Holland – Deutschland, Tipp: 1/X – 13.10.2018

Kann Deutschland erstmals Pflichtspiel in Holland gewinnen?

/
Joachim Löw (Deutschland)
Joachim Löw (Deutschland) © GEPA pi

Spiel: Netherlands HollandGermany Deutschland
Tipp: Doppelte Chance 1X
(Endergebnis: 3:0)
Wettbewerb: Nations League
Datum: 13.10.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 1.73* (Stand: 11.10.2018, 14:10)
Wettanbieter: Betway
Einsatz: 3 Units

Zur Betway Website

Am 3. Spieltag der Gruppenphase steht für die Deutsche Fußballnationalmannschaft die zweite Partie in der Nations League an. In der Liga A, Gruppe 1 kommt es am Samstagabend in der Johan Cruijff Arena von Amsterdam zum alten Nachbarschaftsklassiker gegen die Niederlande. Oranje hatte den Auftakt in den neuen Wettbewerb mit 1:2 in Frankreich verloren. Zuvor war Deutschland zu Hause mit einem 0:0 gegen den amtierenden Weltmeister in die Nations League gestartet. Insgesamt gab es das Duell Holland gegen Deutschland schon 40 Mal. Mit 15 Siegen zu zehn Niederlagen spricht der direkte Vergleich für die DFB-Elf. Seit fünf Spielen wartet die Elftal auf einen Sieg gegen den Nachbarn. In diesem Zeitraum gab es für Oranje drei Remis und zwei Niederlagen.

Der letzte Sieg der Niederländer stammt von November 2002. In einem Pflichtspiel konnte Deutschland aber noch nie in der Niederlande gewinnen. Seit insgesamt drei Heimpartien sind die Holländer gegen die Deutschen ungeschlagen (zwei Remis, ein Sieg). Der letzte Auswärtssieg des DFB-Teams glückte in einem Testspiel im April 1996. Das letzte Mal trafen beide Teams bei der Europameisterschaft 2012 in Polen in der Gruppenphase aufeinander. Damals gewann das DFB-Team mit 2:1. Die Wettbasis empfiehlt beim Nations League Spiel Holland vs. Deutschland einen Tipp auf die „Doppelte Chance 1/X. Für diesen Tipp haben wir tolle Wettquoten gefunden.

 

Formcheck Holland

Die letzten beiden großen Turniere in Frankreich und Russland hat die Elftal verpasst. Nach den zahlreichen Rückschlägen in der jüngsten Vergangenheit befindet sich die niederländische Nationalmannschaft im Neuaufbau. Verantwortlich als Trainer für Oranje ist seit Februar 2018 Ronald Koeman. In der aktuellen Elf des Coachs finden sich internationale Top-Spieler wie Virgil van Dijk und Giorginio Wijnaldum von Liverpool oder Kevin Strootman von Olympique Marseille.

[pullquote align=“right“ cite=“Frenkie de Jong“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Obwohl ich die früheren Geschichten nicht erlebt habe, weiß ich natürlich um die Bedeutung dieses Spiels und freue mich sehr, dass ich das erste Mal gegen Deutschland spiele.“[/pullquote]

Hinzu kommen wie so oft bei den Holländern verheißungsvolle junge Talente wie Mathijs de Ligt, Frenkie de Jong und Steven Bergwijn. Auch Koeman muss verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten. So fehlen gegen Deutschland Spieler wie Davy Pröpper, Kenny Tete, Daryl Janmaat und Tim Fosu-Mensah. In den jüngsten elf Länderspielen gab es für die Niederlande nur zwei Niederlagen, gegen Frankreich und England.

Formcheck Deutschland

Nach der so unglaublich enttäuschenden WM 2018 in Russland sollte es bei der deutschen Nationalmannschaft einen Neustart geben. Doch beim 0:0 zu Hause gegen Frankreich und dem glücklichen 2:1 im darauffolgenden Testspiel gegen Peru wurde klar, dass die Mannschaft zwar einige grundlegende Tugenden wie Leidenschaft, Laufbereitschaft und Willen wiederentdeckt hat, es aber beim Weltmeister von 2014 nicht mehr als einen Mini-Umbruch gibt. Der Bundestrainer setzt weiterhin auf viele seiner Weltmeister. Für die ersten zwei Länderspiele nach der WM hatte Löw zwar mit Kehrer, Schulz und Havertz drei Neulinge berufen, diese spielten in den beiden Partien aber kaum eine Rolle. Der Coach der deutschen Mannschaft will weiter auf seine erfahrenen Spieler setzen, weil man es alleine mit jungen Spielern nicht schaffen könne. Sicher macht es Sinn, immer noch auf Spieler wie Kroos oder Hummels zu setzen. Doch der Mannschaft fehlt ein Stürmer von internationalem Format, der die Chancen verwandelt. In den jüngsten elf Länderspielen erzielte die DFB-Auswahl gerade mal zehn Tore. Fünfmal blieb man sogar ohne eigenen Torerfolg.

Auch braucht Deutschland einen Chef, wie es zuletzt Matthäus oder Schweinsteiger waren. Zudem zeigte die Abwehr vor allem gegen Peru viele Schwächen und Unzulänglichkeiten. Erschwerend kommt nun für Joachim Löw hinzu, dass sich viele wichtige Spieler von Bayern oder Kroos bei Real in einer Krise befinden. Die Bayern spielten bei ihrer 0:3-Niederlage am letzten Spieltag zu Hause gegen Gladbach wie die Nationalmannschaft bei der WM: viel Ballbesitz, aber es kam wenig dabei heraus. Das war auch Nationalmannschafts-Manager Bierhoff aufgefallen. Nun muss die deutsche Nationalmannschaft auch noch die Ausfälle von Spielern wie Marco Reus, Kai Havertz, Antonio Rüdiger, Leon Goretzka, Ilkay Gündogan, Nils Petersen und Kevin Trapp verkraften. Dafür hat Löw nun Emre Can, Serge Gnabry und Bernd Leno nachnominiert. Als Neuling wurde Mark Uth ins Aufgebot berufen. Auch Sebastian Rudy, Jonas Hector, Thilo Kehrer und Nico Schulz wurden vom Bundestrainer wieder nominiert. Dafür verzichtet Löw auf Innenverteidiger Jonathan Tah. Dennoch deuten in der Begegnung zwischen Holland und Deutschland die Wettquoten auf eine Favoritenrolle der deutschen Mannschaft hin, auch wenn sich der Einsatz mit entsprechenden Wetten im Erfolgsfall mehr als verdoppeln lässt.
 

 

Holland – Deutschland, Tipp & Fazit – 13.10.2018

Wie sollen die kriselnden Bayern nun in der Nationalmannschaft andere und bessere Leistungen bringen als im Verein? Und was kann sonst die DFB-Elf überhaupt leisten, wenn die ganzen Bayern-Spieler so außer Form sind? Oliver Bierhoff hofft, dass die Spieler die Auszeit vom Verein nutzen, um wieder in Schwung zu kommen. Bei der Deutschen Nationalmannschaft und bei Jogi Löw blieb der angekündigte Umbruch auf jeden Fall bisher so gut wie aus. Stattdessen macht der Bundestrainer weiter wie bisher und setzt immer noch auf seine Stammspieler wie Thomas Müller. Dabei blieb der Bayern-Spieler beispielsweise in seinen letzten sechs Länderspielen ohne direkte Torbeteiligung. In den 25 Länderspielen seit dem Beginn der EM 2016 traf Müller nur noch in vier Spielen.

Die Niederländer scheinen dagegen in ihrem Umbruch schon weiter zu sein. Immer wieder kann Oranje zahlreiche junge Talente in die Nationalelf einbauen. Von dem Können der Ajax-Talente konnten sich die Bayern beim Champions League Spiel am 2. Oktober schon selbst ein Bild machen, als man nur glücklich einen Punkt zu Hause gegen Amsterdam holte. Eigentlich waren die Gäste das über weite Strecken bessere Team gewesen und hatte die größeren Chancen auf einen Sieg gehabt.

 

Key-Facts – Holland vs. Deutschland Tipp

  • In den letzten elf Länderspielen verlor die Elftal nur zwei Mal – gegen Frankreich und England
  • Deutschland gewann in den letzten elf Länderspielen nur drei Mal – gegen Saudi Arabien, Schweden und Peru
  • Die DFB-Elf konnte noch nie ein Pflicht-Länderspiel in der Niederlande gewinnen

 

Für die Wettanbieter sind die Gäste die Favoriten. Ein Sieg von Deutschland wird von Betway mit Wettquoten von 2,10 belohnt. Für einen Heimsieg von Oranje gibt es beim Buchmacher dagegen Quoten von 3,30. Wer beim Spiel Holland vs. Deutschland Wetten auf ein Unentschieden platziert, bekommt für diesen Tipp von Betway Wettquoten von 3,50. Wir können uns der Einschätzung der Buchmacher aber nicht ganz anschließen. Deutschland hat bei dem angestrebten Umbruch nach der desolaten WM noch kaum Fortschritte gemacht. Nun sind auch noch die wichtigen Spieler von Bayern und Real in der Krise. Zudem fehlen viele Spieler wegen Verletzungen.

Die Niederländer scheinen dagegen weiter zu sein und spielen zeitweise schon wieder einen attraktiven und offensiven Fußball. Deutschland konnte noch nie ein Pflichtspiel in Holland gewinnen. Wir können uns nicht vorstellen, dass die DFB-Elf in ihrer aktuellen Verfassung daran etwas ändern kann. Mit etwas Glück ist ein Punkt drin. Aber knüpft Deutschland an das Peru-Spiel an, fährt man wohl eher mit leeren Händen nach Hause. Somit setzen wir unseren Tipp darauf, dass Holland nicht verliert. Unser Fazit zur Nations League Partie Holland vs. Deutschland ist der Tipp „Doppelte Chance 1/X“ zu Wettquoten von 1,73. Diesen Tipp spielen wir mit drei Units an.

Zur Betway Website