Hannover vs. Sandhausen Tipp, Prognose & Quoten 01.11.2019 – 2. Bundesliga

Hannover wird viel Geduld brauchen

/
Weydandt, Stendera (Hannover)
Weydandt, Stendera (Hannover) © imag

In gut 50 Tagen ist Heiligabend! Bevor die Profis und die Trainer allerdings kurz vor Weihnachten in die verdiente Winterpause starten, sind noch viele Punkte zu vergeben, die im Endeffekt darüber entscheiden, ob man mit einem guten Gefühl oder aber möglicherweise auch mit einem gewissen Druckgefühl die besinnlichen Feiertage im Kreise der Liebsten begeht.

Stand heute hätten die Verantwortlichen von Hannover 96 sicherlich Probleme damit, Jubel, Trubel und Heiterkeit unter dem Weihnachtsbaum zu verbreiten. Der Bundesliga-Aufsteiger hinkt den eigenen Erwartungen nach wie vor weit hinterher und rangiert in der Tabelle weiterhin auf dem mehr als enttäuschenden 14. Platz.

Zum Auftakt des zwölften Spieltags bekommt es Hannover nun mit Sandhausen zutun. Gemäß der Quoten sollte dabei mal wieder ein Dreier für die Niedersachsen rausspringen. Durchschnittliche Notierungen knapp unter der Verdoppelungsmarke implizieren immerhin eine Siegwahrscheinlichkeit von circa 50%.

Nichtsdestotrotz tun wir uns dennoch schwer damit, zwischen Hannover und Sandhausen einen Tipp auf einen Heim-Dreier abzugeben, denn immerhin wartet die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka nach fünf Partien vor den eigenen Fans noch auf das erste volle Erfolgserlebnis. Mit zudem erst zwei erzielten Toren ist die 96-Offensive vor heimischer Kulisse an Harmlosigkeit kaum zu überbieten.

Es darf bezweifelt werden, ob die Flaute im Spiel nach vorne ausgerechnet gegen die Gäste aus der Kurpfalz bekämpft werden kann, denn mit bislang erst elf Gegentoren stellt der SVS den drittbesten Abwehrverbund aller 18 Zweitligisten. Weil die Schwarz-Weißen aber ebenfalls Probleme mit dem Schießen von Toren haben, scheint vor dem richtungsweisenden Duell Hannover gegen Sandhausen eine Prognose auf tendenziell weniger Treffer absolut nahe liegend.

Germany Hannover – Statistik & aktuelle Form

Hannover Logo

Er wohnt mit zwei Kumpels in einer WG, seine große Leidenschaft ist das Klavier spielen und bereits jetzt steht fest, dass er nach seiner aktiven Karriere mal in der Steuerkanzlei seines Vaters anfangen will. Die Rede ist von Hendrik Weydandt, Stürmer des Fußball-Zweitligisten Hannover 96.

Dass der groß gewachsene Angreifer derart bodenständig und zurückhaltend wirkt, hat einen guten Grund, denn der heute 24-Jährige spielte in seiner Jugend nie in einem Leistungszentrum, sondern arbeitete sich Schritt für Schritt von der Kreisliga bis in die Bundesliga nach oben. Trotz aller Sympathie für den studierten Betriebswirtschaftler, ist es auch ihm bislang nicht gelungen, die Probleme der Hannoveraner in puncto Torgefahr zu lösen.

Zwar entsprechen 13 geschossene Treffer nach elf Spieltagen im Ligavergleich dem gesunden Mittelmaß, allerdings wurden elf dieser Tore in der Fremde geschossen. Zuhause steht der Bundesliga-Absteiger bei mickrigen zwei Törchen aus fünf Begegnungen.

In den vergangenen drei Matches in der HDI-Arena blieben die Niedersachsen sogar gänzlich ohne Torerfolg. Kein Wunder also, dass die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka mit lediglich drei von möglichen 15 Zählern auf dem letzten Platz der Heim-Tabelle in Liga zwei rangiert. Vor zwei Wochen reichte es nur zu einem 0:0 gegen den VfL Osnabrück. Zuvor gab es verdiente Niederlagen gegen Biefeld (0:2) und Nürnberg (0:4).

Aufgrund der anhaltenden Torsperre und der unter dem Strich schwachen Ergebnisse auf dem heimischen Grün würden wir zwischen Hannover und Sandhausen auf eine Prognose auf den Heimsieg verzichten. Eine Wette auf wenige Treffer scheint nicht nur lukrativer, sondern ebenso mit dem größeren Value behaftet.

Obwohl der Tabellenstand (14. Platz; sieben Punkte Rückstand auf Rang drei) das Gegenteil vermuten lässt, so zeigte die Entwicklungskurve der ambitionierten Slomka-Elf zuletzt doch in die richtige Richtung. [pullquote align=“left“ cite=“Mirko Slomka“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Die Favoritenrolle war ja eigentlich immer eher auf unserer Seite, was ja auch logisch ist, wenn wir zuhause spielen. Wir sollten in der Lage sein, vor unseren Fans auch immer diese Dominanz auszuspielen.“[/pullquote]
Seit drei Matches sind die 96er ungeschlagen und mit etwas mehr Effizienz im Abschluss hätten anstatt fünf Zählern aus den Partien gegen Dresden (2:0), Osnabrück (0:0) und in Karlsruhe (3:3) gut und gerne auch neun Punkte rausspringen können.

Insbesondere das 3:3 beim KSC – trotz dreimaliger Führung – war ein Sinnbild dafür, dass die Niedersachsen sich eigentlich auf einem guten Weg befinden, aber es einfach nicht schaffen, sich selbst zu belohnen. Dahingehend wäre es keine Überraschung, sollte sich auch zwischen Hannover und Sandhausen der Tipp auf ein torarmes Duell auszahlen, zumal die Gäste für ihre kompakte Defensivarbeit bekannt sind.

Mit Waldemar Anton und Ron-Robert Zieler fallen zwei absolute Leistungsträger gesperrt aus. Verletzungsbedingt stehen zudem Hübers, Jung, Maina und Soto nicht zur Verfügung. Michael Esser wird den ehemaligen Nationaltorwart zwischen den Pfosten vertreten. In der Offensive baut Slomka, der bereits ankündigte, kein Systemwechsel vornehmen zu wollen, weiter auf das Trio Weydandt, Teuchert und Ducksch.

Voraussichtliche Aufstellung von Hannover:
Esser – Korb, M. Franke, Elez, Albornoz – Bakalorz – M. Stendera, Prib – Weydandt, Ducksch, Teuchert

Letzte Spiele von Hannover:
26.10.2019 – Karlsruhe vs. Hannover 3:3 (2. Bundesliga)
20.10.2019 – Hannover vs. Osnabrück 0:0 (2. Bundesliga)
10.10.2019 – Hannover vs. Bielefeld 1:2 (Freundschaftsspiel)
05.10.2019 – Dresden vs. Hannover 0:2 (2. Bundesliga)
30.09.2019 – Hannover vs. Nürnberg 0:4 (2. Bundesliga)

Germany Sandhausen – Statistik & aktuelle Form

Sandhausen Logo

Für den SV Sandhausen stand diesmal nur eine kurze Trainingswoche auf dem Programm. Weil die Hardtwälder erst am Montagabend zuhause gegen den SV Wehen-Wiesbaden ran mussten, dafür aber immerhin gezwungenermaßen in der zweiten Runde des DFB Pokals „spielfrei“ waren, hatten die Schwarz-Weißen lediglich drei volle Tage, um sich auf das wichtige Auswärtsspiel in Hannover vorzubereiten.

Nach nun sechs sieglosen Partien in Folge haben sich die Mannen von Trainer Uwe Koschinat beim vermeintlichen Favoriten in der HDI Arena einiges vorgenommen. Nach einem äußerst zufriedenstellenden Start mit zehn Punkten an den ersten fünf Spieltagen, landete der SVS zuletzt auf dem harten Boden der Realität. Im Zuge der Sieglos-Serie sammelte der kleinste Standort der zweiten Liga bloß noch drei Punkte in Form von drei Punkteteilungen. Zudem gab es drei Pleiten.

Im Klassement sind die Sandhäuser auf den 13. Platz abgerutscht. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz in Richtung Drittklassigkeit beläuft sich auf vier Zähler. Gleichwohl könnte der Sportverein mit einer kleinen Positiv-Serie schnell wieder den Anschluss an die obere Tabellenhälfte herstellen. Das Gastspiel in der niedersächsischen Landeshauptstadt hat demnach einen richtungsweisenden Charakter.

Nicht zuletzt deshalb werden die Schwarz-Weißen einmal mehr darauf bedacht sein, hinten stabil zu stehen. Mit erst elf Gegentoren stellt die Hintermannschaft um Keeper Fraisl eine der besten Abwehrreihen des Unterhauses. Auf der Gegenseite gab es allerdings auch kein anderes Team, das seltener das Spielgerät ins gegnerische Gehäuse beförderte als der SVS (zehn Treffer).

Dass die Kurpfälzer die Under-Mannschaft schlechthin in der zweithöchsten deutschen Spielklasse sind, wird außerdem dadurch deutlich, dass nur in zwei der bisherigen elf Matches in dieser Saison mit Sandhäuser Beteiligung mehr als zwei Treffer fielen. [pullquote align=“right“ cite=“Uwe Koschinat“ link=““ color=““ class=““ size=““]«Unsere Abwehr steht fantastisch Sie ist eine der besten der Liga. Mit einem Sieg kann man einen großen Sprung in der Tabelle machen.»[/pullquote]
Auswärts hätte sich eine entsprechende Wette auf Weniger als 2,5 Tore sogar in keinem der fünf Fälle bezahlt gemacht. Allein aus statistischen Gründen beinhalten die Hannover vs. Sandhausen Quoten auf das Under 2,5 deshalb einen vielversprechenden Value.

Markus Karl, Philipp Klingmann und Erik Zenga müssen weiterhin verletzt passen. Hinzu kommt der Ausfall von Ivan Paurevic, der am vergangenen Montag beim 0:0 gegen Schlusslicht gegen Wehen-Wiesbaden eine umstrittene Gelb-Rote Karte sah. Sandhausen erzielte in der Fremde die zweitwenigsten Tore aller Zweitligisten, stellt dafür aber die beste Auswärtsoffensive. Ein erneut torarmes Auswärtsspiel des Abstiegskandidaten scheint dementsprechend äußerst wahrscheinlich.

Voraussichtliche Aufstellung von Sandhausen:
Fraisl – Diekmeier, Nauber, Zhirov, Paqarada – Linsmayer, Frey – Gislason, Biada, Türpitz – K. Behrens

Letzte Spiele von Sandhausen:
28.10.2019 – SV Sandhausen vs. Wiesbaden 0:0 (2. Bundesliga)
19.10.2019 – Regensburg vs. SV Sandhausen 1:0 (2. Bundesliga)
05.10.2019 – SV Sandhausen vs. Aue 2:2 (2. Bundesliga)
29.09.2019 – St. Pauli vs. SV Sandhausen 2:0 (2. Bundesliga)
21.09.2019 – SV Sandhausen vs. Bochum 1:1 (2. Bundesliga)

Germany Hannover vs. Sandhausen Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

In der Paarung Hannover gegen Sandhausen war bislang ausschließlich die Prognose auf ein Unentschieden von Erfolg gekrönt. Die einzigen beiden direkten Duelle in der Zweitliga-Saison 2016/17 endeten nämlich ohne Sieger. In der HDI Arena trennten sich die Teams mit einem 0:0; in Sandhausen hieß es nach 90 Minuten 1:1.

Allgemein haben die Niedersachsen aber gute Erinnerungen an die Kurpfälzer, denn der erwähnte Punktgewinn im Hardtwald-Stadion führte vor knapp drei Jahren dazu, dass die Hannoveraner den Wiederaufstieg in die Bundesliga perfekt machten. Kurzerhand wurden die Feierlichkeiten der Roten also nach Sandhausen verlagert.

 

Germany Hannover gegen Sandhausen Germany Tipp & Prognose – 01.11.2019

Die Tabelle in der 2. Bundesliga ist nach wie vor sehr dicht beisammen. Insbesondere im breitgefächerten Mittelfeld kann es innerhalb eines Spieltags zu einigen Veränderungen kommen. Zwei Mannschaften, die einen Sprung nach oben anpeilen, stehen sich am Freitagabend in der HDI Arena gegenüber. Hannover trifft auf Sandhausen. Gemäß der Wettquoten gehen die Niedersachsen als Favorit ins direkte Duell.

Diese Einschätzung sollte jedoch kritisch hinterfragt werden, denn immerhin gewann 96 in der laufenden Spielzeit kein einziges der fünf absolvierten Heimspiele (drei Remis, zwei Niederlagen). Überhaupt gelangen dem Bundesliga-Absteiger erst zwei magere Törchen vor heimischer Kulisse. Trotzdem zeigte die Formkurve zumindest leistungstechnisch zuletzt klar nach oben.

 

Key-Facts – Hannover vs. Sandhausen Tipp

  • Hannover erzielte zuhause in fünf Spielen erst zwei Tore und ist zudem noch sieglos
  • Sandhausen gewann keines der letzten sechs Zweitliga-Matches
  • Beide direkten Duelle 2016/2017 endeten unentschieden (0:0, 1:1)

 

Mit dem Sportverein aus der Kurpfalz kommt nun allerdings ein unbequemer Gegner in die HDI Arena, der die beste Auswärtsdefensive der 2. Bundesliga stellt und auch allgemein mit erst elf Gegentoren über eine herausragenden Defensiv-Verbund verfügt. Lediglich zwei von elf Begegnungen mit SVS-Beteiligung endeten mit einer erfolgreichen Wette auf Über 2,5 Tore.

Dementsprechend entscheiden wir uns zwischen Hannover und Sandhausen für einen Tipp zu guten Quoten, dass am Freitagabend erneut maximal zwei Treffer fallen. Der Wettanbieter Unibet offeriert die Top-Quote in Höhe von 1.88, auf die wir einen selbstbewussten Einsatz von acht Units tätigen. Aufgrund der Bedeutung des Keller-Duells, der Torflaute der Hannoveraner sowie der starken Defensive des SVS deutet einiges auf eine Geduldsprobe für die Hausherren hin.

Exklusiv für Wettbasis-Leser: 120€ STS Bonus

STSbet Bonus
Bonus Code: MAXBONUS
AGB gelten | 18+
 

Germany Hannover – Sandhausen Germany beste Quoten * 2. Bundesliga

Germany Sieg Hannover: 2.00 @Betfair
Unentschieden: 3.50 @Betvictor
Germany Sieg Sandhausen: 3.90 @Bethard

(Wettquoten vom 31.10.2019, 13:56 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Hannover / Unentschieden / Sieg Sandhausen:

1: 49%
X: 27%
2: 24%

 

Hier bei Unibet auf Unter 2,5 Tore wetten

Germany Hannover – Sandhausen Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.00 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.80 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.80 @Bet365
NEIN: 1.90 @Bet365

(Wettquoten vom 31.10.2019, 13:56 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten