Enthält kommerzielle Inhalte

Gilles Simon – Sam Querrey, Tipp: 3:2 Simon – French Open 2018

Simon erneut mit Krimi vor heimischem Publikum?

Match: France Gilles SimonUnited States Sam Querrey[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Gilles Simon – Sam Querrey‘]
Tipp: Simon gewinnt 3:2[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Simon gewinnt 3:2′]
Datum: 30.05.2018[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’30.05.2018′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’ab 11:00′]ab 11:00 Uhr
Turnier: French Open 2018
Wettquote: 6.50* (Stand: 29.05.2018, 09:21) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’6.50′]
Wettanbieter: Bet365[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Bet365‚]
Einsatz: 2 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’2′]

Es gibt diese Spielertypen, bei denen ist Spannung, Drama und Action vorprogrammiert. Häufig sind es Spieler, die gerne von der Grundlinie lange Rallys gehen, keinen allzu starken Aufschlag besitzen und bei denen es somit viele Breaks zu sehen gibt. Vor allem auf Sand entwickeln sich dann lange und teilweise epische Matches, die noch viele Jahre in Erinnerung bleiben. Beispiele für solche Spieler gibt es einige. Einer der bekanntesten ist die ehemalige Nummer 1 Lleyton „Rusty“ Hewitt, der seine Karriere mittlerweile schon beendet hat. Auch ein Gael Monfils oder David Goffin sind bekannt dafür, lange und harte Matches zu absolvieren. In diesem Zuge muss ein Mann auf alle Fälle auch genannt werden – Gilles Simon.

Der Publikumsliebling der Franzosen ist vor allem bei den Heimturnieren sehr gefragt und seine Matches versprechen fast immer Drama. Bei den letzten sechs Turnieren in Roland Garros absolvierte der Dauerläufer insgesamt sieben Matches über fünf Sätze und gewann davon fünf. In diesem Jahr setzte er sich in Runde 1 in vier Sätzen gegen Nikoloz Basilashvili durch. Sein „obligatorisches“ Fünfsatz-Match steht also noch aus und in Runde 2 gegen Sam Querrey könnte es soweit sein. Wir können uns ein Match über die volle Distanz sehr gut vorstellen und vermuten, dass der Lokalmatador am Ende das bessere Ende für sich hat. Somit sind neben Wetten auf einen Sieg von Simon auch Risikotipps wie das genaue Ergebnis von 3:2 interessante Optionen. Die Begegnung wird am Mittwoch an der Seine ausgetragen und erst kurzfristig vom Veranstalter genauer terminiert. Wetten, ein Tipp auf Simon liefert den Wettgewinn?
 

Täglich Bonus-Guthaben bei Betfair während der French Open holen!
5€ Tennis Bonus bei Betfair zu den French Open

 

Formcheck Gilles Simon

Gilles Simon ist einer der beliebtesten Spieler – nicht nur beim französischen Publikum. Der Grund hierfür ist ganz einfach. Der mittlerweile 33-Jährige ist ein Kämpfer vor dem Herrn und ein absolutes Vorbild für junge Spieler in Sachen Trainingsfleiß. Simon hat noch nie über die großen Winner-Schläge verfügt und muss sich deshalb seine Siege meist hart erarbeiten. Er ist ein Dauerläufer an der Grundlinie, eine Ballmaschine und ein Konter-Spieler par excellence.

2018 war bislang noch nicht sein Jahr, doch rechtzeitig zum Heim-Grand Slam kommt er sich in Form bringen. In Lyon erreicht Simon das Finale und scheiterte dort nur ganz knapp an Dominic Thiem. In Runde 1 bezwang er Nikoloz Basilashvili in vier Sätzen und präsentierte sich in guter Verfassung. Damit stehen seine Chancen nicht schlecht, auch Sam Querrey zu besiegen und damit mal wieder in die dritte Runde einzuziehen. Die Nummer 65 der Welt würde sich dann wieder nah an die Top 50 heranschieben.

Formcheck Sam Querrey

Sam Querrey hat sich in den letzten Jahren in der Weltspitze stark verbessert. Der US-Boy überzeugt mit großer Konstanz und ist immer für eine Überraschung gut. Wenn er jedoch für eine Sache nicht bekannt ist, dann für sein besonderes Talent auf Sand. Querrey spielt typisch für einen Amerikaner am liebsten auf schnellen Belägen und seine harten und flachen Grundschläge sind auf der roten Asche bei weitem nicht so effektiv wie auf Rasen oder Hardcourt. Deshalb war der deutliche und souveräne Sieg in Runde 1 gegen seinen jungen Landsmann Frances Tiafoe auch eine kleine Überraschung.

Querrey war den Wettquoten nach zu urteilen in der Außenseiterrolle. Die Buchmacher sind hellhörig geworden und geben der Nummer 15 der Welt auch gegen Simon gute Chancen (etwa 50%). Jedoch muss sich Querrey darauf einstellen, dass ihn gegen den Franzosen ein ganz anderes Spiel mit deutlich längeren Rallys erwartet, was ihm dann wieder überhaupt nicht entgegenkommt. Sein Ziel muss es sein, beginnend mit seinem starken Aufschlag, die Ballwechsel kurz zu halten und dem Gegner seine Spielweise aufzuzwingen.
 

 

Gilles Simon – Sam Querrey, French Open – Tipp & Fazit

Welche Art Tennis zu spielen setzt sich durch? Schafft es Querrey sein druckvolles und offensives Spiel wie gegen Tiafoe durchzusetzen? Oder gelingt es Simon, den Amerikaner in lange Rallys zu verwickeln und dort dann seine Sicherheit und Laufstärke von der Grundlinie auszuspielen? Diese Frage wird am Mittwoch beantwortet. Es würde uns überraschen, wenn es bei dieser Partie einen klaren Sieger gibt. Viel eher ist, wie schon vor fünf Jahren bei den French Open, ein sehr knappes und enges Match zu erwarten, in dem es häufig hin und her geht.

 

Key-Facts – Gilles Simon vs. Sam Querrey

  • Simon ist bekannt für enge und lange Matches – vor allem zuhause in Frankreich
  • Das einzige Duell bei den French Open 2013 endete mit 3:2 für Simon
  • Insgesamt führt der Franzose mit 4:3 im direkten Vergleich

 

Die Wettquoten sind nicht umsonst sehr ausgeglichen gewählt und wir würden uns, wenn überhaupt, knapp auf einen Sieg von Gilles Simon festlegen. Den noch größeren Value vermuten wir aber bei einem Tipp auf das genaue Ergebnis von 3:2 für den Franzosen. Ein Sieg in drei Sätzen von Simon ist sehr selten, gegen Querrey kaum vorstellbar. Ein weiterer Fünfsatz-Krimi in der Karriere des Franzosen kündigt sich förmlich an und es würde uns nicht wundern, wenn dieser dann ein gutes Ende für den Lokalmatadoren nimmt. Wetten auf einen Tipp mit sehr hohen Wettquoten sind natürlich nur mit einem verhältnismäßig kleinem Einsatz zu empfehlen.