Hoffenheim – Manchester City, Tipp: Hoffenheim trifft in 1. HZ – 02.10.2018

Nagelsmann fordert Starensemble aus Manchester

/
Julian Nagelsmann (Hoffenheim)
Julian Nagelsmann (Hoffenheim) © GEP

Spiel: Germany HoffenheimManchester City
Tipp: Hoffenheim trifft in 1. HZ (Halbzeitergebnis 1:1)
Wettbewerb: Champions League
Datum: 02.10.2018
Uhrzeit: 18:55 Uhr
Wettquote: 2.60* (Stand: 30.09.2018, 11:26)
Wettanbieter: Betway
Einsatz: 5 Units

There’s no better way than Betway!

Auch vor dem zweiten Spieltag in der Champions League gilt Manchester City bei den Wettanbietern nach wie vor als Topfavorit auf den Gewinn des Henkelpotts. Und das, obwohl die Citizens ihre Auftaktpartie in der Königsklasse zu Hause in den Sand gesetzt und verloren haben. Man darf gespannt sein, ob die Wettanbieter ihre Meinung überdenken, wenn Man City auch seine Partie bei Hoffenheim verliert. Die Engländer stehen jedenfalls bereits jetzt schon ein wenig mit dem Rücken zur Wand, denn null Punkte nach zwei Spielen bedeuten zwar noch nicht das Aus, allerdings wird es mit so einer Ausgangsposition auch nicht wesentlich einfacher, die KO-Phase zu erreichen. Im Spiel von Hoffenheim gegen Manchester City gilt gemäß den Wettquoten das Team von Pep Guardiola als haushoher Favorit.

 

Formcheck Hoffenheim

Nach saisonübergreifend neun Heimspielen in der Bundesliga in Folge ohne Niederlage hat es die TSG 1899 Hoffenheim mal wieder erwischt. Gegen seinen künftigen Verein RB Leipzig mit seinem baldigen Vorgesetzten Ralf Rangnick verlor Julian Nagelsmann mit seiner Mannschaft am sechsten Spieltag der Bundesliga mit 1:2. Die Niederlage ging in Ordnung, auch wenn das Spiel vielleicht einen anderen Verlauf genommen hätte, wenn Hoffenheim in der 20. Minute aus seiner Doppelchance einen Treffer erzielt hätte. Aber entweder stand RB-Leipzig-Keeper Péter Gulácsi im Weg oder die Latte. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit konnte Andrej Kramari? vom Elfmeterpunkt den Treffer zum 1:2-Endstand besorgen. Immerhin: Damit hat Hoffenheim in seinen letzten 24 Pflichtspielen zu Hause immer mindestens ein Tor erzielt. In der Bundesliga rutschte Hoffenheim durch die Pleite auf Rang zwölf ab. Mit zwei Siegen, einem Remis und drei Niederlagen an den ersten sechs Spieltagen kann Nagelsmann definitiv nicht zufrieden sein. Dabei war das Spiel gegen die Roten Bullen das erste schwächere der TSG. Bei den Niederlagen bei den Bayern und Aufsteiger Düsseldorf sowie dem Remis zu Hause gegen Dortmund war für Hoffenheim trotz verlorener Punkte jeweils mehr drin gewesen.

[pullquote align=“left“ cite=“Hoffenheims Adam Szalai freut sich auf das erste Heimspiel der TSG in der Königsklasse“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Es ist eine Riesenmannschaft mit einem wahnsinnig guten Trainer. Ich glaube, dass es eines der interessantesten Spiele sein wird, seit die TSG Hoffenheim existiert. Pep Guardiola hat einen Plan und kommt nicht hierher, um Unentschieden zu spielen. Und wer Julian Nagelsmann kennt, der weiß, dass es ein taktisches Highlight für jeden Fan wird.“[/pullquote]

Hoffenheim ist als Außenseiter in die Gruppe mit Manchester City, Olympique Lyon und Schachtjor Donezk gegangen. Doch bei dem 2:2 in der ersten Partie bei Donezk zeigte die TSG, dass sie durchaus im Konzert der Großen mitspielen kann. Bereits nach sechs Minuten ging die Nagelsmann-Truppe in Führung und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich mit einer 2:1-Führung in die Kabine. Diesen Vorsprung konnte Hoffenheim jedoch nicht über die Zeit retten. Erst knappe zehn Minuten vor dem Ende musste Hoffenheim den zweiten Gegentreffer zum späteren 2:2-Endstand hinnehmen. Trotz nur 39 % Ballbesitz hatte Hoffenheim etwas mehr Chancen als der Gegner kreiert und ein Sieg wäre keinesfalls unverdient gewesen.

Wer Nagelsmann kennt, der weiß, dass er bei einer zweimaligen Führung und dem Gegentreffer kurz vor dem Ende mit dem Remis nicht zufrieden war, obwohl ein 2:2 beim renommierten europäischen Klub Schachtjor Donezk im ersten Spiel in der Gruppenphase der Champions League in der Hoffenheimer Geschichte sicherlich kein schlechtes Ergebnis ist. Und dennoch: Eine Niederlage gegen das Starensemble aus England würde die TSG im weiteren Verlauf stark unter Druck bringen. In der Partie zwischen Hoffenheim und Manchester City gilt gemäß den Wettquoten der Vertreter aus Deutschland als krasser Außenseiter, was einen Tipp auf Sieg angeht.
 

 

Formcheck Manchester City

Als Topfavorit auf den Gewinn der Champions League ist Manchester City die neue Saison in der Königsklasse angegangen und erlebte gleich am ersten Spieltag eine Bruchlandung. Im Heimspiel gegen Olympique Lyon verloren die Citizens mit 1:2. Dabei begann Man City stark, erspielte sich gleich in den ersten 20 Minuten drei dicke Chancen und traf dabei auch den Pfosten. Ein Tor wollte aber nicht herausspringen. Und dann kam Lyon! Erst wurde ein Treffer der Franzosen nach Abseits zurück genommen, später in Durchgang eins schlug Lyon aber noch zweimal zu und ging mit einer 2:0-Führung in die Kabine. Zwischen diesen beiden Toren erzielte auch Manchester City einen Treffer, der aufgrund einer Abseitsstellung aber ebenfalls zurückgepfiffen wurde. In Hälfte zwei hatten die Engländer erst Glück, dass ein Schuss des Gegners nur ans Aluminium ging, doch mehr als ein eigener Treffer wollte trotz eines Sturmlaufs in der zweiten Halbzeit nicht gelingen. Allein im zweiten Durchgang betrug das Chancenverhältnis 15:2 zugunsten von Manchester City, das die Partie am Ende nur aufgrund seiner Ineffektivität verlor. Während drei der Schüsse von Lyon auf den Kasten der Citizens den Weg auch hinein fanden, war bei den Skyblues nur einer der insgesamt acht Schüsse auf das französische Gehäuse drin.

Die Niederlage gegen Lyon war für Manchester City die erste seit der 1:2-Heimpleite im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Liverpool in der Vorsaison. Seit der Niederlage gegen die Reds hatte Manchester City in den zwölf darauffolgenden zwölf Pflichtspielen bis zum Spiel gegen Lyon den Platz zehnmal als Sieger verlassen. Im Anschluss an die Pleite gegen die Franzosen startete Manchester City dann einen neuen Siegeszug. In den drei Partien nach der Auftaktniederlage gegen Lyon gewann Manchester City in der Premier League mit 5:0 bei Cardiff City und am Wochenende mit 2:0 gegen Brighton & Hove Albion. Dazwischen siegten die Citizens im Ligapokal locker mit 3:0 bei Oxford United. Mit dem Sieg am Samstag und dem gleichzeitigen Remis zwischen Chelsea und Liverpool übernahm Manchester City auch wieder die Tabellenführung in der Premier League. Die Spitzenposition behauptet Man City allerdings nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem punktgleichen Team von Jürgen Klopp. Geht es in der Auswärtspartie von Manchester City bei Hoffenheim nach den Wettquoten, dann darf man bei dem Tipp auf den Sieger sein Kreuzchen nur bei den Engländern machen.

Hoffenheim – Manchester City, Tipp & Fazit – 02.10.2018

Nach wie vor werden bei der TSG Hoffenheim Nadiem Amiri, Dennis Geiger und Lukas Rupp fehlen und auch potentielle Einsätze für Benjamin Hübner sowie Neuzugang Kasim Nuhu kommen aller Voraussicht nach zu früh. Die Gäste aus Manchester müssen weiterhin auf Kevin De Bruyne, Eliaquim Mangala sowie Benjamin Mendy verzichten. Der Kader der Citizens ist aber bekanntlich mit zahlreichen Superstars gespickt, sodass selbst der seit fast zwei Monaten verletzte De Bruyne bisher gut ersetzt werden konnte, auch wenn der Ausfall des Belgiers sicherlich dennoch schmerzt. In der Partie zwischen Hoffenheim und Manchester City bringt ein Tipp auf Heimsieg beste Wettquoten von 8,00. Wetten auf die Skyblues werfen im besten Fall Quoten von gerade einmal 1,38 ab.

 

Key-Facts – Hoffenheim vs. Manchester City Tipp

  • Hoffenheim verlor am Wochenende mal wieder ein Heimspiel in der Bundesliga nach sieben Siegen und zwei Remis in den neun Heimpartien davor
  • Manchester City verlor nur eines seiner letzten sechzehn Pflichtspiele und übernahm am Wochenende wenn auch nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Liverpool die Tabellenführung in der Premier League
  • Hoffenheim holte zum Auftakt ein 2:2 bei Schachtjor Donezk, Manchester City verlor sensationell zu Hause gegen Olympique Lyon mit 1:2

 

RB Leipzig hat es vorgemacht. Hoffenheim ist auch zu Hause schlagbar. Manchester City ist dabei nochmal ein ganz anderes Kaliber als die Roten Bullen. Sicherlich sind die Engländer Favorit, aber mir persönlich sind die ausgegebenen Quoten für Wetten auf Auswärtssieg zu gering. Außerdem denke ich, dass Nagelsmann die nötigen Ideen entwickeln kann, um auch Man City einen heißen Fight zu liefern. Von daher kann man sicherlich über Handicap Wetten dahingehend nachdenken, dass die TSG, wenn überhaupt, mit höchstens einem Tor Differenz verliert. Hierfür gibt es gute Quoten bis 1,80. Persönlich denke ich, dass Hoffenheim auch im 25. Pflichtspiel zu Hause in Folge treffen wird. Dabei wird die TSG wahrscheinlich schon in der ersten Halbzeit versuchen, den Engländern einen einzuschenken. Weil im Spiel zwischen Hoffenheim und Manchester City die Wettquoten auf mindestens ein Tor der Deutschen in Durchgang eins bei äußerst lukrativen 2,60 liegen, empfehle ich diesen Tipp mit mittleren Einsatz. Für Wetten auf mindestens ein Tor der TSG irgendwann im Spiel gibt es dagegen „nur“ beste Quoten von 1,50.

There’s no better way than Betway!

Germany Hoffenheim – Manchester City Statistik Highlights