Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Golden State Warriors vs. Toronto Raptors, Tipp & Quote, 05.06.2019 – NBA Playoffs

Erstes Final-Heimspiel für die Dubs gegen Raptors!

Spiel: United States Golden State WarriorsUnited States Toronto Raptors[createcustomfield name=’tipp-match’ value=’Golden State Warriors – Toronto Raptors’]
Tipp: Sieg Toronto Raptors ( + 9,5 )[createcustomfield name=’tipp’ value=’Sieg Toronto Raptors ( + 9,5 )’] [Endergebnis: 109:123]
Wettbewerb: NBA Finals 2019
Datum: 06.06.2019[createcustomfield name=’tipp-datum’ value=’06.06.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit’ value=’03:00′]03:00 Uhr
Wettquote: 1.56* (Stand: 04.06.2019, 10:28) [createcustomfield name=’tipp-quote’ value=’1.56′]
Wettanbieter: Unibet[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter’ value=’Unibet‘]
Einsatz: 5 Units
[createcustomfield name=’tipp-units’ value=’5′]
Hier bei Unibet auf Toronto wetten

Unter den ex-präsidialen Augen von Barack Obama im Zuschauerraum gewannen die Warriors in der Nacht von Sonntag auf Montag das zweite Spiel der NBA-Finals 2019. Dank des Sieges wurde der Heimvorteil der Kanadier ausgeglichen und das Endspiel wandert nun zum ersten Mal nach Oakland. Die Dubs holten sich den Erfolg im zweiten Game vor allem durch ein bärenstarkes drittes Drittel – bekanntermaßen eine Kernkompetenz – in dem die Raptors mit 13 Punkten ausgescort wurden. Beeindruckend war vor allem die mentale Stärke der Korbballjäger aus Kalifornien, denn mit Klay Thompson musste zu Beginn des vierten Viertel einer ihrer bis dahin besten Spieler verletzungsbedingt den Court verlassen, wodurch die personellen Sorgen beim Meister nun noch weiter angewachsen sind. Schließlich fehlt weiterhin auch Kevin Durant aufgrund einer Blessur aus dem Conference-Halbfinale gegen die Rockets.

Inhaltsverzeichnis

Der zweimalige Finals-MVP wird wohl im kommenden Match erneut nicht auflaufen können. Bei Golden State Warriors vs. Toronto Raptors sieht die Quote den Gastgeber dennoch als Favoriten auf den Sieg an. Allerdings schließt sich der Tipp diesem Urteil nur bedingt an. Zwar spricht nicht zuletzt der Heimvorteil für die abgezockte Truppe von Coach Steve Kerr, doch ein eventueller Ausfall von Thompson wäre für die Warriors trotz ihrer vorzüglichen restlichen Starting Five nur schwer zu kompensieren. Für KD dürfte es, wenn überhaupt, nur zu einem Kurzeinsatz reichen. Der Golden State Warriors vs. Toronto Raptors Tipp zielt daher auf die Gäste ab, wobei ein Handicap von + 9,5 Punkten integriert ist. Tip-Off in der Oracle Arena ist am 6. Juni um 03:00 Uhr und DAZN bietet einen NBA Livestream an.

United States Golden State Warriors – Statistik & aktuelle Form

Die Dominanz der letzten Jahre haben die Warriors zwar in dieser Saison eingebüßt, doch noch immer zeigen sie regelmäßig auf, dass sie ein würdiger Titelträger sind. Ein Beispiel war das vergangene Match, in dem sie ihre Siegermentalität abermals eiskalt abriefen. Das Team lässt sich einfach nicht verunsichern und trumpft speziell in der Crunchtime stets extrem abgeklärt auf: Diesmal übernahm Small Forward Andre Iguodala knapp sechs Sekunden vor der Schlusssirene die Verantwortung und stellte mit einem Dreier das Endresultat von 109:104 der Dubs sicher. Zuvor waren die Raptors dank eines Runs mit zehn Punkten noch einmal bedrohlich nahe herangekommen. Der Finals-MVP von 2015 war zwar im Spielverlauf in der Offensive eher schwach unterwegs, nur drei von acht Versuchen fanden ihren Weg durch die Reuse, doch wenn es eng wird und der Dagger gebraucht wird, ist eben auch auf Iggy in der Regel Verlass.

Es scheint zudem, dass Golden State nach der langen neuntägigen Pause zwischen dem ersten verlorenen Spiel der Finalserie und dem gewonnen Conference-Finale gegen die Portland Trail Blazers wieder seinen Rhythmus gefunden hat. Positiv aus Sicht der Dubs ist ferner, dass Center DeMarcus Cousins nach langer Verletzungspause wieder zur Verfügung steht. Er stand im ersten Spiel der Finals bereits für acht Minuten auf dem Court und nun absolvierte er 28 Minuten, wobei er mit elf Punkten, zehn Rebounds und sechs Assists eine starke Leistung ablieferte. Für die verletzungsgeplagten Warriors ist seine Rückkehr natürlich besonders wichtig. Curry verpasste es zwar wiederum sein siebtes Spiel in Folge mit mehr als 30 Punkten zu beenden, doch mit 23 Zählern war er nach Thompson der zweitbeste Scorer und das Splash Duo kam somit ingesamt auf ordentliche 48 Punkte.

Golden State Warriors vs. Toronto Raptors – Wettquoten Vergleich * – NBA Finals 2019

Bet365 Logo Betfair Logo Interwetten Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betfair
Hier zu
Interwetten
Golden State Warriors
1.40 1.40 1.40
Toronto Raptors
3.10 3.10 2.80

(Wettquoten vom 04.06.2019, 10:28 Uhr)

Letzte Ergebnisse von Golden State Warriors:
03.06.2019 – Toronto Raptors vs. Golden State Warriors 104:109 (NBA)
31.05.2019 – Toronto Raptors vs. Golden State Warriors 118:109 (NBA)
21.05.2019 – Portland Trail Blazers vs. Golden State Warriors 117:119 (OT) (NBA)
19.05.2019 – Portland Trail Blazers vs. Golden State Warriors 99:110 (NBA)
17.05.2019 – Golden State Warriors vs. Portland Trail Blazers 114:111 (NBA)

United States Toronto Raptors – Statistik & aktuelle Form

Die Toronto Raptors konnten ihrerseits an die famose Leistung aus dem Eröffnungsspiel des Finals nicht anknüpfen. Nur rund 37 Prozent aus dem Feld und sehr magerere knapp 29 Prozent von Downtown waren am Ende einfach zu wenig, um dem Meister abermals zu schlagen. Andererseits fiel die Niederlage mit fünf Punkten Unterschied sehr knapp aus und in der Defensive waren die Raptors absolut ebenbürtig. Darüber hinaus zeigte sich die Bank der Mannschaft von Trainer Nick Nurse, die erstmals in einem NBA-Finale steht, erneut sehr solide. Mit 31:25 wurde die zweite Garde des Titelträgers ausgescort. Ein Verdienst zuvorderst von Point Guard Fred Vanvleet, der in diesen Wochen immer mehr zum positiven X-Faktor für die Raptors wird. Schon in den Partien gegen die Bucks drehte er auf und mit 15 sowie 17 Punkten in den bisherigen Duellen mit den Warriors hat er jeweils seinen Durchschnittswert aus der regulären Saison klar übertroffen. Im Verlauf der Postseason hat er sich immer mehr gesteigert und ist nun im entscheidenden Moment der Saison besonders gut aufgelegt.

Dies gilt ohne Abstriche ebenfalls weiterhin für Small Forward Kahwi Leonard: Die Klaue steuerte 34 Punkte für sein Team bei und war damit der beste Scorer auf dem Court. Wie schon im Conference-Finale gegen die Milwaukee Bucks überzeugte der 27-Jährige zudem in der Defensive. Diesmal waren es neun defensive Rebounds – gemeinsamer Bestwert mit DeMarcus Cousins von den Warriors. Nachdem er Giannis Antetokounmpo in der vorherigen Serie den Zahn zog und damit das Erreichen der Finals sicherstellte, hat er seine defensiven Fähigkeiten erneut eindrucksvoll bestätigt. Etwas Schatten auf seine Leistung legte er lediglich mit fünf Turnovers. Grundsätzlich bieten sich bei Warriors vs. Raptors auch die Quoten für mehr als 8,5 Rebounds für Kahwi Leonard an. Gegen den Meister kommt er bislang auf einen Schnitt von elf und in der Postseason steht der durchschnittliche Wert bei 9,1. Der Matchwinner aus dem ersten Spiel, Power Forward Pascal Siakam, brach seinerseits zuletzt deutlich ein. Statt auf 32 Punkte kam er in der letzten Begegnung nur auf 12 Zähler und blieb somit klar unter seinem Schnitt in der Postseason und der regulären Saison. Der Grund für die schwächere Performance war Draymond Green aufseiten der Warriors, der ihn diesmal kaum zur Entfaltung kommen ließ.

Letzte Ergebnisse von Toronto Raptors:
03.06.2019 – Toronto Raptors vs. Golden State Warriors 104:109 (NBA)
31.05.2019 – Toronto Raptors vs. Golden State Warriors 118:109 (NBA)
26.05.2019 – Toronto Raptors vs. Milwaukee Bucks 100:94 (NBA)
24.05.2019 – Milwaukee Bucks vs. Toronto Raptors 99:105 (NBA)
22.05.2019 – Toronto Raptors vs. Milwaukee Bucks 120:102 (NBA)

 

 

Golden State Warriors gegen Toronto Raptors – Head to Head Statistik

Die Raptors konnten in der regulären Saison beide Duelle für sich entscheiden und in der Final-Serie steht es 1:1. Das vorerst letzte Heimspiel der Warriors gegen die Basketballer aus dem Norden im vergangenen Dezember endete mit einer klaren 93:113-Niederlage, obwohl Leonard aufgrund einer Verletzung passen musste. Zuvor wiesen die Dubs aber eine Serie von nicht weniger als 14 gewonnenen Heimspielen gegen den kommenden Gegner auf. Beim anstehenden Duell zwischen den Golden State Warriors vs. Toronto Raptors betrachten die Quote den Titelträger auch wieder als heißen Kandidaten auf den Sieg.

Können die Warriors ihren Titel gegen die Raptors erneut verteidigen?
NBA Finals 2019 – Prognose, Wetten & Wettquoten

 

Golden State Warriors – Toronto Raptors, NBA – Tipp & Quote

Die Dubs stehen zum fünften Mal hintereinander in den Finals, während die Teilnahme für die Raptors eine Premiere darstellt. Anhand dieser Gegenüberstellung wird schnell klar, dass der Meister deutlich erfahrener ist. Ein Umstand, der sich zuletzt auszahlte, als ein recht enges Match am Ende von den Warriors siegreich bestritten wurde. Die Warriors glichen damit die Serie aus und haben den Heimvorteil der Kanadier bereits eliminiert. Allerdings wird es personell doch langsam eng für die Star-Truppe aus dem Sonnenstaat. Neben dem besten Scorer der Postseason, Kevin Durant, bangt Golden State nun zusätzlich um Klay Thompson, der das vorherige Match nicht beenden konnte und dessen Einsatz nicht sicher ist. Sollte er ausfallen, wäre dies nicht nur für die Offensive der Dubs ein schwerer Verlust, da eine Hälfte des Splash Duos fehlt, sondern ebenso für die Abwehr des Meisters:

Seine bisherigen Leistungen gegen Kahwi Leonard in der Defense fielen im Vergleich zum Team-Kollegen Alfonzo McKinnie deutlich stärker aus, weshalb der amtierende Champion alles daran setzten wird, dass Thompson eventuell doch wieder zur Verfügung steht. Außerdem konnte mit Kevon Looney ein wichtiger Bankspieler verletzungsbedingt das letzte Match nicht beenden, wodurch der Bank-Vorteil der Raptors sich noch verstärkt.

 

Key-Facts – Golden State Warriors vs. Toronto Raptors Tipp

  • Finalserie ist mit 1:1 ausgeglichen
  • Warriors bangen um den Einsatz von Klay Thompson und Kevin Durant
  • Raptors gewannen beide Partien im Rahmen der regulären Saison

 

Bislang hat die zweite Garnitur von Toronto ihr Pendant bei den Warriors immer ausgescort, wobei  nicht nur Vanvleet aktuell auf einem Top-Level spielt, sondern ebenfalls Center Serge Ibaka, der als Backup von Marc Gasol fungiert, und diese Rolle jüngst bestens ausfüllte. Bei Golden State Warriors vs. Toronto Raptors favorisieren die Quoten dennoch den Gastgeber, doch zu erwarten ist mindestens ein knappes Spiel, an dessen Ende durchaus ein Erfolg des Final-Neulings stehen könnte. Soweit geht der Golden State vs. Toronto Tipp allerdings nicht, stattdessen beinhaltet er einen Auswärtserfolg inklusive eines Handicaps von + 9,5 für den Conference-Gewinner aus dem Osten.

Tipp: Sieg Toronto Raptors ( + 9,5 )[createcustomfield name=’tipp’ value=’Sieg Toronto Raptors ( + 9,5 )’]

Hier bei Unibet auf die Raptors wetten

Mathias Bartsch

Mathias Bartsch

Alter: 46 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Als Freier Journalist habe ich unter anderem für Sportmagazine wie B-Kader aus Berlin gearbeitet. Neben dem Fokus auf “König Fußball” kommen Basketball (NBA) und der Radsport mit den jährlichen Klassikern und “Grand Tours” thematisch bei mir nicht zu kurz.

Für einen Tippster kommt es darauf an, die stets einzigartige Ausgangslage einer Begegnung exakt zu analysieren: Jede Partie erzählt im Vorfeld verschiedene Geschichten über den möglichen Ausgang. Das wahrscheinlichste Szenario anhand einer umfassenden Recherche zu bestimmen, machen den Spaß und Erfolg beim Umgang mit Sportwetten aus!   Mehr lesen