Gladbach – Mainz, Tipp: X – 21.10.2018

Kann Gladbach dieses Mal den Bayern-Fluch besiegen?

/
Dieter Hecking (Gladbach)
Dieter Hecking (Gladbach) © GEPA pic

Spiel: Germany GladbachGermany Mainz
Tipp: X
(Endergebnis: 4:0)
Wettbewerb: Bundesliga
Datum: 21.10.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Wettquote: 4.40* (Stand: 19.10.2018, 15:01)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 2 Units

Zur Betvictor Website

Der 8. Spieltag der Bundesliga wird am Sonntagabend um 18 Uhr im Borussia-Park abgeschlossen: Mönchengladbach empfängt den FSV Mainz 05. Die Fohlen setzten mit dem 3:0 beim FC Bayern vor der Länderspielpause ein großes Ausrufezeichen und strotzen nur so vor Selbstvertrauen. Nach sieben Spieltagen stehen die Fohlen auf dem dritten Platz. Der Rückstand auf Tabellenführer Dortmund beträgt nur drei Zähler. Doch auch die Mainzer sind sehr ordentlich in die Spielzeit gestartet. Neun Punkte und Tabellenplatz acht können sich sehen lassen. Seit vier Spielen warten die Nullfünfer aber auf einen Sieg. Die Gladbacher sind dagegen seit drei Spielen ungeschlagen und konnten bisher alle ihre drei Heimspiele gewinnen.

Im direkten Vergleich zwischen Borussia und FSV haben die Gladbacher mit neun Siegen gegenüber acht Unentschieden und sieben Niederlagen die Nase knapp vorne. In sechs der letzten sieben Spielzeiten konnte Mainz nicht gegen die Borussia gewinnen. Die Fohlen sind zudem seit vier Spielen ohne Niederlage gegen die Rheinhessen. In der Vorsaison endeten beide Duelle aber mit einer Punkteteilung. Die Wettbasis empfiehlt bei der Erstligapartie Gladbach vs. Mainz einen Tipp auf ein Remis. Für diesen Tipp haben wir tolle Wettquoten gefunden.
 

 

Formcheck Gladbach

Nach einem bisher schon guten Saisonstart zeigten die Fohlen vor der Länderspielpause mit dem 3:0 bei den Bayern, was sie wirklich leisten können. In der Allianz Arena attackierten die Borussen die Hintermannschaft der Hausherren mit Stindl im Zentrum und Plea auf dem linken Flügel nur kurz. Danach zog sich die Elf geschickt in die eigene Hälfte zurück und verdichtete gekonnt die Räume. In der Offensive wurden zwei Konter eiskalt zur 2:0-Pausenführung verwandelt. Auch im zweiten Durchgang verteidigte Gladbach diszipliniert und konnte die Bayern mit einfachen Mitteln vom Strafraum fernhalten.

[pullquote align=“right“ cite=“Dieter Hecking“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Mainz ist eine Mannschaft, die sehr laufstark ist und viele Sprints ansetzt. Sie stehen sehr kompakt und haben einen starken Kader, der im Sommer nochmal verstärkt worden ist. Es wird ein richtig spannendes Spiel am Sonntag.“[/pullquote]

Natürlich war auch Trainer Dieter Hecking über die Leistung seiner Mannschaft beim Rekordmeister zufrieden. Es sei eine sehr, sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung gewesen. Seine Mannschaft habe wahnsinnig gut verteidigt und keine großen Chancen zugelassen. Zudem habe man die Bayern im Umschaltspiel mit den ersten beiden Angriffen zwei Mal eiskalt erwischt. Mit 15 Treffern stellt die Borussia hinter Dortmund (23) und Leipzig (16) die drittbeste Offensive der Liga. In der Länderspielpause gewannen die Fohlen ein Testspiel gegen den österreichischen Drittligisten Wiener Sport-Club mit 6:0. Der Coach muss am Sonntag nur noch auf Raffael verzichten. Die Buchmacher halten bei der Partie zwischen Gladbach und Mainz den Wettquoten zufolge einen Heimsieg für wahrscheinlich.

Formcheck Mainz

In Mainz ist man mit dem Saisonstart ebenfalls zufrieden. Mit neun Punkten aus sieben Partien steht der FSV besser da als in der Vorsaison. Doch aus den letzten vier Spielen holten die Nullfünfer nur noch zwei Zähler. Vor allem die Mainzer Defensive steht wie eine Eins. Die Rheinhessen kassierten an den ersten sieben Spieltagen nur vier Gegentore – das ist der Bestwert ligaweit. Auf der anderen Seite haben die Mannen von Coach Sandro Schwarz in sieben Ligaspielen bisher auch nur vier Mal getroffen. Das ist nicht nur aktuell der Negativwert in der Bundesliga sondern auch für den FSV ein neuer Vereinsnegativrekord. Seit vier Spielen warten die 05er auf ein Tor.

[pullquote align=“left“ cite=“Sandro Schwarz“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Borussia hat eine große Offensivqualität und sehr viel individuelle Klasse! Wir brauchen eine sehr gute Defensivorganisation, um sie auszuschalten!“[/pullquote]

Gegen die Hertha vor der Länderspielpause startete Mainz aggressiv und zweikampfstark. Trotz 23 Torschüssen konnten die Hausherren ihre Torlos-Serie auch gegen die Berliner nicht beenden. Dabei hatten die Mainzer mit einer Mittelfeldraute das Spiel klar dominiert. Nach der Nullnummer sorgte vor allem ein nicht gegebener Foulelfmeter für Diskussionen. Als Berlins Per Skjelbred den Mainzer Jonathan Burkardt in der 43. Spielminute elfmeterreif zu Fall gebracht hatte, griff der Video-Assistent zum Unverständnis von Coach Schwarz nicht ein. Danny Latza und Alexander Hack stehen dem Coach nach ihren Verletzungen im Borussia Park wieder zur Verfügung. Dagegen muss der Trainer wahrscheinlich auf Quaison, Boetius sowie Ahmet Gürleyen verzichten. Hinzu kommen die vier Langzeitverletzten René Adler Niko Bungert, Emil Berggreen und Gerrit Holtmann.
 

 

Gladbach – Mainz, Tipp & Fazit – 21.10.2018

Die Borussen erhoffen sich durch den Sieg bei den Bayern zusätzlichen Rückenwind für die kommenden Aufgaben. Trainer Hecking kann personell immer mehr aus dem Vollen schöpfen. Und unabhängig von der Aufstellung bringen die Fohlen ihre Leistung. Ob Sandro Schwarz die Nullfünfer in Gladbach auch wieder mit einer Raute spielen lässt, ist noch unklar. Gegen die Borussen wollen die Rheinhessen auf jeden Fall dringend ihre Torlos-Serie beenden. Solche Probleme kennen die Fohlen nicht. Gladbach erzielte in jedem der letzten 13 Liga-Spiele mindestens ein Tor. Das ist die aktuell längste Serie in der Bundesliga. Dabei schossen die Borussen mit 92 Versuchen weniger aufs Tor als die Mainzer (96 Mal). Bei Gladbach traf jeder sechste Versuch das Ziel, bei den 05ern nur jeder 24. Versuch.

 

Key-Facts – Gladbach vs. Mainz Tipp

  • Gladbach ist seit drei Spielen ungeschlagen
  • Der FSV ist seit vier Spielen ohne Sieg und ohne Tor
  • Die Mainzer warten seit vier Duellen auf einen Sieg gegen Gladbach

 

Für die Wettanbieter ist die Ausgangslage klar: Mit Wettquoten von 1,62 auf einen Heimsieg sind die Hausherren die klaren Favoriten. Ein Sieg der Mainzer wird von Buchmacher Betvictor dagegen mit Quoten von 5,20 belohnt. Wer mit einem Remis bei Gladbach vs. Mainz rechnet, bekommt für diesen Tipp Wettquoten von 4,40. Auf den ersten Blick spricht fast alles für die Borussen: Gladbach gewann diese Saison alle seine drei Bundesliga-Heimspiele. Die 05er gewannen dagegen nur drei ihrer letzten 34 Auswärtsspiele in der Bundesliga. Doch zwischen Gladbach und Mainz geht es immer eng zu. Die letzten Duelle endeten entweder Unentschieden oder mit genau einem Tor Differenz. Schon in der Vorsaison gab es in Hin- und Rückrunde jeweils eine Punkteteilung.

Auch dieses Mal trauen wir den Mainzern einen Punkt zu. Denn die Gladbacher müssen auch mit dem „Bayern-Fluch“ klarkommen. Von den letzten zwölf Teams, welche gegen die Bayern gewinnen konnten, konnte nur Leipzig das darauffolgende Bundesligaspiel auch gewinnen. Auch die Gladbacher hatten nach Siegen gegen den Rekordmeister oft ihre Probleme. In der Vorsaison gab es nach dem 2:1 zu Hause gegen den FCB ein 0:3 in Wolfsburg. Genauso in der Saison 2015/16: Am 15. Spieltag schlug die Borussia München mit 3:1 und verlor danach mit 0:5 in Leverkusen. Unsere Analyse zur Bundesliga-Partie Gladbach vs. Mainz ergibt somit den Tipp „Unentschieden“ zu Wettquoten von 4,40, diesen spielen wir mit zwei Units an.

Zur Betvictor Website

Germany Gladbach – Mainz Germany Statistik Highlights