spezialist) und gegen Filip Krajinovic feierte Verdasco Siege. Der Erfolg gegen den Serben war durchaus überraschend, jedoch hatte dieser große Probleme beim Aufschlag (19 Breakbälle für Verdasco).

Sein erstes Halbfinale seit Wien 2018 verpasste er dann ausgerechnet gegen einen Qualifikanten. Gegen Corentin Moutet verlor Verdasco in drei hart umkämpfen Sätzen. Struff ist zweifelsohne höher einzustufen, ein Struff in starker Form erst recht. Verdasco’s Kampfgeist kann seinen Gegner zwar vor Probleme stellen, doch Value sehen wir zwischen Struff und Verdasco lediglich beim Tipp auf den Deutschen!

Letzte Matches von Fernando Verdasco:
10.01.2020 – Moutet vs. Verdasco 6-4, 4-6, 6-4 (Doha)
08.01.2020 – Verdasco vs. Krajinovic 7-5, 4-6, 6-0 (Doha)
06.01.2020 – Verdasco vs. Andujar 6-4, 6-3 (Doha)

Struff gegen Verdasco – Head to Head Statistik

Head-to-Head: 0:2

Im direkten Vergleich hat der spanische Routinier die Nase vorne – die beiden bisherigen Partien entschied der mittlerweile 36-jährige für sich. Ein wenig relativiert wird dieser Vergleich sowohl durch die Tatsache, dass die beiden Partien schon einige Jahre zurückliegen (2013 bzw. 2014) als auch durch den Belag. Beide Mal wurde auf Sand gespielt – dem Lieblingsbelag von Fernando Verdasco und das zu einer Zeit als Struff noch nicht auf dem aktuellen Niveau agierte.

Struff vs. Verdasco – Wettquoten Vergleich * – Adelaide

Bet365 Logo Interwetten Logo MrGreen Logo STS Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
MrGreen
Hier zu
STS
Jan-Lennard Struff
1.57 1.55 1.64 1.54
Fernando Verdasco
2.25 2.30 2.25 2.32

(Wettquoten vom 12.01.2020, 20:16 Uhr)

Recherche, Belagunterschiede und sonstige Hinweise für Tennis Wetten
Wie wettet man richtig auf Tennis?

 

Jan-Lennard Struff – Fernando Verdasco, Adelaide – Tipp & Quote

Der einzige Deutsche Tennis-Profi, der in dieser Woche auf der ATP-Tour vertreten ist, hat ein unangenehmes Erstrunden-Los zugeteilt bekommen. Das Spiel gegen den um sieben Jahre älteren Fernando Verdasco wird sicherlich kein Selbstläufer, doch sollte „Struffi“ an die Leistungen des ATP-Cups anknüpfen, stehen die Chancen auf einen Sieg außerordentlich gut. Zwischen Struff und Verdasco liegen die besten Quoten auf den Deutschen leicht über 1,60!

Key-Facts – Jan-Lennard Struff vs. Fernando Verdasco Tipp

  • Struff kratzt an seinem Career High in der Weltrangliste #33
  • 2013 und 2014 gewann Verdasco die beiden einzigen Partien
  • 2019 gab es mehr Niederlagen als Siege für Verdasco – erst zum zweiten Mal!

Das Head-to-Head zwischen den Beiden spielt für uns keine Rolle, da Struff vor fünf bis sechs Jahren ein noch ganz anderer Spieler war als er heute ist. Starker Aufschlag, gutes Spiel am Netz, viele Winner – mit diesen Waffen sollte er Verdasco in die Knie zwingen.

Der Spanier hat mittlerweile immer wieder Schwächephasen in seinem Spiel. Dahingehend sehen wir den Value beim Deutschen und tätigen zwischen Struff und Verdasco für die Prognose auf den Struff-Sieg einen Einsatz in Höhe von sieben Units!

 

 

Tipp: 1

Hier bei MrGreen auf Jan-Lennard Struff wetten