Hoffenheim – Frankfurt, Tipp: X – 07.10.2018

TSG vs. SGE: Wer gewinnt das Duell der Europapokalteilnehmer?

/
Julian Nagelsmann (Hoffenheim)
Julian Nagelsmann (Hoffenheim) © GEP

Spiel: Germany HoffenheimGermany Frankfurt
Tipp: X
(Endergebnis: 1:2)
Wettbewerb: Bundesliga
Datum: 07.10.2018
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Wettquote: 4.20* (Stand: 05.10.2018, 15:36)
Wettanbieter: Bet3000
Einsatz: 2 Units

Zur Bet3000 Website

Am Sonntagnachmittag um 15:30 Uhr steht für die TSG Hoffenheim am 7. Spieltag der Saison 2018/19 in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt an. Die Europapokalteilnehmer TSG und SGE liegen mit je sieben Punkten und 10:10 Toren punkt- und torgleich auf Platz elf der Tabelle. Beide Teams waren unter der Woche international im Einsatz: Die TSG verlor in der Königsklasse zu Hause knapp mit 1:2 gegen Manchester City, während Frankfurt sein Europa League Heimspiel gegen Lazio Rom klar und verdient mit 4:1 gewinnen konnte. Hoffenheim ist gegen die Frankfurter Eintracht seit sechs Bundesliga-Spielen ungeschlagen. In diesem Zeitraum gab es zwei Siege und vier Remis. Die Wettbasis präsentiert ihre Analyse zu dem Spiel Hoffenheim vs. Frankfurt und für den Tipp „Unentschieden“ haben wir tolle Wettquoten gefunden.

 

Formcheck Hoffenheim

In der Champions League gegen Manchester City ließ TSG-Coach Nagelsmann seine Mannschaft bei Ballbesitz wie üblich mit einer Dreierreihe spielen. Aus dem Mittelfeld rückte dann ein weiterer Spieler für ein 3-4-3 nach vorne. Gegen den Ball spielte die TSG aber mit einem 4-3-3. Damit störten die Kraichgauer erfolgreich den Aufbau von City und konnten die Räume verdichten sowie Bälle in vorderster Linie behaupten. Schon in der ersten Minute ging Hoffenheim gegen den großen Favoriten in Führung. Doch der Vorsprung wurde schon in der 8. Minute wieder egalisiert. Im restlichen Verlauf dominierten die Gäste mit viel Ballbesitz das Spiel und sorgten immer wieder mit Tempodribblings für Gefahr. Doch Hoffenheim stand defensiv sicher und konnte in der Offensive immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen. Ein Patzer in der 87. Minute von Stefan Posch sorgte dann für die Entscheidung und den etwas glücklichen aber verdienten Sieg des englischen Meisters.

[pullquote align=“right“ cite=“Julian Nagelsmann“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Frankfurt spielt defensiv sehr mannorientiert und wird giftig in die Partie gehen. Das Spiel wird aufgrund der Ausgangslage sehr intensiv – Langeweile wird auf jeden Fall nicht aufkommen.“[/pullquote]

Die Kraichgauer hatten gegen die Citizens mit Kevin Vogt, Benjanim Hübner, Kasim Adams, Ermin Bicakcic, Havard Nordtveit, Nico Schulz, Nadiem Amiri, Dennis Geiger, Steven Zuber und Lukas Rupp immerhin auf zehn Spieler verzichten müssen. Angesichts der vielen Verletzten konnte man bei der TSG mit der Leistung gegen den Meister der Premier League durchaus stolz und zufrieden sein. Auch Mittelfeld-Spieler Demirbay sagte nach dem Spiel, dass man nicht das Gefühl hatte, dass City so viel besser war als die TSG, obwohl dem Bundesligisten so viele Spieler gefehlt hatten. Wie das Spiel wohl ausgegangen wäre, wenn Hoffenheim in voller Besetzung hätte antreten können? Am Sonntag gegen Frankfurt darf Coach Nagelsmann auf die Rückkehr von Nationalspieler Schulz hoffen. Fehlen werden definitiv noch Adams, Hübner, Amiri, Geiger und Rupp. Die Einsätze von Vogt und Bicakcic sind noch fraglich. In der anstehenden Partie ist Hoffenheim gegen Frankfurt den Wettquoten zufolge relativ deutlich favorisiert.

Formcheck Frankfurt

Für die Hessen stand am Donnerstagabend das erste Heimspiel in der Europa League nach über viereinhalb Jahren an. Am Ende gewannen die Hessen spektakulär und dank einer spielerisch starken Leistung verdient mit 4:1. Der Sieg wurde aber auch durch zwei Platzverweise der Römer begünstigt. Schon nach vier Minuten waren die Mannen von Adi Hütter in Führung gegangen. Im zweiten Durchgang konnte Frankfurt die Überzahl nach einer Gelb-Roten Karte für einen Spieler von Lazio Sekunden vor dem Pausenpfiff bestens ausnutzen. Ab der 59. Minute hieß es nach Rot für Correa sogar elf gegen neun. Am Ende gab es für die SGE den zweiten Sieg im zweiten Europa League Spiel in dieser Saison.

[pullquote align=“left“ cite=“Adi Hütter“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Hoffenheim ist das zweikampfstärkste Team der Liga. Sie sind sehr laufstark, stark mit dem Ball am Fuß und haben einen sehr guten Coach. Das wird am Sonntag ein Spiel, in dem zwei Teams aufeinandertreffen, die um jeden Zentimeter fighten werden.“[/pullquote]

Die Eintracht spielt bisher aber eine sehr wechselhafte Saison. Mit erst zwei Siegen in der Liga verlief der Start hier sicher nicht optimal. In der Europa League konnte Frankfurt dagegen mit den zwei Erfolgen gegen die starken Mannschaften von Olympique Marseille und Lazio Rom überraschen. Mit Offensivkräften wie Sebastien Haller, der in der Liga schon an sieben Treffern beteiligt war, sowie Ante Rebic und Luka Jovic sind die Hessen vor allem vorne sehr gut besetzt. Auch die Fünferkette funktioniert immer besser. Gegen Leipzig und Hannover ließ die Eintracht insgesamt nur sechs Chancen zu. Allerdings kassierte die Eintracht auch fünf von zehn Gegentoren nach Standards. Im Zentrum fehlt es ohne Kevin-Prince Boatang und Omar Mascarell an Kreativtät. Lucas Torro steht der Mannschaft wegen eines Trauerfalls in der Familie bei der TSG nicht zur Verfügung. Des Weiteren muss Trainer Hütter auf Chandler, Salcedo, Geraldes und Paciencia verzichten. Abraham könnte rechtzeitig fit werden. Hütter dürfte nach dem Europa League Spiel zudem etwas rotieren.

Hoffenheim und Frankfurt weiterhin im Gleichschritt?
Hoffenheim vs. Frankfurt, 07.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Hoffenheim – Frankfurt, Tipp & Fazit – 07.10.2018

Personell befindet sich die TSG sicher am Limit. Das Spiel gegen Manchester war am Ende wieder ein zehrender, aber auch frustrierenden Kraftakt. Damit die Hoffenheimer nicht den Anschluss in beiden Wettbewerben verlieren, braucht man nun frische Impulse und Rückkehrer aus dem Lazarett. Im Vergleich zu den Kraichgauern hat die Eintracht dafür nach ihrem Europapokal-Spiel zwei Tage weniger Pause.

 

Key-Facts – Hoffenheim vs. Frankfurt Tipp

  • In den jüngsten zehn Liga-Heimspielen kassierte die TSG eine Niederlage – am letzten Spieltag gegen Leipzig
  • In den letzten zehn Auswärtspartien in der Liga gab es für die Eintracht neun Niederlagen und nur einen Sieg
  • Die Eintracht konnte seit sechs Bundesliga-Spielen nicht mehr gegen Hoffenheim gewinnen

 

Für die Wettanbieter sind die Hausherren die Favoriten. Ein Heimsieg der Eintracht wird von Bet3000 mit Wettquoten von 1,80 belohnt. Wer damit rechnet, dass beim Spiel Hoffenheim vs. Frankfurt der Tipp auf ein Unentschieden aufgeht, bekommt Wettquoten von 4,20. Für einen Sieg der Gäste hat Bet3000 Quoten von 4,50 im Angebot. Nach zwei 1:2-Pflichtheimspielpleiten in Folge wollen und müssen die Hoffenheimer zu Hause dringend wieder punkten. Die Heimstärke und der direkte Vergleich der letzten Spiele gegen Frankfurt sprechen sicher für die Gastgeber.

Allerdings muss die Mannschaft von Julian Nagelsmann auch weiterhin viele Verletzte kompensieren. Die Frankfurter kommen mit dem Selbstvertrauen der starken EL-Leistung gegen Lazio nach Sinsheim. Allerdings zeigten sich die Hessen in den letzten Partien in der Fremde ziemlich auswärtsschwach. Deswegen muss sich die Hütter-Elf dieses Mal mit einem Punkt zufriedengeben. Unser Fazit zur Bundesliga Partie Hoffenheim vs. Frankfurt ist der Tipp „Unentschieden“ zu Wettquoten von 4,20. Diesen Tipp spielen wir mit zwei Units an.

Zur Bet3000 Website

Germany Hoffenheim – Frankfurt Germany Statistik Highlights