Enthält kommerzielle Inhalte

French Open

Iga Swiatek vs. Martina Trevisan Tipp, Prognose & Quoten – French Open 2020

Toptalent Swiatek gilt als große Favoritin

Dominic Martin  6. Oktober 2020
Unser Tipp
Handicap: Sieg Heim -6,5 Games zu Quote 2.2
Wettbewerb French Open
Datum 06.10.2020, 12:00 Uhr
Einsatz                     5/10

Interwetten

Wettquoten Stand: 04.10.2020, 21:29
* 18+ | AGB beachten
Unsere Experten-Tipps basieren auf sauberer Datenrecherche und der subjektiven Meinung des Autors. Wettbasis übernimmt keine Gewähr.
Swiatek Trevisan Tipp
Ist Iga Swiatek die neue French Open Favoritin? © imago images / Paul Zimmer, 04.10.2020

Ohne die ganz großen Überraschungen verläuft der Herren-Wettbewerb bei den French Open 2020, ein gänzlich anderes Bild ist jedoch bei den Frauen zu sehen. Das Favoritensterben geht munter weiter und laut Wettbasis Quotenvergleich ist mittlerweile eine Dame die Topfavoritin, die zuvor wohl niemand auf der Rechnung hatte – die Polin Iga Swiatek.

Der 19-jährige Teenager präsentiert sich in bestechender Form. Im Viertelfinale zwischen Iga Swiatek und Martina Trevisan gilt die Polin als klare Favoritin.

Inhaltsverzeichnis

Wer nach der Auslosung auf dieses Viertelfinale gesetzt hat, wurde zunächst einmal für verrückt erklärt und wäre mittlerweile wohl steinreich. Damit war beim besten Willen nicht zu rechnen – schließlich stehen sich lediglich die Nummer 54 und die Nummer 159 der Welt gegenüber. Trevisan musste gar durch die Qualifikation und hat schon sieben Siege gefeiert. Am Dienstag im Viertelfinale werden zwischen Swiatek und Trevisan für den Tipp auf die Italienerin Quoten von knapp unter 6,00 angeboten.

In der Tipp-Kategorie French Open ist nicht nur diesen Außenseiter-Duell zu finden, sondern auch die weiteren spannenden Partien in der Endphase des letzten Grand Slam Turniers 2020.

Unser Value Tipp:
Swiatek 2:0
bei Betway zu 1.50
Wettquoten Stand: 04.10.2020, 21:29
* 18+ | AGB beachten

Poland Iga Swiatek – Statistik & aktuelle Form

Die Polin gilt schon seit längerer Zeit als großes Talent. Sie konnte immerhin im Jahr 2018 im Juniorinnen-Doppel den Titel in Paris holen und wenig später im Einzel-Wettbewerb gleicher Altersklasse in Wimbledon triumphieren. Im Jahr 2019 war sie hauptsächlich auf der WTA-Tour unterwegs. Der größte Erfolg war ihr erstes WTA-Endspiel in Lugano, welches jedoch gegen Polona Hercog verloren ging.

Career-High Platz 48

Ihre beste Platzierung in der Damen-Weltrangliste erreichte die ehemalige Nummer fünf der Juniorinnen im März diesen Jahres, damals wurde sie auf Platz 48 gehandelt. Hinter Coco Gauff und Amanda Anisimova ist sie die drittbeste Spielerin, die im 21. Jahrhundert geboren wurde.

Ein Blick auf ihre bisherigen Ergebnisse zeigt, dass Swiatek durchaus als eine Allrounderin bezeichnet werden kann. Die rote Asche ist aber ihr Lieblingsbelag. Schließlich konnte Swiatek fünf ihrer sieben ITF-Titel auf den Sandplätzen dieser Welt einfahren.

Überragende Leistungen im bisherigen Turnierverlauf

Der breiten Masse wurde Swiatek bei den Australian Open erstmals ein Begriff, als sie sich schon ins Achtelfinale vorkämpfen konnte, dort jedoch knapp an Anett Kontaveit scheiterte. Bei den US Open erreichte sie immerhin die dritte Runde (Niederlage gegen Victoria Azarenka).

Bei ComeOn täglich Gratiswette abstauben!

ComeOn French Open Gratiswette
AGB gelten | 18+

In der Stadt der Liebe agiert die 19-jährige Polin bisher absolut überragend und sorgte schon in Runde eins mit einem glatten Sieg gegen Vorjahres-Finalistin Vondrousova für ein Ausrufezeichen. In dieser Tonart ging es auch gegen Su-Wei Hsieh und die wiederstarkte Eugenie Bouchard weiter, ehe ihr am Sonntag das Meisterstück glückte.

Gegen Topfavoritin Simona Halep (seit 17 Partien ohne Niederlage) benötigte sie nur 68 Minuten, um einen nicht für möglich gehaltenen 6:1 und 6:2-Triumph zu fixieren. Power-Tennis mit unzähligen Winnern und kaum Fehlern war der Schlüssel zum Erfolg. Im Mai 2019 standen sich die beiden Damen ebenfalls im Roland Garros Achtelfinale gegenüber und Swiatek musste sich damals noch mit 1:6 und 0:6 geschlagen geben.

Die junge Polin ist in überragender Verfassung und mit ihrem Power-Tennis kaum zu stoppen. Diese Leistungen haben großen Eindruck hinterlassen und somit werden am Dienstag zwischen Swiatek und Trevisan lediglich Quoten von 1,20 für den Sieg der 19-jährigen angeboten.

Letzte Spiele von Iga Swiatek:

Italy Martina Trevisan – Statistik & aktuelle Form

Im Hause Trevisan hat der gelbe Filzball schon immer eine große Rolle eingenommen. Ihr um fünf Jahre älterer Bruder Matteo Trevisan versuchte sich jahrelang auf der Tour, konnte sich jedoch nie auf ATP-Ebene in Szene setzen. Seine beste Weltranglisten-Platzierung erreichte er im Oktober 2010, als er auf Platz 267 geführt wurde.

1:16 gegen Top-100 Spielerinnen

Obwohl Martina Trevisan auf der WTA-Tour auch noch nicht Fuß fassen konnte, hat sie diese Leistung schon früh getoppt. Derzeit ist die 26-jährige die Nummer 159 der Welt und hat aus dem August 2017 mit Platz 144 ihr Career High vorzuweisen. Insgesamt sieben Titel feierte sie auf der Future-Tour und dabei ist ersichtlich, dass ihr die rote Asche liegt. Alle Turniersiege holte sie auf Sand, wobei sechs der sieben Titel in ihrer italienischen Heimat glückten.

Dezimiertes Feld bei den Damen in Roland Garros
French Open Spielplan der Damen 2020

Auf der WTA Tour hingegen galt es zumeist Niederlagen zu verkraften. Vor den aktuellen French Open hatte Trevisan nämlich eine inferiore Bilanz gegen Top-100 Spielerinnen vorzuweisen. Insgesamt 17 solcher Partien bestritt sie im Laufe der letzten Jahre, nicht weniger als 16 davon endeten mit einer Niederlage für die Dame aus Florenz.

Aus der Qualifikation ins Viertelfinale

Aufgrund ihrer Weltranglisten-Position ist Trevisan nicht fix im Hauptbewerb, sondern musste in die Qualifikation, um sich einen Platz im 128er Feld zu sichern. Nach den drei überstandenen Runden profitierte sie in der ersten Runde von einer verletzungsbedingten Aufgabe von Camila Giorgi beim Stand von 5:7 und 0:3. In Runde zwei bezwang sie Wunderkind Coco Gauff, die sich jedoch mit 19 Doppelfehlern (!) größtenteils selbst aus dem Spiel nahm.

Der Sieg gegen Gauff war aber definitiv eine Überraschung, wie in weiterer Folge auch die Siege gegen Maria Sakkari (trotz eines 1:6 im ersten Satz) und am Sonntag gegen Kiki Bertens. Das Selbstvertrauen ist deutlich zu spüren, jedoch schwächelt sie beim eigenen Service.

Auch gegen Bertens gab sie vier Mal ihr Service ab (neun Breakbälle), dahingehend sind die Auftritte der jungen Polin deutlich dominanter. Die besten Buchmacher sehen im Überraschungs-Viertelfinale zwischen Iga Swiatek und Martina Trevisan eine Prognose auf die Italienerin als wenig aussichtsreich an.

Letzte Spiele von Martina Trevisan:

Iga Swiatek – Martina Trevisan Wettquoten im Vergleich 06.10.2020

Buchmacher
Wettquoten Stand: 27.07.2021, 20:29
* 18+ | AGB beachten

Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Head-to-Head: 1:1

Die beiden Überraschungsdamen standen sich bereits zwei Mal auf der WTA-Tour gegenüber. Die beiden bisherigen Partien wurden jedoch im kleinen Kreis ausgetragen. Das erste Duell ging im Jahr 2017 noch auf Future-Ebene über die Bühne, bei dem sich die Italienerin damals in drei Sätzen durchsetzte. Im Juni 2019 kam es in der Qualifikation für Birmingham zum Aufeinandertreffen und dabei gelang der jungen Polin die Revanche.

Statistik Highlights für Poland Iga Swiatek gegen Martina Trevisan Italy

Wettbasis-Prognose & Poland Iga Swiatek – Martina Trevisan Italy Tipp

Der Traum einer Außenseiterin endet am Dienstag im Viertelfinale der French Open. Wobei die junge Polin Iga Swiatek nach der ersten Turnierwoche keine Außenseiterin mehr ist, sondern die Favoritin auf den Titelgewinn. Als haushohe Favoritin wird sie dabei im Viertelfinale gehandelt. Zwischen Iga Swiatek und Martina Trevisan werden Quoten von 1,20 für die Polin angeboten.

Key-Facts – Iga Swiatek vs. Martina Trevisan Tipp
  • Swiatek in bestechender Form – vier klare 2:0-Satzsiege
  • Der direkte Vergleich ist bisher ausgeglichen
  • Aus der Qualifikation heraus stürmt die Italienerin ins Viertelfinale

Das druckvolle und nahezu fehlerfreie Spiel von Swiatek ist äußerst überzeugend. Trevisan strotzt zwar ebenfalls vor Selbstvertrauen, doch sie hat keineswegs die notwendige Konstanz, um Swiatek in diesem Spiel gefährlich zu werden. Ein erneut klarer Sieg des Teenagers ist am Dienstag durchaus zu erwarten. Dementsprechend wird zwischen Swiatek und Trevisan die Prognose auf Swiatek -6,5 Games bei 2,20er Wettqouten mit fünf Units angespielt.

Wer hat die Nase im deutsch-österreichischen Vergleich vorne?
5 Tipps & Tricks für erfolgreiche Tenniswetten

 

Poland Iga Swiatek vs. Martina Trevisan Italy – Quoten * French Open

Poland Sieg Iga Swiatek: 1.20 @Bethard
Italy Sieg Martina Trevisan: 5.75 @Unibet

Wettquoten Stand: 04.10.2020, 21:29
* 18+ | AGB beachten

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Iga Swiatek  / Sieg Martina Trevisan:

1
83%
2

Poland Iga Swiatek – Martina Trevisan Italy – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Game-Handicap +/- 5,5 Games
Swiatek -5,5:  1.72 @Bet365
Trevisan +5,5: 2.00 @Bet365

Anzahl Sätze?
ZWEI: 1.28 @Bet365
DREI: 3.50 @Bet365

Wettquoten Stand: 04.10.2020, 21:29
* 18+ | AGB beachten