Hertha vs. Hoffenheim Tipp, Prognose & Quoten 26.10.2019 – Bundesliga

Die Mannschaften der Stunde im direkten Duell

/
Ibisevic (Hertha)
Ibisevic (Hertha) © imago images / C
Spiel: Hertha Berlin - Hoffenheim
Tipp:
Quote: 2.15 (Stand: 24.10.2019, 18:44)
Wettbewerb: 1. Bundesliga
Datum: 26.10.2019, 15:30 Uhr
Wettanbieter: Bwin
Einsatz: 7 / 10
Wette hier auf:

Die Berliner Hertha führt die Tabelle an! Diese Aussage entspricht zwar nicht der ganzen Wahrheit, doch betrachten wir ausschließlich die jüngsten vier Spieltage, dann gibt es keinen anderen Bundesligisten, der mehr Zähler sammelte als die „alte Dame“. Zehn Punkte in diesem Zeitraum sowie durchaus starke Leistungen haben dafür gesorgt, dass der Hauptstadtklub nach einem anfänglichen Fehlstart den Anschluss an die obere Tabellenhälfte hergestellt hat.

Am Samstagnachmittag bekommt es die Hertha nun mit Hoffenheim zutun. Gemäß der Quoten der Wettanbieter liegen die Vorteile erneut aufseiten der Mannschaft von Trainer Ante Covic, die zuletzt immerhin zweimal nacheinander vor heimischer Kulisse die Oberhand behielt.

Ein Selbstläufer wird das Duell der punktgleichen „grauen Mäuse“ für die BSCler aber sicherlich nicht, was primär an der Formstärke der Gäste aus Sinsheim liegt. Ähnlich wie die Berliner, hatte auch die Mannschaft aus dem Kraichgau an den ersten Spieltagen große Probleme, das Leistungsvermögen abzurufen. Dank zweier überraschenden Erfolge beim FC Bayern sowie zuhause gegen Schalke scheint sich die Schreuder-Elf nun aber auf einem guten Weg zu befinden.

Aufgrund der Tatsache, dass sich beide Teams im Aufwind befinden und mit viel Selbstvertrauen ins direkte Duell gehen, fällt es schwer, zwischen Hertha und Hoffenheim eine verlässliche Prognose auf den Spielausgang zu treffen. Wir würden uns aber tatsächlich für eine Wette zugunsten der Hausherren entscheiden, da uns die Covic-Elf fußballerisch zuletzt mehr überzeugte als die TSG, die bei ihren jüngsten Erfolgen durchaus jede Menge Glück brauchte.

Treffen beide in 1. HZ?
Ja
3.75
Nein
1.24

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 24.10.2019, 18:44 Uhr)

Germany Hertha – Statistik & aktuelle Form

Hertha Logo

Bei der Hertha aus Berlin jagt derzeit ein Highlight das nächste. Bevor am Mittwochabend das DFB Pokalspiel zuhause gegen Dynamo Dresden über die Bühne geht und am darauffolgenden Samstag Teil eins der inoffiziellen Stadtmeisterschaft gegen den Rivalen Union ausgetragen wird, hat die Begegnung gegen die TSG Hoffenheim am kommenden Wochenende – tabellarisch gesehen – ebenfalls eine immense Bedeutung.

Sollte sich die „alte Dame“ im Duell der beiden Mannschaften der Stunde nämlich durchsetzen, würden sie endgültig zur Spitzengruppe aufschließen und könnten unter dem Strich von einem gelungenen Saisonstart sprechen sowie mit viel Oberwasser an die anstehenden Aufgaben herangehen. Im Falle einer Niederlage im Olympiastadion droht man jedoch vorerst im Mittelfeld der Bundesliga zu verschwinden.

Aufgrund der jüngsten Leistungen der Gastgeber überrascht es uns nicht wirklich, dass die Hertha gegen Hoffenheim gemäß der Quoten als Favorit gehandelt wird. Die Schützlinge von Trainer Ante Covic sind aktuell das heißeste Team des Oberhauses, das aus den letzten vier Partien satte zehn Zähler holte und damit die schwache Ausbeute aus den ersten vier Saisonspielen vergessen machte.

Fast noch wichtiger als die Tatsache, dass der Hauptstadtklub seit vier Matches ungeschlagen ist (drei Siege, ein Remis), ist der äußerst positive Eindruck, den die Berliner während dieser Erfolgsserie hinterließen. [pullquote align=“left“ cite=“Dodi Lukebakio“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wir haben jetzt ein Heimspiel, da wollen wir drei Punkte.“[/pullquote]
Insbesondere das 3:1 zuhause gegen Fortuna Düsseldorf sowie das 4:0 beim 1. FC Köln unterstrichen die Ambitionen der BSCler, die im Sommer relativ kostenintensiv in neue Spieler investierten, um den Traum von der Rückkehr auf die internationale Bühne mit Leben zu füllen.

Am vergangenen Wochenende profitierten die Herthaner indes von vielen vergebenen Chancen des Gegners, sodass trotz eines langen Rückstands bei Werder Bremen beim 1:1-Unentschieden immerhin ein Punkt raussprang.

Schütze des Ausgleichstores in der 70. Minute war Dodi Lukebakio, der in diesen Wochen als Joker glänzt. In den vergangenen drei Matches war der Ex-Düsseldorfer nach seiner Einwechslung jeweils an einem Treffer beteiligt. Gut möglich, dass der junge Belgier deshalb am Samstag auf eine Beförderung in die Startelf hoffen darf.

Eduard Löwen, Arne Maier und Sidney Friede werden definitiv verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Etwas Hoffnung besteht indes noch bei Innenverteidiger Niklas Stark, der sich bei der Nationalmannschaft bekanntlich auf kuriose Art und Weise eine Wunde am Unterschenkel zuzog und zuletzt ebenfalls fehlte. Sollte er rechtzeitig fit werden, müsste Karim Rekik für ihn weichen.

Voraussichtliche Aufstellung von Hertha:
Jarstein – Klünter, Boyata, Rekik, Mittelstädt – Skjelbred – Grujic – M. Wolf, Dilrosun – Darida – Ibisevic

Letzte Spiele von Hertha:
19.10.2019 – Werder Bremen vs. Hertha 1:1 (Bundesliga)
04.10.2019 – Hertha vs. Düsseldorf 3:1 (Bundesliga)
29.09.2019 – Köln vs. Hertha 0:4 (Bundesliga)
21.09.2019 – Hertha vs. Paderborn 2:1 (Bundesliga)
14.09.2019 – Mainz vs. Hertha 2:1 (Bundesliga)

Hertha vs. Hoffenheim – Wettquoten Vergleich * – Bundesliga

Bet365 Logo Interwetten Logo Betsson Logo Betvictor Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betsson
Hier zu
Betvictor
Hertha
2.05 2.10 2.10 2.05
Unentschieden 3.60 3.65 3.70 3.75
Hoffenheim
3.40 3.25 3.30 3.20

(Wettquoten vom 24.10.2019, 18:44 Uhr)

Germany Hoffenheim – Statistik & aktuelle Form

Hoffenheim Logo

Der Fußball schreibt bekanntlich manchmal die verrücktesten Geschichten. Bei der TSG Hoffenheim war man nach den ersten sechs Spieltagen bereits kurz davor, die Entscheidungen aus dem Sommer in Frage zu stellen und möglicherweise sogar vorzeitig die Reißleine in puncto Trainer zu ziehen.

Die Kraichgauer gehörten in der Anfangsphase dieser Saison zu den mit Abstand größten Enttäuschungen, was sich nicht ausschließlich an den schwachen Ergebnissen (nur ein Sieg, zwei Remis, drei Pleiten) zeigte, sondern ebenso an den enttäuschenden Performances gegen Teams, die man noch vor Beginn der Spielzeit eigentlich auf Augenhöhe erwartet hätte.

Auch im Hinblick auf die Tatsache, dass an Spieltag sieben beziehungsweise acht Partien beim FC Bayern München sowie zuhause gegen wiedererstarkte Schalker auf dem Programm stehen würden, schien der holländische Trainer Alfred Schreuder als einer der heißesten Anwärter auf die erste Trainerentlassung in der Bundesliga.

Einen knappen Monat nach dem Tiefpunkt zuhause gegen Borussia Mönchengladbach (0:3), ist die Stimmung in der Rhein-Neckar-Region vor dem Duell Hertha gegen Hoffenheim – entgegen aller Prognosen – jedoch so gut wie in diesem Spieljahr noch gar nicht. [pullquote align=“right“ cite=““ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wir sind auf einem guten Weg. Auf diesen Basics kann man aufbauen. Ich bin zufrieden mit der Entwicklung, aber als Trainer will man natürlich mehr. Die zwei Siege pushen natürlich enorm, sowas sorgt für viel Energie auf dem Platz. Die Jungs sind voll fokussiert und motiviert.“[/pullquote]
Hintergrund sind die beiden jüngsten Erfolge in der Allianz Arena (2:1) sowie am vergangenen Wochenende zuhause gegen Schalke (2:0), mit denen man wirklich nicht rechnen konnte.

Anders als in den Matches zuvor, überzeugten die Sinsheimer in diesen 180 Minuten mit einer sehr kompakten Defensive sowie einer gnadenlosen Effizienz vor dem gegnerischen Gehäuse. Nichtsdestotrotz sind wir weit davon entfernt, die sechs gesammelten Punkte mit einer fußballerischen Wiederauferstehung der ehemaligen Nagelsmann-Mannschaft gleichzusetzen. 

Wir sollten nämlich konstatieren, dass bei beiden Erfolgen der Faktor Glück eine große Rolle spielte. Sicherlich verdiente sich die TSG die Dreier durch einen leidenschaftlichen Kampf und die bessere Chancenverwertung, dennoch würden wir es als Fehler bezeichnen, aufgrunddessen am kommenden Samstag zwischen der Hertha und Hoffenheim automatisch auf einen Tipp zugunsten der Gäste zu schließen.

Die Personalsituation ist nach wie vor eines der großen Problemfelder beim früheren Champions League-Starter. Mit Belfodil, Nordtveidt, Samassekou und Zuber fallen gleich vier potentielle Stammspieler verletzt aus. Dafür feierte Andrej Kramaric in der Vorwoche sein langersehntes Comeback.

Der kroatische Angreifer versenkte dabei gleich seinen allerersten Torschuss im Kasten und traf damit bereits zum zwölften Mal in diesem Kalenderjahr. Nur Kai Havertz, Robert Lewandowski und Wout Weghorst kommen in 2019 auf mehr geschossene Tore, wenngleich man Kramaric zugute halten muss, dass er die ersten sieben Spieltage verletzungsbedingt fehlte. Gut möglich, dass der Top-Torjäger der Hoffenheimer für das richtungsweisende Duell im Olympiastadion bereits in die Startelf rutscht.

Voraussichtliche Aufstellung von Hoffenheim:
Baumann – Posch, Vogt, B. Hübner, Skov – Rudy – Kaderabek, Geiger – Baumgartner, Bebou – Kramaric

Letzte Spiele von Hoffenheim:
20.10.2019 – TSG Hoffenheim vs. Schalke 2:0 (Bundesliga)
05.10.2019 – Bayern vs. TSG Hoffenheim 1:2 (Bundesliga)
28.09.2019 – TSG Hoffenheim vs. Gladbach 0:3 (Bundesliga)
23.09.2019 – Wolfsburg vs. TSG Hoffenheim 1:1 (Bundesliga)
15.09.2019 – TSG Hoffenheim vs. Freiburg 0:3 (Bundesliga)

 

Exklusiver Interwetten Bonus

Interwetten Startguthaben

100€ Bonus + 10€ Startguthaben holen
AGB gelten | 18+

 

Germany Hertha vs. Hoffenheim Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Alle 18 Begegnungen zwischen diesen beiden Teams gab es bislang in der Fußball-Bundesliga. Die Hoffenheimer führen den direkten Vergleich mit acht Siegen an. Fünf Matches endeten unentschieden, während die „alte Dame“ in den übrigen fünf Partien die Oberhand behielt. In den letzten Jahren schlug der Zeiger meist in Richtung der Süddeutschen aus, die lediglich eines der vergangenen elf Aufeinandertreffen verloren.

Hertha’s letzter Heimsieg gegen die TSG datiert aus der Saison 2015/2016. Damals gaben die Berliner allerdings nur einen einzigen Torschuss im Spiel ab und profitierten von einem Eigentor durch Eugen Polanski. Im jüngsten direkten Duell 2018/2019 setzten sich die Kraichgauer zuhause mit 2:0 durch, nachdem das Hinspiel im Olympiastadion mit 3:3 geendet war.

 

Die Stunde der Wahrheit für den Sport-Club
Freiburg vs. RB Leipzig, 26.10.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Hertha gegen Hoffenheim Germany Tipp & Prognose – 26.10.2019

Mit Hertha BSC und der TSG Hoffenheim stehen sich am Samstagnachmittag die beiden Mannschaften der Stunde in der Bundesliga gegenüber. Während die Schützlinge des holländischen Trainers Alfred Schreuder zuletzt zwei Siege beim FC Bayern und zuhause gegen Schalke 04 verbuchten, sammelte die „alte Dame“ an den jüngsten vier Spieltagen satte zehn Punkte und verließ damit die unteren Tabellen-Regionen.

Obwohl in der Vergangenheit meist die Kraichgauer in diesem Duell die Nase vorne hatten, stellen wir diesmal vor der Begegnung Hertha vs. Hoffenheim die Prognose, dass sich die Wettquoten auf einen Erfolg der Hausherren bezahlt machen werden. Wir argumentieren dabei vor allem mit dem Heimvorteil sowie dem besseren, fußballerischen Eindruck, den die Hertha im Zuge der Erfolgsserie hinterlassen hat.

 

Key-Facts – Hertha vs. Hoffenheim Tipp

  • Die Hertha ist das formstärkste Team der Bundesliga (zehn Punkte aus vier Spielen)
  • Hoffenheim gewann zuletzt beim FC Bayern und zuhause gegen Schalke
  • Die Berliner siegten lediglich in einem der vergangenen elf direkten Duelle gegen die TSG

 

Die Sinsheimer profitierten sowohl in der Allianz Arena als auch vor heimischer Kulisse gegen die Königsblauen von unkonzentrierten sowie fahrlässigen Gegnern. Es scheint fraglich, ob die Glücksgöttin Fortuna auch ein drittes Mal nacheinander das TSG-Trikot anbehält, zumal das Selbstvertrauen aufseiten der Hausherren zuletzt beängstigende Züge annahm.

Wir entscheiden uns deshalb zwischen der Hertha und Hoffenheim für den Tipp zu passablen Quoten, dass die Mannschaft von Trainer Ante Covic den Aufwärtstrend fortsetzt. Im Falle eines Erfolges würde die „alte Dame“ in der Tabelle den Anschluss an die Spitzengruppe herstellen und zudem den ersten Sieg gegen Hoffenheim seit der Saison 2015/2016 feiern. Bwin offeriert eine Top-Quote von 2.15, die wir mit einem Einsatz von sieben Units anspielen.
 

Bundesliga Bonus – die besten Sportwetten Boni zum aktuellen Spieltag
Überblick der besten Wettanbieter Bonus Aktionen zur Bundesliga


 

Germany Hertha – Hoffenheim Germany beste Quoten * Bundesliga

Germany Sieg Hertha: 2.15 @Bwin
Unentschieden: 3.75 @Betway
Germany Sieg Hoffenheim: 3.45 @Unibet

(Wettquoten vom 24.10.2019, 18:44 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Hertha / Unentschieden / Sieg Hoffenheim:

1: 46%
X: 26%
2: 28%

 

Hier bei Bwin auf Hertha wetten

Germany Hertha – Hoffenheim Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.61 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.30 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.53 @Bet365
NEIN: 2.37 @Bet365

(Wettquoten vom 24.10.2019, 18:44 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten