Gladbach – Frankfurt, Tipp: Gladbach über 1,5 Tore – 26.09.2018

Macht Gladbach das halbe Dutzend Heimsiege in Folge voll?

/
Hütter (Frankfurt)
Adi Hütter (Frankfurt) © GEPA pictu

Spiel: Germany GladbachGermany Frankfurt
Tipp: Gladbach über 1,5 Tore (Endergebnis 3:1)
Wettbewerb: Bundesliga Deutschland
Datum: 26.09.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettquote: 1.70* (Stand: 24.09.2018, 18:37)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 4 Units

Öffne das BetvicTOR zu den guten Quoten

Der Borussia-Park galt in den vergangenen Partien für das dort beheimatete Gladbach als Festung. Darauf baut die Borussia auch im Heimspiel am Mittwoch gegen Eintracht Frankfurt. Nach einem guten Saisonstart gab es für die Fohlen am letzten Wochenende die erste Saisonniederlage. Der bisherige Saisonverlauf der Hessen ist dagegen nicht ohne weiteres nachvollziehbar. Blamagen gab es genauso schon wie dicke Überraschungen. Die Eintracht ist daher für mich so ein wenig die Wunderkiste in der bisherigen Spielzeit. In der Partie zwischen Gladbach und Frankfurt gilt gemäß den Wettquoten jedenfalls die Heimelf von Trainer Dieter Hecking als Favorit für einen Tipp auf den Sieg.
 

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Formcheck Gladbach

Sieben Punkte an den ersten drei Spieltagen, zudem das klare 11:1 in der ersten Runde des DFB Pokals beim Oberligisten BSC Hastedt. Der bisherige Saisonverlauf von Borussia Mönchengladbach war durchaus zufriedenstellend, zumal die Fohlen zu Hause mit Bayer Leverkusen und dem FC Schalke 04 auch zwei der stärkeren Teams aus der Bundesliga schlagen konnten. Auswärts hatte die Borussia beim 1:1 in Augsburg so seine Probleme, konnte diesen einen Punkt trotz eines Chancenverhältnisses von 18:7 und eines Torschussverhältnisses von 6:2 für die Augsburger aber über die Zeit retten. Im zweiten Auswärtsspiel der neuen Bundesligasaison war es dann so weit und Gladbach kassierte seine erste Pleite in dieser Spielzeit. Im Topspiel bei der bis dato und nunmehr immer noch ungeschlagenen Hertha aus Berlin verlor Gladbach mit 2:4. Die 1:0-Führung durch Thorgan Hazard per Strafstoß hielt keine zwei Minuten. Und selbst aus dem Ausgleich wurde drei Zeigerumdrehungen später ein 1:2-Rückstand. Innerhalb von fünf Minuten gab die Borussia die Führung aus der Hand und konnte in der Folge auch nicht mehr erzielen als den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 2:3.

[pullquote align=“left“ cite=“Gladbachs Thorgan Hazard über die nur kurze Pause bis zum nächsten Spiel“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich denke schon, dass das gut für uns ist. Wenn man gewinnt, ist es okay, wenn es dauert bis zum nächsten Spiel, aber wenn man verliert denkt man zu viel über die Niederlage nach. Jetzt ist es wichtig, sich sofort auf das nächste Spiel zu fokussieren.“[/pullquote]

Schon in der letzten Spielzeit hatte Gladbach mit vier Siegen, vier Remis und neun Pleiten eine eher schwache Auswärtsbilanz in der Bundesliga und nach einem Unentschieden und einer Niederlage in den ersten beiden Auswärtspartien der neuen Saison sieht es so aus, als könnte sich dieser Negativtrend fortsetzen. Doch erst einmal darf Gladbach am Mittwoch zu Hause ran und im Borussia-Park waren die Fohlen zuletzt nicht zu bezwingen. Nicht nur die Heimpartien gegen Leverkusen und Schalke in dieser Saison wurden gewonnen, auch in den letzten fünf Heimpartien der Vorsaison blieb Gladbach daheim ohne Niederlage. Nach zwei Remis gab es drei Dreier in Serie. Damit hat Gladbach saisonübergreifend die letzten fünf Heimspiele in der Bundesliga gewonnen. Nicht zuletzt deswegen lässt sich im Spiel von Gladbach gegen Frankfurt über einen Tipp auf Heimsieg zu hierfür ordentlichen Wettquoten nachdenken.

Formcheck Frankfurt

Der Start in die neue Saison war für Eintracht Frankfurt bekanntlich nicht nur schlecht, sondern ein Stück weit auch blamabel. Der DFB Pokalsieger unterlag zum Auftakt der Saison zu Hause in der Partie um den Supercup gegen die Bayern mit 0:5! Anschließend folgte das peinliche Aus in der ersten Runde des DFB Pokals beim Regionalligisten SSV Ulm, als die Eintracht mit 1:2 verlor. Umso überraschender war es dann, dass Frankfurt die Partie am ersten Spieltag der neuen Bundesligasaison mit 2:0 in Freiburg gewann, wobei dieser Sieg nach herrschender Expertenmeinung angesichts eines Chancenverhältnisses von 22:10 und eines Torschussverhältnisses von 6:2 für die Freiburger eher schmeichelhaft war. Dieser Sieg hat auch nicht allzu viel Auftrieb gegeben, denn die nächsten beiden Partien in der Bundesliga verlor Frankfurt zu Hause gegen Bremen mit 1:2 und im Anschluss in Dortmund mit 1:3. Allerdings war besonders die Heimpleite gegen Bremen bitter, da Frankfurt in Unterzahl einen Rückstand egalisierte und mit der letzten Aktion des Spiels per Freistoß das Gegentor zur Niederlage kassierte.

[pullquote align=“left“ cite=“Frankfurt-Trainer Adi Hütter vor dem Spiel am Mittwoch“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Die Spieler sind sehr hungrig und wollen sich weiterentwickeln. Es ist mir ein Anliegen, variabel und für den jeweiligen Gegner wenig ausrechenbar zu sein.“[/pullquote]

Mit vier Niederlagen aus den ersten fünf Pflichtspielen fuhr Frankfurt dann nach Marseille zum ersten Spieltag der Gruppenphase in der Europa League. Beim gestandenen französischen Klub, der in der Vorsaison in der Ligue 1 nur knapp hinter der AS Monaco und Olympique Lyon Platz vier belegte, machten die Hessen einen frühen 0:1-Rückstand nach drei Minuten erst wett und gewannen im Anschluss in Unterzahl tatsächlich noch mit 2:1 durch einen Treffer kurz vor Ende. Diesen Schwung nahm Frankfurt dann auch in die erste Halbzeit seines Bundesligaspiels zu Hause gegen RB Leipzig mit. Mit einer 1:0-Führung ging die Eintracht in die Kabine. In der zweiten Hälfte konnte Frankfurt dem Druck der Roten Bullen aber nicht mehr Stand halten und kassierte per Elfmeter den Gegentreffer zum späteren 1:1-Enstand, wobei der wieder genesene Ante Rebic kurz vor Schluss die einzige, dafür aber dicke Chance der Eintracht in Durchgang zwei auf den Sieg liegen ließ. Im Spiel von Frankfurt bei Gladbach schlagen die Wettquoten zwar in Richtung von einem Tipp auf Heimsieg aus, doch die Hessen bewiesen in den letzten Partien im Borussia-Park, dass sie nicht im Vorbeigehen zu schlagen sind – im Gegenteil.
 

Der Angstgegner zu Gast bei den Fohlen
Gladbach vs. Frankfurt, 26.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Gladbach – Frankfurt, Tipp & Fazit – 26.09.2018

Die Liste der Verletzten beziehungsweise der potentiellen Ausfälle ist auf beiden Seiten lang. Josip Drmi?, Tony Jantschke, Michael Lang, Raffael und Lars Stindl werden auf Gladbacher Seite wohl alle ausfallen. Bei der Eintracht aus Frankfurt sind Timothy Chandler, Gonçalo Paciência und Carlos Salcedo als sichere Ausfälle zu nennen. Zudem werden wohl auch weiterhin Taleb Tawatha, Lucas Torro und Neuzugang Francisco Geraldes nicht mitwirken können. Im Spiel von Gladbach gegen Frankfurt bringt ein Tipp auf Heimsieg beste Wettquoten von 1,75. Wetten auf die Hessen werfen Quoten von bis zu 4,75 ab.

 

Key-Facts – Gladbach vs. Frankfurt Tipp

  • Gladbach hat saisonübergreifend die letzten fünf Heimspiele in der Bundesliga gewonnen
  • Frankfurt ist nach dem Auftaktsieg in der Bundesliga an den folgenden drei Spieltagen sieglos geblieben
  • Frankfurt hat keines der letzten drei Gastspiele im Borussia-Park verloren

 

Vieles spricht in dieser Partie für Gladbach – aber eben nicht alles! So zum Beispiel die letzten direkten Duellen. Denn von den letzten fünf direkten Begegnungen konnte Gladbach keine einzige gewinnen. Drei gingen an die Eintracht, davon eine im Elfmeterschießen im DFB Pokal, zwei weitere Male gab es ein Remis. Zu Hause hat Gladbach keines der letzten drei Spiele gegen Frankfurt siegreich gestalten können. Auf ein torloses Unentschieden folgte das erwähnte Aus im Pokal sowie in der letzten Saison eine 0:1-Heimpleite. Insofern muss man mit Wetten auf Gladbach trotz akzeptabler Quoten vorsichtig sein. Um das Risiko etwas zu minimieren empfehle ich im Spiel zwischen Gladbach und Frankfurt den Tipp darauf, dass die Fohlen mindestens zwei Tore erzielen. Die Wettquoten sind mit 1,70 ähnlich denen für Wetten auf Heimsieg. Allerdings ist das Risiko insoweit geringer, als das nur ein 1:0 für die Fohlen Wetten auf Heimsieg richtig und den Tipp auf mindestens zwei Gladbacher Tore falsch macht. Bei jedem anderen Sieg der Gladbacher und selbst jedem Unentschieden ab 2:2 oder sogar jeder Pleite ab 2:3 ist der Tipp auf Tore aber in jedem Fall richtig, während Wetten auf Heimsieg falsch sein können. In den letzten sieben Heimspielen in der Bundesliga schoss Gladbach immer mindestens zwei Tore.

Öffne das BetvicTOR zu den guten Quoten

Germany Gladbach – Frankfurt Germany Statistik Highlights