Fürth – Duisburg, Tipp: 1 – 06.05.2018

Kann sich Fürth endlich wieder auf seine Heimstärke verlassen?

/
Marco Caligiuri (Fürth)
Marco Caligiuri (Fürth) © GEPA pict

Spiel: Germany FürthGermany Duisburg
Tipp: 1
(Endergebnis: 2:2)
Datum: 06.05.2018
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Wettbewerb: 2. Bundesliga Deutschland
Wettquote: 1.95* (Stand: 05.05.2018, 08:49)
Wettanbieter: Tipico
Einsatz: 4 Units

Am 33. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga empfängt die SpVgg Greuther Fürth im Sportpark Ronhof Thomas Sommer den MSV Duisburg. Nach einer tollen Serie unter dem Trainer Damir Buric wächst in Fürth nun wieder die Abstiegsangst: Seit vier Runden konnte die SpVgg nicht mehr gewinnen und ist wieder auf Relegationsplatz 16 abgerutscht. Auch zu Hause warten die eigentlich so heimstarken Franken seit zwei Partien auf einen Sieg (0/1/1). Am letzten Wochenende gab es eine bittere 0:3-Niederlage auf St. Pauli. Da die eklatant auswärtsschwachen Kleeblätter am letzten Spieltag noch in Heidenheim antreten müssen, braucht die SpVgg nun dringend gegen die Zebras einen Dreier. Die Duisburger können nach dem 4:1-Heimsieg gegen Regensburg am letzten Spieltag für ein weiteres Jahr in der 2. Liga planen. Das Hinspiel ging schon mit 2:0 an den MSV. Es war Duisburgs erster Sieg gegen Fürth seit 2010. Einen Sieg bei den Franken holten die Zebras letztmals im November 2009. Nach 25 Begegnungen ist die Bilanz zwischen beiden Klubs mit je neun Siegen sowie sieben Remis ausgeglichen. Im Frankenland haben die Hausherren mit sieben Heimsiegen bei zwei Remis und drei Niederlagen die Nase vorne.

Sportwetten Steuer sparen & 5% mehr Gewinn einfahren!
Gebührenfrei bei Tipico wetten!

 

Formcheck Fürth

[pullquote align=“right“ cite=“Damir Buric“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir haben eine sehr schwere und intensive Woche hinter uns. Hatten viele Gespräche. Die Reaktion, die die Mannschaft diese Woche gezeigt hat, müssen wir auf dem Platz zeigen.“[/pullquote]

Mit 21 Punkten steht  Greuther Fürth immerhin noch auf Rang 6 der Rückrundentabelle. Ohne diese Serie und die Heimstärke wäre das Team längst abgestiegen. Mit 30 Punkten aus 16 Spielen ist Fürth das zweitstärkste Heimteam der Liga hinter Düsseldorf. Zu Hause gab es neun Siege und nur vier Pleiten. Außerdem kassierte man im eigenen Stadion nur 16 Gegentore, das ist der drittbeste Wert ligaweit. Auf diese Heimstärke kommt es nun wieder an. Das Team trainierte unter der Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Die Verantwortlichen wollen herausfinden, warum es die letzten Wochen nicht mehr lief und wie eine Leistung wie gegen Pauli zustande kommen konnte: Ist es der Kopf, ist es die Einstellung oder ein Verkennen der Situation? Die Fürther stellen mit 34 Treffern die schlechteste Offensive der Liga. In den jüngsten sechs Spielen reichte es nur zu einem Sieg. Fürths Sportdirektor Rachid Azzouzi war sechs Jahre Profi beim MSV (1989-1995), stieg mit Duisburg zweimal in die Bundesliga auf und zweimal wieder ab. Trainer Buric betonte vor dem Spiel, dass alle wüssten, wie wichtig dieses Spiel sei. Es gebe nur einen Weg. Gemeinsam eine gute Leistung zu zeigen, mit der Unterstützung der Fans. Es gehe nicht um einzelne Personalien, sondern nur um den Verein.

Formcheck Duisburg

[pullquote align=“left“ cite=“Ilia Gruev“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Vor der Saison wurde uns eine schwierige Spielzeit prophezeit. Besonders schön ist es deshalb, dass wir den Klassenerhalt bereits frühzeitig erreicht haben. Für Fürth geht es um alles. Sie werden mit aller Macht versuchen, die Punkte gegen uns einzufahren. Deshalb müssen wir die Spannung hochhalten.“[/pullquote]

Die Zebras haben ihr Saisonziel erreicht. Jetzt geht nicht mehr nur um die Ehre, sondern auch um viel Geld. Jeder bessere Tabellenplatz ist wichtig um höhere Einnahmen aus den Fernsehtöpfen zu erzielen. Mit dieser Motivation reist die Truppe von Coach Gruev nach Franken. Neun Mal ging Duisburg in dieser Saison mit einer weißen Weste vom Platz. Damit zählt MSV-Keeper Mark Flekken zu den Top-Torhütern der zweiten Liga. Allerdings kassierten die Zebras trotzdem schon 54 Gegentore. Das ist der schlechteste Wert der Liga. Mit 3.592,5 zurückgelegten Kilometern sind die Meidricher auch das laufschwächste Team der Liga. Duisburg holte 24 seiner 44 Punkte auswärts. Auf des Gegners Platz gab es schon sieben Siege und nur sechs Niederlagen. Damit steht der MSV auf Platz vier der Auswärtstabelle. Die letzten beiden Spiele gewannen die Zebras. Davor gab es eine Serie von sechs Spielen ohne Sieg, in denen es nur zu einem Remis reichte. Der MSV muss nur auf Keeper Mark Flekken und Tim Albutat verzichten.

 

Fürth – Duisburg, Tipp & Fazit – 06.05.2018

Gegen robuste Teams wie Duisburg tut sich Fürth schwer. Wenn Tugenden wie Zweikampfhärte, Leidenschaft, Geschlossenheit und Siegeswillen gefragt sind, haben die Kleeblätter in den letzten Wochen oft einiges vermissen lassen. Auch gegen Duisburg muss Fürth den Kampf annehmen. Auf der anderen Seite hat die SpVgg in dieser Saison schon oft bewiesen, dass sie mit Druck umgehen kann. Kann der MSV die Spannung hochhalten? Coach Gruev versprach, man werde nichts herschenken. Man wolle mit einer gewissen Balance aus Leichtigkeit und Seriosität auch in Fürth gewinnen. Beide Teams spielen mit 21 Punkten eine gute Rückserie und stehen auf den Plätzen sechs und sieben der Rückrundentabelle.

 

Key-Facts – Fürth vs. Duisburg

  • Die SpVgg konnte nur eines der letzten sechs Spiele gewinnen – seit vier Spielen ist Fürth ohne Sieg
  • Der MSV konnte die letzten zwei Spiele gewinnen – davor hatte man aus sechs Spielen nur einen Zähler geholt
  • Vor dem Hinspielsieg hatte Duisburg fünf Spiele lang nicht gegen Fürth gewinnen können

 

Für die Buchmacher gehen die Hausherren als recht klare Favoriten ins Spiel. Für einen Heimsieg der Kleeblätter gibt es bei Buchmacher Tipico Wettquoten von 1,95. Hier haben die Wettanbieter schon mit einberechnet, dass es für die Gäste eigentlich um Nichts mehr geht. Ein Remis zwischen SpVgg und MSV wird mit einer Quote von 3,70 belohnt. Für einen Auswärtserfolg der Zebras hat Tipico Wettquoten von 3,60 im Angebot. Der Gastgeber wird das Match mit bedeutend mehr Motivation und Kampfkraft angehen. Das „Gewinnen Müssen“ der Gastgeber und die Heimstärke dürften den Ausschlag geben. Zudem spricht die Bilanz in Fürth und der direkte Vergleich der letzten Jahre auch für die Buric-Elf. Wir setzen unseren Tipp somit auf einen Heimsieg von Fürth. Bei den angesprochenen Quoten von 1,95 sind Wetten auf den Tipp mit vier Units zu empfehlen.

 

 

Germany Fürth – Duisburg Germany Statistik Highlights